Cube Kid 160 Optimierung

Dabei seit
14. August 2006
Punkte für Reaktionen
14
Werde wohl einen Ritchey Comp mit 30Grad Steigung und 60mm Länge verbauen.
Die Kleine hat sich super gefreut. Sie ist schon nach 5Minuten die ersten Meter allein gefahren, es ist ihr erstes Rad. Wahnsinn was das Gewicht für die Beherrschung des Rads ausmacht. Das 16Zoll der großen Schwester wog 10kg! Kein Wunder, dass sie sich damals so schwer tat.
Das Thema Bremsen per Rücktritt ist für sie aber schwer zu verstehen. Der Rücktritt ist meiner Meinung nach sogar hinderlich das Fahren so lernen, da sie so nur vorwärts die Pedale positionieren kann.
 
Dabei seit
11. September 2004
Punkte für Reaktionen
262
Werde wohl einen Ritchey Comp mit 30Grad Steigung und 60mm Länge verbauen.
Die Kleine hat sich super gefreut. Sie ist schon nach 5Minuten die ersten Meter allein gefahren, es ist ihr erstes Rad. Wahnsinn was das Gewicht für die Beherrschung des Rads ausmacht. Das 16Zoll der großen Schwester wog 10kg! Kein Wunder, dass sie sich damals so schwer tat.
Das Thema Bremsen per Rücktritt ist für sie aber schwer zu verstehen. Der Rücktritt ist meiner Meinung nach sogar hinderlich das Fahren so lernen, da sie so nur vorwärts die Pedale positionieren kann.
Gib ihr doch einfach Zeit!! Nach einmal fahren auf neuem Bike kann dass auch noch nicht gehen
Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
 

trifi70

Zugpferd
Dabei seit
12. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
106
Du stolperst da grad über das Hauptargument gegen Rücktritt. Die Positionierung der Kurbeln fürs Anfahren ist einfach schwierig möglich. Je schwerer das Rad, je umständlicher ist es fürs Kind und je nachdem wie das Kind drauf ist (Alter, Kondition, Frustrationstoleranz...), fühlt es sich in seiner Selbständigkeit eingeschränkt und verliert im schlimmsten Fall gleich zu Anfang schon die Lust am Radfahren...

Unsere haben auf einem 12" Merida mit Rücktritt angefangen und wir mussten anfangs oft helfen, die Pedale korrekt zu stellen. Mit dem 16" CNOC klappt es dann komplett selbständig. Die Umgewöhnung auf die 2 Handbremsen war ruckzuck erledigt. Der Rücktritt wurde vorab auch eher "zufällig" genutzt...

Funktioniert denn die Handbremse gescheit und nutzt sie die? Bei manchen Naben lässt sich der Bremsmantel entfernen und somit der Rücktritt deaktivieren und eine Art Freilauf hinbekommen. Wie das beim Cube ist, weiß ich aber nicht.
 
Dabei seit
14. August 2006
Punkte für Reaktionen
14
Das die Kleine Zeit braucht weiß ich. Es war meine Beobachtung die ich geschrieben habe. Die Handbremse nutzt sie noch nicht, ist auch ok so, sie soll sich erstmal auf das Treten konzentrieren. Was mich an der Rücktrittbremse am Meisten stört ist, dass die Kinder damit keine Bremskraft aufbauen können. Sie werden zwar langsamer, aber je nach Pedalposition dauert das ewig! Ich muss meine Frau noch überzeugen, dass eine Hinterradbremse sinnvoller ist. :)
 
Dabei seit
13. März 2013
Punkte für Reaktionen
363
Meine Mädels haben ja auch beide auf einem 160er Cube angefangen. Der Rücktritt war dabei aber eher unproblematisch.

