AC Gelenksprengung Tossy 3

dbf

Dabei seit
25. November 2012
Punkte Reaktionen
12
war heute beim zweiten Arzt, hat einen guten Ruf hat und auch noch Sportmediziner ist.
Er meine von der OP her wurde bei mir alles richtig gemacht. Er selber hat es auch öfters, dass das Schlüsselbein nach der OP hochsteht.
Er meinte ebenfalls, abwarten ob es Probleme macht und frühestens in einem Jahr wenn überhaupt unters messer. Er meinte ebenfalls das weitere OP´s sehr kompliziert sind und auch die Aussicht auf Erfolg ganz unterschiedlich ist.

Habe früher auch schon mit solchen bänder trainiert aber mit griffen statt schlingen... ist da ein unterschied? find den preis fürs original produkt ne frechheit. noname gibts für 15 €
 
Zuletzt bearbeitet:

morph027

Blutgruppe MTB positiv
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.157
Ort
Leipzig
Hatte vorher auch erst so ein einfaches TRX Teil mit Griffen...aber ich hab da schon die ein oder andere Übung, die damit einfach nicht ging. Hab auch lang gehadert, aber das Teil dann doch gekauft. Aber auch nur, weil ich damit in der Physio so gute Erfahrungen gemacht habe.
 
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte Reaktionen
1
Die Bänder sind echt top, bin total zufrieden damit.

Schwimmen is bei mir nicht da ich nie schwimmen gelernt habe :)
Aber bei uns gibts auch kaum Wasser sondern nur Berge :D
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.893
Ort
Bornheim
Hatte vorher auch erst so ein einfaches TRX Teil mit Griffen...aber ich hab da schon die ein oder andere Übung, die damit einfach nicht ging. Hab auch lang gehadert, aber das Teil dann doch gekauft. Aber auch nur, weil ich damit in der Physio so gute Erfahrungen gemacht habe.
Ich finde ja die mit Umlenkrolle sinnvoll da ein ungleiches belasten sich gleich zeigt...
 

morph027

Blutgruppe MTB positiv
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.157
Ort
Leipzig
Jip. Fand ich an dem einfachen auch Mist. Der Liegestütz in dem war total einfach, in dem gerollten war nur die Position ohne Ausführung schon doppelt so anstrengend.
 

dbf

Dabei seit
25. November 2012
Punkte Reaktionen
12
Steht in manchen Situationen hoch und ist teilweise beweglich. ... In manchen Positionen ist es fest.

Ist ne echt nervige Verletzung.

Ist es bei dir wieder hoch gekommen oder war es nach der op schon so?
 
Dabei seit
4. Januar 2017
Punkte Reaktionen
7
Ort
Darmstadt
Ist ca. 2 Monate nach der OP wieder hochgekommen, habe mich allerdings 100 % an die Vorgaben des Artztes und der Physio gehalten. Bin heute noch mal beim Doc. Mal sehen was der dazu sagt.

Achja und ich wurde mit dem Dogbone-Verfahen (Tightrope) zusammengeflickt.

Update: Für alle die das gleiche Problem haben.

Laut Doc ist das fast schon normal, das der Knochen wieder hoch kommt, ist auch nix gerissen. Liegt an den fehlenden, zurückgegangenen Muskeln. Also ist das Fazit:

Nicht verrück machen lassen, beim Doc checken lassen und nicht ungeduldig werden. Fast 80 % der Genesung hängen von einem selbst und dem anschließenden Muskelaufbau ab.

Liebe Grüße und gute Besserung allen "Leidensgenossen"
 
Zuletzt bearbeitet:

dbf

Dabei seit
25. November 2012
Punkte Reaktionen
12
Sry da hätte der Arzt mit: "es war einmal" anfangen müssen!

Tatsache es ist nicht gut verheilt! An dem Schlüsselbein ist kein Muskel der es nach unten zieht!
Wie weit steht es denn hoch?

Mein Arzt hat gesagt es ist etwas Glücksache ob das SB gut anhielt. ... Wir hatten halt pech.... Aber als fast normal würde ich es nicht einstufen. Sonst macht ja die op kein sinn....

Tschuldigung falls ich das jetzt zu pessimistisch sehe...Und dir deine euphorie genommen hab
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Januar 2017
Punkte Reaktionen
7
Ort
Darmstadt
Mach dir kein Kopp, die Euphorie ist mir schon lange vergangen :D

mir wurde das so erklärt: Bei mir steht das Schlüsselbein bei gewissen Stelllungen hoch und ist auch nach unten beweglich. Das wird normalerweise vom Deltoid Muskel nach unten gezogen. Der ist auch abgerissen und dehalb etwas .. nennen wir es mal verkümmert. Das Röntgenbild zeigt, das sonst alles dort ist wo es hin soll, nur dieser und andere Muskeln machen noch nicht ihren Dienst. Naja, im Moment bleibt mir auch nichts anderes übrig, als dem Arzt zu vertrauen, wenn der sagt, das alles gut ist. Drehe ich bei hängendem Arm die Handfläche nach vorne, steht alles so wie es soll. Trotzdem fehlt einem echt was, mit dem man einen Vergleich hat. Ich denke da liegt das Hauptproblem, da jede Schulter anders reagiert, gibt es keine Referenzwerte, so das man zu schnell nervös, oder auch berechtigt skeptisch wird.

