Was ist so toll Lenkertaschen, die einem das Steuerrohr vermackeln?

Anzeige

Re: Was ist so toll Lenkertaschen, die einem das Steuerrohr vermackeln?
Ich glaub ich habs - und es ist billig. Irgendwas sackartiges mit einfachen Neopren-Distanzstücken an den Lenker. Soweit nichts neues.
Nun muss ich nur verhindern, dass der Sack Kontakt zum Steuerrohr bekommt. Am Gabelkopf ist diese Loch für Lampenhalter, Schutzblech etc. Dort drehe ich beim Scheibenbremsrad eine Schraube rein - beim Randonneur mit Seitenzugbremse ist dort ja schon der Bremsbolzen. Nun spanne ich ich ein dünnes Kletterseil vom Lenker links vom Vorbau runter um die Schraube und rechts wieder zum Lenker hoch - es verläuft also V-förmig vor dem Steuerrohr und der Sack kann sich dort abstützen. Er scheuert ja nicht mal, weil er sich gemeinsam mit dem Seil beim Lenken dreht. Um ordentlich Spannung drauf zu bekommen, muss ich mal einen passenden Seemannsknoten raussuchen.
Morgen wird gebastelt. :)
:wut: Wie stehle ich Menschen, die mir helfen wollen, die Zeit
 
@DerBergschreck: Ich komme nochmal auf deine Lenkerdefekte zurück. Würde mich interessieren, was da der genaue Schaden war und welchen Grund das hatte. Danke!
Damals mit Klickfix hat sich das Drahtseil durch den Kunstoff gearbeitet und dann den Lenker angesägt. Dummerweise sieht man das von aussen nicht.
Offensichtlich kann man diese wabbelige Kunstoffschelle nicht fest genug anziehen, dass die Klemmkraft gross genug ist. Ich bin in der Zeit immer so um die 15-20.000 km im Jahr gefahren. Das war wohl zuviel fürs Klickfix.
 
Damals mit Klickfix hat sich das Drahtseil durch den Kunstoff gearbeitet und dann den Lenker angesägt. Dummerweise sieht man das von aussen nicht.
Offensichtlich kann man diese wabbelige Kunstoffschelle nicht fest genug anziehen, dass die Klemmkraft gross genug ist. Ich bin in der Zeit immer so um die 15-20.000 km im Jahr gefahren. Das war wohl zuviel fürs Klickfix.
Danke fürs erklären!
Da bin ich froh, dass ich letztlich nicht auf Klickfix gesetzt habe.
Auf mich hatte das Vario-Rack selbst mit 7 kg beladen einen guten Eindruck gemacht.
Aber das war halt nach lediglich 20 km auf meiner Hausrunde …
Nichts mag ich weniger als Komponenten die schleichend schlechter werden und dann wahrscheinlich im ungeeignetsten Moment versagen!

Die Idee mit dem Seil als leichtem Weg um Abrieb an Steuerrohr und Kabeln zu verhindern klingt gut. Mach bitte mal Bilder wenns fertig ist.
 
am MTB will ich nix am Lenker haben, schon weils Kacke ausschaut. Will aber auch nicht für jeden Schnappschuss an den Rucksack. Der perfekte Kompromiss für mich heisst Bauchgurt - für Handy, Gopro Akkus und Sonnenbrille völlig ausreichend😎
 
Damals mit Klickfix hat sich das Drahtseil durch den Kunstoff gearbeitet und dann den Lenker angesägt. Dummerweise sieht man das von aussen nicht.
Offensichtlich kann man diese wabbelige Kunstoffschelle nicht fest genug anziehen, dass die Klemmkraft gross genug ist. Ich bin in der Zeit immer so um die 15-20.000 km im Jahr gefahren. Das war wohl zuviel fürs Klickfix.
Ich nutze klickfix schon sehr lange und bin, bis auf die Optik, sehr angetan. Selbst mit bis zu ca. 4kg am Lenker und auf rauen schottischen Highlandtrails oder in den Alpen kein Problem damit gehabt. Werde das aber mal im Auge behalten und gelegentlich kontrollieren.
 
PS: Waren alles Alulenker, ich nehme an kein Carbon?
Gute Frage - dieser Punkt ist wichtig.
Die Kunststoffseile der Ortlieb QR Lenkertasche haben sich, nach ca. 7.000 km, hier im Lack leicht abgezeichnet, aber nicht mal annähernd reingesägt. Befestigung am Carbonlenker ist aber tabu.
qr-einschraenkungen.png
 
Ich glaub ich habs - und es ist billig. Irgendwas sackartiges mit einfachen Neopren-Distanzstücken an den Lenker. Soweit nichts neues.
Nun muss ich nur verhindern, dass der Sack Kontakt zum Steuerrohr bekommt. Am Gabelkopf ist diese Loch für Lampenhalter, Schutzblech etc. Dort drehe ich beim Scheibenbremsrad eine Schraube rein - beim Randonneur mit Seitenzugbremse ist dort ja schon der Bremsbolzen. Nun spanne ich ich ein dünnes Kletterseil vom Lenker links vom Vorbau runter um die Schraube und rechts wieder zum Lenker hoch - es verläuft also V-förmig vor dem Steuerrohr und der Sack kann sich dort abstützen. Er scheuert ja nicht mal, weil er sich gemeinsam mit dem Seil beim Lenken dreht. Um ordentlich Spannung drauf zu bekommen, muss ich mal einen passenden Seemannsknoten raussuchen.
Morgen wird gebastelt. :)
Dafür kannst du einen Mastwurf verwenden. Der klemmt sich selber und kann in kleinen Schritten gespannt werden.

