Biken in und um Dortmund - Teil 3

Dabei seit
17. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
1.463
Ort
Hagen
Hab heute in eurem Revier gewildert und war im Dortmunder Süden trainieren.
Der Trail vom Parkplatz an der Wittbräucker (Bikeride für die Stravanutzer ist gut zugeknüppelt und -baumt)
Auf der oberen Hälfte hab ich alles, was alleine wegzuräumen war zur Seite. Der Rest sollte für zwei, drei starken Jungs mit einer Handsäge zu machen sein.
Der A45 Trail ist (noch) frei.

Werden die Trails von offizieller Seite zugelegt? Für mich sah das wenig offiziell aus, so als wäre das einzige Ziel das Blockieren des Weges gewesen
 

afkanoab

i like cake
Dabei seit
25. April 2009
Punkte Reaktionen
603
Ort
Dortmund
Hallo zusammen,

ich war am Wochenende mal wieder am Ebberg. Da ist mir aufgefallen, dass hinter dem Kicker an der Sitzecke eine neue Line angefangen wurde, die mach links weg geht.
Jetzt mal meine Frage an die Erbauer, wenn man das hier liest: Muss das sein? Wenn man in der derzeitigen Lage so viel dort oben am Schaufeln ist, macht das nicht viel Sinn. Auch wenn der Ebberg sich über verschiedenste Privatgrundstücke verteilt, sollte man sich mal ein paar Gedanken dazu machen was dieses extrem ausartende Wildbauen los brechen kann.
Zählt man die bestehenden Linien alle mal zusammen, sind das extrem viele Strecken auf kleinen Bereich. Ist das Sinnvoll?
Klar wir wollen alle irgendwo fahren, aber irgendwann ist das Maß voll und dann ist nichts mehr da zum fahren.
Auch die Doubleline ist schon echt kritisch zu sehen.
Ich möchte hier keinen angreifen, aber denkt doch auch mal ein wenig an mögliche Konsequenzen. Immerhin sind die meisten die dort aktiv sind schon mindestens 3*7 Jahre alt, da sollte man das schon verlangen können.
 

Mud-Schlucker

Luftraumnutzer
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
71
Ort
In Bookwood
Hallo zusammen,

ich war am Wochenende mal wieder am Ebberg. Da ist mir aufgefallen, dass hinter dem Kicker an der Sitzecke eine neue Line angefangen wurde, die mach links weg geht.
Jetzt mal meine Frage an die Erbauer, wenn man das hier liest: Muss das sein? Wenn man in der derzeitigen Lage so viel dort oben am Schaufeln ist, macht das nicht viel Sinn. Auch wenn der Ebberg sich über verschiedenste Privatgrundstücke verteilt, sollte man sich mal ein paar Gedanken dazu machen was dieses extrem ausartende Wildbauen los brechen kann.
Zählt man die bestehenden Linien alle mal zusammen, sind das extrem viele Strecken auf kleinen Bereich. Ist das Sinnvoll?
Klar wir wollen alle irgendwo fahren, aber irgendwann ist das Maß voll und dann ist nichts mehr da zum fahren.
Auch die Doubleline ist schon echt kritisch zu sehen.
Ich möchte hier keinen angreifen, aber denkt doch auch mal ein wenig an mögliche Konsequenzen. Immerhin sind die meisten die dort aktiv sind schon mindestens 3*7 Jahre alt, da sollte man das schon verlangen können.
 

Mud-Schlucker

Luftraumnutzer
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
71
Ort
In Bookwood
Ich seh das auch so ,das ist einfach too much
Irgendwann wird alles platt gemacht und dann ist das Geschrei groß....
Solange das alles hinter dem Roadgap stattfindet ist das nicht so schlimm aber da oben laufen einfach zu viel Fußgänger rum
Und das gibt nur Ärger.
 
Dabei seit
4. September 2016
Punkte Reaktionen
28
Ort
NRW
Hab heute in eurem Revier gewildert und war im Dortmunder Süden trainieren.
Der Trail vom Parkplatz an der Wittbräucker (Bikeride für die Stravanutzer ist gut zugeknüppelt und -baumt)
Auf der oberen Hälfte hab ich alles, was alleine wegzuräumen war zur Seite. Der Rest sollte für zwei, drei starken Jungs mit einer Handsäge zu machen sein.
Der A45 Trail ist (noch) frei.

Werden die Trails von offizieller Seite zugelegt? Für mich sah das wenig offiziell aus, so als wäre das einzige Ziel das Blockieren des Weges gewesen

Ist mittlerweile komplett geschlossen. Sowohl vom Parkplatz aus durch eine Absperrung, als auch durch gezielte Baumfällung direkt auf dem Trail.

