[U]mbau: Aus Alt macht 50% neu (Surly Crosscheck)

Registriert
14. August 2008
Reaktionspunkte
17.077
Ort
Im Wald trainieren!
Bike der Woche
Bike der Woche
Lange ist es her, dass ich an meinem Surly etwas geschraubt habe aber nun soll es endlich wieder so weit sein. Die Geschichte des Rades kann hier verfolgt werden. Ein Paar Videos zum Rad gibt es (wie bei mir üblich) auch noch. Das dort Gesagte trifft aber nach neuesten Erkenntnissen nicht mehr so zu. :D Als ich vor drei Tagen das erste Mal im Schnee unterwegs war und faktisch 0 Bremskraft hatte, dachte ich, dass ich hier noch etwas machen muss.

Ich habe schon einige Ideen, die ich hier kurz in Stichpunkten darstellen möchte:

  • Rahmen wird bei Zonenschein in Halle entlackt und passend zu Weihnachten in Candy Apple Red wieder neu lackiert
  • Surly Straggler Disk Gabel liegt schon hier (gleiche Geo wie die Crosscheck Gabel nur eben Disk)
  • es sollen wieder Bremsschalthebel montiert werden. Rahmenschalthebel ist zwar cool, trotzdem unbequem.
  • das Hinterrad könnte theoretisch bleiben (Hope Pro 3 Nabe auf H Plus Son Archetype Felge) aber ich bekomme noch eine Tairin S1 Nabe zum Testen und werde die dementsprechend neu einspeichen.

Hier meine Fragen:

- Gabel auch rot lackieren oder schwarz lassen? Ist eine neue Gabel.

Laufradsatz:

Ich werde vorn wieder einen Nabendynamo einspeichen, denn das Rad soll auch weiterhin das Rad bleiben, mit dem ich zur Arbeit fahre. Gibt es Felgen, die wie die Archetype, die für Felgenbremse geeignet sind, aber eine schwarze Felgenflanke haben?

Max. kann ich 42mm Reifen verbauen, wenn ich noch ein Schutzblech dran haben will. Wie breit muss die Felge sein, dass sie hier gut passt? Die H Plus Son ist außen 23mm breit. Wenn das sich mit 42mm ausgeht, dann ist die Felgensuche schon beendet.

Bremsen:

Da ich gern eine alte Sram Rival 10s Gruppe fahren möchte, werde ich vorn eine mechanische Scheibenbremse verbauen. Hinten kommt dann eine Mini-V dran. Gibt es bei den mechanischen mittlerweile eine bessere Bremse als die Avid BB7? Bei den Mini-Vs hat es bestimmt keine weitere Entwicklung gegeben.

Ansonsten bleiben die Teile dran, die schon dran sind. Vielleicht verkürze ich den Vorbau noch aber sonst passt das ja alles. :)

Was habe ich vor mit diesem Rad? In der Off-Season möchte ich gern ein paar Lost Places hier im Harz anfahren. So habe ich wenigstens ein Ziel und muss nicht dem Spruch "der Weg ist das Ziel" folgen.
 

Anzeige

Re: [U]mbau: Aus Alt macht 50% neu (Surly Crosscheck)
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Skautkurt

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Skautkurt

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Schöner Plan, bei meinem Cross-Check überlege ich mir auch ab und an einen Gabeltausch auf Disk.

- Gabel auch rot lackieren oder schwarz lassen? Ist eine neue Gabel.

Wenn schon lackieren, warum dann nicht auch die Gabel? Persönlich stören mich andersfarbige Gabeln immer etwas ;)

Bei den Bremsen gibt es von State mittlerweile interessant günstige Hybride. Wahrscheinlich halt auch umgelabeltes China-Zeug. Und muss halt aus den USA bestellt werden. Benutzt aber wenigstens Shimano-kompatible Pads. Als FM wird das auch etwas hässlich mit Adaptern auf IS - welches IIRC die Straggler-Gabel hat.
 
Lange ist es her, dass ich an meinem Surly etwas geschraubt habe aber nun soll es endlich wieder so weit sein. Die Geschichte des Rades kann hier verfolgt werden. Ein Paar Videos zum Rad gibt es (wie bei mir üblich) auch noch. Das dort Gesagte trifft aber nach neuesten Erkenntnissen nicht mehr so zu. :D Als ich vor drei Tagen das erste Mal im Schnee unterwegs war und faktisch 0 Bremskraft hatte, dachte ich, dass ich hier noch etwas machen muss.

