• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Conti Baron BCC vs Maxxis Ardent vs Onza Ibex

Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
68
Ich denke auch, dass der Preis normal ist. Hab ihn zumindest noch nicht günstiger bzw. überhaupt woanders gefunden.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.708
Standort
Allgäu
Im Reifen Thread zum ICB wurde er allerdings als absolutes Schnäppchen angepriesen. Davon ist er aktuell weit entfernt...
 

Asrael

Gravity Pilot 268
Dabei seit
18. November 2005
Punkte für Reaktionen
675
Standort
Offenbeach
Uvp laut Cosmic is n Fuffie.
Und da er ja doch noch recht exotisch ist wird der Preis noch ne Weile so bleiben.
 

Orwell

Trailförster
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Sachsen
Hat schon jemand Erfahrung mit Ibex und Baron? Wie schlägt sich denn der Onza in Sachen Nassgrip, vor allem auf Wurzeln und Stein im Vergleich zum hochgelobten Baron?
 

bebo2403

Spezialist
Dabei seit
28. August 2007
Punkte für Reaktionen
34
Ich habe letzten Winter den Baron 2.3 BC und den Ibex 2.25 120tpi mehrfach auf der selben steilen und nassen Wurzelpassage eines Hometrails gefahren. Der Baron hatte bei gleichem Luftdruck spürbar besseren Grip. Auf nassen Steinen wird es sich wohl ähnlich verhalten. Allerdings gefällt mir der Grenzbereich des Ibex auf den Untergründen unserer schnelleren Trails (Waldboden und festgefahrener Erdboden) viel besser.
 

Orwell

Trailförster
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Sachsen
Danke für deine Einschätzung! Damit kann man ja schonmal was anfangen. Momentan fahr ich noch die RQ2.2 am VR, aber die ist mir zu schwach auf der Brust, grad im Nassen. Der Baron passt mir nicht was das Volumen angeht und darum find ich den Ibex 2.4 mit 120TPI eine interessante Alternative. Aber trotz, dass der Ibex nicht ganz mit dem Baron mithalten kann auf nassen Wurzeln, ist es trotzdem noch in Ordnung?
 

bebo2403

Spezialist
Dabei seit
28. August 2007
Punkte für Reaktionen
34
:ka:
Dir wird keiner sagen können, ob es für dich in Ordnung ist. Mir reicht es für die erwähnte Passage gerade so. Von wirklichem Grip kann man aber wohl nicht mehr sprechen. Ich finde es auf nassen Wurzeln vergleichbar mit einem 60a Maxxis und schlechter als Schwalbe Trailstar.
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Schwäbisches Outback
Also ich fahre den Ibex schon seit längerem im Endurobereich und war mit dem Grip immer super zufrieden, für mich einer der besten Allrounder. M.M nach jedem Schwalbe Reifen locker überlegen.
 

bebo2403

Spezialist
Dabei seit
28. August 2007
Punkte für Reaktionen
34
Meine Aussage bezog sich auch wirklich nur auf nasse Wurzeln. Ich fahre inzwischen den dritten Satz Ibex, weil er für mich eben auch der beste Allrounder ist. Bin immer wieder begeistert, was dieses <650g Reifchen kann.
 

Orwell

Trailförster
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Sachsen
Ach du fährst die 120TPI Version? Kein Problem mit Pannen? Rollt sicher ganz gut. Wie breit baut der 2.25er?
 
Dabei seit
12. April 2011
Punkte für Reaktionen
122
Standort
Schwäbisches Outback
Der 2,25 Ibex baut in etwa so breit wie der 2,3 Baron.

Für den Alpineinsatz und vergleichbares würde eher auf die 60 TPI Version zurückgreifen, zwecks Pannensicherheit, für den Schwarzwald und ähnliches kommt man auch mit der 120 TPI gut zurecht.
 

dreiundzwanzig

Glitmied
Dabei seit
2. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Stuttgart/Karlsruhe
Der 2,25 Ibex baut in etwa so breit wie der 2,3 Baron.

Für den Alpineinsatz und vergleichbares würde eher auf die 60 TPI Version zurückgreifen, zwecks Pannensicherheit, für den Schwarzwald und ähnliches kommt man auch mit der 120 TPI gut zurecht.
Weißt du wie breit Baron 2,3 bzw. Ibex 2,25 im Vergleich zu einem Minion 2,5 sind? Der Minion ist ja soweit ich weiß eher recht schmal.
 
Dabei seit
11. August 2001
Punkte für Reaktionen
373
Standort
Regensburg
Weißt du wie breit Baron 2,3 bzw. Ibex 2,25 im Vergleich zu einem Minion 2,5 sind? Der Minion ist ja soweit ich weiß eher recht schmal.
Hallo,

hab alle 3 Reifen auf der Flow montiert

Karkassenbreite bei 2 bar:

Minion F 2,5: 58mm
Ibex 2,25: 56,5 mm
Baron 2,3: 53 mm

wobei der Baron mit Schlauch und die anderen tubeless montiert sind

Schöne Grüße

Hans
 

Orwell

Trailförster
Dabei seit
19. April 2010
Punkte für Reaktionen
107
Standort
Sachsen
Wie meinst du das ?
Nehm ich mir z.B. den Wild Rock'R von Michelin her, dann hat der lt. Silberfisch ne Karkassenbreite von 55mm. Ich messe aber bei mir über 59mm. Das ist schon nen deutlich sichtbarer Unterschied, das kann mit falschen Messungen der User zusammenhängen, Produktionsschwankungen, Veränderungen zwischen den Jahrgängen und und und... Weiteres Beispiel RQ 2.2. Da hab ich eine mit 630g und eine mit über 700g, beides BCC. Die schwerere Queen ist 2-3mm breiter. Darum frag ich immer gern mal konkret jemanden, obwohl ich meist schon bei Silberfisch grob geschaut hab. Dem einen ist es wurscht, ich habs gern wenn die Reifen vom Volumen vorn und hinten ähnlich sind. ;)

Grüße
Lars
 
Dabei seit
27. November 2005
Punkte für Reaktionen
253
Bzgl. des Ibex:
Mal ne Frage zu der Karkasse 60 vs. 120 TPI. Unterschied soll ja sein, dass 120 leichter ist und durch die feinere Karkasse auch weniger Rollwiderstand bietet (logisch). Wie siehts denn mit der Stabilität aus? Kann man 60 TPI mit der EXO Karkasse von Maxxis vergleichen und 120 mit 1ply ohne EXO?
 
Dabei seit
11. August 2001
Punkte für Reaktionen
373
Standort
Regensburg
ich hab den 2,25" 120 TPi montiert, wiegt 645 Gramm, damit genausoviel wie mein Crossmark 2,25, Karkasse ist gleich breit, und da Onza bei Maxxis produziert wird, nehm ich stark an, das es die selbe Karkasse ist.

Schöne Grüße

Hans
 
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
68
Jetzt ist mein 2,4" Onza angekommen und montiert. Sieht eigentlich sehr vielversprechend aus und spart gegenüber der Rubber Queen 220 Gramm (Gewicht: 728 Gramm). Jetzt bin ich mal gespannt wie sich der Reifen im direkten Vergleich schlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben