XX1 Alternativen - DIY

Dabei seit
22. März 2008
Punkte für Reaktionen
152
Standort
@Home
Hey hat jemand Erfahrungen mit einem kleinen auf dem 64er Lochkreis montierten Blatt am Fully?
Gibt es Probleme mit wippendem Hinterbau etc. weil die meisten Rahmen vom Kettenzug her ja auf das mittlere Blatt optimiert sind?
Sollte es mittlerweile zur Genüge Erfahrungswerte hier geben. Mir persönlich ist dahingehend noch keinerlei Beschwerde zu Ohren gekommen. Ich finde die einfach Alternative mit dem Blatt auf dem kleinen LK ohnehin sinnvoller da so die Kette nicht so schräg auf die größeren Ritzel zuläuft.
 

veraono

out of order
Dabei seit
20. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
389
Standort
Regensburg
Hey hat jemand Erfahrungen mit einem kleinen auf dem 64er Lochkreis montierten Blatt am Fully?
Gibt es Probleme mit wippendem Hinterbau etc. weil die meisten Rahmen vom Kettenzug her ja auf das mittlere Blatt optimiert sind?

Würde gern ein 28er Absolute Black auf einer SLX Kurbel fahren...
Über Erfahrungen wär ich sehr dankbar :)
Das mit dem wippenden Hinterbau hängt extrem von deinem Rahmenmodell ab und lässt sich so nicht beantworten. Wenn man sich überhaupt zu einer pauschale Aussage hinreißen lassen wollen würde, dann die, dass es meistens eher so ist, dass auf den kleinen Blättern i.d.R. der Pedalrückschlag stärker ist, der Kettenzug den Hinterbau dafür aber eher stabilisiert ("Antisquat").
Bei meinem SC-Nomad BJ 2007 merke ich mit einem 30 KB jedenfalls keinerlei negative Auswirkungen (und der Rahmen ist dafür bekannt, dass er mit z.B. angebastelten Hammerschmidt-Kurbeln, wg. des kleinen KB´s sehr unangenehm gehen soll).
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.576
Standort
Ramadorf
Hier gibt es doch bestimmt OneUp 42T User. Was für ein Distanzring gehört denn vors 42er bei dem Ritzel, wird der mitgeliefert oder ist es einer der Standarddistanzringe, die bei Kassetten zw. den Ritzeln sind?
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.576
Standort
Ramadorf
Besten Dank! :) Hätte ich gleich das Video geschaut wärs klar gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Püttlingen / Köllerbach
Hallo zusammen,
ich werde nun auch auf 1x10 umrüsten.

Kann man kurz und knapp beantworten welches Ritzel "besser" ist?
e*thirteen oder Wolftooth?
Kassette bleibt XT 11-36

was ich hier auf den vergangenen Seiten so lese, scheint ja das e*thirteen Probleme zu machen - korrekt?
Gibt es weitere Alternativen im gleichen Preisniveau die auch zügig bestellt werden können?

Vorne möchte ich eine X0-Kurbel mit absolute Black Narrow Wide mit 28t fahren. Hier gibts doch nichts weiteres zu beachten - oder?

Danke im Voraus und Viele Grüße
Patrick
 
Dabei seit
29. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
59
Standort
Innsbruck
Hallo zusammen,
ich werde nun auch auf 1x10 umrüsten.

Kann man kurz und knapp beantworten welches Ritzel "besser" ist?
e*thirteen oder Wolftooth?
Kassette bleibt XT 11-36

was ich hier auf den vergangenen Seiten so lese, scheint ja das e*thirteen Probleme zu machen - korrekt?
Gibt es weitere Alternativen im gleichen Preisniveau die auch zügig bestellt werden können?

Vorne möchte ich eine X0-Kurbel mit absolute Black Narrow Wide mit 28t fahren. Hier gibts doch nichts weiteres zu beachten - oder?

