Enduro-Reifen

Dabei seit
22. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
464
Standort
Koblenz
Was wäre denn etwas für Seitenhalt in flachen Kurven, dass man dennoch gern auf Touren tritt? Muss keine tollen Eigenschaften im Matsch oder echtem Nass haben, einer Tour nach einem Regentag sollte allerdings nichts im Wege stehen.

Den Hillbilly 2.6 fand ich im Herbst/Winter toll, im Trockenen konnte er mich nicht überzeugen.
Die Ibex 2.4 find ich im Trockenen gut, aber auch nur im absolut Trockenen. Mich stört hier besonders der Übergang zu den Seitenstollen - ich werd nicht warm damit und habe kein Vertrauen in den Reifen.

Gefahren wird vorn eine 35er Innenweite und 650b.
Sorglos-FrühjahrbisHerbst-Reifen für Koblenzer Trails wäre für dich:

Vorne Maxxis HR2 2.4 3C MaxxTerra und hinten Maxxis DHR2 2.4 Dual

Da kannst du damit immer fahren, auch nach regenreiche Tagen an Lay-Trail. :D

Ich fahre selbst aber Conti Kaiser vorne und hinten, ... passt gut zu meinem Fahrstill.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.194
Standort
Koblenz
Vorne Maxxis HR2 2.4 3C MaxxTerra und hinten Maxxis DHR2 2.4 Dual.
Den DHR2 fährt bei uns auch quasi jeder. Den Highroller an der Front hab ich aber bislang noch nicht gesehen. Da dominiert der DHF bzw im Herbst/Winter der Shorty.

Mal schauen was der Bikemarkt hergibt die Tage.. Neupreise für die Gummis sind ja abnormal.
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.329
Standort
München
Highroller mochte ich nie so richtig. Da würde ich auch immer Minion DHF oder Shorty vorziehen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.249
Den HighRoller II ziehe ich am Vorderrad vor wenn es nass wird, oder wenn es im Trockenen sehr rollig ist.
Der DHR II kann das sicher ähnlich, aber es gibt es nicht in 2,5".
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
653
Den HighRoller II ziehe ich am Vorderrad vor wenn es nass wird, oder wenn es im Trockenen sehr rollig ist.
Der DHR II kann das sicher ähnlich, aber es gibt es nicht in 2,5".

Weiss nicht
Mir hat's den DHR (29*2,4) am Samstag im feuchten so schnell weggezogen vorne mit kompletten Gripverlust - das kenne ich vom Highroller so eigentlich gar nicht. Da konnte ich mich immer irgendwie retten. Kann aber auch einfach blöd gelaufen sein
 
Dabei seit
22. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
464
Standort
Koblenz
Den DHR2 fährt bei uns auch quasi jeder. Den Highroller an der Front hab ich aber bislang noch nicht gesehen. Da dominiert der DHF bzw im Herbst/Winter der Shorty.

Mal schauen was der Bikemarkt hergibt die Tage.. Neupreise für die Gummis sind ja abnormal.
Wenn Du nicht so racemäßig fährst, wäre Continental TrailKing ne Überlegung, die habe ich zufällig bei mir die ich verkaufen (neueste Modell, nur 3 mal gefahren) möchte oder Du schlägst bei BC den Vorgängermodell zu , der auch gut ist (15 Euro pro Stück bei BCC Apex machst nix falsch).
 

GeorgeP

pixelschubser
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.272
Standort
Stommeln
Weiss nicht
Mir hat's den DHR (29*2,4) am Samstag im feuchten so schnell weggezogen vorne mit kompletten Gripverlust - das kenne ich vom Highroller so eigentlich gar nicht. Da konnte ich mich immer irgendwie retten. Kann aber auch einfach blöd gelaufen sein

Ähnliches erlebniss hatte ich am hinterrad mit dem DHR II Maxxpro 27,5 x 2,4 der ist ganz unvermittel ausgebrochen. Richtig schlagartig so das ich keine zeit mehr zum reagieren hatte. Das hab ich so auch noch nicht erlebt, im trockenen ist der echt klasse aber im feuchten gibt es bessere.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.151
Welchen ~2,6" würdet ihr vorn für Bikepark nehmen der nicht ganz so schnell runter ist wie ein Vertstar. Gerade wenns eher steinig und staubig ist im Sommer. Gute Dämpfung wär nicht schlecht also kein Conti.
Der 2,35 Mary Vertstar SG bei 1,6bar war nicht übel aber hält da nicht grad lang.
Gewicht sollte schon min. 900g sein, 1kg wäre besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. September 2012
Punkte für Reaktionen
6
Welchen ~2,6" würdet ihr vorn für Bikepark nehmen der nicht ganz so schnell runter ist wie ein Vertstar. Gerade wenns eher steinig und staubig ist im Sommer. Gute Dämpfung wär nicht schlecht also kein Conti.
Der 2,35 Mary Vertstar SG bei 1,6bar war nicht übel aber hält da nicht grad lang.
Gewicht sollte schon min. 900g sein, 1kg wäre besser.
Schwalbe Magic Mary 2.6" Super Gravity soft. Wenn 1240g klar gehen.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.151
Den gibts glaube nur noch in Snakeskin aber der wiegt wohl auch schon 1kg.
Bei Maxxis 3C stehts mit der Haltbarkeit nicht so oder?
Und Specialized gäbs bei 27,5 noch Butcher oder HillBilly, wiegen aber noch weniger als der Mary Snakeskin.
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte für Reaktionen
6
Den gibts glaube nur noch in Snakeskin aber der wiegt wohl auch schon 1kg.
Bei Maxxis 3C stehts mit der Haltbarkeit nicht so oder?
Und Specialized gäbs bei 27,5 noch Butcher oder HillBilly, wiegen aber noch weniger als der Mary Snakeskin.
Ne stimmt schon so wie ichs geschrieben habe...
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.194
Standort
Koblenz
Wenn Du nicht so racemäßig fährst, wäre Continental TrailKing ne Überlegung, die habe ich zufällig bei mir die ich verkaufen (neueste Modell, nur 3 mal gefahren) möchte oder Du schlägst bei BC den Vorgängermodell zu , der auch gut ist (15 Euro pro Stück bei BCC Apex machst nix falsch).
Würde die für 15 Euro ja gleich mal ausprobieren, wenn ich nicht wüsste, dass die 2017er Modelle absolut nicht Tubelessready waren. Hatte selbst Baron/Kaiser mit Protection Apex hier.. das war sowas von nicht schön die dicht zu kriegen.
Also leider raus - aber danke für den Hinweis!

