240exp mit Pacenti Felgen probleme

Dabei seit
11. September 2007
Punkte Reaktionen
57
Ort
Ludwigshöhe
Hallo,
Bin grad dabei meinen neuen Lrs einzuspeichen und steh wie ein depp vorm Berg.
Hier erst mal die Komponenten
240exp boost Naben 28 Loch straitpull
Sapim cx-ray Speichen
Pacenti PI30-END 28 Loch

So und nun zu meinem Problem am Hinterrad, ich bekomme es nur so eingefädelt das immer das Ventil in einer Speichenkreuzung liegt. Habt ihr noch eine Idee, oder geht die Kombination einfach nicht anders?

Grüße Lorenz
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
439
?? Die Straighpull-Naben geben doch die Richtung der Speichen vor. Steck doch alle Speichen mal in die Nabe und drehe dann die Felge passend…
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
439
Ah, ok, gibt ja „linke“ und „rechte“ Felgen bei den richtungsweisend gebohrten Felgen… das könnte das Problem sein, wenn DT-Felgen und Pancenti unterschiedlich sind… hmm, muss ich mal drüber nachdenken…

Aber wenn es so ist, würden die ja nur ein Loch Versatz zur Idealposition haben. Ich denken das Ventil wäre immer noch ganz gut zugänglich (wenn auch nicht ideal). Oder sehe ich das falsch? 🤔
 
Dabei seit
11. September 2007
Punkte Reaktionen
57
Ort
Ludwigshöhe
Das siehst du schon richtig, fänd ich aber sehr schade bei so viel Geld.
Ich probiere morgen noch mal, eventuell bin ich heute einfach zu blöd gewesen
 
Dabei seit
29. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
1.504
Ort
Randberlin / Erkner
Mag vielleicht wie ne doofe Frage erscheinen, aber: Die Felgen sind Asymetrisch - hast du das Offset immer auf der richtigen Seite? VR und HR sind zueinander spiegelverkehrt. Da es am VR passt, sollte es am HR auch möglich sein...
VG
Hexe
 
Dabei seit
11. September 2007
Punkte Reaktionen
57
Ort
Ludwigshöhe
Vorderrad hab ich noch nicht probiert, bin zu sehr am Hinterrad verzweifelt.
Felge sollte ich eigentlich richtig eingespeicht haben, quasi die lange Seite der Asymmetrie zum Freilaufkörper
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
2.102
Hallo,
Bin grad dabei meinen neuen Lrs einzuspeichen und steh wie ein depp vorm Berg.
Hier erst mal die Komponenten
240exp boost Naben 28 Loch straitpull
Sapim cx-ray Speichen
Pacenti PI30-END 28 Loch

So und nun zu meinem Problem am Hinterrad, ich bekomme es nur so eingefädelt das immer das Ventil in einer Speichenkreuzung liegt. Habt ihr noch eine Idee, oder geht die Kombination einfach nicht anders?

Grüße Lorenz
Es muss nur die erste Speiche richtig eingelegt sein, dann folgt der Rest automatisch richtig. Wenn du das Laufrad auf dem Schoß hast.... Nabe mit Freilauf nach oben, Felge mit Offset nach unten. Die erste Speiche kommt dann vom freilaufseitigen Flansch und führt in die Bohrung links neben dem Ventilloch. Die Position der Speiche im Flansch ist dann auf ungefähr 10Uhr. Falls das für das Verständnis noch relevant sein sollte. Und schon kann gar nichts mehr schief gehen. Viel Spass
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
439
Die erste Speiche kommt dann vom freilaufseitigen Flansch und führt in die Bohrung links neben dem Ventilloch

Meines Wissen passt das für die ganz große Mehrheit der Felgen auf dem Markt, das entspricht dann diesem Muster:
Screenshot - 15.01.2022 , 10_35_40.png



Es gibt aber wohl eben auch vereinzelt Felgen, bei denen die Löcher jeweils genau zur andern Flanschseite zeigt. Dort muss man dann ein weiteres Speichenloch vom Ventil aus gesehen versetzen.
In der Kombination mit der Straightpullnabe kann ich mir dann gut vorstellen, dass man dann eben das Ventilloch nicht in die 'Idealposition' bekommt.

@Lorenz M. : mach doch mal ein Foto entsprechend dem oberen, wo man die Richtung der Bohrungen erkennen kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. September 2007
Punkte Reaktionen
57
Ort
Ludwigshöhe
So ich hab mal ein Bild gemacht

So wäre es wenn ich links neben dem Ventilloch anfange
 

Anhänge

  • IMG_20220115_114157.jpg
    IMG_20220115_114157.jpg
    356,1 KB · Aufrufe: 35
  • IMG_20220115_113836.jpg
    IMG_20220115_113836.jpg
    267,7 KB · Aufrufe: 39

-Robert-

Machen ist wie Wollen. Nur krasser.
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.753
Ort
Dortmund
So ich hab mal ein Bild gemacht

So wäre es wenn ich links neben dem Ventilloch anfange
Vielleicht habe ich einen Knoten im Kopf, aber das ist doch okay? Dass die größere Bohrung am Felgenboden quasi "zur anderen Seite" geneigt ist wie die Speiche ist dir schon klar? Damit du mit einem (kopfseitigen) Nippenspanner "gerade" an den Kopf kommst...

Code:
\           (gedachte Verlängerung Speiche)
 \
| \    |
--------    (Felgenboden - Bohrung nach links versetzt)
\___\__/    (Felge außen - Bohrung nach rechts versetzt)
     \
      \
       \    (Speiche)
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
439
Hey, passt doch. Damit ist die Felge doch ‚normal‘ und genau so wie die in meinem Post. Sollte also klappen. Ich habe auch eine DT 28L Straightpull Nabe, da ist es genau so eingespeicht…
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. September 2007
Punkte Reaktionen
57
Ort
Ludwigshöhe
Vielleicht habe ich einen Knoten im Kopf, aber das ist doch okay? Dass die größere Bohrung am Felgenboden quasi "zur anderen Seite" geneigt ist wie die Speiche ist dir schon klar? Damit du mit einem (kopfseitigen) Nippenspanner "gerade" an den Kopf kommst...

Code:
\           (gedachte Verlängerung Speiche)
 \
| \    |
--------    (Felgenboden - Bohrung nach links versetzt)
\___\__/    (Felge außen - Bohrung nach rechts versetzt)
     \
      \
       \    (Speiche)
Ich glaube du hast recht, dann hatte ich gestern einfach ein Knick in der Optik und zusätzlich einen Denkfehler

Danke
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
439
Vielleicht habe ich einen Knoten im Kopf, aber das ist doch okay?

Genau so ist es. Bei dieser Art von Felgen liegen die Bohrungen innen auf einer Ebene, folglich sind sie dann außen versetzt. Es gibt aber eben auch welche, bei denen sind die Bohrungen innen versetzt und außen in einer Ebene… dann muss man genau anders herum denken…. Wenn man sich nicht sicher ist: Am besten schaut man mit einigem Abstand von außen in die Bohrungen und bringt Innen- und Außenbohrung in eine Flucht (konzentrische Kreise), damit kann man dann ganz gut erkennen auf welche Seite die Speiche gehört…
 
Oben Unten