Zeigt her eure "FREERIDE HARDTAILS" - Teil 3

Viego

free the ride
Dabei seit
15. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Leipzig
Der inzwischen geupdatete Stand meines Banshee Paradox. Da die Reverb leider schon rumzickt, wird die wohl auch bald getauscht werden. Neu/erneuert sind:
  • Reset Innenlager
  • Sram XX1 Kurbeln
  • Ergon Griffe
  • Maxxis Minion DHR2 3C/Minion SS
  • Sram Centerline Bremsscheiben
  • Crank Brother Mallet DH
Das Poster über dem Planet X :cool:

und dein Banshee ist einfach nur gut!:bier:
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte für Reaktionen
194
@froride ich bin mir sicher, dass es Gründe für so viele verschiedene Rennräder gibt, aber kannst du mir diese kurz erklären (Aussenstehende würde ja auch nicht verstehen, warum ich ein Enduro, ein Downhiller und ein Dirtrad brauche)?
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.804
Standort
Würzburg
Also das weiße Canyon hatte einen Unfall und wird nicht mehr auf der Straße gefahren, weil der Rahmen wahrscheinlich Schäden im Carbon hat. Aber ich nutze es noch auf der Rolle zum Indoortraining. Das schwarze Canyon ist der Nachfolger und wird gefahren wenn es trocken draußen ist. Das grüne PlanetX hat Schutzbleche und ist mein Schlechtwettertrainingsrad, Alltagsrad und Trainingsrad für Kurzstrecken bist 50km. Das habe ich angeschafft, um den Carbonrenner etwas zu schonen, der hat im ersten Jahr schon über 12T km drauf gekriegt.

 

Soulist

Kick Starter
Dabei seit
28. September 2012
Punkte für Reaktionen
345
ich bin mir sicher, dass es Gründe für so viele verschiedene Rennräder gibt, aber kannst du mir diese kurz erklären (Aussenstehende würde ja auch nicht verstehen, warum ich ein Enduro, ein Downhiller und ein Dirtrad brauche)?
Antwort:
Die korrekte Anzahl an Bikes die man besitzen sollte berechnet sich nach der Formel x+1, wobei x die Menge der Räder darstellt die man im Moment besitzt! :D
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte für Reaktionen
194
Das ist allerdings ein Satz und kein Axiom, der geneigte Leser beweist ihn leicht über den Nutzen von Feinabstimmung auf Anforderungsgebiete (Hinweis: Man zeige zuerst, dass auf MTB operierende Radfahrer technikverliebt und/oder materialistisch sind). Deswegen war er mir in seiner Gültigkeit für die Menge MTB auch offensichtlich, aber die allgemeinere Aussage, auch auf Rennräder bezogen, musste mir noch dargelegt werden.
 
Dabei seit
28. März 2012
Punkte für Reaktionen
354
Standort
Kiel
Mal eben eine frage, meint ihr 2,9 kilo ist für ein freeride Ht rahmen (steel) zu schwer ?

möchte mir evtl. das Ragley kaufen... kein bock mehr zu warten auf das Last oder das Liteville H3....

 

rmfausi

Mitglied
Dabei seit
10. August 2008
Punkte für Reaktionen
191
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Mein CT hat mit leichtem Acros Steuersatz 2,6kg ich bin es eine ganze Zeit als Singlespeeder gefahren. Was solls ist halt ein geiles Spassrad. An den Laufrädern ist Gewicht optimieren mMn. sinnvoller. Gruß rmfausi
 
Dabei seit
25. September 2010
Punkte für Reaktionen
912
Standort
Hannover
2,9Kg sind robust und durchaus normal, um die Haltbarkeit gehts ja auch irgendwo. Hast du gerade kein anderes Rad oder einfach nur mangelnde Geduld? ;) Das Last würde ich dem Ragley persönlich weiterhin vorziehen, trotz Wartezeit.
 
Dabei seit
28. März 2012
Punkte für Reaktionen
354
Standort
Kiel
Definitiv Mangelnde Geduld :D und nix anderes vorhanden...
Die sache beim last ist halt auch, das (wenn es ausgeliefert wird) das Ibc erstmal überschwemmt wird mit bildern von dem Last...
und so ein Ragley sieht man nicht so Oft ;)
 

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.804
Standort
Würzburg
Für jemanden dem Gewicht egal ist, sind 2,9kg okay. Deine Frage zeigt, dass du nicht so einer zu sein scheinst. ;)
 
Dabei seit
28. März 2012
Punkte für Reaktionen
354
Standort
Kiel
Eigentlich ist mir das gewicht egal, grade beim Rahmen :) mein Shan wog ja auch 2,6 ;)

evtl. bestell ich es mir nachher, den schick ist es ja und 29 so wie 650b+ passt auch :daumen:
 

N.F.R

Hühnerknubbel
Dabei seit
7. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
236
Hab kurz nicht kapiert worum es hier jetzt eigentlich geht. Gewicht bin und her, kaufen, verkaufen usw.
Aber dank Mitglieds Post wurde ich an meine ignoreliste erinnert.
Ein Hoch auf Selbige
:bier:
 
Dabei seit
6. September 2007
Punkte für Reaktionen
963
Standort
Trier
Passt zwar nicht so ganz hier rein (vielleicht verschiebt es ja auch einer) ich versuche es trotzdem mal!

Ich hab irgendwie mal Lust auf ein HT, leider hab ich von den Rädern null Plan.
Ich suche nen schicken Rahmen, auch gebraucht, auch verranzt folgendes sollte er können:

- 26"
- 135mmx12mm Achse hinten
- für ca. 160mm Gabel
- 2,5er Reifen
- flacher LW
- steiler SW
- 73mm Tretlager
- keine unsummen kosten
- M-L keine Ahnung bin 180cm, SL ca. 83cm glaub ich

Hab noch so viele Sachen zu Hause liegen wäre nett wenn ihr mir vielleicht einen Tip geben könntet.
 

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
17.549
Standort
zwischen 01 und 03
ich zitiere mich aus dem tech-Thread :
rahmen, die von grund auf auf 26" ausgelegt sind, schränken schon wieder ziemlich ein. da haste das stanton slackline (das gibts m. E. auch in titan) und das ns surge. in 650b ist die auswahl schier unendlich: BTR, ns eccentric, stanton switchback, commencal meta, usw usw.
135x12 gibts m. e. nur beim hornet (sag wenn ich falsch liege) aber es gibt adapterhülsen und -achsen von 135x10 auf x12, z. b. von reverse. Ich hab auch eine in meinem Surge.
 
Oben