Enduro-Reifen

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
470
Ort
Dahoam.
Abgerundet wird das Paket durch den neuen " Big Betty" -Reifen von Schwalbe.
War der Magic Mary schon immer einer der besten Reifen im Enduro-Segment, hat er in der Big Betty nun auch den passenden Partner für das Hinterrad gefunden und bildet mit ihm ein unschlagbares Team.

Dann wird die Schwalbe-Produktvorstellung die Tage bestimmt auch kommen. Haben nun beide die Super Trail Karkasse. Sowohl die Mary als auch die Betty.
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
323
Wird schon Zeit, weil auf dem neuen Radon Swoop geistert der reifen jetzt schon geschätzte 3 Monate herum.

Interessiert mich wirklich brennend:
1. Die Karkasse, die endlich das Loch zwischen snake und SG füllt
2. Ein "Hinterreifen" der rollt - da ist Schwalbe immer weit vorne - und auch noch Seitenführung hat. Das vermisse ich beim Hans Dampf. Darum bin ich aktuell auf Michelin hinten unterwegs. Vielleicht passt der ja auch vorne gut?
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
470
Ort
Dahoam.
Eben, könnte langsam raus ;)
Cube stellt morgen die 2021er Bikes vor, da kann ich mir auch gut vorstellen, dass der Reifen an einigen Bikes drauf sein wird.

Bin sehr gespannt, was uns Schwalbe da vorstellt.
Bin zwar aktuell zufrieden mit meiner Vittoria-Kombi, aber die wird auch nicht ewig halten :D
Saalbach hat dem Morsa schon gut zugesetzt und es werden nochmal Tage in den Bergen folgen bis zum Saisonende..
 

skwal83

Fachverkäufer für Kopfbedeckungen aus Leichtmetall
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
5.816
Ort
auf dem Rad
Eben, könnte langsam raus ;)
Cube stellt morgen die 2021er Bikes vor, da kann ich mir auch gut vorstellen, dass der Reifen an einigen Bikes drauf sein wird.

Bin sehr gespannt, was uns Schwalbe da vorstellt.
Bin zwar aktuell zufrieden mit meiner Vittoria-Kombi, aber die wird auch nicht ewig halten :D
Saalbach hat dem Morsa schon gut zugesetzt und es werden nochmal Tage in den Bergen folgen bis zum Saisonende..
mein morsa hat nach 2monaten hometrails schon kein profil mehr, haltbar ist anders.
daüfr steckt aber eine zweistellige anzahl an salamis drin.
 

skwal83

Fachverkäufer für Kopfbedeckungen aus Leichtmetall
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
5.816
Ort
auf dem Rad
Jaja, das alter der reifen ist für den Verschleiß ausschlaggebend....

ich kann dir soagr die exakte km (835) oder hm zahl (36239)nenen, hilft dir aber nicht da jeder seinen untergrund anders beschreibt (nur zwei/dreimal im richtig felsigen unterwegs gewesen) und anders fährt.
aber 2 Monate ohne dauerhaften Bikepark sind in meinen Augen ein Witz

aber mal so als beispiel, ein mavic quest der deutlich leichter ist hat auch ca 2 monate gehalten, dann war es ohne profil aber immerhin haben nur wenige salamis drinnen gesteckt, ähnlich laufleistung wie oben.

ein mountain king 3 mit dickem, durchlöcherten Insert hat nach 45621hm und zwei Monaten noch fast Originalprofil mit ein paar Rissen an den Außenstollen und mit dem war ich öfter auf harten, felsigen Untergrund unterwegs als mit dem Morsa.
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
470
Ort
Dahoam.
mein morsa hat nach 2monaten hometrails schon kein profil mehr, haltbar ist anders.

Knapp 300km ausschließlich auf felsigem, steinigem Untergrund, dafür finde ich den Verschleiß okay. Ist nicht so, dass er ganz runter ist, aber man sieht schon, dass der Reifen gefahren wurde.
Hatte da schon viele Reifen dabei, die sich selten anders geschlagen haben.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte Reaktionen
2.458
Ort
Koblenz
Manchmal denk ich wirklich wir haben hier Zauberboden. Meine Reifen fahre ich, egal wo, locker 1000km+ wenn sie nicht vorher das Zeitliche durch Löcher oder gestanzte Seitenwände segnen.

So wirklich runderradiert habe ich noch kein Profil, und das trotz 15km+ Asphalt für die Hometrails mit Hin- und Rückweg aufaddiert.
 

skwal83

Fachverkäufer für Kopfbedeckungen aus Leichtmetall
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
5.816
Ort
auf dem Rad
Manchmal denk ich wirklich wir haben hier Zauberboden. Meine Reifen fahre ich, egal wo, locker 1000km+ wenn sie nicht vorher das Zeitliche durch Löcher oder gestanzte Seitenwände segnen.

So wirklich runderradiert habe ich noch kein Profil, und das trotz 15km+ Asphalt für die Hometrails mit Hin- und Rückweg aufaddiert.

Ich hab den ganzen keller mit komplett runtergefahrenen Reifen voll, teilweise kommt auf der Lauffläche schon das Gewebe durch.
Schick mir deine Adresse, dann schick ich dir die , dann hast du auch welche (und ich bin sie endlich los, den eigentlich war die Frage, wo entsorgt man gebrauchte Reifen umweltgerecht?)
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.429
Fahrradreifen sind versch . Materialien fest miteinander verbunden, da kann man doch höchstens "downcyclen" oder wird eh (hoffentlich zur Energiegewinnung) verbrannt?


