Der Lack-Faden

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
23.234
Ort
@the border of the hinterland
Hat jemand einen Tipp, wie man schnell und unkompliziert Macken in mattem Lack ausbessern kann? Das Ergebnis muss nicht perfekt sein, es sollte nur besser als silberene Macken aussehen...

Hintergrund: Die Gabel an meinem Hardtail (Pike) hat einige Macken an denen der Lack komplett runter ist (am Konussitz an der Gabelgrone und an der Brücke der Tauchrohre).
marker bzw lack reparierstift aus dem autozubehör handel.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
1.004
Mahlzeit, hab gestern endlich mal den Glitter plus den Klarlack aufbringen können. Trotz intensivem Schütteln hatte der Druck manchmal Aussetzer, was zu nem nebligen Schleier am Sattelrohr führte, was ich noch ganz cool finde. Wat nicht mehr so cool ist, ist die Nase am Steuerrohr, die sicherlich auch etwas der Aufhängung geschuldet ist.
Wo ich schon mal dabei war, hab ich den Gepäckträger geschliffen, gesäubert, mit Spraymaxx Alu Primer und Basislack versehen. Mal sehen, ob der Glitter noch reicht, muss aber auch nicht. Das Bild vom Gepäckträger ist vor der 2. Schicht Basislack, danach hab ich vergessen Bilder zu machen.

Anmerkung: Glitter vor Klarlack fand ich gar nicht so leicht, da man echt genau schauen musste, wo man schon war. Aber wie schon geschrieben, sollte es ja ein Übungsobjekt sein.

20211005_123109.jpg
20211005_141222.jpg
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
6.357
Ort
Rostock
Mahlzeit, hab gestern endlich mal den Glitter plus den Klarlack aufbringen können. Trotz intensivem Schütteln hatte der Druck manchmal Aussetzer, was zu nem nebligen Schleier am Sattelrohr führte, was ich noch ganz cool finde. Wat nicht mehr so cool ist, ist die Nase am Steuerrohr, die sicherlich auch etwas der Aufhängung geschuldet ist.
Wo ich schon mal dabei war, hab ich den Gepäckträger geschliffen, gesäubert, mit Spraymaxx Alu Primer und Basislack versehen. Mal sehen, ob der Glitter noch reicht, muss aber auch nicht. Das Bild vom Gepäckträger ist vor der 2. Schicht Basislack, danach hab ich vergessen Bilder zu machen.

Anmerkung: Glitter vor Klarlack fand ich gar nicht so leicht, da man echt genau schauen musste, wo man schon war. Aber wie schon geschrieben, sollte es ja ein Übungsobjekt sein.

Anhang anzeigen 1350817Anhang anzeigen 1350819
von welcher Firma war jetzt der Glitter, der die Aussetzer hatte?
Army Green glitter ist mal was anderes...
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
1.004
von welcher Firma war jetzt der Glitter, der die Aussetzer hatte?
Army Green glitter ist mal was anderes...
Der war es, das mit dem ungleichen Aussprühen war ja schon vorher hier beschrieben worden.


Ich hätte aber gedacht, dass es schlimmer wird. Habe aber auch exzessiv geschüttelt. Lag vermutlich wirklich am Winkel der Aufhängung des Rahmens.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
6.357
Ort
Rostock
Der war es, das mit dem ungleichen Aussprühen war ja schon vorher hier beschrieben worden.


Ich hätte aber gedacht, dass es schlimmer wird. Habe aber auch exzessiv geschüttelt. Lag vermutlich wirklich am Winkel der Aufhängung des Rahmens.
hmmm, mit Montana Cans (kein Glitter) hatte ich bisher keine Probleme mit Aussetzern, außer das Cap war verstopft. Kann bei den großen Partikeln mit Glitter aber anders sein.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
1.004
hmmm, mit Montana Cans (kein Glitter) hatte ich bisher keine Probleme mit Aussetzern, außer das Cap war verstopft. Kann bei den großen Partikeln mit Glitter aber anders sein.
Der Basislack von Montana hat sich richtig gut sprühen lassen, auch der Primer. Das Glitterzeug war schon ne andere Hausnummer. Ich bin aber auch wirklich Anfänger, ich denke du hättest das besser hinbekommen.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
1.004
An den Gepäckträger kommt noch das restliche Glitterzeug.
Wie sieht es eigentlich mit schutzblechen aus, einfach machbar? Welchen Primer benötig man da, ohne dass einem das Zeug gleich wieder abbröselt?
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
1.004
Kunststoff-Primer ist klar, aber was wäre denn mit Montana Gold als Basislack? Kunststoff sollte doch eigentlich gehen?
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.840
Kunststoff-Primer ist klar, aber was wäre denn mit Montana Gold als Basislack? Kunststoff sollte doch eigentlich gehen?

Das problem ist die Flexibilität des kunststoffes der schutzbleche. Der lack muss die bewegungen mitmachen ohne zu reißen. Und da eignet sich lexanfarbe bestens. Hab schon einige modellbau karosserien damit gemacht und der macht ziemlich viel bewegung mit.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
6.357
Ort
Rostock
Das problem ist die Flexibilität des kunststoffes der schutzbleche. Der lack muss die bewegungen mitmachen ohne zu reißen. Und da eignet sich lexanfarbe bestens. Hab schon einige modellbau karosserien damit gemacht und der macht ziemlich viel bewegung mit.
so ist es!
Bei mir ist das Lackieren von Lexan-Teilen schon etwas her. Ich hab damals keinen primer genutzt, da die Farbe genau für Lexan abgestimmt ist. Wie das natürlich mit dem SKS Kunststoff aussieht muss man testen. Der Primer muss aber auch die Flexibilität mitbringen, sonst blättert der einfach ab. Bei Lexanfarbe würde ich mit weißem Basislack arbeiten, die Farbe deckt nicht wirklich gut.
 

un..inc

Noooob
Dabei seit
27. März 2012
Punkte Reaktionen
353
Ort
Lebkoungcity
Ahoi!
Ich bin drauf und dran mir nen China-Carbon-Rahmen zu bestellen.
Die kommen ja nun unlackiert an.
Wisst ihr, ob man da noch was drüber Duschen sollte, oder kann man die so fahren?
Falls man Teile davon in ner anderen Farbe lackieren möchte, worauf sollte man da achten?
Danke euch!
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
6.357
Ort
Rostock
Ahoi!
Ich bin drauf und dran mir nen China-Carbon-Rahmen zu bestellen.
Die kommen ja nun unlackiert an.
Wisst ihr, ob man da noch was drüber Duschen sollte, oder kann man die so fahren?
Falls man Teile davon in ner anderen Farbe lackieren möchte, worauf sollte man da achten?
Danke euch!
die meisten die ich kenne Carbonda/Ican/Workswell kommen in UD matt black immer lackiert, da brauchst du nichts mehr machen. Nur wenn du ready to paint haben willst, dann muss man das vorher sagen.
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
1.004
20211016_131250.jpg
20211016_131357.jpg
20211016_131319.jpg
20211016_131341.jpg
20211016_131323.jpg
20211016_131336.jpg


Hallo in die Runde, bin fertig...dachte ich zumindest. Die Bilder waren nachdem ich poliert habe, danach kam die rote Grundierung an einigen Stellen zum Vorschein, vor allem am Sattelrohr. Bin grad bedient, aber dafür sollte es ja sein.
 
Oben