Diagonalix - von Zypern nach Kroatien

Anzeige

Re: Diagonalix - von Zypern nach Kroatien
Ochneeeeeeee, ned schon wieder...:daumen:

He Bursch, es hat doch noch sooo viel Schnee in den Alpen...was willst denn da im Staub?

Na dann wünsch ich uns allen und besonders natürlich Dir viel Spaß und mögen die Berichte beginnen...

VORHANG AUF!

Ciao Goiskopf
 
Ich glaube es geht wieder los, er hat am 29.3 geschrieben
" Specki scharrt schon mit den Hufen"
 
Zypern - Ist das nicht das Land wo (fast) pleite ist...?
1.April - ist das nicht der Tag wo der Scherz nicht zu kurz kommt?
Naja - Egal - Hier scheint die Sonne - Ich gehe jetzt biken und sünnelä.

Und Dir Stuntzi, viel Spass mit gutem Wetter und alles gute auf deinem neuen Trip.
Ich freue mich schon drauf jeweils die Tages News von Stuntzi zu lesen.
good luck


cu RedOrbiter
www.Trail.ch
 
Gibts eigentlich Trails auf Zypern?


Irgendwo im Trodos-Gebirge soll es den sagenumwobenen Rubel-Trail geben.
Könnte aber momentan von russischen Wanderern stark frequentiert sein, die allerdings nur als Tagestouristen kommen und abends das Inselchen mit prall gefülltem Rucksack schleunigst wieder verlassen. :D


Happy Trails und schöne Tage beim Diagonalix.
 
Irgendwo im Trodos-Gebirge soll es den sagenumwobenen Rubel-Trail geben.
Happy Trails und schöne Tage beim Diagonalix.
:daumen:Möglicherweise hier (war 2008 auch mal im Trodosgebirge unterwegs)

Leider direckt nebenan eine Stillgelegte Astbest-abbau Landschaft.
De groeten Olddutchman
 

Anhänge

  • IMG_1974.jpg
    IMG_1974.jpg
    60,3 KB · Aufrufe: 716
  • IMG_1959.jpg
    IMG_1959.jpg
    58,5 KB · Aufrufe: 683
Alles Gute, Hals- und Beinbruch! Und immer eine Handbreit Trail unter den Stollenreifen...
 
01.04. 14:50 Strandpromenade Larnaka, Zypern, 2m


Specki hats eilig, war wohl noch nie auf Zypern. Ich auch nicht. Weiss auch nicht wirklich, was hier mit dem Mountainbike überhaupt möglich ist. Macht die Insel Sinn? Na ich werds ja sehen. Immerhin gibts Berge und Meer und ich kenns noch nicht, das ist eigentlich Grund genug mal herzukommen.


Statt Berge nehm ich nach dem zusammenbasteln meines fahrbaren Untersatzes allerdings erst mal das flache Wegerl der Aphrodite...


... vom Flughafen vorbei an einem Salzesee und ein paar historischen Features direkt hinein nach Larnaka.


Die Strandpromenade am Ortseingang macht einen etwas desolaten Eindruck. Aber ich bin ja auch nicht zum baden hier, ...


... sondern um ein lokales SIM-Karterl für den Livebericht zu erstehen. Nach ein bisserl durchgewühltem griechischen Kauderwelsch bin ich dann schliesslich recht unkompliziert mit "cytamobile" von vodafone online. Kostenpunkt 10E für die SIM-Karte und danach ca. 3E pro Woche mit ziemlich knappem Datenlimit. Die Bilder sind darum vielleicht erst mal ein bisserl kastriert.


Auf meinem Weg aus der Stadt hinaus finde ich dann auch noch die "richtige" Uferpromenade. Naja, auch nix besonders großartiges. Aber in der Stadt hälts mich ja sowieso nicht lange, bin doch wegen der Berge hier. Und die geh ich jetzt suchen!
 
Das Kaffee-Tablett sieht ja nicht so edel aus ;-) Ich hoffe der Kaffee war besser als er aussieht.

Ich wünsche mal wieder viel Spaß. Zumindest die Temperaturen sollten da unten ja besser sein als zu Hause. Die heutige Biketour bei 3°C war nicht so angenehm ;)
 
01.04. 17:00 Stavrovouni Klosterberg, 640m


Von Larnaka kurble ich auf den Spuren einer Zyperndurchquerung vom bike-magazin durch landwirtschaftlich geprägte Gegenden über ein paar Pisten in richtung Berge.


Zunächst ein wenig wellig, dann gehts bald das erste mal richtig bergauf zum Klosterberg Stavrovouni. Ins Auge springt dabei ein "E4"-Schild, auf diesem Weitwanderweg bin ich schon mal über Kreta geradelt. Sieht ganz gut gepflegt aus hier auf Zypern, da könnte bergab durchaus was gehen. Hochzu bleib ich allerdings wohl besser auf Pisten und kleinen Strassen, bin sowieso noch reichlich schlapp. Drei Monate nicht auf dem Radl, das merkt man.


Das Kloster "Stavrovouni" tront auf dem Gipfel eines 640m hohen Hügels mit bestem Rundumblick. Heute allerdings nicht, das zyprische Wetterl ist ein bisserl dunstig. Die Sonne scheint zwar schwach durch die Wolken bei 25 Grad, aber Panoramablicke werden mir erst mal verwehrt. Naja... immer noch besser als der Schneematsch in München.


Oben an der Klosterkapelle...


... gibts ein paar goldige Heilige. Ausserdem muss hier irgendwo der Trail sein, vielleicht geh ich ihn besser mal suchen. Bin zwar schon ein bisserl müde vom frühen aufstehen (halb vier... herzlichen Glühstrumpf), aber wenigstens ein kleiner spaßiger Downhill sollte schon sein am ersten Tag der Tour.
 
Zypern ist auf jeden Fall 'ne Reise wert, sehr schönes Meer dort.
Wetterbericht für die nächsten 15 Tage (so er denn etwas taugt) sagt: Tendenz leicht fallend, könnte also mit etwas Regen zu rechnen sein.

Viel Spaß jedenfalls!
 
01.04. 21:00 Kleine Anhöhe beim Dorf Komos, 340m


Die Beleuchtung lässt heute etwas zu wünschen übrig, aber immerhin stimmen die Temperaturen.


Der E4 vom Klosterbergerl runter nach Westen...


... beginnt mit ein paar holprigen Holzstufen. Ich stell mich schon auf harte Hoppelarbeit ein, aber nach ein paar Minuten ist der Spuk vorbei.


Der Rest ist purer S1-Flow mit vielen lustigen Serpentinen. Na gut, die dreihundert Hömes sind jetzt nix um drüber auszuflippen. Aber immerhin schon mal ein Trail.

Nach getaner Arbeit rolle ich ins Dorf Komos und such mir die nächste Taverne. Zeit fürs Abendessen!, dann such ich mir in der Dämmerung ein Platzerl für mein Zelt. Bisher waren übrigens alle Zyprer sehr nett, aber wenn mich wer fragt, komm ich aus der Schweiz :).
 
...also wenn Du auf ein richtiges Abenteuer aus bist, häng Dir statt einem DiagonalixSchild ein Portrait unserer Angie ans Bike....

��
 
Zuletzt bearbeitet:
... hab auch nur Gutes über die Insel gehört von Leuten die letztens erst dort waren und Supernett auch als "Deutsche" behandelt wurden.
Dir viel Trails und Spaß, uns beste Unterhaltung!!! :daumen:
 
Zurück
Oben Unten