Danke im Voraus und Viele Grüße
Patrick
Wenn du noch ein paar Tage warten kannst gibt's von mir einen Erfahrungsbericht mit WT 42er GC und 30er Spiderless KB.
Hatte mir am 6. August (!) die Kassetten-Erweiterung von Absolute Black bestellt (auf der Homepage stand "in Stock"), am gleichen Tag per PayPal bezahlt. Daraufhin habe ich eine Mail von Marcin von AB erhalten, dass es mit dem Versand noch ein paar Tage dauern könnte, da die Ritzel-Pakete beim Anodisierer wären. Am 8. September habe ich dann die Bestellung storniert. :mad: Geld war sofort wieder auf dem PayPal-Konto. Ich möchte Marcin/AB echt soweit in Schutz nehmen, als dass er sehr bemüht zu sein scheint. Allerdings wirkt er auch leicht überfordert... Egal, am 12.9. um 2:00 Uhr bei Wolf Tooth bestellt, um 19:00 Uhr die Versandbestätigung erhalten: Yippie Ya Yeah, Schweinebacke! 8-) Jetzt bitte keine gravierenden Probleme beim Umbau und einen goldenen Herbst bitte.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
2.056
Eine Frage Zu meinem setup:
vermutlich xx1 Kurbel mit 28/30/32(??) kettenblatt, 10fach 11-36 XO schaltwerk , pc1070 Kasette.

würdet ihr eher die generell Lee Version mit mehreren große ritzeln oder einfach ein einzelnes 42 Ritzel bevorzugen?

bei so General Lee Versionen is mMN der Vorteil das kein so großer Sprung von 36 direkt auf 42 ist? Gibt's da alternativen und sind die (ich glaube 4 sind es) alle aus einem gefräst?

bei nur 42 Ritzel is halt der große Sprung und evtl sehr große Belastung auf Freilauf weil nur 1 kn belastet. Ein 17 er Ritzel brauche ich welches ich gegen 16/28 ersetze.
welche gibt's da, oder ist e Mirfe die Referenz?

vielen Dank für Input. Hab viele viele Seiten gelesen, bin aber eig mehr verwirrt als vorher.


gibts den keinen der einfach eine 10 fach 11-42 er Kasette anbietet? Wäre doch voll das gute Geschäft denk ich?
 
Dabei seit
14. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
15
der 36 42 sprung passt, da gibt s nichts zu meckern - bei 1 x 10 ist das rev. du kannst aber auch auf ein 40 gehen. nur wenn du dann ernst haft noch eine paar hügel hochkommen willst brauchst du kleiner 32. bau dir ein 42 mirfe rein und vorne ein 30kb. alles andere ist schweinzi teuer - da kannst gleich auf xx1 gehen. deine sorgen mit dem einen ritzelblatt und belastung auf den freilauf sind nicht wirklich so wild - deine kenttenlinie ist wesentlich wichtiger.


markus
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
Eine Frage Zu meinem setup:
vermutlich xx1 Kurbel mit 28/30/32(??) kettenblatt, 10fach 11-36 XO schaltwerk , pc1070 Kasette.

würdet ihr eher die generell Lee Version mit mehreren große ritzeln oder einfach ein einzelnes 42 Ritzel bevorzugen?

bei so General Lee Versionen is mMN der Vorteil das kein so großer Sprung von 36 direkt auf 42 ist? Gibt's da alternativen und sind die (ich glaube 4 sind es) alle aus einem gefräst?

bei nur 42 Ritzel is halt der große Sprung und evtl sehr große Belastung auf Freilauf weil nur 1 kn belastet. Ein 17 er Ritzel brauche ich welches ich gegen 16/28 ersetze.
welche gibt's da, oder ist e Mirfe die Referenz?

vielen Dank für Input. Hab viele viele Seiten gelesen, bin aber eig mehr verwirrt als vorher.


gibts den keinen der einfach eine 10 fach 11-42 er Kasette anbietet? Wäre doch voll das gute Geschäft denk ich?
Was wie gut funktioniert ist von Rahmen zu Rahmen unterschiedlich, daher gibts da keine allgemeingültige Aussage.
Die General Lee haben meines Wissens nach einen größeren Sprung aufs 42er Ritzel (35-42) als die Einzelritzel (36-42). Die Produkte selbst funktionieren an sich, aber siehe 1. Satz. General Lee ist aus einem Block gefertigt, da könnte ein Vorteil liegen, aber ich habe noch von keinem Defekt aufgrund des einzelnen 4Xer Ritzels gehört.
Die Aussage zwecks 17er Ritzel verstehe ich nicht, Tippfehler? Generell ists so, daß 16er Ritzel, welche oft das 15er bzw. 17er ersetzen, bearbeitet werden müssen (Ausnahmen gibts, z.B. bei One-up), damit ist der Sprung 13-16-19 anstatt 13-15-17-19.
Hier im Thread ist irgendwo ein tschechischer Anbieter verlinkt, der wohl eine komplette Kassette anbietet, aber ich find den Link grade nicht. Leonardi arbeitet wohl zZ auch an einer Lösung (bzw. hat diese schon auf dem Markt?).

