Umfrage: Welchen Powermeter fährst Du am MTB?

Welchen Powermeter fährst Du am MTB?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    490
Dabei seit
15. November 2004
Punkte für Reaktionen
147
Standort
#bw
Es ist schon sehr lustig wie einige hier Stages schön reden.

Ich war vor Jahren, als Stages auf den Markt kam, der ERSTE (TF....laaaaaaange Ausfuehrung), der die Genauigkeit und v.a. Messmethotik angezweifelt hatte und auch Recht behalten durfte.

In den letzten Jahren (220.000km und etlichen Radrennen 300-400) hatte ich selbst 6-8 PMs bzw habe immer noch 5 (4x SRM, 1xP2M) und hatte sehr viel Kontakt zu allen moeglichen Herstellern, teilweise auch nicht kaufbare von Profis und sonstige Shimano, Pioneer, Quarq, Stages, Rotor, InfoCrank und was es alles gibt.

Bei Stages stimmte noch nie irgend eine Zahl, bei vielen anderen Quarq und P2M altern aber auch die DMS und werden ueber die Jahre ungenauer, ist leider so.

Einseitige Systeme werden nie funktionieren, weil wir Menschen nicht symetrisch gebaut sind, sonst haette uns die Natur gar nicht erschaffen.
 
Dabei seit
20. April 2004
Punkte für Reaktionen
254
Recht hat er aber. Ich hatte auch drei Stück von denen und jeder hat etwas anderes gemessen. Man hätte auch raten können das wäre nicht ungenauer gewesen.

Das ist ungefähr so wie die HF Messung am Handgelenk bei Garmin. Es kommt einfach nichts brauchbares bei raus.

Ich hatte mich ja anfangs auch über meine tollen Wattwerte gefreut. Stutzig wurde ich als ich mir einen Tacx Neo kaufte und danach die erste Quarq Kurbel. So wurden aus 400W mal eben 330W.
 

Fieser-Kardinal

Biker im Auftrag des Herrn!
Dabei seit
1. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
450
Standort
Lkr Tübingen
Ich hab nun seit einer Weile einen P2M Spider am MTB. Funktioniert auch gut und die Watt Werte decken sich auch mit dem Kickr. Hatte mir noch überlegt, die Links/Rechts Verteilung zu aktivieren, aber glaube das ist nicht wirklich aussagekräftig.

In der Beschreibung zum P2M steht, dass hier z.B. die Druckphase Rechts + Zugphase Links dann Rechts zugeordnet wird und umgekehrt.

Würde aber bedeuten, dass der P2M auch immer eine Leistung auf beiden Seiten anzeigen wird, selbst wenn man einen Fuß ausgeklickt hat und nur einseitig tritt. Die Zugphase an der eingeklickten Seite wird dann der anderen Seite zugewiesen.

Mit der links/rechts Verteilung kann man an solchen Geräten also zwar erkennen, ob evtl. Kraft ungleichmässig eingeleitet wird. Eine echte Aussage ob dies auf der linken oder rechten Seite geschieht kann dann aber nicht zuverlässig ermittelt werden.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3.427
Ich hatte dazu bei P2M auch mal angerufen, der Techi meinte, das sei eine Spielerei die man nicht unbedingt braucht, solle ich daher nicht kaufen.
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Hannover
Fährt einer hier schon die neuen SRM-MTB-Pedale und kann hierzu was berichten?
(Man kann sich bei SRM nur vormerken lassen, weil SRM etwas im Rückstand mit der Produktion ist, aber ich weiß, dass etliche Leute die Pedale schon fahren. Da ich diese aber nicht persönlich kenne, will ich da nicht nachfragen)
 
Dabei seit
24. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
41
Hey ich stehe vor dem Kauf meines ersten PM inkl neuer Kurbel und würde mir vorher gern nochmal vielleicht den ein oder anderen Rat einholen/ Frage stellen.

Es soll ein P2M NGeco werden, nur das Modell es genau wird steht noch nicht zu 100% fest.
Zur Auswahl stehen die Varianten Raceface+Next SL G5 oder Rotor+Kapic Carbon. Die Auswahl auf diese beiden Modelle kommt daher, da ich aktuell noch Standard Kettenlinie fahre und das System in 1 bis max 2 Jahren auf das nächste Rad mit übernehmen möchte.

Kann man mit der Rotor-P2M Variante den OCP/OCA verändern oder muss die Kurbel genau mittig im System liegen bzw. kann man falls möglich den OCP/OCA auch ohne einen Rotor PM messen?

Über Tipps/Anregungen/Alternativen wäre ich sehr dankbar!

PS: Pedalmodelle sind nicht gewünscht
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
968
Standort
Hessen
War eine Weile nicht mehr da, aber das Sendungsbewusstsein, dass Stages so gar nicht funzt bleibt ja scheinbar bestehen (-;
Meine 3 sind daher kaputt, da es immer noch untereinander und zur HF konsistent ist. Für mich für mehrere Räder nachwievor die beste und in Summe günstigste Lösung, wenn man zB gebraucht Kurbelarme aufkauft. Und da ich nirgends mit Wattwerten rumposaunen möchte, ist es mir völlig Wurst, ob es absolut die korrekten Werte sind.
 
