Das Böse, but much better'er!

Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Hey zusammen!

ich traue mich kaum diesen Thread zu erstellen, denn eigentlich war wieder mal ein schöner Aufbaufaden geplant...
Detaillierte Teileliste, nachgemessene Gewichte, Stück für Stück....

Nun ja, wenn ein Evil in Teilen vor einem steht und man weiß, dass man es bis zum Abend fertig bekommt, dann zweifelt man am Aufbaufaden!
Mit einem geplanten Saalbach Urlaub im Hinterkopf, wurde das Bike dann doch direkt aufgebaut!

Aber ich möchte euch nicht die Spannung nehmen und vielleicht doch noch den ein oder anderen Überraschen, daher ein paar sneak Previews für euch!

_DSC0095.jpg


_DSC0100.jpg


Dieser Thread soll Interessierten helfen, Diskussionen zum Bike anstoßen und Erfahrungen teilen....
Einfach alles rund um das Thema :)

Viele liebe Grüße
Luca
 

Anhänge

Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.578
Standort
WR
Auch ein sehr schönes Rad!
Vorallem mit den XTR Komponenten :)

Wie findest du die Formula?
Cura? Nervig.

Selva, muss ich noch entsprechend (er)fahren. Bisher macht sie einen guten Eindruck. Sie ist wohl etwas auf der strafferen Seite aber das kommt meinem Fahrstil zugute. Ich bin auch nicht so leicht. Vielleicht teste ich mal einen Neopo mehr (gerade 2 drin) und weniger Luft in der Gabel.

Ich bin aber auch schon im Bikepark gewesen, mit der Druckstufe komplett zu, ohne es zu merken. :D
 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Wow, ok! Hätte jetzt mit dem kompletten Gegenteil gerechnet...:D

Meine 35er ist im Vergleich zur Pike ein Traum... spricht unfassbar sensibel an (selbst bei meinen 65kg) und bügelt für ihre 130mm echt viel weg, besonders Bremswellen und ähnliches!

Auch die Cura ist nach Guide RS und MT8 meine neue Lieblingsbremse...Power ohne Ende, griffiger Hebel und gut dosierbar...

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlichen Erfahrungen!
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.578
Standort
WR
Wow, ok! Hätte jetzt mit dem kompletten Gegenteil gerechnet...:D

Meine 35er ist im Vergleich zur Pike ein Traum... spricht unfassbar sensibel an (selbst bei meinen 65kg) und bügelt für ihre 130mm echt viel weg, besonders Bremswellen und ähnliches!

Auch die Cura ist nach Guide RS und MT8 meine neue Lieblingsbremse...Power ohne Ende, griffiger Hebel und gut dosierbar...

Da sieht man mal wieder wie unterschiedlichen Erfahrungen!
Ich bin da nicht so erfahren. Ich habe so richtig mit dem MTB Fahren erst vor etwas mehr als einem Jahr angefangen. Die XTR 9120 Bremse ist von der Power bei der Cura und genauso gut dosierbar. Hebel sind auch schön griffig und vor allem Schleifen sie nicht aller 5 Bremsungen.

Ich wiege aber auch 30kg mehr als du. :p

Hier mal der Vergleich von Trickstuff. Ich fahre die XTR mit Resin Belägen und nicht Sinter, welche wohl noch mehr power haben sollten. Die Cura 2 bin ich mit deren Organischen gefahren. Wenn man davon ausgeht, dass die 4 noch mehr Power hat als die 2, dann ist die XTR im Vergleich noch um einiges stärker als die Cura 2.

Das kann ich auch so bestätigen bzw. hat sie schon nach den ersten Bremsungen die gleiche Power wie die Cura 2. Ich gehe davon aus, dass das noch besser wird.

XTR 4 ist die 5. von oben.

 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Interessantes Diagramm!
Vor allem die Hope kann ich da voll unterschreiben, die braucht ordentlich Handkraft, bis was zu packt...