Wird schon Zeit, weil auf dem neuen Radon Swoop geistert der reifen jetzt schon geschätzte 3 Monate herum.

Interessiert mich wirklich brennend:
1. Die Karkasse, die endlich das Loch zwischen snake und SG füllt
2. Ein "Hinterreifen" der rollt - da ist Schwalbe immer weit vorne - und auch noch Seitenführung hat. Das vermisse ich beim Hans Dampf. Darum bin ich aktuell auf Michelin hinten unterwegs. Vielleicht passt der ja auch vorne gut?

So wie das Neue von Maxxis, könnte für viele Leute zumindest daheim gut reichen, ja.


Am Rande:
Nobby Nic Super Gravity mit der blauen Mischung in 2,6 habe ich jetzt im Bikemarkt mal gekauft, gab/gibt es wohl OEM?

Und der Hans Dampf SG ist wohl nicht so ein Verkaufsschlager bzw. wird auch nirgends OEM montiert? Da gibts auf dem Zweitmarkt nämlich gar nix?
 
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte Reaktionen
31
Hallo Leute,

hat jemand solche „Risse“ (oder auch nicht) schon mal an einem Reifen gesehen? Ich vermute, dass eher die Naht des Dual-Compounds ist. Was meint ihr? Es handelt sich um einen Michelin Wild Enduro Front mit Magi-X.
 

Anhänge

  • 870E823F-47B5-4EB5-A885-4AFBB350103E.jpeg
    870E823F-47B5-4EB5-A885-4AFBB350103E.jpeg
    273,8 KB · Aufrufe: 149
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
1.429
Ja, darum gehts mir, gut rollen und trotzdem nicht aufpassen müssen und noch halbwegs bremsen (im Ggs. zum RoRa).

Weil MM SG vo/hi tritt sich schon weng hart, muss ich eigentlich nicht immer haben.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.819
Ort
bei Heidelberg
Ich zitiere mich mal selbst. Die Arbeit kann man sich sparen. Hält 2 Touren, dann reißt es wieder auf.
Hm, und wenn du es mit Vulkanisieren probierst? Der Gummi der Stollen müsste sich eigentlich wieder verbinden lassen. Wenn jetzt natürlich schon Sekundenkleberreste drauf sind, wird das nicht ganz so einfach.

Hallo Leute,

hat jemand solche „Risse“ (oder auch nicht) schon mal an einem Reifen gesehen? Ich vermute, dass eher die Naht des Dual-Compounds ist. Was meint ihr? Es handelt sich um einen Michelin Wild Enduro Front mit Magi-X.
Bei meiner allerersten Magic Mary TrailStar 2014 hatte ich das mal, der Reifen wurde problemlos umgetauscht.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.066
Big Betty Soft mit „SuperTrail“-Karkasse, der Hinterreifen zur Magic Mary.

Anhang anzeigen 1093606


Ok, aber irgendwie haut mich das was man von der Betty hört nicht vom Hocker. Ist halt nochmal ein Intermediate Hinterreifen in eher weicher Mischung und dicker Karkasse, wie es sie schon zu Hunderten gibt.
Eine Betty in Speedgrip und Supergravity wäre mal interessant, aber meine Hoffnung dass das was kommt ist eher gedämpft.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
7.282
Hm, und wenn du es mit Vulkanisieren probierst? Der Gummi der Stollen müsste sich eigentlich wieder verbinden lassen. Wenn jetzt natürlich schon Sekundenkleberreste drauf sind, wird das nicht ganz so einfach.


Bei meiner allerersten Magic Mary TrailStar 2014 hatte ich das mal, der Reifen wurde problemlos umgetauscht.
Hab schon neue geordert. Fahr den aktuellen Satz nun komplett durch und wechsel dann. Also nächste Woche. Werden bei jeder Ausfahrt mehr Schnitte. Lohnt nicht.
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
323
Ok, aber irgendwie haut mich das was man von der Betty hört nicht vom Hocker. Ist halt nochmal ein Intermediate Hinterreifen in eher weicher Mischung und dicker Karkasse, wie es sie schon zu Hunderten gibt.
Eine Betty in Speedgrip und Supergravity wäre mal interessant, aber meine Hoffnung dass das was kommt ist eher gedämpft.
So stark geht soft und speedgrip auf der lauffläche nicht auseinander. War gla7b ich shorehärte 55 zu 58.

Dafür sind die Seitenstollen bei soft brauchbar.
 

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
470
Ort
Dahoam.
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.066
Vielleicht schafft es Schwalbe ja irgendwann mal, Fanboys zu generieren. Oder Reifen, die was mehr können als die Konkurrenz. Oder evtl beides
Ist aber als Versender-Lieblings-Erstaustattermarke natürlich schwierig
Ehrlich gesagt kenne ich keine Marke die in der Summe mehr kann als die Konkurrenz. Es geht doch längst nicht mehr darum gute Reifen zu finden (das sind sie alle), es geht darum zu finden was man persönlich mag und das zum Terrain passt.
 
Oben