Warum ich mein letztes Rad bei Canyon gekauft habe...

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Jedem

    Jedem

    Dabei seit
    08/2016
    An der Castel Grey Scull Uni den Master of the Universe gemacht oder woher weißt du in wie weit der Rahmen geschädigt ist und/oder die Kunden ihre Fahrräder bewegen. Geh woanders trollen!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. haga67

    haga67

    Dabei seit
    09/2011
    You made my day :hüpf:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. freetourer

    freetourer Guest

    Dabei seit
    03/2006
    Hör doch endlich auf den Thread hier mit Deinem Bullshit zuzumüllen.

    Hier weiß doch jeder, dass Du zuanfangs einer derjenigen warst die am lautesten auf Canyon geschimpft haben. Nur weil Du danach die Hose voll hattest spielst Du hier den Wendehals und stellst teils absurde Behauptungen auf al'a Canyon würde sich User Daten geben lassen und entsprechend verklagen.
     
  5. Alter, was für ein Kraut rauchst Du eigentlich. Du bist echt nicht das schärfste Messer in der Schublade.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  6. Ach lass ihn doch, juckt eh keinen und ernst nimmt das auch keiner.

    Ich find´s mittlerweile zum totlachen...
     
  7. Ganz deiner Meinung. Finds super amüsant :-D
     
  8. stromb6

    stromb6 Freak

    Dabei seit
    01/2012
    Sowas kann dir eh nicht passieren da du scheinbar nur in der Gummizelle biken darfst ;-)
     
  9. :lol: bitte mehr davon. Das versüßt mir den Feierabend
     
  10. basti321

    basti321 Schnellste Maus von Mechico

    Dabei seit
    10/2010
    Wenn's nicht so traurig wahr wäre :heul:, ich würde mich wegschmeißen :lol:.

    :D :lol:.
    You really made my day :cool:.
     
  11. Habe jetzt hier nicht alles gelesen, aber wenn ich es richtig verstanden habe ist das Problem, dass Canyon keine Kettenstreben und/ oder Sitzstreben im Schadensfall einzeln austauscht sondern immer den ganzen Rahmen? Also mein Bruder hat ein Spectral AL 2016 und vor 3 Wochen einen Riss in der Sitzstrebe festgestellt. Er musste es zwar auch einschicken aber es wurde nur dieses Bauteil ausgetauscht.

    3 Wochen von der Schadensmeldung bis zu dem Zeitpunkt wo das Bike wieder auf dem Hof steht ist zwar nicht besonders schnell aber zu verschmerzen denke ich. Wie läuft so etwas bei den anderen Versendern wie bspw. YT oder Propain ab?
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. Wenn es ein Garantiefall ist, dann tauscht Canyon wohl je nach Fall die Strebe oder den ganzen Rahmen.

    Problematisch wird es, wenn man den Rahmen selbstverschuldet beschädigt (Sturz). Dann gibt es nur das offizielle Crashreplacement, wo man den Komplettrahmen zu einem "reduzierten" Preis kaufen kann. https://www.canyon.com/service/crashreplacement/
    Beispielsweise den Strive CF Rahmen:1. Jahr 1500€; 2. Jahr 2100€ ; 3. Jahr 2400€. Dazu kommen dann noch die Kosten für Versand und Montage. Der Austausch von Einzelteilen ist von Canyon nicht vorgesehen und wie hier im Thread belegt auch nicht gewünscht.

    Bei anderen Herstellern wie z.B. Radon oder YT kann man die Ketten-/Sitzstreben separat zu einem Preis von 200-300€ kaufen.

    Gruß xyzHero
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13. Beim TE war das Problem, dass durch Eigenverschulden die Kettenstrebe gerissen ist, und er eine neue als Ersatzteil kaufen wollte. Canyon hat dies abgelehnt, mit der Begründung, dass aus sicherheitsrelevanten Gründen ein Tausch der Strebe nicht vorgesehen ist und daher ein kompletter neuer Rahmen gekauft werden müsse.
    Die Aussage mit den "sicherheitsrelevanten Gründen" wurde von den Meisten hier als vorgeschobenes Argument / Ausrede für eine nicht vorgesehene/vorhandene ausreichende Ersatzteilversorgung gewertet.

    Interessant ist jetzt, dass Canyon bei dem o.g. (Gewährleistungs-?) Fall nur die Sitzstrebe und nicht den gesamten Rahmen ausgetauscht hat - ein Hinweis auf eine inzwischen verbesserte Ersatzteilversorgung?

    Wir wissen es nicht, weil das von Canyon versprochene Statement noch immer ausstehend ist.

    Drei Wochen sind noch vergleichsweise wenig - wenn grad Hochsaison ist, viel verkauft wird und viel kaputt geht, haben einige schon sehr viel länger gewartet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  14. Markus3110

    Markus3110 Spam Beantworter

    Dabei seit
    08/2004
    Ein Grund mehr nichts von denen zu kaufen. Wobei andere wahrscheinlich auch nicht besser sind. Deswegen am besten vor Ort bei einem Händler kaufen. Wenn was ist, kann man persönlich vorbei gehen und in solch einem Fall vielleicht für die Übergangszeit ein Leihrad bekommen.

