Bionicon Edison 2008

montageständer

Am-Rad-dreher
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
WND
mal ein frage von mir an die anderen edison fahrer:rolleyes: ?
habt ihr auch so einen pedalrückschlag bei leichten hindernissen, wenn ihr bergauf fahrt:confused:
 

FRbiker


Dabei seit
21. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Thüringen/EIC
Das versteh ich jetzt nicht:confused:, das Bike hat doch keine Antriebsschwinge, das ist doch gar nicht möglich!!!! Sowas hatte ich bei meinem nie.
Erklär mal genau?
 

montageständer

Am-Rad-dreher
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
WND
naja das edison hatte ich als erstes von bionicon und habe es dann gegen das willow getauscht! auf dem willi habe ich meine erste fahrt von bionicon gemacht und habe mich direkt darin verliebt!
da war mein gedanke, das edison kann dann ja auch nicht so schlecht sein und habe mir das geordert und als erstes aufgebaut aber die fahrt mit dem edison hat mir gar nicht gefallen wollen:
ich bin mit der geometrie nicht klar gekommen und habe es nicht geschafft das rad vernünftig auf mich einzustellen (sattelposition war jenseits von gut und böse und ich habe es nicht geschafft meine knie- und sitzposition richtig eingestellt zu bekommen)! als ich dann mal gefahren bin ist mir nur aufgefallen das es jedes mal einen derben schlag von der kurbel her gab wenn ich berghoch über ein kleines hinderniss gefahren bin (bordstein etc.). das fand ich schon ganz schön übel weil nach kurzer zeit mein knie wehgetan hat....
pedalrückschlag gibt es bei allen fullys und kann konstruktiv mehr oder weniger schlimm ausfallen. das willow hat zb ja den (horst-)link ist also ein viergelenker und die haben generell weniger (wenn richtig konstruiert) pedalrückschlag und antriebseinflüsse. edison, suppershuttle und ironwood sind eingelenker nur das willow halt nicht:daumen:
 

FRbiker


Dabei seit
21. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Thüringen/EIC
Es kann beim Edison kein Pedalrückschlag gegeben haben sorry das ist Bautechnisch nicht möglich, hab ich weder beim Edison, SS noch beim IW gehabt und die haben mehr Federweg....
Erklär mir bitte wo der Rückschlag der Pedalen herkommen soll??? das hat nicht mit Eingelenker Mehrgelenker oder Viergelenker zu tun, solange das Tretlager sich im Hauptrahmen befindet!!!
Vieleicht hast du dich so unwohl auf dem Edison gefühlt das du da was komischers gespührt hast ;-)
 

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
11.587
Ort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
Es kann beim Edison kein Pedalrückschlag gegeben haben sorry das ist Bautechnisch nicht möglich, hab ich weder beim Edison, SS noch beim IW gehabt und die haben mehr Federweg....
Erklär mir bitte wo der Rückschlag der Pedalen herkommen soll??? das hat nicht mit Eingelenker Mehrgelenker oder Viergelenker zu tun, solange das Tretlager sich im Hauptrahmen befindet!!!
Vieleicht hast du dich so unwohl auf dem Edison gefühlt das du da was komischers gespührt hast ;-)

ähm falsch es kommt sehr wohl darauf an
bikes mit hohem drehpunkt wie ein yeti asx,santa cruz bulit,moutain cycle san andreas
haben sehr wohl pedal rückschlag vor allem im kleinem kb
darum haben die meisten eingelenker den drehpunkt auf höhe des mitleren kb
bei gut gemachten 4gelenkern merkste kaum was davon
bzw ist es nicht vorhanden weil du beim einfedern keinen kettenzug hast
wobei mir das bei einem ss oder edison auch nicht egativ aufgefallen ist
und ich mit beiden touren gefahren bin
 

montageständer

Am-Rad-dreher
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
WND
bin wohl etwas s verwöhnt ;)! aber ich finde auch das dieser von mir beschriebene effekt am willi nicht spürbar ist:confused: und nur beim edison spürbar war. das sind aber auch die einzigen die bios die ich gefahren bin:p !

muss mir bei gelegenheirt noch ein anderen eingelenker aus unserem laden angeln und das mal ausprobieren ob das an anderen auch so ist:rolleyes:
 

FRbiker


Dabei seit
21. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Thüringen/EIC
Stimmt ihr habt recht, den Pedalrückschlag überträgt die Kette, hatte ich gar nicht berücksichtigt:).. ist mir bei Edison und IW aber überhaupt nicht aufgefallen!!!! und kann ich auch bis jetzt nicht mit dem SS bestätingen.
 

