Direttissima! Wann?

froride

travelling on one leg
Dabei seit
2. März 2004
Punkte für Reaktionen
1.860
Standort
Würzburg
Wird es in näherer Zukunft auch eine 2 Kolben DRT geben?
Lohnt sich dann der Tausch der jetzigen cleg 2 Zangen gegen die neuen?
Oder wäre es ähnlich sinnvoll, nur die Pumpen zu tauschen und ein großen Haufen an Geld zu sparen?
Hättet ihr dann für meine alten cleg Pumpen in irgendeiner Weise Verwendung? :D
Kleine OT Frage: ist der Herr Kirmes wieder im Haus? Hätte mit ihm was zu klären.
Neue und alte Bremsen sind nicht kompatibel, da DOT und Mineralöl.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.331
Wird es in näherer Zukunft auch eine 2 Kolben DRT geben?
Lohnt sich dann der Tausch der jetzigen cleg 2 Zangen gegen die neuen?
Oder wäre es ähnlich sinnvoll, nur die Pumpen zu tauschen und ein großen Haufen an Geld zu sparen?
Hättet ihr dann für meine alten cleg Pumpen in irgendeiner Weise Verwendung? :D
Kleine OT Frage: ist der Herr Kirmes wieder im Haus? Hätte mit ihm was zu klären.
Wir denken über eine neue Zweikolben-Bremse nach. Das dauert aber noch.

Die DIRETTISSIMA mit dem Vierkolben-Sattel wiegt leichte 234 Gramm (75 cm Leitung, befüllt) - das ist das gleiche Gewicht wie eine XTR 985 Trail und somit ein vernünftiger, auch für gewichtsorientierte Fahrer sehr guter Wert.

Prinzipiell kann an eine DIRETTISSIMA-Pumpe auch mit den bisherigen CLEG 2-Sätteln aufgebaut werden; die Öl-Dichtungen haben wir dafür. Der Gewichtsvorteil läge bei 9 Gramm.
Ich rate jedoch davon ab, dies in Eigenregie zu tun. Wesentlich besser wäre es, die C2-Sättel an uns zu senden, und wir machen dann den Rest. Nur so ist eine perfekte Entlüftung sichergestellt. Abrechnung nach Aufwand.

Ja, Julian Kirmes ist wieder on duty.
 
Dabei seit
6. August 2006
Punkte für Reaktionen
355
Standort
im Schwäbisch-Fränkischem Walde/ do bene dohoim
Kommt in Kürze. Konstruktion ist fertig. Fertigung läuft bald an. Bis dahin empfehlen wir, den Trgger mit der normalen Schelle am Lenker zu befestigen.
und für Shimano I-spec ?
Wie muss ich mir den Matschi für die DRT vorstellen?
An der Befestigungsschelle ist gleich der Ausleger mit dran gefräst?
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.331
und für Shimano I-spec ?
Wie muss ich mir den Matschi für die DRT vorstellen?
An der Befestigungsschelle ist gleich der Ausleger mit dran gefräst?
Für I-Spec 2 kommt auch ein Interface.

Das SRAM-Interface wird mit der Schellenschraube, die dann von unten eingeschraubt wird, unterhalb der Schelle befestigt. Das gefräste Teilchen ist miniklein und mörderstabil.
 
Dabei seit
20. September 2012
Punkte für Reaktionen
131
Standort
Nähe Lebkoungcity
Ein wunderschönes Teil! Für mich als Maschinenbauer echt genial! Großes Lob!
Ich würde gern mal um eine Einschätzung bitten. Wie ist die DRT bezüglich Ergonomie, Bremskraft und Dosierbarkeit zu meiner Hope Tech3 E4 (203/180) einzuschätzen? Ich hatte vorher eine XT785, die klasse war, aber die Hope ist schicker und - für mich Grobmotoriker - deutlich besser dosierbar, weil ein breiterer "Bereich" zum dosieren gegeben ist. Dafür braucht die Hope etwas mehr Handkraft.
 

ottovalvole

Trail Tüftler
Dabei seit
26. März 2011
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Köln
Das lustig wie verschiedene die Geschmäcker sind. Ich hab die gleiche E4, Schickes Ding, Dosierbarkeit toll aber die Bremskraft ist unter aller sau. Wenn die Geschätze 30% zulegen würde, wäre Es ne Traumbremse.

Grüße Tom


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
 
Dabei seit
20. September 2012
Punkte für Reaktionen
131
Standort
Nähe Lebkoungcity
Das lustig wie verschiedene die Geschmäcker sind. Ich hab die gleiche E4, Schickes Ding, Dosierbarkeit toll aber die Bremskraft ist unter aller sau. Wenn die Geschätze 30% zulegen würde, wäre Es ne Traumbremse.

Grüße Tom


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
Hhmm, ich kann mich bezüglich Bremskraft nicht beschweren. Ich hab meine E4 halt penibel ausgerichtet, wie empfohlen und bring meine 108kg so immer sehr gut dosiert zum Stehen. Etwas höhere Handkraft als bei der XT halt, aber für mich irrelevant.
Aber wir sind im Trickstuff-Forum und hier gehts um die schicke DIRETTISSIMA...

Edit: ich fahre die E4 mit Dächles ;)
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.331
Hallo Middlfrank, vielen Dank für dein Kompliment und deine Fragen - die sind geradezu eine Steilvorlage. Also...

1. Ergonomie: Es ist natürlich immer eine Frage des persönlichen Geschmacks und der Gewöhnung, welcher Hebel einem gut am Finger liegt. Aber ein paar Standards gibt es dennoch. Wir haben uns bei der Gestaltung der Fingerauflage richtig viel Mühe gemacht. Höhe des Hebels, Rundung der Vorderkante, Rundung des Hebelendes... dazu haben wir extra ein Spezialfräswerkzeug angefertigt, um eine perfekte Fingerauflage hinzubekommen. Dazu der extrem nah am Lenker liegende Hebeldrehpunkt. Im Vergleich zu dem Mini-Huppel am Hebelende des Hope-Hebels sind wir meilenweit im Vorteil, so jedenfalls das persönliche Empfinden aller, die jemals an unserem Hebel gezogen haben. Wir finden auch, dass die flächigere Fingerauflage unseres Hebels spürbar weniger in den Finger schneidet als der doch ziemlich dünne Shimano-Hebel.

2. Maximalbremskraft (bei 120 N Handkraft), Messung im bike-Test 3/16, Seite 42 ff
trocken:
DRT: ca 900 N
Hope: ca 580 N
nass:
DRT: ca 800 N
Hope: ca 420 N

3. Dosierbarkeit. Die Dosierbarkeit ist an der Fläche der Bremskraft-Hysteresekurve ablesbar. Je breiter die Hysterese, umso schlechter ist die Dosierbarkeit. Schau dir die Kurven einfach selbst an. Wobei man unbedingt dazu sagen muss: Im Test war noch einer unserer Prototypen. Die jetzige Serie hat deutlich verbesserte Geberkolbendichtungen, die wesentlich leichter und sahniger laufen und zu einer noch schlankeren Hysterese führen - garantiert!
Gerade eine gute Dosierbarkeit war eines unserer Herzensanliegen. Fast jede moderne Bremse liefert ausreichend Bremskraft. Aber im Gelände, auf rutschigem Untergrund, kommt es in erster Linie auf gute Dosierbarkeit, Druckpunktstablität (= Vorhersehbarkeit der Reaktion der Bremse) und Zuverlässigkeit an. Deshalb haben wir diesen Punkten höchste Aufmerksamkeit gewidmet: Teflon-Primärdichtung (statt Gummi), Teflon-Stützring an der Sekundärdichtung (statt Alu-auf-Alu-Reibung) und sagenhafte vier Kugellager reduzieren die Reibung im Geber auf ein Minimum. Mehr geht nicht.

Die Bissigkeit, die du an deiner früheren XT bemängelst, wirst du bei uns nicht finden. Auch dies zeigt der bike-Test: Bei mittlerer Handkraft liefert unsere Bremse eine relativ geringe Bremskraft (Platz 5 von 7). Das beschert uns im Test leider nur 4 von 6 möglichen Bremskraft-Punkten, aber diese Charakteristik war beabsichtigt. Dass die bike-Tester das mit Punktabzug bestrafen, ist ärgerlich - immerhin sind wir bei der Maximalbremskraft absolute Spitze (zusammen mit Magura und BFO). Genau das wollten wir: Feinfühlig bremsen können, ohne beim geringsten Fingerzucken am Hebel schon über den Lenker zu gehen, und extrem hohe Bremskraft abrufen können, wenn dies nötig ist.

Tja, so sieht's aus... jetzt bist du am Zug ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
22
Meine Fragen zur DRT:
1) Welcher Scheibendurchmesser was der Auslegungspunkt für den Bremssattel? Das man zwischen 140mm und 203mm fahren kann ist klar. Wann haben Scheibe und Beläge die beste Abdeckung? Ich z.B. war stets mit 180/160 zufrieden.

2) Welche Schrauben kann man an der Bremse sinnvoll mit Alu/Titan tunen. Und wo sollte man es (warum) sein lassen?

3) Wenn die Bremse mit Adaptern geliefert wird, dann auch IS-PM Adapter? (180 vo. / 160 hi.)
 
Dabei seit
29. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
18
Standort
München
gibt es eigentlich irgendwo ein bild von einem blauen bremssattel (bestimmt schon hundert mal irgendwo gepostet und ich finds wieder nicht)? mich würde die farbkombination im ganzen interessieren mit blauen griffen, blauen deckeln, blauen bremssattel und der rest in schwarz.
 
Dabei seit
21. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
476
Standort
Birkweiler
gibt es eigentlich irgendwo ein bild von einem blauen bremssattel (bestimmt schon hundert mal irgendwo gepostet und ich finds wieder nicht)? mich würde die farbkombination im ganzen interessieren mit blauen griffen, blauen deckeln, blauen bremssattel und der rest in schwarz.
Geh mal eine Seite zurück^^ Sind zwar nur einzelne aber denke für eine Vorstellung reicht es!
 

Cheeno

Whatever You say I am
Dabei seit
27. Januar 2011
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Bonn
Ich kann heute abend Bilder von meiner verbauten Direttissima machen, Sattel ist blau, Hebel & Deckel ebenso, der Rest schwarz.
Ich bin übrigens echt begeistert, ist schon ein geiles Teil!
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.942
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
Übrigens kommt mir grad, wer die Bremse mal in lockerer Atmosphäre begutachten und testbremsen will, kann dies gerne im Rahmen des:

Verschleißfest: Trickstuff !

am 9.April 2016


tun. Ab 9 Uhr morgens sind wir mit Essen und Trinken am Vorhof der Firma und stehen Rede und Antwort zu allen Produkten und freuen uns über Tech Talk. Ab 11 Uhr starten verschiedene Ausfahrten mit verschiedensten Längen und Schwierigkeitsgraden, und dann haben wir auch viele Direttissimas an unterschiedlichsten Rädern montiert, die man auf den Freiburger Trails testen kann.

Also für den ein oder anderen eventuell lohnend um sich das Teil mal in live anzuschauen.

Zusätzlich wird auch meine Federgabel zum Proberollen verfügbar sein! aber das nur am Rande ;)

also nicht vergessen:

9.4.16 - ab 9:00 Uhr

Verschleißfest: Trickstuff!
 

ottovalvole

Trail Tüftler
Dabei seit
26. März 2011
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Köln
Bin leider erst im Mai bei euch in der Nähe..

Schade, würde ich mir schon gerne mal live ansehen.

Grüße Tom


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
 
Oben