Mit welchen Scheiben hast du die Cura gefahren?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.578
Standort
WR
Interessantes Diagramm!
Vor allem die Hope kann ich da voll unterschreiben, die braucht ordentlich Handkraft, bis was zu packt...

Mit welchen Scheiben hast du die Cura gefahren?
Hinten mit der Trickstuff HD Scheibe. Stark hörbares Gurgeln aber kein Rattern mit sowohl den Trickstuff Power als auch den original Cura Belägen.
Vorn starkes Gurgeln und Rattern mit jeglichen Scheiben (Trickstuff HD, Neue Formula, Shimano SLX) und auch egal welcher Belag (Trickstuff Power, KoolStop, Original Cura). Gerade das Rattern hat bei niedrigen Geschwindigkeiten genervt. Das hat teilweise sehr stark vibriert am Lenker.

Ich habe es schon an anderer Stelle geschrieben, dass das wohl eine ungünstige Kombination war und nicht an der Bremse an sich lag. Bei der XTR ist bisher Ruhe und nur dieses angenehme Surren beim Bremsen zu hören.

Die Hope V4 ist aber ernsthaft eine lasche Bremse, wenn man hier vergleicht. Sehr gut dosierbar aber eben hinten raus nix (für mich).
 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Dann geht es mal weiter mit dem Cockpit.... hier wollte ich unbedingt mal den Spank Vibrocore Lenker testen!
Ergon GD1 Griffe waren gesetzt, meine absoluten Lieblingsgriffe!

Newmen...Newmen war da so ein Thema...
Zuerst muss ich sagen, dass ich sehr begeistert von den Produkten war und deshalb auch bei Lenker und LRS die Newmen Produkte wollte.

Leider musste ich beim LRS mehrere Monate auf das Vorderrad warten, was mir schon ein bisschen die begeisterung genommen hat :(
Aber mittlerweile ist alles da und ich muss ehrlich sagen, dass sich das Warten gelohnt hat!

_DSC0079.jpg



_DSC0080.jpg
 

Anhänge

souldriver

alien from the third planet
Dabei seit
5. September 2001
Punkte für Reaktionen
245
Standort
Berlin Brandenburg
Newmen...Newmen war da so ein Thema...
Zuerst muss ich sagen, dass ich sehr begeistert von den Produkten war und deshalb auch bei Lenker und LRS die Newmen Produkte wollte.

Leider musste ich beim LRS mehrere Monate auf das Vorderrad warten, was mir schon ein bisschen die begeisterung genommen hat :(
Aber mittlerweile ist alles da und ich muss ehrlich sagen, dass sich das Warten gelohnt hat!
Bei mir war es umgekehrt. Schnell geliefert, aber die Begeisterung für die Laufräder schwand mit den Problemen und Defekten.
Immerhin ist der Support willig.
Ich hoffe für dich, dass die Qualitäts-Probleme bei Newmen inzwischen behoben sind.
 
Dabei seit
23. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
4.980
Standort
Rheinberg / Niederrhein
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei mir war es umgekehrt. Schnell geliefert, aber die Begeisterung für die Laufräder schwand mit den Problemen und Defekten.
Immerhin ist der Support willig.
Ich hoffe für dich, dass die Qualitäts-Probleme bei Newmen inzwischen behoben sind.
Da geht es sich ja nur um die Naben die so Probleme machen oder? Deshalb habe ich Hope Naben genommen mit Newman Felgen.
 
Dabei seit
23. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
4.980
Standort
Rheinberg / Niederrhein
Bike der Woche
Bike der Woche
Dann geht es mal weiter mit dem Cockpit.... hier wollte ich unbedingt mal den Spank Vibrocore Lenker testen!
Ergon GD1 Griffe waren gesetzt, meine absoluten Lieblingsgriffe!

Newmen...Newmen war da so ein Thema...
Zuerst muss ich sagen, dass ich sehr begeistert von den Produkten war und deshalb auch bei Lenker und LRS die Newmen Produkte wollte.