Masberg

Ruhrpott!
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
506
Ort
51° 27′N, 7° 1′ O
Doch, es gibt beim Edison einen Pedalrückschlag. Aber den merke ich nur selten und ist abhängig von Dämpfereinstellung (eine von 4 Plattformeinstellungen), gewählter Geometrie und dann natürlich die Gangwahl. Aber um es ganz klar zu sagen. In der Regel gibt es keinen Pedalrückschlag.
@ montageständer... wenn du nicht zurechtgekommen bist, lag es möglicherweise an der falschen Rahmengröße? Ich kann für mich jedenfalls behaupten, dass mir das Edison passt wie ein Maßanzug.:love:

Auf das Edison gekommen bin ich übrigens als ich mir mal ein Scott Ransom geliehen habe. Da war für mich klar... Federweg muss her und ein Enduro/Allmountain+. Abgesehen davon dass der Scott Dämpfer schon seinesgleichen sucht, fühle ich mich auf dem Edison noch besser als auf dem Ransom ... zum günstigeren Preis und man hat ein Allmountain Bike im wahrsten Sinne des Wortes!
 

montageständer

Am-Rad-dreher
Dabei seit
29. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
WND
ne die grösse müsste schon gestimmt haben...
aber ich denke einfach mal die geometrie von neuen edison und ich haben einfach nicht zusammen gepasst!
was den pedalrückschlag betrifft so muss ich aber sagen das ich ja nun das willi fahre und bei dem ist davon gar nichts zu spüren und das obwohl ich "nur" den rl dämpfer drin habe!
 
Dabei seit
15. Mai 2008
Punkte Reaktionen
0
Ja mit der passenden Größe ist das beim Edison so ne Sache. Ich selbst bin 178 cm groß. Das M paßt wie bei mir wie angegossen. Meine Frau ist nur 4 cm kleiner, kam aber damit gar nicht klar und hat sich daher jetzt ein S gekauft. Ärgerlich nur, daß der Händler das Rad nicht zurücknahm. Daher kauf ich kein Rad mehr, ohne es vorher in in verschiedenen Größen ausreichend probezufahren! Jetzt sitz ich auf dem zweiten Edison in Größe M!

Verkaufe Edison I Größe M Farbe ,NEU
Anfragen an [email protected]
 

rebell74

Weichei
Dabei seit
23. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
nähe Mainz
Hallo Edison Fahrer

Stehe grad vor der Entscheidung. War heute beim Händler und wollte mir nen Cube Stereo ordern (was mal wieder nicht lieferbar ist :D ) da hat er mir ein Edison Ltd gezeigt. Hat davon noch nie gehört... :o

Also, ich bekomme jetzt für ein paar Tage ein Edison Testbike vom Händler geliehen, will ja wissen wie das mit der verstellerei des Fahrwerks ist.

Jedenfalls, gefallen mir die Austattungsdetails der Edison Serie allesamt nicht... wie auch immer (Geschmackssache)
Ich spiele mit dem Gedanken mir nur das Rahmen/Gabel Set zu bestellen und eben selbst aufzubauen. Nun liegt hier bei mir ne ungenutzte Rohloff-Nabe :love: rum, und ich frage mich ob... oder ob nicht :D

Was meint ihr dazu... Rohloff im Edison???
Gewicht ist kein Argument...
eher Rahmenstabilität oder andere knock-out-Kriterien!

BTW: was haltet ihr so von dem Edison?
 

Masberg

Ruhrpott!
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
506
Ort
51° 27′N, 7° 1′ O
Was meint ihr dazu... Rohloff im Edison???
Gewicht ist kein Argument...
eher Rahmenstabilität oder andere knock-out-Kriterien!

BTW: was haltet ihr so von dem Edison?

Denke nicht das was gegen Rohloff spricht?

Hinsichtlich Edison fahren kann ich nur sagen, dass ich es nach fast 8 Monaten noch immer liebe wie am ersten Tag.:love:

Viele kritisieren die Gabel, weil sie ja so einfach ist. Das ist aber im Vergleich zu den Marktetablierten mMn auch der Vorteil. Da ist nicht viel abzustimmen! Lieber fahren als rumfrickeln.

Ich fahre das graue Edison (2008). Handling, Steifigkeit und up- und downhilleigenschaften auf Grund der Geometrieverstellung begeistern mich jedes Mal wenn ich draufsitze. Seit ich das Rad habe, bin ich fahrtechnisch ebenfalls in neue Dimensionen vorgerückt. Was vorher nicht fahrbar war ist plötzlich möglich...

