Das On One Fatty

Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
3.234
....mit dem Auto fährt man im Schnee berghoch bzw. anfahren auch besser im 2. Gang.....
Wobei man das wegen des zu hohen Drehmoments des 1. Gangs macht.
Wenn du auch so gute Beine hast, Respekt! :daumen: :D


Ich denke aber auch, dass 1x10 am Fatbike sehr gut funktioniert
und freue mich sehr auf meine 30 : 11-42 Übersetzung!
 

Der Kokopelli

50NRTH
Dabei seit
13. November 2001
Punkte für Reaktionen
5.156
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich gebe es ja zu, ich bin ein Gemütlich-Hochkurbler und kein Brachial-Hochtreter :) Deshalb kann 1fach für Andere natürlich viel besser passen als für mich.

Bin ja auch bisher noch nie mit dem Dicken im Schnee gefahren, ich kenne also nur das Verhalten meiner normalen Bikes auf dem weißen Untergrund. Bin sehr gespannt, wie sich der Dicke im Tiefschnee fährt. Aber von mir aus kann die weiße Pracht ruhig noch auf sich warten lassen! Zumindest habe ich dann diesen Winter ein fettes Trostpflaster im Kelller stehen, wenn sie dann doch kommt :)

@Flo: 30 : 11-42 hört sich nicht so übel an. Warum nicht gleich 28? Bist Du dann nicht mehr schnell genug, oder findest Du keine passende Kurbel?
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
3.234
Ich gebe es ja zu, ich bin ein Gemütlich-Hochkurbler und kein Brachial-Hochtreter :) Deshalb kann 1fach für Andere natürlich viel besser passen als für mich.
Je aktiver ich über die Jahre mit dem Bike unterwegs war, desto höher wurde meine Trittfrequenz.
Die all zu großen Gänge wurden damit überflüssig, aber auch die zu kleinen Gänge brauchte ich in meiner Gegend nicht mehr - das hängt natürlich immer stark von der Topographie ab, klar!



@Flo: 30 : 11-42 hört sich nicht so übel an. Warum nicht gleich 28? Bist Du dann nicht mehr schnell genug, oder findest Du keine passende Kurbel?
Genau, mir ging´s um die Passung der Kurbel!
Was bei normalen Mtbs oft passt, nämlich ein 28er Kb am innersten Punkt zu fahren, geht beim Fatty nicht.
Also blieb mir mit den neuen Narrow-Wide-Blättern zum Glück das 30er Kb für einen 104mm Lochkreis.
Das sollte mir nach unten und oben genügend Optionen fürs gemütliche Touren geben.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.417
Standort
Europa
Die Sinnfrage hatten wir schon ein paarmal ;)

Ich komme mit 28Z vorne und 11-36Z hinten am 26er Hardtail gerade so zurecht. Dort limitiert's mich nicht, weil ich bei längeren steilen Geschichten dank <70° Sitzwinkel sowieso aus Bequemlichkeitsgründen aufgebe, lange bevor ich die Kurbel nicht mehr runter kriege.
Am Fatty würde wäre mir die Übersetzung aus zwei Gründen schon zu "fett": - es gibt kein Radl in meinem Fuhrpark, das so gut klettert, und das will ich nicht einschränken
- der größere Umfang der Reifen erhöht die Entfaltung nochmal im Vergleich zum "normalen" 26er und macht's dadurch bei gleicher Übersetzung an der Schaltung nochmal schwerer

Liegt u.a. auch daran, dass ich schwierige steile Anstiege (kleine Stiche, die man mit Schwung lösen kann, mal außen vor) eher in Sub-Schrittgeschwindigkeit bis hin zu Balancier-Pausen hochkurble. Mit ner größeren Übersetzung kann ich da nicht mehr gleichmäßig treten und das HR rutscht mir eher durch. Mag auch an fehlender Maximalkraft (=schwächliches Weibchen) liegen.
Wobei es halt mit dem Fatty dank des niedrigen Tretlagers bei verblockten Anstiegen in zu kleinen Gängen auch schon schwierig werden kann. Ein Dilemma ;)

Jeder wie er mag und kann :daumen:

Shadow Plus o.ä. macht definitiv Sinn.
Ich hab das am Fully ohne Kettenführung. Es rappelt zwar trotzdem manchmal ganz gut, und auf der Kassette fliegt die Kette öfter mal auf ein anderes Ritzel, aber vorne ist sie mir seit dem Shadow Plus Schaltwerk nicht mehr abgeflogen (2fach Kurbel: nach außen durch den Bash begrenzt, nach innen durch einen Kunststoffplatte). Mit normalem Schaltwerk ging das ohne Kettenführung gar nicht.

Da es beim Fully grenzwertig geht ohne KeFü denke ich aber, dass es an einem starren Radl trotzdem mehr braucht als nur das gedämpfte Schaltwerk. Z.B. eine Ghetto-Gartenschlauch KeFü würde sich hier anbieten.

Wenn aber eh eine ordentliche KeFü geplant sein sollte, dann kann man sich das Shadow+ auch sparen. Ich hab am Fatty mit einer E.13 2fach Kettenführung und einem normalen 9fach XTR Schaltwerk jedenfalls keine Probleme und keinen Bedarf an zusätzlicher "Kettendämpfung".