War heut wieder ne Tour auf den Ibex unterwegs auf den Hometrails. Rauf wie runter hab ich neue Bestzeiten fahren können auf Segmenten, die ich teils schon 50 mal bei Strave geloggt habe.
Samstag hat es mindestens 11-12h geregnet und heute schien ab 10 Uhr die Sonne. Die Trails waren sowas von perfekt, nicht richtig trocken, nicht richtig nass.
Da hat mich heute der Ibex überrascht. Da hab ich wohl heut genau die richtigen Bedingungen gehabt.

Mich hats mal wieder nur in der flachen trockenen Kurve mit dem Fuß vom Pedal gezogen.
Liegt vielleicht auch am Fahrer. Zu blöd für flache Kurven oder so.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.126
Welchen ~2,6" würdet ihr vorn für Bikepark nehmen der nicht ganz so schnell runter ist wie ein Vertstar. Gerade wenns eher steinig und staubig ist im Sommer. Gute Dämpfung wär nicht schlecht also kein Conti.
Der 2,35 Mary Vertstar SG bei 1,6bar war nicht übel aber hält da nicht grad lang.
Gewicht sollte schon min. 900g sein, 1kg wäre besser.
Die 2.6er Contis haben deutlich mehr Dämpfung als die 2.4er.
Wenn es nicht sogar die "besten" 2.6er Reifen sind. Vor allem sind die echte 2.6 Zoll breit.

Aber mal ehrlich, warum 2.6er Reifen im Park? Da musst ja so viel Luft fahren, dass es die nicht von der Felge zieht, dass die Vorteil vom großen Volumen eliminiert wird.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.151
Meinste 1,5bar macht Probleme bei 30mm ?
Ich erhoffe mir mehr Grip, besonders wenns nass ist und mehr Dämpfung.
Hinten hab ich 2,35 Gum-X
 

BaerLee

When I turn, my chain go jingalang...
Dabei seit
25. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
185
Standort
Herzogtum Berg
Nach knapp einer Woche grobem Geballer im Pfälzer Wald (Vinebeat, Kalmit, Hohe Loog usw) und einer weiteren Woche in Finale kann ich mein Setup empfehlen:

Kenda Hellkat Pro 29 x 2,6 ATC und
Kenda Nevegal2 Pro 29 x 2,4 ATC beide mit
PTN RokkLine Wurst auf Sentry Felgen
und jeweils knapp 100ml E13 Milchplörre.

Keine Salami nötig, kein Schnitt, kein Loch, kein Noppen abgerissen, guter Grip im Nassen wie im Trockenen, rollt passabel (Touren über 1000hm kein Problem).
1,65 und 1,85 bar bei knapp 100kg, kein Burpen, nicht schwammig, alles juti.
Für den Preis der Reifen haben sie sich wirklich gut geschlagen. Ich werde das Setup wohl erstmal weiterhin so fahren.
 
  • Like
Reaktionen: ojo
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
653
Zufällig die Breite der Reifen gemessen?
Die Reifen vor Montage gewogen?

Kenda geizt hier ein wenig mit Infos
(Zumindest auf der BC Seite)
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.329
Standort
München
Welchen ~2,6" würdet ihr vorn für Bikepark nehmen der nicht ganz so schnell runter ist wie ein Vertstar. Gerade wenns eher steinig und staubig ist im Sommer. Gute Dämpfung wär nicht schlecht also kein Conti.
Der 2,35 Mary Vertstar SG bei 1,6bar war nicht übel aber hält da nicht grad lang.
Gewicht sollte schon min. 900g sein, 1kg wäre besser.
Bikepark und 2.6"? :confused:

Bei breiten Felgen vielleicht nen Maxxis WT?

Wenn du Flowtrails meinst -> Nobby Nic.
 
Oben