http://www.physiotherapiewenzel.de/WP/wp-content/uploads/2014/03/Schulter.jpg

Was spricht denn dein Röntgenbild? Wie sieht es denn bei dir, bzw. euch allen mit der Beweglichkeit aus? Bist ein paar Tage früher dran als ich. Bei mir ist alles bis 90° kein Problem, vor dem Körper nach oben, bis 160° , seitlich ist bei besagten 90° Ende. Nach hinten so wie beim gesunden Arm.

Liebe Grüße und Gute Besserung
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte Reaktionen
100
Ort
Ludwigsburg
Hallo zusammen bin der neue :D

Komme aus dem Raum LB / S und bin 31.
Und melde mich auch im Tossy 3 Club :I

Hab hier schon allerhand gelesen über die Methoden die ihr beschrieben habt ... z.B nur 1 Woche verband ?:O

Also Oster Sonntag 16.4.17 abgestiegen hab danach gleich festgestellt das an der Schulter was raus drückt ( starker Schmerz ).
Dann gleich in die Klinik die haben dann Tossy3 ( Klaviertasten Phänomen) festgestellt. Also am 18.4.17 Di in die Sportklinik Markgröningen dem ein oder anderen sagt auch ORTEMA etwas sind sehr bekannt im Profi Sport Bereich.
Der Oberarzt hätte mich gleich am 19.4.17 Mi operiert wurde dann aber 21.4.17 Fr. eingesetzt wurde eine Hackenplatte mit 3 Schrauben die Bizeps sehne vom Schulterdach wurde auch gleich etwas versetzt da bekannt ist das es hier Probleme mit der Heckenplatte geben kann. Die Verbindung von Schlüsselbein zum Schulterdach wurde genäht wobei die Bänder nach unten finden sich selbst und wachsen selbst zusammen, dann 2 Tage stationär mit Schmerzmittelpump ( intravenös). Jetzt habe ich die zweite Woche nach der OP hinter mir und habe alle Tabletten abgesetzt ( 7st. Am Tag davon 4 sehr starke Schmerzmittel - Tilidin ).

Seither trage ich einen Gilchrist verband den ich 6 Wochen tragen soll, bekomme gerade 2-3 mal die Woche Physio fürs erste 18 Einheiten was dann kommt weiß ich nicht. Nach diesen 6 Wochen darf ich anfangen meinen Arm Aktiv zu bewegen aber nicht über 90 grad. Selbst nach den 6 Wochen soll ich so lang die Platte drin ist den Verband beim schlafen tragen weil man ja im Schlaf denn arm über 90 grad strecken könnte was ja nicht sein darf. Nach insgesamt 12 Wochen kommt die Platte wieder raus und ich darf anfangen mein Arm auch über Kopf zu strecken.
So sieht es gerade aus ... Komplikationen gab es seither nicht und bin mit der OP, Ablauf und der Klinik sehr zufrieden ...

Deshalb verstehe ich nicht warum hier manche schon nach 1 oder 2 Wochen Ihren Arm bewegen ....
Ich darf mein Arm ja auch nicht bewegen/belasten weil die Bizeps Sehne verlegt wurde...

Gruß Sebi
 
Dabei seit
6. Juli 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
@Sebi186 Wilkommen im Club ;)
Ich habe zwar nix pragmatisches beizutragen, wünsche Dir aber mal alles Gute. Und... lieber nix übereilen, "Gut Ding will Weile haben" oder so ähnlich...s wird schon. Ich hätte mich allerdings im Nachhinein auch für die "Platte" entscheiden sollen, bin aber den "tight rope" Weg eingeschlagen, Fazit: Längung der Sehnen, die Schulter ist schepp, das Schlüsselbein hat 2cm Hochstand und der Titan-Schrott bleibt in der Schulter und drückt oft beim Rucksack tragen. Naja was solls, "Lebbe geht weider"
 
Dabei seit
8. Mai 2017
Punkte Reaktionen
0
Hi Zusammen,
Alles gute an die leidenden.

Ich hatte damals 2 Monate nach der OP so eine moderne Armschlinge und durfte den Arm nicht bewegen.
Ab und an Krankengymnastik war auch dabei - ist aber schon ein paar Jahre her - so genau weiß ich das nicht mehr.

Jetzt nach 4 Jahren habe ich so gut wie keine Beschwerden mehr. Die Haut der Schulter ist Taub und die es fühlt sich so an als ob man die Stellen fühlt an denen die Bänder geflickt wurden. Bewegunstechnisch hab ich keine Einschränkungen und das Schlüsselbein sitzt wo es soll denk ich.

Grüße und gute Besserung
 
Dabei seit
7. Mai 2017
Punkte Reaktionen
100
Ort
Ludwigsburg
Tach

Bin jetzt in Woche 3 nach der OP , wo die Narbe ist fühlt es sich etwas taub an hoffe das wird noch ...
In Woche 3 hat mein Physio gesagt ich soll mein Arm aus der Schlinge nehmen und einfach etwas pendeln lassen und leichte Übungen machen so das nicht alles einschläft ..

Gruß
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
2
irgendwo in diesem Threat stehe ich bereits....:heul:

Hatte 4-2015 (vor 2 Jahren) meinen Abgang bom Bike. Tight rope als erstes, dann 5 Wochen später Hakenplatte, da sich diese wieder lösten. Leider habe ich immer noch Probleme. Die Beweglichkeit ist voll da, aber es knackt halt in der Schulter und ich habe teilweise muskelschmerzen. Meine Vermutung ist, das ich die Schulter zu früh bewegte. Daher mein Rat: Geduld !! Bei vielen Gelenken (und sicher auch bei der Schulter) ist frühes bewegen wohl sinnvoll. Aber da die Bänder Zeit zum Verwachsen brauchen und da kaum Muskeln zum stabilisieren vorhanden sind (zumindest sagen das meine Ärzte und mein befreundeter Physio) ist das scheinbar sehr wichtig. Ich komme im Prinzip klar, aber so wie vorher wird das vermutlich nie mehr was...:wut:
 
Dabei seit
12. April 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Fr/Ka
Stelle mich Mal vor:
10.6., Samstag Abgang im Bikepark. Schürfwunden und Hubbel, keinerlei Schmerz vermutlich durch Schock.
Röntgen im Krankenhaus vor Ort. Diagnose anscheinende AC-Gelenksprengung, Tossy 3. Hatte ein leichtes Protektoren Shirt und leichten Helm mit Kinnbügel. Das Shirt ist gerissen, hat aber mindestens viel Haut gerettet, wenn nicht mehr. Hochstand ist sehr deutlich, alle Bänder durch.
Heute dann Vorstellung in der Unfallchirurgie. Ist Rockwood 4, OP ist aber erst nach Heilung der Schürfwunden möglich, geplant für den 20.6., also nach 10 Tagen. Ich hoffe, das klappt. Wird wohl tight rope.
Ich habe bisher nur gelesen und gehört, dass nur innerhalb von zwei Wochen Chancen bestehen, dass die Bänder wieder zusammen wachsen. Hat dazu jemand konkreteres?
 
Dabei seit
12. April 2007
Punkte Reaktionen
16
Ort
Fr/Ka
Ne, den habe ich zwar plus Gildrich, soll/muss ihn aber nur tragen, wenn er wegen der Schmerzen hilft. Bin aber in Schonhaltung fast Beschwerdefrei.
Vermute Mal, da eh alle Bänder durch sind, ist es egal.
Ich soll einfach auf den Schmerz hören und das dann meiden.
 
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte Reaktionen
558
Ich hatte letztes Jahr nen soliden rockwood 5 mit ca. 30mm hochstand und würde heute primär versuchen, das ganze konservativ zu machen. Meine Erfahrung mit Dog Bone tight rope waren weniger positiv. Weiterhin halte ich trotz eigener op im minimalinvasiven Stil es heute für besser, das ganze richtig eröffnen zu lassen, die Narben sind zwar äußerlich größer aber es wird nicht so viel rumgestochert. Bei nem rw3 oder rw4 würde ich schauen dass ich es mit physio ausheile, die op kann ich nicht empfehlen...
 
Dabei seit
2. Januar 2015
Punkte Reaktionen
6
Stelle mich Mal vor:
10.6., Samstag Abgang im Bikepark. Schürfwunden und Hubbel, keinerlei Schmerz vermutlich durch Schock.
Röntgen im Krankenhaus vor Ort. Diagnose anscheinende AC-Gelenksprengung, Tossy 3. Hatte ein leichtes Protektoren Shirt und leichten Helm mit Kinnbügel. Das Shirt ist gerissen, hat aber mindestens viel Haut gerettet, wenn nicht mehr. Hochstand ist sehr deutlich, alle Bänder durch.
Heute dann Vorstellung in der Unfallchirurgie. Ist Rockwood 4, OP ist aber erst nach Heilung der Schürfwunden möglich, geplant für den 20.6., also nach 10 Tagen. Ich hoffe, das klappt. Wird wohl tight rope.
Ich habe bisher nur gelesen und gehört, dass nur innerhalb von zwei Wochen Chancen bestehen, dass die Bänder wieder zusammen wachsen. Hat dazu jemand konkreteres?

Hallo zusammen,

Ich kann mich an die History, den Ort sowie Datum von SportyBen anschliesen. :/ Hatte jedoch von Ortema die Safety Jacket an.

Bei mir wird bereits am 14.6 tight rope installiert. Aktuell kann ich den Arm bis 90grad bewegen und habe mit Tapes keine Schmerzen.

Morgen bin ich zur Voruntersuchung im Krankehaus und werde den Arzt mit einigen Fragen die auch hier aufgekommen sind, konfrontieren.
 
Oben