Gruß
 
Ich glaub ich habs - und es ist billig. Irgendwas sackartiges mit einfachen Neopren-Distanzstücken an den Lenker. Soweit nichts neues.
Nun muss ich nur verhindern, dass der Sack Kontakt zum Steuerrohr bekommt. Am Gabelkopf ist diese Loch für Lampenhalter, Schutzblech etc. Dort drehe ich beim Scheibenbremsrad eine Schraube rein - beim Randonneur mit Seitenzugbremse ist dort ja schon der Bremsbolzen. Nun spanne ich ich ein dünnes Kletterseil vom Lenker links vom Vorbau runter um die Schraube und rechts wieder zum Lenker hoch - es verläuft also V-förmig vor dem Steuerrohr und der Sack kann sich dort abstützen. Er scheuert ja nicht mal, weil er sich gemeinsam mit dem Seil beim Lenken dreht. Um ordentlich Spannung drauf zu bekommen, muss ich mal einen passenden Seemannsknoten raussuchen.
Morgen wird gebastelt. :)
So ähnlich hab ich das auch schon erfolgreich gemacht:
Dyneema-Schnur mit 2 Schlaufen an den Enden gespannt von den Lowriderösen in Gabelmitte hoch zum Lenker, dort von vorne (Fahrtrichtung) über den Lenker und unter dem Vorbau verlegt. Läßt sich so schnell anbringen/abnehmen.
Die Schlaufen halten problemlos an den Schraubenköpfen, wichtig ist nur eine Schnur mit geringer Dehnung, daher Dyneema.
Die Umhüllung des Dyneema-Kerns der Schnur ist ziemlich schnell durchgerubbelt.
 
Was kostet und wiegt der Bügel denn? Und hast du mal ein Bild mit Tasche / mit deinem Rad?
Hallo, das Teil ist offiziell noch nicht auf der Homepage zu sehen. Ich habe das Foto gesehen und dachte mir nur einfach und genial und habe sie dann einfach angeschrieben. Gewicht weiß ich jetzt nicht und ich baue es jetzt auch nicht ab deswegen. Preis war 72€ inkl Versand nach Österreich.
Ein Foto morgen dann.

Das Teil heißt lt Rechnung
Lenkerhalterung SIXTYSIX
Lenkerhalterung aus Edelstahl für Lenkertaschen
 

Anhänge

  • IMG_2236.jpeg
    IMG_2236.jpeg
    178,5 KB · Aufrufe: 114
  • IMG_2237.jpeg
    IMG_2237.jpeg
    229 KB · Aufrufe: 113
Zuletzt bearbeitet:
Witzig, hab ich auf der Messe auch gesehen und dachte aus dem Augenwinkel, das ist sowas wie Jack the Rack und habs gar nicht weiter angeschaut. Cool.
 
Ich bin jetzt doch vor dem Konsumzwang eingeknickt und habe mir den "Jack the bike rack" gekauft. Für Rennlenker perfekt, weil dort die Züge gleich nach unten gehen. Stabil, sieht gut aus und bei ner Testfahrt mit 3 kg fand ich das Lenkverhalten unauffällig. Normale Speckrolle hängt ja auch schön tief und nicht so hoch wie die ganzen Klick-Wichs-Taschen. Habe ich gleich einen Träger für zwei Räder. Kostet er also nur noch die Hälfte!
 
Allerdings muss man darauf achten, dass nicht zu hoch gepackt wird, insbesondere wenn das Licht am Lenker montiert wird. Der Schatten fällt dann ungünstig, die Ausleuchtung wird schlechter.
Ansonsten finde ich den bikerack prima!
 
Allerdings muss man darauf achten, dass nicht zu hoch gepackt wird, insbesondere wenn das Licht am Lenker montiert wird. Der Schatten fällt dann ungünstig, die Ausleuchtung wird schlechter.
Ansonsten finde ich den bikerack prima!
Du sagst es. Ich habe ihn hier nur mehr rum liegen. Er geht mir zu wenig weit runter. Taschen liegen auf und kann man unter einem Navigationsgerät schlecht öffnen.
Und nach unten ist 20cm Luft zum Reifen. Verschenkter Platz.
 
Du sagst es. Ich habe ihn hier nur mehr rum liegen. Er geht mir zu wenig weit runter. Taschen liegen auf und kann man unter einem Navigationsgerät schlecht öffnen.
Und nach unten ist 20cm Luft zum Reifen. Verschenkter Platz.
Dabei muss man natürlich auch berücksichtigen, dass das von verschiedenen Faktoren abhängt, bei mir sind es keine 10 cm.
 
Zurück
Oben Unten