Ich habe schon einige Ideen, die ich hier kurz in Stichpunkten darstellen möchte:

  • Rahmen wird bei Zonenschein in Halle entlackt und passend zu Weihnachten in Candy Apple Red wieder neu lackiert
  • Surly Straggler Disk Gabel liegt schon hier (gleiche Geo wie die Crosscheck Gabel nur eben Disk)
  • es sollen wieder Bremsschalthebel montiert werden. Rahmenschalthebel ist zwar cool, trotzdem unbequem.
  • das Hinterrad könnte theoretisch bleiben (Hope Pro 3 Nabe auf H Plus Son Archetype Felge) aber ich bekomme noch eine Tairin S1 Nabe zum Testen und werde die dementsprechend neu einspeichen.

Hier meine Fragen:

- Gabel auch rot lackieren oder schwarz lassen? Ist eine neue Gabel.

Laufradsatz:

Ich werde vorn wieder einen Nabendynamo einspeichen, denn das Rad soll auch weiterhin das Rad bleiben, mit dem ich zur Arbeit fahre. Gibt es Felgen, die wie die Archetype, die für Felgenbremse geeignet sind, aber eine schwarze Felgenflanke haben?

Max. kann ich 42mm Reifen verbauen, wenn ich noch ein Schutzblech dran haben will. Wie breit muss die Felge sein, dass sie hier gut passt? Die H Plus Son ist außen 23mm breit. Wenn das sich mit 42mm ausgeht, dann ist die Felgensuche schon beendet.

Bremsen:

Da ich gern eine alte Sram Rival 10s Gruppe fahren möchte, werde ich vorn eine mechanische Scheibenbremse verbauen. Hinten kommt dann eine Mini-V dran. Gibt es bei den mechanischen mittlerweile eine bessere Bremse als die Avid BB7? Bei den Mini-Vs hat es bestimmt keine weitere Entwicklung gegeben.

Ansonsten bleiben die Teile dran, die schon dran sind. Vielleicht verkürze ich den Vorbau noch aber sonst passt das ja alles. :)

Was habe ich vor mit diesem Rad? In der Off-Season möchte ich gern ein paar Lost Places hier im Harz anfahren. So habe ich wenigstens ein Ziel und muss nicht dem Spruch "der Weg ist das Ziel" folgen.
Trp Spyre mit druckstabilen Zügen von Jagewire wird auch oft unterschätzt und läuft sehr gut! Richtige Ausrichtung und Einstellung vorausgesetzt!
 
Lange ist es her, dass ich an meinem Surly etwas geschraubt habe aber nun soll es endlich wieder so weit sein. Die Geschichte des Rades kann hier verfolgt werden. Ein Paar Videos zum Rad gibt es (wie bei mir üblich) auch noch. Das dort Gesagte trifft aber nach neuesten Erkenntnissen nicht mehr so zu. :D Als ich vor drei Tagen das erste Mal im Schnee unterwegs war und faktisch 0 Bremskraft hatte, dachte ich, dass ich hier noch etwas machen muss.

Ich habe schon einige Ideen, die ich hier kurz in Stichpunkten darstellen möchte:

  • Rahmen wird bei Zonenschein in Halle entlackt und passend zu Weihnachten in Candy Apple Red wieder neu lackiert
  • Surly Straggler Disk Gabel liegt schon hier (gleiche Geo wie die Crosscheck Gabel nur eben Disk)
  • es sollen wieder Bremsschalthebel montiert werden. Rahmenschalthebel ist zwar cool, trotzdem unbequem.
  • das Hinterrad könnte theoretisch bleiben (Hope Pro 3 Nabe auf H Plus Son Archetype Felge) aber ich bekomme noch eine Tairin S1 Nabe zum Testen und werde die dementsprechend neu einspeichen.

Hier meine Fragen:

- Gabel auch rot lackieren oder schwarz lassen? Ist eine neue Gabel.

Laufradsatz:

Ich werde vorn wieder einen Nabendynamo einspeichen, denn das Rad soll auch weiterhin das Rad bleiben, mit dem ich zur Arbeit fahre. Gibt es Felgen, die wie die Archetype, die für Felgenbremse geeignet sind, aber eine schwarze Felgenflanke haben?

