Continental MTB Reifen

redspawn2005

Angstbremser
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.430
Ort
Kassel
Was spricht für den Baron vorne?
Gibt es den auch als Apex?
Gibts leider nicht als Apex, und für den Park braucht man den Baron eigentlich eher selten bis nie. Nur wenn der Boden Nass und lose ist. Als reine Parkbereifung wirst was Grip angeht mit Kaiser Apex VR/HR nix verkehrt machen. Aber durch die weichere Mischung hat man auch höheren Verschleiß.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
3.660
Ort
Koblenz
Kaiser Apex v/h sehe ich auch als ordentliches Gripmonster für den Park an. Würde da allerdings hinten auch beim Protection Apex genügend Reserven sehen - Verschleiß ist deutlich geringer.

Michelin DH22 und DH34 Bikepark als Kombi sehe ich auch als valide Option an.
Teste gerade selbst den DH34 Bikepark auf dem Enduro auch für Touren. Kann noch nichts dazu sagen, erst eine Runde gedreht. DH22 war leider in 29" nicht lieferbar.
 
Dabei seit
4. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
60
Ort
Ba-Wü
Habe den Versuch gestartet RK RS/CK RS Bernstein tubeless zu montieren. LRS = DT Swiss XR1501.

Hinten gings vollkommen problemlos. Mit dem Schwalbe Tire Booster sprang der Reifen sofort in die Felge. Als Milch nehme ich Tune One Shot (60-70ml). Aktuell dicht.

Vorne springt der Reifen einfach nicht in die Felge, trotz Tire Booster und Spüli an der Flanke. Auch mit Schaluch mal aufgepumpt, Schlauch wieder vorsichtig raus, keine Chance :-(
Hab jetzt erstmal einen aktuellen Revoloop Schlauch drin (lag noch im Keller). Fuxt mich jedoch schon :-( Hat jemand einen Tipp? Will wieder tubeless :)
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
569
Habe den Versuch gestartet RK RS/CK RS Bernstein tubeless zu montieren. LRS = DT Swiss XR1501.

Hinten gings vollkommen problemlos. Mit dem Schwalbe Tire Booster sprang der Reifen sofort in die Felge. Als Milch nehme ich Tune One Shot (60-70ml). Aktuell dicht.

Vorne springt der Reifen einfach nicht in die Felge, trotz Tire Booster und Spüli an der Flanke. Auch mit Schaluch mal aufgepumpt, Schlauch wieder vorsichtig raus, keine Chance :-(
Hab jetzt erstmal einen aktuellen Revoloop Schlauch drin (lag noch im Keller). Fuxt mich jedoch schon :-( Hat jemand einen Tipp? Will wieder tubeless :)
Hast du einen Kompressor zur Verfügung? Ventil ist raus? Sonst zur Tanke fahren und da probieren.
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
631
Ich weiß, das will die Stylepolizei nicht hören, aber Dreh den Reifen mal um 90 Grad auf der Felge. Im Uhrzeigersinn oder dagegen, wie auch immer. Wenn’s dann immer noch nicht klappt mal ne Nacht mit etwas erhöhtem Druck (Maximum von Felge und Reifen beachten) stehen lassen
 
Dabei seit
4. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
60
Ort
Ba-Wü
Hast du einen Kompressor zur Verfügung? Ventil ist raus? Sonst zur Tanke fahren und da probieren.

Kompressor habe ich keinen. Ventil ist raus. Hatte das Problem auch schon mit der RK Protection Version. Irgendwann und irgendwie hats dann doch geklappt... war aber auch ein Drama.

Lass den Schlauch ein paar Tage drin (sofern das Revoloop Ding dicht bleibt). Womöglich muss sich der Reifen etwas "anpassen" ?! So wie auch schon von @sepplmail geschrieben.
 
Dabei seit
19. April 2015
Punkte Reaktionen
17
Laufrad zwischen die Beine nehmen oder vor dir hinstellen. Dann mit beiden Daumen ganz leicht auf die Lauffläche drücken (eigentlich nur zum Gegenhalten) und mit den Fingern gleichzeitig beide Reifenwände nach oben aussen in die Felge ziehen. Nach ein paar Versuchen hat man den Kniff ganz gut raus, danach sollte es mit ner Standpumpe dann funktionieren. Oder halt doch Kompressor / Tankstelle...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.350
Habe den Versuch gestartet RK RS/CK RS Bernstein tubeless zu montieren. LRS = DT Swiss XR1501.

Hinten gings vollkommen problemlos. Mit dem Schwalbe Tire Booster sprang der Reifen sofort in die Felge. Als Milch nehme ich Tune One Shot (60-70ml). Aktuell dicht.

Vorne springt der Reifen einfach nicht in die Felge, trotz Tire Booster und Spüli an der Flanke. Auch mit Schaluch mal aufgepumpt, Schlauch wieder vorsichtig raus, keine Chance :-(
Hab jetzt erstmal einen aktuellen Revoloop Schlauch drin (lag noch im Keller). Fuxt mich jedoch schon :-( Hat jemand einen Tipp? Will wieder tubeless :)
Mach mal neues Band rein. Das liegt dann ja zu Beginn nicht an der Felge an, und macht es beim initialen Pumpen einfach.
 
Dabei seit
4. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
60
Ort
Ba-Wü
Dachte ich mir doch, dass es den einen oder anderen Tipp gibt. Perfekt! Vielen Dank euch!

Das mit dem Spanngurt muss ich testen, ebenso das neue TL Band. Ansonsten eben an der Tanke probieren, wobei es dort nur noch diese Druckautomaten gibt. Keine Ahnung ob das funktioniert.