Mein Favorit bleibt, da damals bei mir mit tadelloser Funktion und real eingesparten 360gr, 30/11-40 (On-One Ringmaster + Hope T-Rex auf 11-36 XT Kassette mit SLX S+ med cage Schaltwerk und XT Hebeln).
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
315
Standort
Schweiz
@rzOne20: General Lee hat m.W. 29-35-42. Der Sprung zum 42er nicht wirklich kleiner :confused:
Ich würde ein einzelnes 42er Ritzel kaufen. Hier findest du eine Übersicht als Einstieg: http://www.mtb-news.de/forum/t/uebersicht-diy-1x10-umbau.676175/
U.U. nicht mehr vollständig.
Wenn es ganz preiswert sein sollte, würde ich (!) ein 42er von mirfe oder sascha.ochmann (falls er noch welche macht) und zwei Narrow-Wide KBs (28er und 30er, beide LK64) von mirfe kaufen. Damit kannst du mit einer "alten" 3-fach Kurbel gut fahren. Vor allem wenn deine Kettenlinie aktuell eher etwas rechts liegt.
Unbedingt darauf achten, dass das 42er Ritzel auch mit SRAM Kassetten passt. mirfe hatte früher zwei Versionen (Shimano und SRAM). Aktuell weiss ich nicht mehr.

Etwas teurer aber u.U. schneller lieferbar ist die Kombi 42er + 16er von OneUp. Trotz 16er hast du mit der X0 Kassette laut OneUp einen grösseren Sprung, weil das 14er entfernt werden soll: http://row-oneup-components.myshopify.com//pages/slx-hg-81-and-xg-1080-cassette-special-instructions
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte für Reaktionen
0
Hallo liebe Mitglieder hier! :bier:
Dank Mirfe und den vielen Vorarbeiten von Euch konnte ich mein Haibike xduro SE so umbauen dass es hoffentlich in den Alpen nutzbar ist. Nach dem wie ich es einschätze ist eine bessere Bergtauglichkeit als 30t (104mm 4 Arm) Kettenblatt auf 42t Mirfe vor der 11-36 Shimano XT Kassette mit Aufwand um 150 Eur nicht möglich.
Daher hier meine Zusammenstellung:

Shimano XT Kassette
42t Mirfe
30t Octalink Kettenblatt 104mm

Werkzeug und Teile im Bild sind beigefügt.

Ebenso ein Bild nach Umbau.
Gesamtkosten waren grob 125 Euro. 17er Ritzel aus der XT-Kassette wird weggelassen.

Fahrtest steht noch aus. Tausend Dank nochmal für die Unterstützung an Mirfe!
Bei Fragen einfach melden!
Grüße, Marco
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg
 

Anhänge

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
2.056
Ah ok, danke für die vielen Hinweise!
da hab ich wohl was mit der jeweiligen zähneanzahl verwechselt ;-)
 

veraono

out of order
Dabei seit
20. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
389
Standort
Regensburg
Hat eig. jemand mittlerweile längere Erfahrungen mit 42Z und E-Bike?
Da wir bald mehr "Mitfahrer" im "Alltags-Familien-E-Bike-Gespann" haben werden brauche ich eine größere Bandbreite als bisher (38 und 11-34Z). Bislang hab ich ein Mirfe da nicht als Option gesehen wg. dem befürchteten Verschleiß (andererseits hat bei den Berichten hier am MTB das Aluritzel auch mindestens so lange wie die kleinen Ritzel der Kassette gehalten...), wenn also jemand was aus erster Hand berichten könnte wäre ich sehr dankbar!
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Veraono,
wenn du nicht in die Alpen willst und Angst vor 42t hast, probiers doch mit dem was standardmäßig geht: 30er Octalink Blatt mit 11-36 XT Kassette.
Übersetzung Berg:
Deine aktuelle Konfig 1,12
Beschriebene Konfig 0,88
Hast du den Bosch Antrieb?
Infos zur Haltbarkeit kann ich leider erst mit der Zeit liefern, was ich gerne tun werde. Hab dazu auch nichts vorher gefunden. Nur Versuch macht Kluch! :)
 