Max. kann ich 42mm Reifen verbauen, wenn ich noch ein Schutzblech dran haben will. Wie breit muss die Felge sein, dass sie hier gut passt? Die H Plus Son ist außen 23mm breit. Wenn das sich mit 42mm ausgeht, dann ist die Felgensuche schon beendet.

Bremsen:

Da ich gern eine alte Sram Rival 10s Gruppe fahren möchte, werde ich vorn eine mechanische Scheibenbremse verbauen. Hinten kommt dann eine Mini-V dran. Gibt es bei den mechanischen mittlerweile eine bessere Bremse als die Avid BB7? Bei den Mini-Vs hat es bestimmt keine weitere Entwicklung gegeben.

Ansonsten bleiben die Teile dran, die schon dran sind. Vielleicht verkürze ich den Vorbau noch aber sonst passt das ja alles. :)

Was habe ich vor mit diesem Rad? In der Off-Season möchte ich gern ein paar Lost Places hier im Harz anfahren. So habe ich wenigstens ein Ziel und muss nicht dem Spruch "der Weg ist das Ziel" folgen.
Mini-V TRP CX 8.4, druckfeste Hüllen und Shimano Zugeinsteller mit Schnellspannhebel ausprobiert?
Ich fahre ein Surly CC und ein Vortrieb CX mit dem Setup.

Falls Mini-V keine Option mehr ist:

Mechanische Sora Bremsen sind mir nach Promax R330 und TRP Spyre die liebsten. Wie sie zu deinen Hebeln passen, weiß ich nicht. Zu Claris 2000, den Sora 3500 3000, Tiagra 4600 und 105er 7000 passt das Zugeinholverhältnis recht gut.

Am schlimmsten war bei mir die BB7. Sie ist quasi kaum schleiffrei einzustellen, weil der Belag sich nie definiert zurückzieht (der Bremskolben ist in verschiedene Richtungen drehbar auf einer Kugel gelagert). Sie quietscht gern und regt die Gabel zu unangenehmen Vibrationen bei Nässe an. Ich habe einmal reklamiert, verschiedene Beläge und Scheiben ausprobiert und 2 Gabeln.
 
BB7 bin ich schon an diesem und diesem Rad gefahren und hatte keine Probleme.

Die TRP hatte ich auch und werde ich wohl hinten wieder verbauen. Leider muss ich da an das Schutzblech ran und einen kleinen Teil rausschneiden, weil es für den Zug zu hoch sitzt.

Was ich mit 0 Bremskraft meinte war, dass auf der Felgenflanke einen Haufen Schnee war und ich dadurch nicht zum stehen kam. Das ist durchaus selten, sodass hier eigentlich die Disk Gabel zu viel des Guten ist. Es ging seit 2011 auch ohne.

Ich bin tatsächlich gerade am Überlegen, ob ich das mit der Disk Gabel lasse. Die letzten Tage war es vollkommen ok mit der Bremskraft. So würde ich nur Rahmen und Gabel lackieren und eben ein neues HR einspeichen und natürlich eine Rennrad Gruppe mit Mini Vs verbauen.
 
BB7 bin ich schon an diesem und diesem Rad gefahren und hatte keine Probleme.

Die TRP hatte ich auch und werde ich wohl hinten wieder verbauen. Leider muss ich da an das Schutzblech ran und einen kleinen Teil rausschneiden, weil es für den Zug zu hoch sitzt.

Was ich mit 0 Bremskraft meinte war, dass auf der Felgenflanke einen Haufen Schnee war und ich dadurch nicht zum stehen kam. Das ist durchaus selten, sodass hier eigentlich die Disk Gabel zu viel des Guten ist. Es ging seit 2011 auch ohne.

Ich bin tatsächlich gerade am Überlegen, ob ich das mit der Disk Gabel lasse. Die letzten Tage war es vollkommen ok mit der Bremskraft. So würde ich nur Rahmen und Gabel lackieren und eben ein neues HR einspeichen und natürlich eine Rennrad Gruppe mit Mini Vs verbauen.
Die TRP Spyre mag ich wegen der einfachen und präzisen Einstellbarkeit und weil man mehr Distanz zu den Scheiben lassen kann. Das ist gut, wenn man häufig Laufräder wechselt und auch, wenn Scheiben nicht perfekt rund laufen. Die Bremskraft zur Handkraft ist geringer als bei anderen Bremsen.