@FlowinFlo
28er Kettenblatt ginge mit einer X.9 Kurbel mit austauschbarem Spider und einem MRP Blingring. So hab ich das am 26er HT gelöst. Kettenlinie ist damit voll in Ordnung!
Mit einem einzelnen Kettenblatt an der "kleinen" Position einer 3fach Kurbel montiert ist der Schräglauf der Kette leider so suboptimal, dass man sich den Antrieb in Rekordgeschwindigkeit runterschrabbelt. Alles schon ausprobiert ;) Also nicht weiter schlimm, dass das am Fatty eh nicht geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
935
Standort
Pälzer im Exil
2x10 wäre mir natürlich am liebsten, aber dazu brauchts dann andere Kurbeln etc. und alles neu will ich jetzt auch net.

Die beiden unteren Ritzel brauch ich ja auch sehr selten....10fach von 13-40 wäre mir am liebsten. Aber mit 32zu36 komm ich hier schon gut voran, ansonsten kommt vorne ein 30er drauf. Kurze Stiche sind eh nicht meine Spezialität :(

@scylla .... neben dem Bashguard überleg ich mir noch ne Ghetto-KeFü....aber eher für oben oder meinst Du unten ist sinnvoller ?
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
26.417
Standort
Europa
@scylla .... neben dem Bashguard überleg ich mir noch ne Ghetto-KeFü....aber eher für oben oder meinst Du unten ist sinnvoller ?
ich glaub, oben ist es effizienter gegen runterfallende Ketten, unten bringt's dafür mehr gegen die Geräuschkulisse.
Kannst ja erst mal wie geplant oben eine Führung dranmachen, und wenn es dann nicht reicht, ist ein Stück Gartenschlauch schnell um die Kettenstrebe gebunden ;)
 
Dabei seit
14. März 2009
Punkte für Reaktionen
406
Standort
cuxhaven
ich fahre mit 32erblatt auf 11-34 allerdings gibt es hier auch keine richtigen berge

kettenführung finde ich sehr sinvoll da es enorm klappert im gebälk wie ich finde
werde diese allerdings selber bauen (carbon, schaumfaser ) da sie so schlicht und klein wie möglich sein soll
 

BigJohn

Doktor der Bierologie
Dabei seit
6. November 2011
Punkte für Reaktionen
5.005
Standort
Franken
Da gibts doch was passendes von CNC-Bike oder Superstar oder e13...
Die Fertiglösungen aus Carbon sind leider so teuer, dass man dafür sogar ein Shadow+ mit Narrow-Wide-KB bekommt.
 
Dabei seit
22. August 2007
Punkte für Reaktionen
214
so eine Superstar Führung für oben und eine für ISCG5 unten hätte ich noch nagelneu hier liegen - bei Bedarf ->PN
 

dorfmann

Nacktduscher㋡
Dabei seit
6. September 2013
Punkte für Reaktionen
1.189
Standort
Wahnbachtalsperre
Gibts eigentlich nach wie vor das Problem mit den sich lösenden original Nabenspannern von On-One ?
Dann würde ich die am neuen Rädchen gleich mal ersetzen :ka:


Sehe ich das richtig, daß an Nabenschnellspannern die Hope Fatsno und die Salsa flip off Spanner ins Fatty passen ?

Die Hope Spanner sind zwar günstiger aber die Salsa Spanner gibts in 11 Farben :daumen:

Kann hier vieleicht jemand was zu den Unterschieden sagen ?
Sind ja scheinbar beide aus Edelstahl mit Aluminium Hebel :ka:
 

stuhli

nuff - nunner - noi - naus
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
935
Standort
Pälzer im Exil
Ich hab zwar erst 2 Ausfahrten hinter mir aber das Problem mit den sich lösenden Laufrädern hatte ich nicht. Sollte das passieren, hilft mir nur Hoffnung, auch weil ich an meinem Singlespeeder Hopenaben mit Spannern fahre.

Derzeit steht der Wobbler aber wieder ohne Getriebe da aber das neue Zee/XT Bundle wird nächste Woche eintreffen, dann gehts wieder auf Testfahrt. :D
 
Dabei seit
5. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
199
Standort
Südtirol
Gibts eigentlich nach wie vor das Problem mit den sich lösenden original Nabenspannern von On-One ?
Dann würde ich die am neuen Rädchen gleich mal ersetzen :ka:
Ich hatte das Problem bei der ersten Testfahrt, kräftiger Antritt bei der Garagenrampe und das Hinterrad hat sich hinten rechts leicht verschoben.
Hab die Spuren, die der Schnellspanner im Ausfallende hinterlässt mit Hammer und kleinem Schraubendreher vertieft und den Spanner ordentlich fest angezogen:

Bei meiner Tour gestern trotz knackiger Anstiege und steiniger Abfahrten kein Problem mehr
 
Dabei seit
19. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.258
Standort
M + FN
Dabei seit
25. September 2013
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Vorharz
So Fatbike ist fast fertig zur Abfahrt. Ich hab jetzt schon ein Grinsen im Gesicht.:D

Wo gibts nochmal das Zusatzritzel für hinten?
*Freu*
 
Oben