veraono

out of order
Dabei seit
20. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
389
Standort
Regensburg
Danke, nein nicht die Alpen, aber tgl. 100Hm mit 135kg Systemgewicht (Tendenz steigend) und "Nicht-Biker-Waden" die dazu nicht übermäßig schwitzen wollen. 30/11 wäre aus anderen Nutzungsgründen leider etwas wenig.
Und ja, es ist der "Alte" Bosch-Antrieb noch mit den großen Standart-Kettenblättern, ich weiß vor einiger Zeit hat hier schonmal jemand einen E-Bike-Umbau mit Mirfe-Ritzel gemacht, ich bin halt zurückhaltend wg. der immensen Schaltkräfte (Kette am Berg eig. immer auf Zug durch den Nachlauf vom Motor) und den bislang schon (erwartungsgemäß) recht hohen Verschleiß an Ketten/Kassetten.

Vielleicht greife ich doch (zum mit 50eur inkl. Vers. verhältnissmäßig teuren) Ebay- 41Z Stahlritzel, das sollte dann sogar länger halten als der Rest der Kassette (wenn´s 2 Kassetten überdauern würde wären die Mehr-Kosten akzeptabel).
 
Dabei seit
15. November 2008
Punkte für Reaktionen
3
Hallo veraono,
ich fahre nun seit Mai diesen Jahres mit E-Bike und 42er Mirfe, was nun wirklich funktioniert. Der Verschleiß hält sich in Grenzen, weil ich hauptsächlich bei uns hier an der Schwäbischen Alb fahre und auf das 42er relativ selten schalte.
Das 41er ebay Stahlritzel hat es gleich am Anfang verbogen, ich möchte Dir dringend davon abraten, es zu kaufen.
Mein Setup möchte ich hier aufschreiben, falls Du noch Fragen hast, kannst Du jederzeit auf mich zukommen:
Bike: 2013er Haibike Xduro AMT
Schalthebel: 2012er SRAM X9 2-/10-fach
Schaltwerk: bisher SRAM X9 Type 2, neu seit diesem Sommer SRAM X7 Type 2, jeweils Long Cage
Kassette: Shimano XT CS-M771-10 11-36 mit 16er XT Ritzel gedreht und Mirfe 42er
Kette: KMC X10-93 (musste verlängert werden)
Umwerfer: Shimano XT FD-M786 Direct Mount mit Platte vom Pedelec-Forum Nutzer "nicot", montiert mit 2 Ultegra Di2 Umwerferschellen SM-AD67L
Großes KB: FSA 44 Z., Kleines KB: Shimano Deore 32 Z.
Bosch Spider außen um 2,5mm abgedreht, um 2 KB montieren zu können

Die Kombination funktioniert mit ein wenig Einstellarbeit bestens!

Grüße,
fr
 

veraono

out of order
Dabei seit
20. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
389
Standort
Regensburg
@freeranger Vielen Dank für dein Feedback insbes. bzgl. dem Stahlritzel, dann lasse ich das lieber mal, bei uns werden die Belastungen vermutl. eher noch höher sein.
Aber wenn ich so darüber nachdenke: Der wesentliche Unterschied bei unserem Nutzungsprofil wird sein,
WENN es Bergauf geht, werden wir das 42Z Ritzel sicher hauptsächlich in Verwendung haben (tgl. 100hm, davon ~50hm mit c.a. 12% Steigung, Kinderanhänger + / Kindersitz, FahrerIN). Hab da meine Zweifel ob der Werkstoff Alu dem so gerecht wird und hab keine Lust ständig neue Alu 42Z Ritzel anzuschaffen, die den Preis einer kompletten Kassette (die auch 1x/Jahr anfällt) haben...
Mglw. verwerfe ich doch den Gedanken wieder.
 
Dabei seit
15. November 2008
Punkte für Reaktionen
3
@veraono
ich würde es einfach mal ausprobieren, zurückgebaut ist es ja schnell wieder, und die 37,50€ incl. Versand sind ja noch bezahlbar!?

@marco
hast Du den Bosch Spider eigentlich bearbeiten müssen, um ein 30T Kettenblatt anbringen zu können?
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte für Reaktionen
0
@freeranger: Bisher ist nichts bearbeitet und es ist nichts "offensichtlich" im Weg. Einstellung und Schaltvorgang funktioniert im Leermodus. Auf der Strecke testen kann ich erst die nächsten Tage. Hab eine Grippe abbekommen. :-(
 
Oben