Zur Mini-V:

Die TRP CX8.4 hat bei mir bei guten Bedingungen eine sehr gute Performance, in der Bremskraft besser als 160 mm Scheibenbremsen.

20230729_204432.jpg


Heute war ich mit der CX8.4 im Schnee unterwegs und die Bremse lief auch sehr gut.
Allerdings ist bei solchem Wetter der Verschleiß recht groß. Das ist der Grund, warum ich auch Diskräder habe.

20230408_183658.jpg
 
Ich hatte an meiner Stadtgurke eine BB5 und die war richtig gut.
Ich habe an meinen beiden Gravelrädern TRP Spyre, die sind mit Modifikation der Feder und guter Zughülle gut. BB5 war besser, gibt's leider nicht für FM.
 
Ich hatte an meiner Stadtgurke eine BB5 und die war richtig gut.
Ich habe an meinen beiden Gravelrädern TRP Spyre, die sind mit Modifikation der Feder und guter Zughülle gut. BB5 war besser, gibt's leider nicht für FM.
Die Promax R330 (Flatmount) hat zumindest die BB5 Beläge. Bei mir waren sie am silbernen Salsa verbaut. Das aktuelle Setup ist TRP Spyre vorn und Promax R330 hinten.

Die R330 ist robust, einfach einzustellen und eine komplette Wartung mit Zerlegen geht schnell und einfach von der Hand. Der innere Bremsbelag ist mit großem Inbus (5er ?) einstellbar. Und die Schraube/der Kolben ist zusätzlich mit Madenschraube gesichert. Ein selbstständiges Verstellen (bei Gerüttel), wie es bei der Spyre vorkommen kann, ist ausgeschlossen.

Dass ich mir für mein anderes Salsa die Sora Diskbremsen geholt habe, liegt daran, dass dieses auch als Reiserad eingesetzt werden soll und ich mir einbilde Hitze besser mit den Kühlkörpern an den Bremsbelägen abführen zu können. (Hier hatte ich sehr schlechte Erfahrungen mit der BB7 und möchte das nicht noch einmal erleben.).
Die Sora ist kräftiger als die Promax und spürbar kräftiger als die TRP Spyre. Den einzigen Nachteil, den es zu beiden anderen Bremse gibt, der innere Belag ist NICHT stufenlos einstellbar. Dank Steckachse ist das weniger problematisch. Jedoch nutze ich hier tendenziel die runderen Bremsscheiben aus meinen Pool. Die Bremsanlage ist so in Sachen Druckpunkt besser als die meisten hydraulischen Bremsen, die ich bisher in der Hand hatte (gut 2 Monate übergangsweise in einem Radladen gearbeitet).

Ein Nachsatz, zumindest für Shimano Postmountbremsen gibt es Adapter für Flatmountaufnahmen. Nur umgekehrt ist das nicht möglich.

Edit

Noch ein Hinweis zur TRP Spyre und Promax R330. Sie sind nicht mit Shimano Bremsscheiben mit dem schmalen Reibring kompatibel (R67 R64 ...). Ich fahre sie aktuell mit den breiteren R54er Scheiben.
 
Ich denke nicht, dass ich IS zu FM fahren werde. Sie BB7 war selbst am MTB richtig gut.


Heute bin ich vom normalen Weg von der Arbeit nach Hause abgewichen. Das war schön und bestätigt mich in meiner Entscheidung, dass Rad aufzurüsten. 10 Jahre alt und trotzdem gut.
 

Anhänge

  • IMG_8803.jpeg
    IMG_8803.jpeg
    322,8 KB · Aufrufe: 181
  • IMG_8804.jpeg
    IMG_8804.jpeg
    402,3 KB · Aufrufe: 182
Gabel ist ausgepackt. D.h. Es gibt kein zurück mehr. Ich habe über Kleinanzeigen eine BB7 S MTN organisiert. Ich werde also erst einmal alles so behalten wie bisher, nur, dass ich eben eine Disk Gabel fahren werde.

Sollte sich das als brauchbar darstellen, werde ich nur noch die Farbe ändern.

Candy Red hat es mir angetan.
 

