Dies und Das - Der Community Talk

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
4.398
Ort
Lebkoung-City
Uahhh....Also du kannst das natürlich bei Canyon mal hinterfragen, aber falls es tatsächlich getauscht werden sollte, würdest du hier zahlen müssen. Es sei denn der Erstbesitzer kann da noch mitmischen. Ansonsten bleibt, wie du schon selbst sagtest, evtl nur ne Feil - Aktion.
 
Dabei seit
27. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Ja, ich werd mal anrufen...aber ich geh davon aus, dass man am Telefon mein Problem nicht verstehen wird :D. Mit der Einstellung geh ich dann die Sache ran und bezahlen werd ich auch auf keinem Fall was, da feil ich mir das lieber schnell ab und verbuch das ganze als "Erfahrungen mit Canyon" ;).

Gruß,
Marius
 

Nico Laus

Trolly Designs
Dabei seit
25. Januar 2007
Punkte Reaktionen
1.630
Ort
Bielefeld
Ganz ehrlich, ich verstehe das Problem auch nicht so recht. Warum sollte Canyon dort ein Loch bohren und anschließend wieder zuschweißen? Das gibt Verzug im Werkstück, müsste nachher auch noch gehärtet und lackiert werden. So ein Aufwand macht bei der Montage keinen Sinn! Vielleicht hat der Vorbesitzer gepfuscht. Wie viel Platz braucht die Hülse? Ich würde wohl auch zur Feile greifen und Platz schaffen.
 
Dabei seit
27. März 2012
Punkte Reaktionen
0
Anscheinend ist das "Loch" da Standard, hab mal gegoogelt und es bei nem anderen Rahmen auch gesehen. Die haben wohl nur beim schweißen vom Wulst ein bisschen gepennt. Der Wulst ist auch eigentlich n kleines Metallrohr, sprich man kann einen Draht durch den Rahmen schieben, ist vlt zum Aufhängen beim Lackieren gut (???).

Muss wohl nur 2-3mm wegfeilen und das werd ich heut abend auch machen ;)

Gruß
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte Reaktionen
4
Ort
Treuchtlingen
Bestimmt wurde über das Thema schon öfters Disskutiert, aber ich muss es jetzt einfach los werden.

Metallische Bremsbeläge sind bei Schnee und Nässe die absolute Hölle! So schlimm hab ich es mir beim besten Willen nicht vorgestellt.
Es war gestern bei mehreren Schneeabfahrten ein Quietschkonzert vom feinsten... Werde so schnell wie möglich wieder auf organische Bremsbeläge wechseln...
 
Dabei seit
28. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kingston-upon-Thames
Bestimmt wurde über das Thema schon öfters Disskutiert, aber ich muss es jetzt einfach los werden.

Metallische Bremsbeläge sind bei Schnee und Nässe die absolute Hölle! So schlimm hab ich es mir beim besten Willen nicht vorgestellt.
Es war gestern bei mehreren Schneeabfahrten ein Quietschkonzert vom feinsten... Werde so schnell wie möglich wieder auf organische Bremsbeläge wechseln...

Ich hab die organischen Beläge in meinen Elixir 7 Bremsen nach etwa 150 km auf Null runter geschrubbt. Lag auch daran, dass es extrem matschig war, was den Prozess natürlich vestärkt hat, aber die weicheren organischen Belege nutzen sich halt sehr schnell ab. Ich hab daher auf sintered umgestellt und nehme den Geräuschpegel gerne hin im Tausch gegen ein paar mehr km.
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Köln
Ich hab die organischen Beläge in meinen Elixir 7 Bremsen nach etwa 150 km auf Null runter geschrubbt. Lag auch daran, dass es extrem matschig war, was den Prozess natürlich vestärkt hat, aber die weicheren organischen Belege nutzen sich halt sehr schnell ab. Ich hab daher auf sintered umgestellt und nehme den Geräuschpegel gerne hin im Tausch gegen ein paar mehr km.

Ich fahre in der nassen Jahreszeit organische und im Sommer Sinter mit einer Shimano RT-66 Scheibe auf Grund des Geräuschpegels!
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
283
Ort
Mainz
hi
was kann man für eine gebrauchte fox 32 talas ctd fit performance 150mm tapered qr15 verlangen?

und was bekommt man für einen fox float ctd performance?

beides aus nem 2013er al+
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Köln
Ich würde die Gabel auch eher Ei Ebay Kleinanzeigen bzw. Bei Ebay direkt mit Sofort Kaufen und Preisvorschlagen Option anbieten. Im bikemarkt wird die ein Ladenhüter werden da eigentlich mittlerweile jeder hier im Forum weiß dass die MY13 Murks ist. Ich würde es aber einfach mal bei Ebay mit 350€ SK mit Preisvorschlag Option versuchen.
 
Dabei seit
20. August 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum Uphill
Hey Leute,

ich brauche mal eure Hilfe! Es geht um mein Grand Canyon Al 6.0 (Bj. 2012). Hat jemand evtl. von damals noch das Datenblatt oder weiß wie ich an dieses komme? Ich möchte das im März wieder fit machen (Ritzel, Kette, Bremsen neu) und wollte mir mal einen Überlick verschaffen, welche Teile ich alle bestellen müsste. Bremsbeläge habe ich schon. Im speziellen gehts um die Kette und die Ritzel und die dazugehörigen Werkzeuge.