Dreh ne runde. Würde mich wundern, wenn du nicht begeistert wärst.
 

rebell74

Weichei
Dabei seit
23. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
nähe Mainz
hab mir grad im Katalog das Supershuttle noch angeschaut, rein von den Geometriedaten würde es besser zu mir passen, das könnte ich dann auch in Größe M nehmen, das Edison nur in S.
Rein vom Gefühl sieht der Hinterbau des SS deutlich stabiler aus als der des Edison.... in bezug auf das Drehmoment der Rohloff. Wie sieht dieses Brauneloxal in natura aus???
 
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
14
Servus
Der Hinterbau ist schon stabil, flext aber sehr stark was meiner Meinung beim Edison nicht so der Fall ist.
 
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
293
Wenn ich mit meinem "alten Edison" fahre, kommt mir der Hinterbau auch steifer vor, als beim SS.

Würde mir sofort ein Edison aufbauen, wenn die Asche übrig wäre...
 
Dabei seit
11. November 2006
Punkte Reaktionen
21
Ort
CH
Viele kritisieren die Gabel, weil sie ja so einfach ist. Das ist aber im Vergleich zu den Marktetablierten mMn auch der Vorteil. Da ist nicht viel abzustimmen! Lieber fahren als rumfrickeln.

Das dachte ich auch mal. Ich hatte schliesslich auch ein Edison. Heute möchte ich meine Lyrik (Trek Remedy) nicht mehr hergeben. Die ist zwar wirklich schwerer abzustimmen, wenn es aber dann passt, dann rumpelt man noch lockerer, entspannter und schneller über Downhills drüber und runter, wo ich mit dem Edison schon längst den Bremsfallschirm gezogen habe. ;)
 
Dabei seit
13. Juli 2005
Punkte Reaktionen
3
Servus,
habe eine Frage zum Einfeder-Verhalten des Hinterbaus.
Gibt es da Probleme bei abgesenkter Sattelstütze und dem Dämpfer, also Kontakt beim Einfedern?

Danke und Gruß
 

rebell74

Weichei
Dabei seit
23. Februar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
nähe Mainz
musst halt a bissl Platz lassen.... habs im Shop ausprobiert, da gabs keine Probleme.

Hab aber auch ne Frage bzgl. des hinteren Dämpfers.
Ist das ein handelsüblicher Dämpfer auf den die Luftkammer gesteckt wurde und somit problemlos gegen x-andere tauschbar...? Oder ist das was BIONICON-Spezifisches???

Dann hab ich gelesen das es Vorbauschellen für OS-Lenker gibt, stimmt das?
Und noch was, unz zwar hab ich gelesen das es ne Zugstufendämpfung für die Gabeln gegen Aufpreis gibt... stimmt das auch???

Hat Jmd Preise??
 
Dabei seit
11. November 2006
Punkte Reaktionen
21
Ort
CH
musst halt a bissl Platz lassen.... habs im Shop ausprobiert, da gabs keine Probleme.

Ja, auf jedenfall genügend Platz lassen, denn sonst schlägt die Sattelstütze beim Einfedern auf den Dämpfer. Ich habe mir deshalb die Hebel beim PVA zerstört. Musst entweder entsprechend absägen oder gegen eine automatische Sattelstütze tauschen.


Hab aber auch ne Frage bzgl. des hinteren Dämpfers.
Ist das ein handelsüblicher Dämpfer auf den die Luftkammer gesteckt wurde und somit problemlos gegen x-andere tauschbar...? Oder ist das was BIONICON-Spezifisches???

Du kannst problemlos nur gegen andere X-Fusion-Dämpfer von Bionicon tauschen (upgraden). Andere sind nicht möglich.


Und noch was, unz zwar hab ich gelesen das es ne Zugstufendämpfung für die Gabeln gegen Aufpreis gibt... stimmt das auch???

Hat Jmd Preise??

Ja, die kostet 150 EUR und wird seitens Bionicon ab 90/95kg empfohlen (zuzüglich 300g Gewicht).
 

Masberg

Ruhrpott!
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
506
Ort
51° 27′N, 7° 1′ O
Heute möchte ich meine Lyrik (Trek Remedy) nicht mehr hergeben. ;)

Trek Remedy mit Lyrik ist sicher auch ein nettes Bike... kostet aber auch ne Stange mehr als ein vergleichbares Edison, oderrrr? Und mal ehrlich: Hälst du an um am U-Turn der Lyrik zu drehen oder schaffst du es während der Fahrt ;)? Nutzt du den auch noch so oft wie am Anfang?

Hey, nur Spass! Naja wirst schon deine Gründe gehabt haben Bionicon den Rücken zu kehren.

Hatte auch keineswegs behauptet, dass die Doubleagent die beste Gabel am Markt ist. Sie ist aber performant, wartungsarm und einfachstes Setup!Und bisher habe ich noch alles gefahren, wo ich dachte "wird schon gehen."
 
Oben