    Dieses persönliche kostet halt ein bisschen mehr als bei Canyon bestellen, aber bei Problemen, hat man dann die A-Karte, es sei denn man wohnt in der "Nähe" von Canyon.
     
  15. zichl

    zichl

    Dabei seit
    01/2013
    Das ist aber selbst bei Händlern die absolute Ausnahme. Vor allem geben dir Händler sicher nur sehr ungern ein Enduro welches du dann 3 Wochen lang im Park quälst. Ich hatte bisher noch kein Händlererlebnis welches mich vom Versender kurieren konnte

    Gesendet von meinem E5823 mit Tapatalk
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. Markus3110

    Markus3110 Spam Beantworter

    Dabei seit
    08/2004
    Naja gut.....es geht ja nicht automatisch jeder in den Bike Park und fordert das Rad als wenn es kein morgen mehr gibt. Es gibt ja auch noch andere MTB´s neben Downhill und Bike Park.

    Ich persönlich habe vor Ort eigentlich immer sehr hilfsbereite Händler erlebt. Klar gibt es auch hier welche, die einem nix bringen.
     
  17. Ich arbeite bei Ben Händler.... Wir bieten keine leihräder an. Austauschdämpfer vllt noch aber sonst... möglichst schnelle Abwicklung mehr geht da selten
     
  18. Leihräder gibts nur für Kunden die nett sind
     
  19. Ich weiß ja nicht wo ihr her kommt aber da wo ich her komme gibt es 3 von 4 MTB Fachhändler die leihräder anbieten...
     
  20. Einem Kunden der ein defektes Bike bringt gibt doch kein Händer ein Leihrad, der macht dass doch nur auch noch kaputt.

    Ausserdem wo besteht die medizinische Notwendigkeit rund um die Uhr fahrradversorgt zu sein? Wer den kompletten Winter durchfährt hat meistens eh mind. 2 Ersatzräder Zuhause, soll er doch diese verwenden. Und dem armen Hecht der sein letztes Hemd gegeben hat um sich das Canyon leisten zu können kann man nur empfehlen arbeiten zu gehen - eventuell kann er sich beim nächsten Mal dann ein "gscheites" Bike kaufen, beim Händler um die Ecke der einem auch die Schuhe bindet und das Trinkflascherl auffüllt wenns sein muss.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. hometrails

    hometrails HomeTrails.de

    Dabei seit
    05/2012
    Du unterstellst Canyon keine gescheiten Räder zu haben. Morgen wirst du bestimmt verklagt. Ich würde Canyon mal ganz schnell in Schutz nehmen wenn ich du wäre.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  22. Also hier bietet kaum einer leihräder an.... Hannover ist jetzt auch nicht gerade für seine Berge bekannt.... ausser dem deister natürlich
     
  23. Jacoul

    Jacoul Mojo

    Dabei seit
    12/2014
    Arroganz ist keine Tugend... Niemand, der nicht arbeitet, kann sich ein 2k+ Fahrrad leisten.

    Es soll auch Leute geben, die ein Canyon kaufen, weil es gute Räder sind und sie fähig sind, sich selbst um ihr Rad zu kümmern.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  24. Hammer-Ali

    Hammer-Ali Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..

    Dabei seit
    11/2016
    Ich glaube mittlerweile nicht mehr an ein Statement von Canyon.
    Allerdings vermute ich daß Canyon zwischenzeitlich gescheckt hat daß Ersatzteilversorgung nach bisheriger Gutsherrenart nicht unbedingt rechtlich haltbar ist. Wurde hier im Fred ja auch oft genug thematisiert.
    Auf gut Deutsch, die eiern vermutlich momentan gerade selber ganz schön rum.
    Ist vermutlich auch firmenpolitisch das Klügste.
    Wenn Canyon jetzt sich hinstellt und sagen würde, sorry, ey, da haben wir wohl Mist gebaut, weil, ja, äh, weil wieso eigentlich?
    Ab da wird es nämlich vermutlich dünne. Denn der wahre Grund dürfte sein daß aus Fernost nur komplette Rahmen mit Schwinge geliefert wurden, und Canyon zu faul/geizig/dreist/clever war, um einzelne Rahmen/Schwinge/Kettenstreben zur geordneten Ersatzteilversorgung zu ordern.
     
  25. Canyon verkauft vor allem über den Preis und bietet jedem Kunden eine Finanzierung an - das lockt leider auch Leute die sich so ein Rad gar nicht leisten können. Es ist im Alltag dann leider so dass diese Leute die ein Produkt erworben haben welches eigentlich über ihren finanziellen Möglichkeiten liegt dass dadurch kompensieren indem sie übertrieben hohe Ansprüche an Produkteigenschaften und Service stellen und beim kleinsten Mangel auch am meisten Wirbel machen.
     
  26. In der Praxis hat doch mittlerweile fast jeder 1-2 ältere Räder Zuhause stehen oder zumindest einen Kollegen der einem eines leiht. Kostenlose Leihräder bringen für den Händler nur einen Rattenschwanz an Kosten und Haftungsfragen, sinnvoller wäre es den Serviceauftrag zügig durchzuführen oder einzelne Ersatzteile (Dämpfer, Stütze) aus der Werkstatt zur Verfügung zu stellen.