Fahr jetzt erstmal den Revoloop vorne, solange der dicht bleibt :) Der RK RS hinten hatte gestern nach der 40km Runde keinen wirklich messbaren Druckverlust. Weiter beobachten. Ist jedoch vielversprechend.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.678
Ansonsten eben an der Tanke probieren, wobei es dort nur noch diese Druckautomaten gibt. Keine Ahnung ob das funktioniert.
Wichtig ist das du den Ventilkern vorher raus drehst und der Schlauch von der Tanke so ein Festklemmding hat. Also nicht die klassischen Dinger, die du auf das Autoventil drücken musst.
er RK RS hinten hatte gestern nach der 40km Runde keinen wirklich messbaren Druckverlust. Weiter beobachten. Ist jedoch vielversprechend.
Sehr gut. Wenn direkt am Anfang dicht, dann haste gewonnen.
 
Dabei seit
15. April 2005
Punkte Reaktionen
152
Moin,
wenn jemand Interesse an einem kürzlich gekauften Continental Trail King 29x2,4 hat, der beim letzten aufziehen absolut rund lief, kann er sich gerne melden. Hätte einen sehr günstig abzugeben mit ca. 50 km Laufleistung.

Einen Baron 29x2,4, der ebenfalls rund läuft, könnte ich auch abgeben: Der hat allerdings ca. 1.500 km runter, wobei sich der Verschleiß absolut in Grenzen hält.

Wäre mir lieber die Reifen finden Verwendung bevor ich sie aus platzgründen wegschmeiße.
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Einfach zur Tankstelle. Ist in 30sec. drauf.
Ich hatte hier kürzliche einen Reifen (CK), der ums verrecken nicht auf die Felge plopen wollte. Trotz eigenem Kompressor der bis zu 8bar kann und entsprechendes Schmiermittel (Schwalbe). Also 8bar habe ich mich natürlich nicht getraut, aber 6 sollte kurzfristig bei 2,2'' OK sein, oder?

Spanngurt um die Lauffläche gespannt?
Wie genau soll das mit dem Spanngurt funktionieren? Liegt der Spanngurt um die Lauffäche kann ich ja den Reifen nicht aufpumpen? Gibts vielleicht in YT -video?
 

pAn1c

Irgendwas ist immer!
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
484
Ort
Tief im Westen
Ich hatte hier kürzliche einen Reifen (CK), der ums verrecken nicht auf die Felge plopen wollte. Trotz eigenem Kompressor der bis zu 8bar kann und entsprechendes Schmiermittel (Schwalbe). Also 8bar habe ich mich natürlich nicht getraut, aber 6 sollte kurzfristig bei 2,2'' OK sein, oder?


Wie genau soll das mit dem Spanngurt funktionieren? Liegt der Spanngurt um die Lauffäche kann ich ja den Reifen nicht aufpumpen? Gibts vielleicht in YT -video?
Hier muss differenziert werden, zwischen: der Reifen nimmt keine Luft auf, und der Reifen springt nicht ins "Horn".

Wenn der Reifen die Luft nicht aufnimmt, weil diese vorbei zischt, dann bringt der Spanngurt etwas.

Wenn der Reifen schon Luft aufgenommen hat, bringt der Spanngurt nichts mehr.
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
785
Hier muss differenziert werden, zwischen: der Reifen nimmt keine Luft auf, und der Reifen springt nicht ins "Horn".

Wenn der Reifen die Luft nicht aufnimmt, weil diese vorbei zischt, dann bringt der Spanngurt etwas.

Wenn der Reifen schon Luft aufgenommen hat, bringt der Spanngurt nichts mehr.
Aufpumpen konnte ich den schon, aber er saß schief auf der Felge, ist also nicht ins Horn gesprungen.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.714
Ort
ODW
Wie genau soll das mit dem Spanngurt funktionieren? Liegt der Spanngurt um die Lauffäche kann ich ja den Reifen nicht aufpumpen?
Der Spanngurt hilft nur beim ersten "Anpumpen", wird über die Lauffläche gelegt und leicht gespannt. Da ploppen sogar hoffnungslose Fälle auf die Felge.
Wenn der Reifen die Luft nicht aufnimmt, weil diese vorbei zischt, dann bringt der Spanngurt etwas.
👍
Aufpumpen konnte ich den schon, aber er saß schief auf der Felge, ist also nicht ins Horn gesprungen.
Dann musst Du besser schmieren.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.678
Ich hatte hier kürzliche einen Reifen (CK), der ums verrecken nicht auf die Felge plopen wollte. Trotz eigenem Kompressor der bis zu 8bar kann und entsprechendes Schmiermittel (Schwalbe). Also 8bar habe ich mich natürlich nicht getraut, aber 6 sollte kurzfristig bei 2,2'' OK sein, oder?
Wenn wirklich die vollen 6bar mit entsprechendem Volumen anliegen, fliegen dir die Klamotten um die Ohren. Vermutlich ist es nicht so, sonst wäre der Reifen schon drauf, oder schon wieder übers Felgenhorn runter gesprungen.

Wenn der Reifen wirklich überall sauber am Felgenbett anliegt, auch richtig über dem Ventil sitzt, nicht eine Flanke auf oder beide auf einer Seite neben dem Ventil, dann müsste es an der Tanke bei 3bar locker funktionieren. Da habe ich bisher jeden Reifen drauf bekommen, der sich zuhause gewährt hat.
 
Oben