Für mich sieht das offiziell aus.
7e9c07c81354c627a2b43bd97c21d861.jpg



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
4. September 2016
Punkte Reaktionen
28
Ort
NRW
Danach kam noch ein frisch gefällter Baum mit einem Durchmesser über 30cm. Da hatte ich das Handy bereits weg gepackt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

afkanoab

i like cake
Dabei seit
25. April 2009
Punkte Reaktionen
603
Ort
Dortmund
Das ist im Moment vielleicht nicht unbedingt so sinnvoll mit dem Fichtenmopped da durch zu gehen. Nach Gesprächen mit den Forstarbeitern ist es durch Ihren Vorgesetzten vorgegeben. Eher würde da ein klärendes Gespräch helfen
 
Dabei seit
2. März 2013
Punkte Reaktionen
6
AutobahnTrail sieht aus wie nach nem Bombenangriff...Auch da liegt neben viel Kleinzeug ein Riesending mitten auf dem Trail. Man kann nur noch gerade am Zaun runtereiern...Und ich dachte schon nach dem Verschwinden aller Sprünge gehts nicht schlimmer;-(
File_000.jpeg
File_003.jpeg
 

Anhänge

  • File_000.jpeg
    File_000.jpeg
    419,9 KB · Aufrufe: 112
  • File_003.jpeg
    File_003.jpeg
    384,5 KB · Aufrufe: 126

Mud-Schlucker

Luftraumnutzer
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
71
Ort
In Bookwood
AutobahnTrail sieht aus wie nach nem Bombenangriff...Auch da liegt neben viel Kleinzeug ein Riesending mitten auf dem Trail. Man kann nur noch gerade am Zaun runtereiern...Und ich dachte schon nach dem Verschwinden aller Sprünge gehts nicht schlimmer;-(Anhang anzeigen 588037 Anhang anzeigen 588039
Das sind aber ganz normale Baumfällarbeiten die haben sogar die Böume vom Weg geräumt die die da jetzt noch liegen sind vom Wind umgeworfen worden
 

afkanoab

i like cake
Dabei seit
25. April 2009
Punkte Reaktionen
603
Ort
Dortmund
Was willst denn da klären ???

Naja, immerhin sind das die Ansprechpartner für Wald und Forst. Man könnte beispielsweise mal die Idee des Trailsharings aufnehmen oder nach einer Möglichkeit suchen ein legales und öffentliches Trailnetz aufzubauen. Koorperationen schaffen zwischen Stadt, Forst, Vereinen. Dann würde man das Wildbauen rückläufig machen, Akzeptanz erzeugen und auch mal zeigen, dass es nicht nur illegal sein muss um Mountainbike fahren zu können.
Stellt euch mal vor, ihr habt ein Grundstück und irgendjemand Baut auf eurem Grund und Boden. Amused wäre niemand.
Man sagt auch: Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.
 
Dabei seit
12. September 2010
Punkte Reaktionen
4
Ort
Dortmund
N'Abend zusammen,
der rechte -ältere Einstieg- des oberen Teiles des Parkplatztrails ist auch mit überdimensionalen Naturzahnstochern zugelegt.

Auch wenn gerade die Zeit für die Hauptforstarbeiten im Jahr ist, fühlt es sich nach einem drastischen Anstieg der gefällten Bäume an!!!

@afkanoab: Ich sehe es genauso...m.E. wäre ein Dialog ratsam...nur wäre hierzu im Vorfeld ein Schulterschluss möglichst vieler Biker notwendig, um ggüb. des Forstamtes auch Gehör zu bekommen...

Die Jungs des E.V. der Halde Hoppenbruch, aber auch bspw. auch die Boulderer des BC Ruhrtal sind m.E. zwei positive Bsp. für naturliebende Sportler, die mit Eigentümern und kommunalen Stellen einen Dialog bewerkstelligen könnten, mit denen alle Seiten gut leben können...

Also falls sich hier weitere Leute für ein ähnlich gelagertes Ziel hier finden würden, würde ich mich sehr gern beteiligen.

Wie seht ihr das?

Gruß
 
Dabei seit
12. September 2010
Punkte Reaktionen
4
Ort
Dortmund
Ich würde morgen ab ca. 16Uhr in Bittermark, Dortmund Süd und ggf. Witten oder Wetter ne Runde drehen wollen... jemand Zeit und Lust für ne gemütliche Trailtour?
 
Oben