Leider musste ich beim LRS mehrere Monate auf das Vorderrad warten, was mir schon ein bisschen die begeisterung genommen hat :(
Aber mittlerweile ist alles da und ich muss ehrlich sagen, dass sich das Warten gelohnt hat!

Anhang anzeigen 802568


Anhang anzeigen 802569
Was mir aufgefallen ist, warum wird der Newman Vorbau eigentlich nur von einer Seite am Steuerschaft festgestellt? Ich kenne es bisher im Wechsel. Weiss das jemand warum das so ist ?
 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei mir war es umgekehrt. Schnell geliefert, aber die Begeisterung für die Laufräder schwand mit den Problemen und Defekten.
Immerhin ist der Support willig.
Ich hoffe für dich, dass die Qualitäts-Probleme bei Newmen inzwischen behoben sind.
Fahre die Naben momentan an mehreren Bikes und werde berichten, wenn Probleme aufkommen!
Bisher aber noch alles sehr unauffällig...

Hier mal noch das komplette Rad:

_DSC0074.jpg


_DSC0087.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
3.029
Was mir aufgefallen ist, warum wird der Newman Vorbau eigentlich nur von einer Seite am Steuerschaft festgestellt? Ich kenne es bisher im Wechsel. Weiss das jemand warum das so ist ?
Es gibt doch (auch vor Newmen) massig Vorbauten, mit beiden Schrauben auf derselben Seite?

Wenn die Schrauben an der Schaftklemmung um 180 Grad gedreht verbaut werden, dann doch bitte auch an der Lenkerklemmung :p
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.578
Standort
WR
Also ich finde es sehr hübsch. Sieht für 120mm FW sehr potent aus!
 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ich finde es sehr hübsch. Sieht für 120mm FW sehr potent aus!
Genau da sind wir bei dem Punkt auf den ich rauswollte.
Vielleicht liest ja in Zukunft mal jemand diesen Thread, der auch vor der Entscheidung steht sich das Following zu holen...

Meine Fahr-Erfahrungen mit dem Evil

Ich fahre zwar erst seit ein paar Jahren Mtb, jedoch habe ich eine bunte Auswahl an Rädern, die ich bisher gefahren bin. Für diesen Vergleich helfen die Fahreindrücke mit Banshee Prime, Norco Sight, Yeti SB5.5, YT Jeffsy, Transition Smuggler,...

Jedes dieser Bikes hatte für mich Vor-/Nachteile... Das Smuggler war als 11kg Fully schon eine Rakete im Uphill und ich habe es wirklich gerne gefahren. Das Banshee wurde liebevoll "panzer" genannt, da es mit seinem Gewicht doch schon etwas mehr Körner braucht im Uphill, belohnt dagegen aber im Downhill, da es wirklich über alles drüber bügelt!

Das Evil habe ich mir dann Blind gekauft, ohne jemals damit gefahren zu sein... Nach einem kurzen Gespräch mit Rob Heran auf der Eurobike wurde es dann ein Rahmen in der Größe L (1,80m groß, normal lange Beine).
Aufgebaut wurde das Bike wie ihr oben sehen könnt, einzig die DHF 2.5 in der DH Version (1350g....) waren damals leichtere DHF.

Dann mal du dem wichtigsten Punkt.... das Bike fährt sich wie kein anderes Bergab!

Man hört die Floskel immer wieder "es füllt sich nach mehr Federweg an", aber bei keinem anderen Bike war es so treffend wie hier!
Das Fahrwerk wirkt wie ein Enduro, sehr Komfortabel zu fahren, bietet aber das Feedback, dass man sich immer Wünscht.
Bestes Beispiel die Z-Line in Saalbach...Mit dem Evil bin ich die selbe Zeit gefahren wie mit einem NS Fuzz, und das Überraschende, die Bremswellen schluckt das Evil um Welten besser weg...(Video)

Damit wäre es eigentlich eins der besten Bikes, die es zur Zeit gibt....wäre da nicht ein Manko!