Anhänge

  • IMG_8805.jpeg
    IMG_8805.jpeg
    377,5 KB · Aufrufe: 159
  • IMG_8806.jpeg
    IMG_8806.jpeg
    228,5 KB · Aufrufe: 104
Ich denke nicht, dass ich IS zu FM fahren werde. Sie BB7 war selbst am MTB richtig gut.


Heute bin ich vom normalen Weg von der Arbeit nach Hause abgewichen. Das war schön und bestätigt mich in meiner Entscheidung, dass Rad aufzurüsten. 10 Jahre alt und trotzdem gut.
Ist der Bremsbelag vorn falsch herum, nach vorn offen?

ich hatte wohl überlesen, dass du die Hebel mit MTB Übersetzung fährst.
 
Ist der Bremsbelag vorn falsch herum, nach vorn offen?

ich hatte wohl überlesen, dass du die Hebel mit MTB Übersetzung fährst.
Was meinst du mit falsch herum? Ich fahre derzeit und schon sehr lange die Cane Creek Hebel mit MTB Übersetzung. Da passen die derzeit montierten Deore V-Brakes sehr gut zu und ich muss das Schutzblech nicht einschneiden.

Ich habe gerade bei Zonenschein angefragt, ob ich das Entlacken und Lackieren dokumentieren kann. Das Ambiente bei denen ist sehr geil! Rock Musik im Hintergrund usw. das gefiel mir sehr, als ich vor Jahren mal da war. Leider ist die Bude bei der Flut 2017 abgesoffen und die CNC zerstört worden. Daher keine Räder mehr. :(
 
Gabel ist ausgepackt. D.h. Es gibt kein zurück mehr. Ich habe über Kleinanzeigen eine BB7 S MTN organisiert. Ich werde also erst einmal alles so behalten wie bisher, nur, dass ich eben eine Disk Gabel fahren werde.

Sollte sich das als brauchbar darstellen, werde ich nur noch die Farbe ändern.

Candy Red hat es mir angetan.


Ich finde die Gabelwahl suboptimal. Maximal 160er Scheiben sind wohl erlaubt. Solch eine Bremsanlage ist einer mit normaler V-Brake zu einem Großteil der Bedingungen unterlegen.

Ich hätte stattdessen bei Velotraum nach einem passendem Modell gefragt oder die neue Ritchey Adventure Stahlgabel gewählt. Eine größere Scheibe und Steckachse machen das Leben mit Disk angenehmer.

Was du vielleicht auch feststellen wirst, die Diskstarrgabeln sind etwas steifer.

PS

Ich habe zwei Surly CC Rahmen. Einer ist aufgebaut. Mein alter von 2007 müsste am Steuerrohr geschweißt werden. Auch habe ich einen Long Haul Trucker. Mit meinen Tektro RL-520 Hebeln und V-Brakes am alten CC und am LHT kam ich nie auf die Idee eine Disk zu verbauen.
 
Was meinst du mit falsch herum? Ich fahre derzeit und schon sehr lange die Cane Creek Hebel mit MTB Übersetzung. Da passen die derzeit montierten Deore V-Brakes sehr gut zu und ich muss das Schutzblech nicht einschneiden.

Ich habe gerade bei Zonenschein angefragt, ob ich das Entlacken und Lackieren dokumentieren kann. Das Ambiente bei denen ist sehr geil! Rock Musik im Hintergrund usw. das gefiel mir sehr, als ich vor Jahren mal da war. Leider ist die Bude bei der Flut 2017 abgesoffen und die CNC zerstört worden. Daher keine Räder mehr. :(

Die MTB Hebel finde ich auch sehr gut. (Die günstigeren Hebel von Tektro habe ich mit 2000er und 2010er Deore V-Brakes am Surly LHT und einem Stadtrad verbaut.) Ich hatte wohl nur überlesen, dass du sie nutzen willst.

Dein Cartridge Schuh der vorderen Bremse sieht so aus, als wenn er nach vorn offen ist. Oder täuscht das?
 
Ich habe gerade bei Zonenschein angefragt, ob ich das Entlacken und Lackieren dokumentieren kann. Das Ambiente bei denen ist sehr geil! Rock Musik im Hintergrund usw. das gefiel mir sehr, als ich vor Jahren mal da war. Leider ist die Bude bei der Flut 2017 abgesoffen und die CNC zerstört worden. Daher keine Räder mehr. :(
Zonenschein waren früher der absolute Traum
 
Zurück
Oben Unten