Continental MTB Reifen

Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
4.022
Ort
Hessen
Habe 2 nagelneue 27.5x2.4 Baron Projekt ProTection Apex mit BlackChilliCompound von meiner Freundin, die sie bei einem Camp bekommen hat. Überlege sie für den Herbst/Winter für mein Enduro zu verwenden oder zu verkaufen.

Eignet sich der Baron auch als Hinterreifen? Wie ist er da im Vergleich zum DHR II MaxxTerra oder Michelin Wild Enduro Rear in Rollwiderstand, Grip und Pannensicherheit?

Und wie ist der Grip als Vorderreifen im Vergleich zum MagicMary SuperGravity Ultrasoft?

Bin mit 170mm unterwegs und 2-3x/Woche 700-1400hm in der kalten Jahreszeit. Entweder langsam technisch im Steilen oder Spitzkehren sowie mal schneller auf Strava-Segmenten. Untergrund wurzelig erdige Trails sowie ein bisschen steinig.

Anhang anzeigen 1140528

Anhang anzeigen 1140529
interessant, meine ganz aktuellen 29er 2,4 waren fast exakt gleich schwer. Seltsam
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
3.909
Ort
Koblenz
Eignet sich der Baron auch als Hinterreifen? Wie ist er da im Vergleich zum DHR II MaxxTerra oder Michelin Wild Enduro Rear in Rollwiderstand, Grip und Pannensicherheit?
Verhält sich hervorragend als Vor- und Hinterreifen.
Rollwiderstand zum DHR2 leicht höher, dafür deutlich mehr Grip und Pannensicherheit. Ebenfalls verhärtet die Gummimischung nicht bis zur Untauglichkeit wie bei Maxxis.
Zum Michelin kann ich nichts sagen, da hatte mir @Trail Surfer direkt abgeraten. :)
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.163
Ort
bei Heidelberg
Habe 2 nagelneue 27.5x2.4 Baron Projekt ProTection Apex mit BlackChilliCompound von meiner Freundin, die sie bei einem Camp bekommen hat. Überlege sie für den Herbst/Winter für mein Enduro zu verwenden oder zu verkaufen.

Eignet sich der Baron auch als Hinterreifen? Wie ist er da im Vergleich zum DHR II MaxxTerra oder Michelin Wild Enduro Rear in Rollwiderstand, Grip und Pannensicherheit?

Und wie ist der Grip als Vorderreifen im Vergleich zum MagicMary SuperGravity Ultrasoft?

Bin mit 170mm unterwegs und 2-3x/Woche 700-1400hm in der kalten Jahreszeit. Entweder langsam technisch im Steilen oder Spitzkehren sowie mal schneller auf Strava-Segmenten. Untergrund wurzelig erdige Trails sowie ein bisschen steinig.

Anhang anzeigen 1140528

Anhang anzeigen 1140529
Vorne rollt der Baron leichter als die MagicMary SuperGravity UltraSoft, der Grip auf tieferen Böden ist besser, auf Wurzeln und Steinen etwas schlechter, weil etwas härtere Gummimischung. Er setzt nicht etwas weniger zu als die Mary, das würde ich dann also tatsächlich vom Boden abhängig machen, auf dem du unterwegs bist.
 
Dabei seit
12. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
16
Hallo,

ich habe gerade einen neuen Race King Protection und einen Cross King Protection gekauft (lokaler Fahrradladen). Mich wundert, dass es keinerlei gelbe Elemente auf den Logos (mehr) gibt!? Weiß jemand, ob es da eine Umstellung gab oder stimmt mit den Reifen was nicht? Profil und Seitenwand sehen „normal“ aus.


Grüße,
menz

9F88AC8B-37B7-4E87-B6D9-F1481AD1CCF8.jpeg3BCC93D7-055F-4905-9F67-096FA1906C8B.jpeg
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.812
Hallo,

ich habe gerade einen neuen Race King Protection und einen Cross King Protection gekauft (lokaler Fahrradladen). Mich wundert, dass es keinerlei gelbe Elemente auf den Logos (mehr) gibt!? Weiß jemand, ob es da eine Umstellung gab oder stimmt mit den Reifen was nicht? Profil und Seitenwand sehen „normal“ aus.


Grüße,
menz

Anhang anzeigen 1140928Anhang anzeigen 1140929
Das sind die (eigentlich sehr begehrten) "Silverlines" für Erstausrüster.
Selbe Reifen, nur eine andere Farbe der Schrift.
 