Auch vor meinem Kauf habe ich oft von dem relativ flachen Sitzwinkel gelesen... Aber erst jetzt hab ich es auch wirklich verstanden!
Wenn die Front nach oben zeigt, die Sattelstütze ausfährt und ich in die Pedale trete... dann geht es natürlich bergauf, keine Frage.
Nur hat man immer das Gefühl "von hinten zu treten", und das führt leider dazu, dass es echt anstrengend wird.

Man gewöhnt sich natürlich schnell daran, fährt auch in der Regel kein Rennen und trainiert halt für die gleiche Strecke etwas mehr als seine Mitfahrer... aber wenn man dann auf ein anderes Bike ala Smuggler oder Sight (deutlich mehr Federweg) sitzt, dann erkennt man den Unterschied doch wieder recht schnell, leider!

Um den Ganzen mal ein Fazit zu geben:

Wer ein Tourenfully mit Trail Potential sucht, der sollte eher zu einem Blur, SB100 oder ähnlichem greifen!
Wer es im Uphill gemütlich und fordernd möchte, entspannte Touren fährt, aber Bergab richtig Spaß haben will, der ist mit dem Evil the Following MB perferkt bedient!
Es fährt wie ein 140/150mm Bike, mit mehr Feedback & Pop, dafür weniger Wippen.

PS: Das Bike lebt von einer möglichst guten Gabel, bitte hier nicht sparen!
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.578
Standort
WR
Ich muss hier sagen, dass mir solche Vergleiche recht schwer fallen. Irgendwie habe ich nicht das gefühl, ein Rad mit einem anderen zu vergleichen, wenn sie den selben Einsatzzweck haben. Klar, mein Hardtail Bardino kann ich gut mit den Santa Cruz Hightower LT vergleichen, letzteres aber mit dem Spectral AL, welches ich vorher hatte, nicht.
 
Dabei seit
3. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
22
Ich fahre das Following MB in L und kann nach einer Saison folgendes sagen: Bergauf teile ich das mit dem flachen Lenkwinkel gar nicht. Es hat 74,3 Grad was ein ganz gängiger Wert ist (übrigens ähnlich dem Stumpi und auch dem Jeffsy). Ich bin das Jeffsy einen halben Tag Probegefahren und dann das Evil. Bergab ist das Evil trotz weniger Federweg eine andere Dimension! Bergauf habe ich mich ebenso wohler gefühlt als auf dem Jeffsy - allerdings habe ich den Sattel ganz nach vor gestellt. Super zentrale Position zum Treten. Im Vergleich zu meinem Liteville 301 in 160 bin ich Uphillsmit dem Evil deutlich schneller gefahren (Gewicht ähnlich). Aber wie schon gesagt, ich bin von der Bergabperformance begeistert. Kurven machen dank der 430er Kettenstreben richtig Spass und Manuals so und so. Wenn es jedoch Richtung grober Wurzeln und Steinfelder geht, dann merkt man einfach, dass es kein Enduro ist - hier fehlt dann der Federweg. Darum würde ich sagen, dass Flowtrails das Paradeterrain des Following sind. Da bin ich aber bisher nichts genialeres gefahren! Übrigens ich habe die Gabel von 130 auf 140mm getravelt. Das macht schon Sinn - die Performance, wenn es ruppiger wird steigt deutlich! Und der 0,5 Grad flachere Sitzwinkel ist nicht wirklich spürbar - Sattel einfach noch weiter vor oder die Stütze einfach umdrehen, dann geht sich ein effektiver Winkel von wahrscheinlich 75 Grad aus.
 
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
810
Genau da sind wir bei dem Punkt auf den ich rauswollte.
Vielleicht liest ja in Zukunft mal jemand diesen Thread, der auch vor der Entscheidung steht sich das Following zu holen...

Meine Fahr-Erfahrungen mit dem Evil

Ich fahre zwar erst seit ein paar Jahren Mtb, jedoch habe ich eine bunte Auswahl an Rädern, die ich bisher gefahren bin. Für diesen Vergleich helfen die Fahreindrücke mit Banshee Prime, Norco Sight, Yeti SB5.5, YT Jeffsy, Transition Smuggler,...