Gruß und Danke!
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Köln
Die Anzahl der Ritzel einfach zählen. Dann weißt du schonmals ab du einen 9- oder 10-Fach Antrieb hast. Danach zählst du einfach die Anzahl der Zähne vom größten Ritzel und schon hast du die Abstufung. Wenn das größte Ritzel bei 10-Fach z.B. 36 Zähne hat dann kaufst du einfach 36-11. Shimano Kassette passt in der Regel bei sram und Shimano. Kette und Kassette bei Shimano mindestens SLX kaufen. Ich persönlich kaufe nur XT.
 
Dabei seit
20. August 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum Uphill
Danke für die schnelle Antwort!

Merkt man den Unterschied zwischen Deore (die sollte Verbaut sein) und XT? Bzw. was genau ist der Unterschied? Steifigkeit? Langlebigkeit der Teile?
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
1.125
Ort
Köln
Ja, merkt man meiner Meinung nach. Langlebigkeit ist besser sowie die Schaltperformance. Dein Freilauf bedankt sich auch da bei der XT die ersten 6 Ritzel zu je 3 auf zwei Aluspider sitzen.
 
Dabei seit
21. März 2013
Punkte Reaktionen
1
Hallo Canyon Community ich bin seit längerem interessierter Mitleser in euerem bunten Forum und finde es interessant und informativ hier klasse das es sowas gibt.

Da ich überlegt habe von meinem Hardtail auf ein Fully umzusteigen und es im Outletstore ein passende Angebot gab habe ich zugeschlage und mir das Torque Trailflow geordert.


Vorgestern kam das Bike an und ich habe mich gleich ans Aufbauen gemacht was mich zuerst positiv überrascht hat war der gute Allgemeinzustand (außer der Gabel) bis auf eine kleine Delle am Laufrad und eine kleine Schramme an der Kurbel die beide nicht weiter schlimm sind und der Beschreibung „...mit Gebrauchsspuren aber ohne Einschränkung der Funktion...“ entsprechen sieht das Bike wirklich gut aus.

Ich habe dann leider feststellen müssen das die Gabel größere scharfkantige Kratzer an dem rechten Standrohr hat und nicht unerheblich Öl verliert.

Ich finde diese Beschädigung entpricht nicht der Behauptung die Funktion des Rades sei uneingeschränkt vorhanden.

Ich konnte bisher nichtmal eine Probefahrt mit dem Rad machen da ich ja mit jedem Einfedern die Gabelringe weiter beschädige (Der erste und Scharfkantigste der Kratzer ist noch vor der 20% Markierung und wird somit egal wie vorsichtig man fährt eingetaucht).

Die Gabel hat schon so viel Öl verloren das der Karton an der Stelle wo die Gabel war ziemlich durchtränkt ist. Ich werde im Laufe des Tages noch ein paar Bilde hochstellen.


Ein weiteres Problem ist das ich für den CCDB Dämpfer kein Einstellwerkzeug mitgeliefert bekommen hab.

Auch für die Reverb ist kein Instandhaltungskit dabei.

Meine Frage ist ob ich mit sowas rechnen muss wenn ich ein Rad bei Canyon bestelle und man sich um sowas sowieso einzeln kümmern muss? Ich bin der Meinung das selbst ein Rad aus dem Outletstore mit allen benötigtem Zubehör geliefert werden sollte das man für die Benutzung braucht.

Echt ärgerlich die Sache auch weil grad so schönes Wetter ist kann ichs eigentlich kaum erwarten das Bike auszuprobieren.

Ich wende mich an euch und hoffe ein paar gute Tips bzgl dem Umgang mit Canyon zu erhalten und was ich wegen der Gabel machen sollte.
 

Tshikey

fährt Tracks & Trails
Dabei seit
12. August 2010
Punkte Reaktionen
178
Ort
Bayerischer Untermain
... ab in den karton u. zurück zu canyon damit!

bei der reverb ist (bei canyon) kein entlüftungs-kit mit dabei,
zu dem ccdb dämpfer kann ich leider nichts sagen....

da hat sicher wer geschludert, ne gabel mit verkratztem standrohr
dürfte nicht ausgeliefert werden. es ist aber auch nicht immer einfach,
alles zu sehen....
 

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
4.398
Ort
Lebkoung-City
Genau, Canyon umgehend kontaktieren, Fotos von Öl im Karton und den standrohren machen. Die reverb wird ohne Kit ausgeliefert, zumindest wenn sie in Bikes bereits eingebaut ist. Ccdb sollte Werkzeug haben.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
3.767
Es ist sehr unwahrscheinlich daß man Dir neue Tauchrohre spendiert. Dann hätte man daß schon längst gemacht und das Rad für mehr Geld verkauft...fragen kostet aber nix, und wenn die sich quer stellen -> das Bike innerhalb der 14 Tage Frist zurückschicken. Das ist zwar ärgerlich, aber auf keinen Fall solltest Du jetzt mit dem Rad fahren !!! Sonst behauptet nachher noch jemand es wäre Dir beim fahren passiert !
 
Oben