Welcher Vorbau mit Dämpfung?

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
3.273
Ort
Niederrhein
übrigens ist das ja auch ein thema mit vielen steilvorlagen für die jungs aus dem KTWR und ihren bumsierungsfaden

ich würde solche zotate dann einfach löschen :)
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte Reaktionen
1.780
Ort
Bad Aibling
Spaß im "Gelände" und schnelle Touren ohne schmerzende Flossen nach 100km+

Es ist wirklich komisch mit der Wahrnehmung .
Da hat @scylla schon Recht . Für Geschwindigkeitswahrnehmung brauchen wir Bezugspunkte .
Das kann ein andere Radfahrer sein , Schwingungen , Geräusche etc. .
Und beim Radfahren geht es um sehr geringe Unterschiede , meist nicht mehr als 5 km/h was für einen eine schnelle oder gammelige Tour ausmacht
Ich fahre derzeit ein Rad das extrem laufruhig ist und über Lenker/Band , Gabel und Stütze schon recht gut dämpft .
Dann sind da 42mm Reifen mit 2/2.2 Bar (ich wiege in etwa so viel wie du) .
Ehrlich , es kam mir vor als würde ich auf dem Asphalt kleben . Nur wenn ich mir danach mal die Strava Auswertung anschaue (am Rad sind keinerlei Anzeigen) bin ich entweder in meinem üblichen Zeitintervall bei den Segmenten oder überbiete meine PR's an guten Tagen .
Mein Speed hat sich also nicht geändert nur fege ich jetzt über Wald und Feldwege ohne dabei mit den Zähnen zu klappern .
Ein fluffiger Reifen hat auch den Vorteil im Gelände die Traktion ungemein zu erhöhen , das macht der Vorbau nicht .
Falsch ist es aber auf gar keinen Fall so etwas zu verwenden um sich zu entlasten .
 

ChuckSchnorres

Powdered Toast Man
Dabei seit
13. September 2012
Punkte Reaktionen
177
Ort
Mandelbachtal
Der YouTube Kanal ist auch darüberhinaus immer sehr informativ und gerade jetzt in Corona Zeiten gespickt mit sehr guten Interviews bekannter oder auch weniger bekannten Menschen und Firmen aus dem Rad-Universum.
 

RunningPumi

Powered by Vegemite
Dabei seit
13. März 2009
Punkte Reaktionen
171
Ort
50259 Pulheim
Es ist wirklich komisch mit der Wahrnehmung .
Da hat @scylla schon Recht . Für Geschwindigkeitswahrnehmung brauchen wir Bezugspunkte .
Das kann ein andere Radfahrer sein , Schwingungen , Geräusche etc. .
Und beim Radfahren geht es um sehr geringe Unterschiede , meist nicht mehr als 5 km/h was für einen eine schnelle oder gammelige Tour ausmacht
Ich fahre derzeit ein Rad das extrem laufruhig ist und über Lenker/Band , Gabel und Stütze schon recht gut dämpft .
Dann sind da 42mm Reifen mit 2/2.2 Bar (ich wiege in etwa so viel wie du) .
Ehrlich , es kam mir vor als würde ich auf dem Asphalt kleben . Nur wenn ich mir danach mal die Strava Auswertung anschaue (am Rad sind keinerlei Anzeigen) bin ich entweder in meinem üblichen Zeitintervall bei den Segmenten oder überbiete meine PR's an guten Tagen .
Mein Speed hat sich also nicht geändert nur fege ich jetzt über Wald und Feldwege ohne dabei mit den Zähnen zu klappern .
Ein fluffiger Reifen hat auch den Vorteil im Gelände die Traktion ungemein zu erhöhen , das macht der Vorbau nicht .
Falsch ist es aber auf gar keinen Fall so etwas zu verwenden um sich zu entlasten .

Ähnliches hat Jan Heine schon beschrieben, hier ein Link auf seine Blog-Veröffentlichung für alle, die des Englischen mächtig sind -> https://www.renehersecycles.com/myth-16-higher-tire-pressure-is-faster/
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
3.273
Ort
Niederrhein
je mehr die oberfläche sich von einer künstlichen oberfläche wie bspw einem radbahnbelag unterscheidet, desto weniger druck wird benötigt, um ein optimales abrollverhalten zu ermöglichen

hierbei geht es um die flexibilität der lauffläche und der seitenwand, um auf kleine oder größere hindernisse in der oberfläche des befahrenen untergrunds zu reagieren

damit die reifen diese niedrigeren drücke umsetzen können, müssen sie um so umfangreicher werden, je niedriger der druck ist
 

Polyphrast

Beckenrandschwimmer
Dabei seit
23. Januar 2007
Punkte Reaktionen
805
Ort
München
Bei den zwei Typen von enjoy your bike würde ich auch nicht bestellen. Hab meine direkt von redshift, war bis jetzt auch immer günstiger als hier zu kaufen. Musst du mal schauen wie es im Moment aussieht.
Ich hab noch ein Gutscheincode der schon seit drei Jahren funktioniert :D , vielleicht schaust du mal auf welchen Preis du da kommst. Code: Fvsp01
Ich würde ihn einfach kaufen und testen. Die Dinger bekommst du, falls notwendig, auch wieder sehr gut los.
Out of interest: von welchem EU Land versendet Redshift denn und welchen MwSt Satz verrechnen sie? Auf der Website steht dass bei einer EU Order die MwSt draufgeschlagen wird. Da ist das dann auch nicht mehr viel billiger als in DE gekauft (zb bei Enjoy oder 3sports). Es gibt für Erstbesteller gerade auch noch einen 10% discount beim Hersteller direkt: First10, aber selbst damit ist man bei 19% MwSt nur 5€ billiger als in DE bestellt...
Was spricht gegen eine Bestellung bei enjoy außer die Lobhudelei auf Open und 3T?
 
Oben