Jedes dieser Bikes hatte für mich Vor-/Nachteile... Das Smuggler war als 11kg Fully schon eine Rakete im Uphill und ich habe es wirklich gerne gefahren. Das Banshee wurde liebevoll "panzer" genannt, da es mit seinem Gewicht doch schon etwas mehr Körner braucht im Uphill, belohnt dagegen aber im Downhill, da es wirklich über alles drüber bügelt!

Das Evil habe ich mir dann Blind gekauft, ohne jemals damit gefahren zu sein... Nach einem kurzen Gespräch mit Rob Heran auf der Eurobike wurde es dann ein Rahmen in der Größe L (1,80m groß, normal lange Beine).
Aufgebaut wurde das Bike wie ihr oben sehen könnt, einzig die DHF 2.5 in der DH Version (1350g....) waren damals leichtere DHF.

Dann mal du dem wichtigsten Punkt.... das Bike fährt sich wie kein anderes Bergab!

Man hört die Floskel immer wieder "es füllt sich nach mehr Federweg an", aber bei keinem anderen Bike war es so treffend wie hier!
Das Fahrwerk wirkt wie ein Enduro, sehr Komfortabel zu fahren, bietet aber das Feedback, dass man sich immer Wünscht.
Bestes Beispiel die Z-Line in Saalbach...Mit dem Evil bin ich die selbe Zeit gefahren wie mit einem NS Fuzz, und das Überraschende, die Bremswellen schluckt das Evil um Welten besser weg...(Video)

Damit wäre es eigentlich eins der besten Bikes, die es zur Zeit gibt....wäre da nicht ein Manko!

Auch vor meinem Kauf habe ich oft von dem relativ flachen Sitzwinkel gelesen... Aber erst jetzt hab ich es auch wirklich verstanden!
Wenn die Front nach oben zeigt, die Sattelstütze ausfährt und ich in die Pedale trete... dann geht es natürlich bergauf, keine Frage.
Nur hat man immer das Gefühl "von hinten zu treten", und das führt leider dazu, dass es echt anstrengend wird.

Man gewöhnt sich natürlich schnell daran, fährt auch in der Regel kein Rennen und trainiert halt für die gleiche Strecke etwas mehr als seine Mitfahrer... aber wenn man dann auf ein anderes Bike ala Smuggler oder Sight (deutlich mehr Federweg) sitzt, dann erkennt man den Unterschied doch wieder recht schnell, leider!

Um den Ganzen mal ein Fazit zu geben:

Wer ein Tourenfully mit Trail Potential sucht, der sollte eher zu einem Blur, SB100 oder ähnlichem greifen!
Wer es im Uphill gemütlich und fordernd möchte, entspannte Touren fährt, aber Bergab richtig Spaß haben will, der ist mit dem Evil the Following MB perferkt bedient!
Es fährt wie ein 140/150mm Bike, mit mehr Feedback & Pop, dafür weniger Wippen.

PS: Das Bike lebt von einer möglichst guten Gabel, bitte hier nicht sparen!
Du sagst, von hinten treten.. Das war eigentlich beim following ohne LB. Also dem Vorgänger. Beim LB soll das eben genau nicht mehr sein. Siehe auch die Tests. Deswegen hatte ich auch mein following wieder verkauft und bin zu yeti..
 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
Meine Hausstrecke ist der Schwarzwald Trail in Sasbachwalden... kannst gerne jederzeit vorbei schauen, wir haben echt einiges zu bieten :)

Hab dir schnell mal ein kleines Video zusammen geschnitten mit einem Wreckoning auf der Strecke, die für alle Evil's top geeignet ist!

 
Dabei seit
5. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
184
Bike der Woche
Bike der Woche
#eigenWerbung

Falls euch das Bike gefällt, würde ich mich sehr freuen wenn ihr mir beim BdW Ordner einen Like da lässt :love:

Hier Klicken :bier:
 
Oben