Dabei seit
15. November 2004
Punkte für Reaktionen
147
Standort
#bw
Dann kann man sich das Geld auch sparen, den Sinn davon nicht verstanden. Es ist dann noch nicht einmal ein besserer Tachoersatz, sondern einfach ein erfundenes Schätzeisen ohne Realität. Das Geld ist dann besser in Drogen und Puff angelegt. :) Ab und zu mal das Näschen pudern und den Kolben polieren lassen.

Erst kürzlich :-D

1111.jpg
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
1.111
Standort
Haltern am See
Dann kann man sich das Geld auch sparen, den Sinn davon nicht verstanden. Es ist dann noch nicht einmal ein besserer Tachoersatz, sondern einfach ein erfundenes Schätzeisen ohne Realität. Das Geld ist dann besser in Drogen und Puff angelegt. :) Ab und zu mal das Näschen pudern und den Kolben polieren lassen.

Erst kürzlich :-D

Anhang anzeigen 1100543
Ich halte Stages auch für Elektroschrott, aber in meinem Umfeld zeigen nahezu alle SRMs ebenfalls gerne Phantasiewerte an. Merkt man recht schnell, wenn man an verschiedenen Rädern welche verbaut hat. Ich hab aktuell drei P2Ms und einen Quarq Dzero montiert. Der Quarq schmeichelt mir und zeigt über alle Leistungsbereiche ca. 5% höhere Werte an. An einem Rennrad hab ich noch Assiomas: waren schon drei Mal in Italien zur Reparatur. Richtig zuverlässig ist die Technik von keinem Hersteller.
 

rd_nly

sober
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
582
Richtig zuverlässig ist die Technik von keinem Hersteller.
Psst, hier nicht das Geschäftsmodell von Zwift und Co. zerreden. Ein "guter" PM und etwas Phantasie bei der Gewichtsangabe und ab geht der Roller ;).

Nein, wer korrekte Absolutwerte haben will, der muss sein PM auch regelmäßig kalibrieren lassen. Ich habe knapp ein Dutzend PMs hier und keiner davon zeigt dasselbe an, wie ein anderer. Teilweise gibt es haarsträubende Abweichungen im zweistelligen Prozentbereich. Quarq, Favero, P2M, Cycleops, SRM...alles dabei, außer Stages, die habe ich lieber gleich weitergegeben. ;)
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
968
Standort
Hessen
Dann kann man sich das Geld auch sparen, den Sinn davon nicht verstanden. Es ist dann noch nicht einmal ein besserer Tachoersatz, sondern einfach ein erfundenes Schätzeisen ohne Realität. Das Geld ist dann besser in Drogen und Puff angelegt. :) Ab und zu mal das Näschen pudern und den Kolben polieren lassen.

Erst kürzlich :-D

Anhang anzeigen 1100543
du bist falsch abgebogen, so wird bei Facebook interagiert 8-)
aber da dir offenkundig Wert auf "Recht haben" liegt gepaart mit was du für wichtige Leute kennst, alles gut.

Warum Stages aber, wenn es auf mehreren Rädern konsistent funktioniert, die Tests (fahre alle ca 6 Wochen einen) passen und auch die Trainingsbereiche den Fortschritt bringen, kein gut genuges System sein sollte, wird nicht erwöhnt. Die Dinger habe ich seit Jahren im Einsatz, fass kein Ausfall und wenn innerhalb ein paar Tagen Ersatz da. Auch die "Abstände" in der Trainingsgruppe zu Quarq, SRM und Power2m passen seit langem. Vielleicht hatte ich Glück, hab aber nix zu motzen sonst wären die Dinger morgen ersetzt
Dass Wattgeprolle evtl. nicht klappt seis drum...

@rd_nly interessanter Punkt mit Zwift... kann mir ja nachwievor nicht vorstellen, warum man drinnen Fahrrad fahren sollte aber gerade bei manchen meiner Tria-Bekannten nimmt das teilweise quasi-religiöse Züge an... am Berg draußen fliegen sie dann doch meist hinten weg 8-)
 
Dabei seit
15. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
57
Stages am mtb getestet und mit kickr 4.0 abgeglichen passt . ? Lasst euch nicht von Hatern und Faker verarschen.?
 