Gebremst wurde anfänglich, außer im absoluten Notfall, ausschließlich vorn, die Handbremse kannten sie ja schon vom Puky-Laufrad. Und beim Anfahren haben sich beide immer mit einem "Laufradstart" beholfen: Kurz mit beiden Füßen abstoßen und dann einfach lostreten, egal wie die Pedale stehen. Hat immer problemlos funktioniert.

Ab dem 200er Cube wurde dann "normal" gestartet, ohne das ich dazu große Erklärungen abgegeben hätte. Nach ein paar Versuchen war klar, wie einfach das nun funktioniert.

Einfach machen lassen. Die Kids kriegen das schon hin.

kc85
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Nähe Trier
Schick, den Cube Rahmen finde ich immernoch sehr gelungen vom Design.

Auch beim 160er würde ich gern noch Vorbau und Lenker tauschen. Welcher Vorbau wäre hier zu empfehlen?
Ich würde entweder auch einen KCNC Fly Ride verbauen mit 60mm Länge und dafür den originalen Lenker lassen oder einen geraden Lenker verbauen und einen Vorbau mit mehr Steigung wählen, also mind. 15 Grad. Was meint ihr?
Ich habe folgende Kombi verbaut (ca. 25 Euro):
Lenker KCNC Rampant Flat 5° 600mm 25.4mm, auf 450mm gekuerzt (Originallaenge)
Vorbau XLC Comp ST-M15, 35Grad, 60mm, 25,4mm
 
Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
Hallo!
Wir haben ein gebrauchtes Cube 160 bekommen. Ich hab eigentlich überhaupt keine Ahnung von Fahrrädern, aber nachdem ich mir die kurbeln abgeschaut habe, kommen die mir sehr lange vor. Ist das so? Für den Sohnemann ist es das erste Fahrrad nach dem Laufrad und er ist auch gleich mit losgefahren.
Trotzdem habe ich mich jetzt ein paar Tage hier im Forum umgesehen und gelesen, dass einige kürzere kurbeln eingebaut haben. Macht das Sinn, oder ist das "nur" wegen dem Gewicht?
Außerdem fasziniert mich die SRAM automatix. Könnte man die in ein Cube Laufrad einbauen?
Wie gesagt, ich habe überhaupt keine Ahnung. Aber jemanden, der mir das machen könnte.
Vielen Dank schon mal!

Christina
 

trifi70

Zugpferd
Dabei seit
12. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
106
Wie lang ist die Kurbel? Gemessen wird Mitte-Achse zu Mitte-Pedalauge. Ev. steht auch was auf dem Kurbelarm drauf. Wenn es die einteilige Standardkurbel ist, ist die zwar tauschbar, habe aber keine Ahnung, wo Du eine kürzere her bekämst. Und ob sich das überhaupt lohnt. Dann vermutlich eher neues Innenlager und Kinderkurbel im 4-Kant-Standard.

Automatix sollte passen. Entscheidend ist die Einbaubreite am Hinterrad. Wenn man nicht selbst einspeichen möchte, gibt es komplette Hinterräder, z.B. bei Kubikes oder Kokua. Beachten musst Du wie gesagt die Einbaubreite, Bremsart und ev. den Schaltpunkt (letzteren besonders, falls die Nabe ohne Felge gekauft wird; dann ist auch noch die Lochzahl wichtig). Der Schaltpunkt lässt sich zwar ändern, aber dafür muss man die Nabe öffnen und etwas experimentieren.

Ein passendes Ritzel benötigst Du noch. Sowohl im Sinne "mechanisch passend zur Nabe" als auch von der Zähnezahl her, damit die Gänge einigermaßen sinnvoll liegen und die Gesamtübersetzung zum Schaltpunkt passt.
 
Dabei seit
13. März 2013
Punkte für Reaktionen
363
Ob das "Sinn macht", muss man schon selber entscheiden. Kommt ja auch auf die Größe des Kindes und die eigenen Ansprüche an die Ergonomie des Rades an.

Unsere beiden Mädels haben das Cube 160 völlig unverändert gefahren und kamen beide damit gut klar. Erst bei den größeren Bikes wurde dann Hand angelegt.

kc85
 
Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
Danke schon mal für eure Antworten. Die jetzige Kurbel ist Standard. Also scheinbar 115mm. Meine Vorredner haben immer eine mit 102mm von Kokua eingebaut.
Ich überlege ja noch, ob ich es so lasse, wie es ist. Allerdings hat die Große, 6 Jahre, jetzt ein Orbea MX 20 bekommen und rast wie der Blitz. Der Kleine Mann war schon beim Lauftad beleidigt, dass er nicht hinterher kommt.
 
Dabei seit
11. September 2004
Punkte für Reaktionen
262
Den meisten, die da ne kürzere Kurbel einbauen, den geht es ums Gewicht!
Wenn du mal die originale Kurbel mit Innenlager auf die Waage legst, wirst du feststellen, dass dieses Trum über 1,5kg wiegt!
Ich hatte eine auf 105mm gekürzte Shimano LX Kurbel mit etwas über 300gr. Innenlager noch mal so um 270gr.
Auch ist das orig. Innenlager immer bombenfest zu mindestens re.
Wenn die das Gewicht fast schnuppe ist, so lassen und fahren, passt auch.
Sabine
 

Roelof

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
16. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
412
Standort
Wien
den Geschwindigkeitsvorteil des Großen durch mehr Kraft und größere Laufräder bekommst du wohl auch durch Tuning nicht weg. Aber das Originalteil ist leider unanständig schwer...
 
Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
Den meisten, die da ne kürzere Kurbel einbauen, den geht es ums Gewicht!
Wenn du mal die originale Kurbel mit Innenlager auf die Waage legst, wirst du feststellen, dass dieses Trum über 1,5kg wiegt!
Ich hatte eine auf 105mm gekürzte Shimano LX Kurbel mit etwas über 300gr. Innenlager noch mal so um 270gr.
Auch ist das orig. Innenlager immer bombenfest zu mindestens re.
Wenn die das Gewicht fast schnuppe ist, so lassen und fahren, passt auch.
Sabine
Sollte ich dann die 102mm von Kokua nehmen, oder die längere mit 114mm? Ein Kilo weniger schadet bestimmt nicht.
 
Dabei seit
11. September 2004
Punkte für Reaktionen
262
@Roelof meint das gesamte Rad.
Nimm die kurze Kurbel. Was soll die denn kosten? Wahrscheinlich musst du aber das Innenlager auch wechseln, sonst macht es kein Sinn. Das alte wird dann auch zu lang und zu schwer sein.
Ruf einfach noch mal bei Hr. Fischer an.
Kaniabikes.de der kann dir bestimmt mit der Kurbel auch weiterhelfen.
 
Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
So um die 40€, glaube ich. Bin schon am überlegen, ob ich ihn ein paar Wochen damit fahren lasse und dann auf ein anderes Bike umsteige. Das Cube kann man ja bestimmt gut verkaufen.
 
Dabei seit
11. September 2004
Punkte für Reaktionen
262
So um die 40€, glaube ich. Bin schon am überlegen, ob ich ihn ein paar Wochen damit fahren lasse und dann auf ein anderes Bike umsteige. Das Cube kann man ja bestimmt gut verkaufen.
Das wäre das vernünftigste. Für ein
200er Team bekommst du je nach Zustand und Alter/Farbe zwischen 60- 140€.
Ich habe hier ein 240er das werde ich wohl, wenn es fertig ist, für an die 200€ anbieten. Ist dann aber komplett neu gemacht, mit gekürzter Kurbel

2016-04-12 17.12.40.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
Es ist ja erst das 160. Das 200 ist noch weit entfernt. Er ist 101cm groß und vor einer Woche vier geworden. Am Sonntag ist er das erste mal mit gefahren und jetzt rast er schon wie ein Kamikaze durch die Gegend.
Ich hab dann eher an das Kubike 16 gedacht. Allerdings ist das ja so elend teuer.
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
248
Standort
Hannover, Deutschland
Kann ich bestätigen. Die optimierten 160er gehen für gutes Geld wieder weg, ich habe am Ende zwar etwas draufgezahlt, brauchte aber nur eine Zwischenlösung für ein Jahr weil ich mit dem 20er über das Ziel hinausgeschossen war.
 