Dabei seit
12. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
16
Danke für die schnelle Hilfe! Wenn man den Begriff „Silverline“ kennt, dann findet Google auch was :)
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
562
Ort
Berlin
Bei meinen Silverline MKII fehlt im Gegensatz zu den normalen Reifen die Ausweisung des Herstellungszeitraumes auf der Reifenflanke. Ist das bei Deinen Reifen auch so?
Gruß 78
 

Lord Shadow

Elitärer Knilch
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte Reaktionen
3.596
Ort
Hamburg
Mit welchem Hinterreifen ergänze ich denn sinnvoll den Baron vorne? Dem neuen MK3 2.4 oder dem etwas in die Jahre gekommenen Trailking? Der Dissector ist bei Gatsch doch recht schnell überfordert.
Grip ist wichtig, aber Rollwiderstand auch, da zur Tour immer auch 30km An- und Abfahrt gehören. Pannenschutz sei zweitrangig.
 
Dabei seit
27. September 2015
Punkte Reaktionen
671
Dem neuen MK3 2.4
Schreibfehler oder kommt da wirklich was?

Bin den Baron lange mit dem MK2 gefahren und wer eigentlich immer zufrieden.
Der MK3 hat sich leider auf der ersten Ausfahrt verabschiedet (Fahrfehler), deshalb kann ich leider nicht viel dazu beitragen.
einen 2.4er fänd ich trotzdem schön, der 2,3er wirkte irgendwie schmächtig (nicht nachgemessen)
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.812
Der Dissector ist bei Gatsch doch recht schnell überfordert.
Das kann ein 2.3er Mountain King nicht besser.
Grip ist wichtig, aber Rollwiderstand auch
Conti-Problem! :)
Der MKIII rollt sehr gut, aber Grip bei "Gatsch" doch eher weniger. Grip holt sich der MKIII eher über sein Compound und die flächigen Stollen auf Hardpack. Die Stollenhöhe begrenzt die Traktion auf tiefen Böden. Zusetzen tut er sich aber eher nicht.
Vom überarbeiteten Trail King liest man wenig, gut rollen wird der aber vermutlich eher nicht.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
3.909
Ort
Koblenz
Mit welchem Hinterreifen ergänze ich denn sinnvoll den Baron vorne? Dem neuen MK3 2.4 oder dem etwas in die Jahre gekommenen Trailking? Der Dissector ist bei Gatsch doch recht schnell überfordert.
Grip ist wichtig, aber Rollwiderstand auch, da zur Tour immer auch 30km An- und Abfahrt gehören. Pannenschutz sei zweitrangig.
Nimm den Speci Eliminator für hinten, wenn du keinen Baron treten willst.
Auf einer 30km Tour habe ich ca. 25km Asphalt.. der Eliminator macht da eine super Figur, auch im tiefsten Winter und bei Matsch.
Diese Saison soll es ein Baron hinten werden.. mal schauen
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
4.022
Ort
Hessen
Schreibfehler oder kommt da wirklich was?

Bin den Baron lange mit dem MK2 gefahren und wer eigentlich immer zufrieden.
Der MK3 hat sich leider auf der ersten Ausfahrt verabschiedet (Fahrfehler), deshalb kann ich leider nicht viel dazu beitragen.
einen 2.4er fänd ich trotzdem schön, der 2,3er wirkte irgendwie schmächtig (nicht nachgemessen)
ich bin den mk2 mit dem Baron gefahren und der ist mir regelmäßig um die Ohren geflogen 8-)
Wenn man den Baron / Kaiser nicht auch hinten fahren will, hat Conti im Vgl zum Dissectore oder Eli nur Gurken im Programm.
Aber markengleich ist ja eh sowas von Eisdiele :hüpf:
 

6-6-7

tot is nebenan
Dabei seit
18. Mai 2011
Punkte Reaktionen
2.839
Ort
Sourland
Naja Grip im Nassen in Verbindung mit niedrigem Rollwiderstand wirst net finden. Da wird man immer irgendwo Abstriche machen müssen. Muss man halt danach entscheiden was einem wichtiger ist.
Ist bei mir immer der Grip bergab. Gerade im Nassen.

Man weiß aber auch nie wo und wie die Räder genau bewegt werden auf welchen Strecken etc.. Immer schwierig mit den Reifendiskussionen im Forum, hehe.
 
Oben Unten