Dabei seit
20. August 2017
Punkte für Reaktionen
16
Vergleich zwischen 3 Stages und einem SRM Kurbel PM(alle kalibriert) brachten keine signifikanten Unterschiede.
Gefahren an immer der gleichen Steigung(ohne Windeinfluss) mit gleicher Geschwindigkeit und gleicher Endzeit.
Fahre die PM´s seit Jahren und hatte bei Stages auch noch nie die immer wieder erwähnten "Spitzen"
ach ja, nicht eben erfolglose Pro Teams fahren mit Stages
Stand TDF 2019

Stages:
Team INEOS: Shimano Power Meters (official) / Stages LR (reality)
UAE TEAM EMIRATES: Stages Campagnolo
WANTY – GOBERT CYCLING TEAM: Stages LR
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
1.402
Ich bin zufrieden mit meinen PMs - drei unterschiedliche Hersteller!
Werden regelmäßig kallibriert, funzen alle einwandfrei, die Werte sind vergleichbar.
Ich weiß um die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Systeme und mache da auch keine Religion draus, wie viele andere hier.

Auf unserem Hobbyluschenniveau ist selbst ein einseitiger PM immer noch besser als nach Puls oder Gefühl zu trainieren. Viele vergessen hier, dass der Fortschritt nicht (alleine) durch einen auf das Watt genauen PM kommt, es sind immer noch die vielen Stunden im Sattel, die dich nach vorne bringen.

Also lasst euch nicht von irgendwelchen Superstars hier provozieren, geht BIKEN!
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
968
Standort
Hessen
das alles wird um neumodern zu bleiben "hater" bzw "wissenden" nicht überzeugen. Muss man ja auch gar nicht.
@Schwitte bitte ambitionierte Hobbylusche 8-) der Begriff wird absofort in mein Forumsvokabular übernommen, made my day
 

rd_nly

sober
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
582
Ich stelle mir trotzdem immer noch die Frage, warum ich die Lotterie mit einem Stages spielen sollte, wenn man mittlerweile zum selben Preis oder günstiger einen beidseitig messenden P2M bekommt, der zudem einfach problemloser ist? Nachweislich. Das hat nichts mit Religion oder Haten zu tun, das ist eine reine Vernunftentscheidung. Stages sind, nach all den Jahren voller Probleme, einfach keine Kaufempfehlung. Vielleicht wenn sie die Hälfte kosten würden.
 
Dabei seit
11. August 2010
Punkte für Reaktionen
1.146
Standort
Köln
Ich stelle mir trotzdem immer noch die Frage, warum ich die Lotterie mit einem Stages spielen sollte, wenn man mittlerweile zum selben Preis oder günstiger einen beidseitig messenden P2M bekommt, der zudem einfach problemloser ist? Nachweislich. Das hat nichts mit Religion oder Haten zu tun, das ist eine reine Vernunftentscheidung. Stages sind, nach all den Jahren voller Probleme, einfach keine Kaufempfehlung. Vielleicht wenn sie die Hälfte kosten würden.
Ist zum heutigen Zeitpunkt wahr. Würde mir auch keinen Stages mehr kaufen, obwohl ich mit beiden Geräten (RR und MTB) nie Probleme hatte. Aber vor 3 - 5 Jahren war Stages preislich einfach unschlagbar und P2M noch deutlich teurer. Wenn ich mir nochmal nen neuen PM kaufe, wirds ohne zu überlegen aber ein P2M.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
968
Standort
Hessen
Ich stelle mir trotzdem immer noch die Frage, warum ich die Lotterie mit einem Stages spielen sollte, wenn man mittlerweile zum selben Preis oder günstiger einen beidseitig messenden P2M bekommt, der zudem einfach problemloser ist? Nachweislich. Das hat nichts mit Religion oder Haten zu tun, das ist eine reine Vernunftentscheidung. Stages sind, nach all den Jahren voller Probleme, einfach keine Kaufempfehlung. Vielleicht wenn sie die Hälfte kosten würden.
volle Zustimmung. Bloß als ich die Dinger geschossen hatte (gebraucht) war außer SRM kaum was erprobt. Und da bei kleinen Fehlern Stages innerhalb ein paar Tage auf die neuen Modelle upgegradet hat, scheinen bei mir auch keine Kinderkrankheiten aufzutreten.
Habe aber noch eine Winterschlampe "ohne", da wäre ja Power2Max noch ein Weihnachtsgeschenk oder so 8-) oder die SRM Pedale, dann würde ich vermutlich vom Hocker fallen, wie disbalanciert ich reinstampfe
was wäre der günstigste beidseitige P2M für BB30?
 
Dabei seit
15. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
57
Ich stelle mir trotzdem immer noch die Frage, warum ich die Lotterie mit einem Stages spielen sollte, wenn man mittlerweile zum selben Preis oder günstiger einen beidseitig messenden P2M bekommt, der zudem einfach problemloser ist? Nachweislich. Das hat nichts mit Religion oder Haten zu tun, das ist eine reine Vernunftentscheidung. Stages sind, nach all den Jahren voller Probleme, einfach keine Kaufempfehlung. Vielleicht wenn sie die Hälfte kosten würden.
ersten misst er nicht beidseitig er misst am Spider. und ich mag es einfach nur den kurbelarm zu tauschen.
 
Oben