Roelof

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
16. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
412
Standort
Wien
... etwas draufgezahlt...
Wenn für die Benutzungsdauer etwas Benutzungsentgeld fällig wird, ist das doch auch nicht schlimm, oder?? :) ich seh das immer anders herum. Ein getuntes Rad lässt sich für gutes Geld loswerden. Ein Rad von der Stange ist aufgrund des größeren Wertverlustes viel teurer. :D
 
  • Like
Reaktionen: Ann
Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
Hallo! Danke für eure Antworten. Ich würde es evtl. gerne selbst mal probieren, etwas zu schrauben. Handwerklich bin ich geschickt, allerdings habe ich noch nie etwas am Fahrrad gemacht. Wenn ich die Bremse tausche, was könnt ihr mir dafür denn empfehlen und bekommt das ein Laie auch hin?
Ich habe mir diese angeschaut: https://www.bike-components.de/de/Tektro/Felgenbremse-R559-long-p49655/
Da würde doch das eine Loch hinten reichen, um die zu befestigen. Oder sehe ich das ganz falsch?
Ich würde als erstes gerne die Bremsen, und dann eine andere Kurbel einbauen. Wenn das klappt wie gewünscht, noch ein anderes Laufrad hinten, mit Freilauf.
Oder bin ich da zu optimistisch und das ist für mich - ohne Vorkenntnisse - einfach nicht machbar? Mein Sohn soll ja auch fahren können, und nicht wochenlang darauf warten, daß die Mama die Teile auch wieder zusammen bekommt, die sie abgeschraubt hat. ;-)
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte für Reaktionen
248
Standort
Hannover, Deutschland
Eine hintere Bremse ist für das Cube nicht vorgesehen (Rücktritt!). Das Loch in der Gabel ist m.E. für ein Schutzblech.
Du kannst am 160er Cube eine ganz normale V-Brake vorne verbauen. Ich hatte zum Beispiel Avid SD5 oder SD7. Die sind schön leicht, gut einzustellen und funktionieren hervorragend und mit 15 bzw. 25 Euro nicht mal teuer. Dazu brauchst Du noch einen Hebel, verkaufen tun sie die aber nur paarweise (Grrr-...) aber Du wirst bestimmt den zweiten hier gut los.
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/avid-digit-5-vorne-oder-hinten-26467/wg_id-2449
http://www.bike-discount.de/de/kaufen/avid-speed-dial-7-bremshebelpaar-26483/wg_id-2448
An dem Hebel musste ich allerdings eine längere Madenschraube verbauen, um ihn dicht genug an den Lenker zu kriegen für Kinderhände.
Längere Madenschraube gibt's im Eisenwarenhandel/Baumarkt also das ist kein Problem.
 
Dabei seit
12. April 2016
Punkte für Reaktionen
24
Das es nicht vorgesehen ist, habe ich schon rausgefunden. Habe bei Roccastrada in diesem Thread http://www.mtb-news.de/forum/t/cube-kid-160-tuning.629196/page-10#post-12977534 gesehen, dass er es gemacht hat. Darum frage ich ja nach der oben angegebenen Bremse, ob das mit dieser auch machbar wäre.
Und eben generell die Frage, jetzt erstmal für die vordere Bremse: kann ich das als Laie, die Bremse tauschen? Bleibt der Bremszug der gleiche, oder muss ich den mittauschen?
 
Oben