• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

automatische sattelstütze? top/flop?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

löösns

v/o bröckli, jüngens,...
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
0
hab gerade im november bike den bericht über die automatischen sattelstützen gelesen... waren alle als SUPER befunden worden... die ganze sache wird sehr gepriesen... ich weiss nicht so recht. irgendwie klingts praktisch, so einen bürosessel versteller unterm allerwertesten zu haben. nicht um sekunden zu sparen, sonder einfach um auf tour nicht absteigen zu müssen resp. um auch vor kürzeren abfahrten die stütze absenken zu können, wo ich heute eher mal denke, nö, lohnt sich nicht um anzuhalten und abzusteigen...
was haltet ihr davon? lohnt sich das geld und das mehrgewicht und genügen 75mm absenkung auch für ganz kniffliges?
 
D

dubbel

Guest
bei 17,5 cm würde ich mit mir reden lassen,
aber so finde ich es nur albern bzw. überteuert.
 

EmJay

Ride On!
Dabei seit
16. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
256
Standort
Heusweiler
Dinge die die Welt nicht braucht...

Ich warte auf den ersten Überrollbügel...
 

DH-Ralli

Stolzer Papa
Dabei seit
6. November 2004
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Landkreis München
Habe den Artikel auch gelesen.

Meine Meinung: teuer, schwer und häßlich.

Den Nutzen kann ich schwer beurteilen, aber ich vermute hinter dem Artikel lediglich eine Werbekampagne.
 

Alex de Large

steel is real
Dabei seit
6. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Düsseltal
Gabs da in den 90igern nicht mal so Federn, die an Sattelstütze und Sitzrohr befestigt worden sind? Beim Einfahren der Sattelstütze spannte sich die Feder. Beim Lösen der sollte die Feder die Sattelstütze wieder in die ursprüngliche Position bringen (theoretisch).

Kostete seinerzeit so um die 9,99 DM.

Die in der Bike vorgestellten Teile kosten das 40 bis 50 fache und taugen genauso wenig. Für alle die ihr Bike mit noch einem unnützen Hebelchen zumüllen möchten aber sicherlich kaufenswert.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
hässliches zeugs

auch sicher zu nichts nutze!


das mit den hebeln ist langsam auch schon ganz schön heftig.
gabellockout, dämpfer, schalthebel, bremshebel, sattelstützhebel, ...usw.

bäh
 

US.

Dabei seit
12. April 2006
Punkte für Reaktionen
435
Standort
Kreis Tübingen
...und in zwei Jahren fahrt ihr alle damit rum :lol:

So wie heute mit Scheibenbremsen, Federgabel, Heckfederung, 27 Gängen, Plattformdämpfer, Gabelverstellung mit Remote, verstellbaren Vorbauten, etc pp.

Im Ernst:
Gewünscht habe ich mir so etwas schon oft an steilen anspruchsvollen Abfahrten, die aber zu kurz sind, um extra abzusteigen und die Stütze reinzudrehen.

Wenn das auf Knopfdruck in Sitzen erledigt werden könnte; warum nicht?

Ist dann eurer Meinung nach auch ein Schnellspanner am Sitzrohr Teufelszeug?

Gruß, Uwe
 

checkb

Because flat sucks
Dabei seit
17. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
150
Standort
MTBeinöde
Und wo ist überhaupt das Problem die Sattelstütze ohne abzusteigen einzufahren
Das Problem ist das Teil nach der kurzen heftigen Abfahrt wieder auszufahren, was heisst anhalten. Ick würde mir so ein Teil wünschen, leider gibt es so ein Ding nicht für meine Karre.
 

lelebebbel

wieder dabei
Dabei seit
6. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
19
Standort
Kanada
Ich finds gut, aber der Verstellbereich mir auch ist viel zu gering.

Ruft mich an, wenn die Teile mit 15-20cm Verstellung rausbringen.

So ist es nur albern, denn mit 7,5cm Verstellung ist einem höchstens beim CC-Fahren wirklich geholfen, und da lässt man den Sattel lieber oben und spart sich das viele Geld und Mehrgewicht.
 

dueckr

User des Monats
Dabei seit
10. November 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Lübbecke
www.maverickbike.com

Ich dachte schon die Frage kommt hier gar nicht mehr auf...

Grundsätzlich finde ich die Dinger aber toll, lediglich zu teuer. Mit dem Gewicht könnte man sich vielleicht noch anfreunden.
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
39
Standort
An der Lahn
Womit ich mich garnicht anfreunden kann ist das das sicher wieder ein weiteres Teil ist das klappern könnte.

Ausserdem besteht das Rad irgendwann nur noch aus Verstell- und Blockierhebeln und den dazugehörigen Zügen. Wenn ich hier manche Bilder von zugebastelten Lenkern und 20m Kabeln und Züge sehe wird mir schlecht.
 

dueckr

User des Monats
Dabei seit
10. November 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Lübbecke
Da geb ich dir recht. Aber vom Lenker muss man sowas auch nicht verstellen können. Der relativ dezente Hebel unter dem Sattel reicht. Übrigens wird die Stütze serienmäßig am Ransom Limited verbaut.
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
39
Standort
An der Lahn
Am Ransom?
Wenns dann mal bergab geht stelle ich dann erst die Gabel auf vollen Federweg, Plattform aus, dann Dämpfer auf vollen Federweg, Plattform aus, Stütze rein. Unten dann je nachdem wies weitergeht Federwege und Plattform einstellen(blockieren?), Stüze raus.

Verstelling under extreme conditions, neuer Trendsport.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben