Enduro-Reifen

Dabei seit
22. September 2014
Punkte für Reaktionen
101
Danke @Downhill-Ready - suche allerdings eine wintertaugliche Alternative um meinen Aggressor zu ersetzen. Der XC ist vom Profil leider zu nah am Aggressor.
Also der 2017er Trailking vorne hatte top Grip auf feuchtem Waldboden, - Trail, sowie nassen Kalksteinen. Wenn der MKIII hinten im Winter nicht mehr zurecht kommt (was ich nicht glaube, da er eine sehr gute Selbstreinigung hatte...besser als Kaiser Porjekt), dann Trailking 2018er...... In der Lenzerheide würde ich vermutlich auch nicht MKIII fahren, obwohl Kollegen sogar mit NN keinen Platten hatten
 
Dabei seit
21. April 2002
Punkte für Reaktionen
12
Standort
München
Hallo,

ich bin bezüglich Reifen ein wenig am herumüberlegen.

Bisher fuhr ich auf meinem 26" Hardtail vorne Magic Mary Snakeskin soft und hinten DHR 2,3 dual EXO.
Mit der Kombi war ich auch stets das ganze Jahr zufrieden. Fahre aber auch selten freiwillig im Schlamm, aber in den Bergen kann man sich das nicht immer aussuchen.
Einsatzgebiet sind in absteigender Reihenfolge Alpin, Gardasee und bikepark. Eher stolpern als schnell...

Jetzt habe ich ein Fully mit Hans Dampf vorne und hinten. Beim kurzen Test im Bikepark kamen mir diese recht "unkonkret" vor, mehr traktionsschwankungen als vorher sozusagen...
Ich kann nicht genau sagen, ob es an der erhöhten Geschwindigkeit dank Vollfederung lag, oder eben am Reifen.

Um das auszuschliessen und aus Neugier: erst mal neue Reifen.
Die Mary würde ich beibehalten wollen, da hatte ich nie Probleme. Und ich habe immer noch die Idee von 100g weniger als Baron im Kopf...
Hinten denke ich darüber nach, den DHR gegen einen Kaiser zu tauschen. hier las ich des öfteren, er rolle recht gut. Allerdings wiegt er 1kg. Das macht mir ein wenig Angst...
Dafür hatte ich mal einen Mountain King II, der hat echt lange gehalten. Kommt das beim Kaiser auch hin?

Ein Problem hätte ich beinahe ignoriert: jetzt habe ich 22mm statt 25mm Maulweite bei den Felgen. Die 2,35 Schwalbe fand ich damit noch okay, wie ist da ein 2,4 Conti im Vergleich?

Danke für Euer Feedback
Markus
 
Zuletzt bearbeitet:

GeorgeP

pixelschubser
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.268
Standort
Stommeln
Hallo,

ich bin bezüglich Reifen ein wenig am herumüberlegen.

Bisher fuhr ich auf meinem 26" Hardtail vorne Magic Mary Snakeskin soft und hinten DHR 2,3 dual EXO.
Mit der Kombi war ich auch stets das ganze Jahr zufrieden. Fahre aber auch selten freiwillig im Schlamm, aber in den Bergen kann man sich das nicht immer aussuchen.
Einsatzgebiet sind in absteigender Reihenfolge Alpin, Gardasee und bikepark. Eher stolpern als schnell...

Jetzt habe ich ein Fully mit Hans Dampf vorne und hinten. Beim kurzen Test im Bikepark kamen mir diese recht "unkonkret" vor, mehr traktionsschwankungen als vorher sozusagen...
Ich kann nicht genau sagen, ob es an der erhöhten Geschwindigkeit dank Vollfederung lag, oder eben am Reifen.

Um das auszuschliessen und aus Neugier: erst mal neue Reifen.
Die Mary würde ich beibehalten wollen, da hatte ich nie Probleme. Und ich habe immer noch die Idee von 100g weniger als Baron im Kopf...
Hinten denke ich darüber nach, den DHR gegen einen Kaiser zu tauschen. hier las ich des öfteren, er rolle recht gut. Allerdings wiegt er 1kg. Das macht mir ein wenig Angst...
Dafür hatte ich mal einen Mountain King II, der hat echt lange gehalten. Kommt das beim Kaiser auch hin?

Ein Problem hätte ich beinahe ignoriert: jetzt habe ich 22mm statt 25mm Maulweite bei den Felgen. Die 2,35 Schwalbe fand ich damit noch okay, wie ist da ein 2,4 Conti im Vergleich?

Danke für Euer Feedback
Markus
Ich denke der hat da einen ganz guten erfahrungsbericht zu geschrieben.



In den Armen war ich nicht müde.
Hab den Reifen schon recht lange und auch viele Touren damit gefahren, aber eben am VR.

Ein Zitat von mir von Jänner:

Conti Kaiser Projekt Bcc 2,4"/27,5" am Vorderreifen:
Bin damit irgendwie nicht so richtig warm worden. Schon beim Auspacken dachte ich mir der hat einen deutlich härteren Gummi wie der alte Baron. Ich vermutete ja das er noch weicher ist weil ja im Prospekt steht Wettkampfreifen mit enormen Verschleiß? Profil irgendwie ähnlich wie am Minion DHR II DH 2,4" Supertacky, vlt ein bisschen offener und noch mehr quer als beim Minion. Den Minion würde ich auch sofort wieder nehmen, vermutlich mal in 3C MaxxGrip. Genau so wie mit Fingern gefühlt hat er auch deutlich weniger Grip auf zb Wurzeln und Steinen (naß) wie der Minion. Also meiner Erfahrung nach kein Ersatz für den 2,5" Baron wenn ein Gripmonster für technisch anspruchsvolle Trails gesucht wird. Desweiteren finde ich den "Querhalt" (weiß nicht wie das heißt, er rutsch mir halt seitlich gerne weg) nicht gut. Interessanterweise, trotz ähnlichem Profil, war das beim Minion deutlich besser. Ich kenne den Maxxis Highroller II Supertacky zwar nur vom Hinterrad, aber der ging mir hinten auch immer ähnlich zur Seite. So fühlte es sich halt für mich an? Ich werde den (wenn ihn niemand will) vermutlich im Sommer am Downhiller niederwuzeln. Karkasse ist super, der kann auch mit sehr wenig Druck und wird mit 2,3-2,5 bar das am HR DH auch schaffen.


War als Vorderreifen gedacht. Ist aber mMn vom Grip am Vorderrad meilenweit von Maxxis Minion DHR 2,4" Supertacky ja und sogar dem Baron Projekt 2,4" unterlegen. Fühlt sich auch härter an wie die beiden genannten.
Gemessen hab ich seitlich rund 40 Shore A und Mitte 50 Shore A ? Allerdings kann ich bei den Stollen nicht gut ansetzen mit meinem Messgerät, dh diese Messung ist nicht haltbar. Gefühlt sind die Stollen alle gleich hart/weich.

Is aber jetzt eh egal, kommt im Sommer am Downhiller ans Hinterrad.
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
385
Standort
Dortmund
Kaiser ist mehr für trocken und hart
Baron ist mehr für feucht und weich

Kaiser rollt wohl etwas besser, da geschlossenere Profilblöcke. Bremstracktion dürfte beim Kaiser auch besser sein.

Wie und ob man die mischt hängt vom Untergrund und den jeweiligen Vorlieben ab.
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
1.816
Kaiser Projekt gibt es in Falt und Dh Version, sind 2 unterschiedliche Gummies !
 
Dabei seit
21. April 2002
Punkte für Reaktionen
12
Standort
München
Ich komme mal kurz auf meine Frage zurück:
DHR 2,3 Dual oder Kaiser (in 29" finde ich nur den Project ProTection Apex mit 1kg, also wohl falt?)
hinten zu Magic Mary vorne?

Welcher hält länger, läuft leichter und so fort?
Der Bericht von rzOne20 liest sich für mich eher pro Maxxis.

Baron hinten war nicht angedacht und nur EIN Reifensatz für das ganze Jahr...
 

belgiummtb

Endurist
Dabei seit
19. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
254
Standort
Moresnet
also ich fahre aktuell noch immer Kaiser V+H und nichts zu bemängeln mal schauen ob der baron überhaupt nochmal drauf kommt...
 
Dabei seit
21. April 2002
Punkte für Reaktionen
12
Standort
München
Das klingt schon vielversprechend. Ob ich das hinten brauche, sei dahingestellt...
Da der Kaiser gerade auch günstig zu bekommen ist, gebe ich dem mal eine Chance.

Habe es auch in den Schnäppchenjägerthread geschrieben
 
Dabei seit
21. April 2002
Punkte für Reaktionen
12
Standort
München
Ach nee, dann packt mich der Geiz und es wurde wieder ein DHR II.

Der alte Kaiser ist mir mit 1100g dann doch zu schwer, und der aktuelle ein Stück teurer.
Danke fürs 'retten', sonst hätte ich mich wohl doch geärgert.
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
213
Standort
Nürtingen
Der neue kostet doch nur ein Zehner mehr. Fahre den Kaiser seit ein paar Tagen auch am HR. Bisher mein bester Hinterreifen ever (bin schon Minion DHF, DHR, DHR II, High Roller, Ibex Onza gefahren). Gute Mischung zwischen Rollwiderstand, Bremstraktion und Grip.

Bin gespannt auf die Haltbarkeit...
 
Dabei seit
21. April 2002
Punkte für Reaktionen
12
Standort
München
@jedy: grundsätzlich hast Du recht, der Unterschied ist auch schon egal.
Andererseits hat mir beim DHR II nie etwas gefehlt, rollt okay, Gewicht okay, Traktion für mich okay.

Für das gleiche Geld hätte ich einen neuen Reifen mal probiert, aber ohne Not bin ich dann doch zu geizig...
 

rzOne20

Asphalt ist Teufelswerk
Dabei seit
3. November 2009
Punkte für Reaktionen
1.816
Ich komme mal kurz auf meine Frage zurück:
DHR 2,3 Dual oder Kaiser (in 29" finde ich nur den Project ProTection Apex mit 1kg, also wohl falt?)
hinten zu Magic Mary vorne?

Welcher hält länger, läuft leichter und so fort?
Der Bericht von rzOne20 liest sich für mich eher pro Maxxis.

Baron hinten war nicht angedacht und nur EIN Reifensatz für das ganze Jahr...
Da müsst ihr genauer lesen. Der Erfahrungsbericht ist schon eher alt und war bezogen auf Vergleiche mit Der Baron 2,5 und Maxxis MaxxGrip bzw Supertacky.

Als Hinterreifen finde ich den Super.
 
Oben