Enduro-Reifen

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.969
Kenne nicht Stromberg, aber warens Snakeskin? Dann ist das natürlich nichts für eine DH Strecke.
Und mutwillig kann ich fast jeden Reifen killen.

Fahre beim shutteln aber auch die DH Karkasse.
Naja, für Stromberg braucht's kein SG. Aber die taugen imho auch nicht mehr. Aber das sagst du ja selbst mit den Schwankungen.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
2.310
Standort
Koblenz
Kenne nicht Stromberg, aber warens Snakeskin? Dann ist das natürlich nichts für eine DH Strecke.
Und mutwillig kann ich fast jeden Reifen killen.

Fahre beim shutteln aber auch die DH Karkasse.
Stromberg ist glatt gelutscht von oben bis unten. Lediglich der erste Abschnitt NoJokes ist etwas rougher - sonst ist das, wie der Name schon sagt, ein Flowtrail.
 

vitaminc

Steilgehen
Dabei seit
21. August 2009
Punkte für Reaktionen
1.344
Protection Apex deutlich stabiler. Vertragen 0,2 bar weniger Luft und sind deutlich schnittfester. Exo mit Maxterra als Vergleich, rollt dafür besser...
ihr habt sicher Recht, bin aber aktuell etwas enttäuscht, auch wenn ich es ebenfalls der Sorte Pech zuordnen möchte. Bin jahrelang mit Maxxis Exo, gleicher Luftdruck, gleiche Linie den gleichen Trail runtergeballert. Den Kaiser bei der 4-5ten Ausfahrt hat es aufgeschlitzt, die ganzen Maxxis davor nicht. Ich behaupte aber einfach mal, jeden Maxxis hätte es vermutlich da auch aufgeschlitzt, da die Felge ne ordentliche Delle davon getragen hat, so dass der Impact kein kleiner war... aber naja, nicht soviel hineininterpretieren, die Tage Flicken druff und weiter gehts..
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte für Reaktionen
290
Naja, für Stromberg braucht's kein SG. Aber die taugen imho auch nicht mehr. Aber das sagst du ja selbst mit den Schwankungen.
Ja die Schwankungen sind krass. Also da geht fast 200g Spanne. Bisschen wie eine Lotterie.

Die Dämpfungseigenschaften vom SG ist aber für mich Top und für das Gewicht und die Klasse rollt ein Hansi halt sehr gut. Das macht sie für mich am HT zu einer super Option.

Wild Enduro R in 2.6 ist aktuell aber auch geil. Fährt sich wie ein Fully.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.969
Ja die Schwankungen sind krass. Also da geht fast 200g Spanne. Bisschen wie eine Lotterie.

Die Dämpfungseigenschaften vom SG ist aber für mich Top und für das Gewicht und die Klasse rollt ein Hansi halt sehr gut. Das macht sie für mich am HT zu einer super Option.

Wild Enduro R in 2.6 ist aktuell aber auch geil. Fährt sich wie ein Fully.
Die Karkasse ist toll, das stimmt. Nur leider die Qualität nicht.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
21.131
Standort
Dresden/Heilbronn
Der ist m.E.n. nix wenn es ein wenig feucht/leicht schlammig ist; das Profil ist ruckzuck zu. Stört mich als Schönwetterfahrer normalerweise nicht, hat mir am WE aber den Spaß auf dem ersten Drittel des Etschtrails gebremst.
Nachtrag: Hab mir als Ersatz für den Aggressor DD (kommt ans HT) jetzt den Goodyear Newton EN Premium bestellt.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.794
Standort
bei Heidelberg
Ich hatte heute den Kaiser Protection vorn runter um ihn hinten zu montieren. Der normale Flicken den ich benutzt hatte war noch an Ort und Stelle. Insofern alles super.
Das hängt dann ja auch vom Schnitt ab. Dass der Flicken an der Stelle bleibt ist ja soweit nicht verwunderlich (wenn ordentlich vulkanisiert), nur die Schlauchflicken sind ja so ausgelegt, dass sie sich zusammen mit dem Schlauch ausdehnen können, bei einem größeren Cut sind die also eher nicht so zu empfehlen, da sie sich dann evtl. mit dem Luftdruck / bei Belastung mit ausdehnen und den Cut mit der Zeit größer werden lassen. Die echten Tubelessflicken sind dann dementsprechend stabil gebaut, dass sie sich nicht mit ausdehnen und den Schnitt nicht anwachsen lassen.

Wenn's nur ein kleiner Schnitt ist, dann ist es eigentlich egal. Hab auch grad nen 1,5mm Cut im Mantel mit einem ausgeschnittenem Stück Schlauch geflickt, weil meine Tubelessflicken alle waren. ?




Habe allerdings früher sehr schlechte Erfahrungen mit Reifen abmontieren gemacht.
Einige musste ich von der Felge schneiden weil ich sie sonst nicht herunter bekommen habe.
Diese Erfahrungen sind allerdings Jahre her.

Hat sich das mittlerweile gebessert?
Letztes Wochenende in Klinovec haben ein paar Jungs aus unserer Truppe gefühlte 20x die Reifen (Tubeless) gewechselt..... das ist heut kein Problem mehr.
Kommt immer auf die Kombination von Reifen, Felge & Felgenband an, und wie lange der Reifen schon an der Felge ist. Den oben erwähnten Reifen mit dem kleinen Cut musste ich zur Abwechslung mal wieder mit Schraubzwingen von der Felge zwingen, weil er so festgeklebt an den Flanken war. Der war da halt schon ne ganze Weile montiert.
Bei frisch montierten Reifen geht das aber eigentlich immer flott, da klebt dann noch nix. Es sei denn, das Felgenband wurde blöd verlegt (nicht bis ganz an den Rand), dann kann das wiederum den Reifen bei der Demontage daran hindern, in die Vertiefung in der Mitte zu rutschen. Dann wirds auch ein Krampf, weil man unter Umständen gleich das ganze Felgenband mit lösen muss beim Zurückdrücken. Auch schön öfter gehabt, als ich zugeben möchte. ?
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
230
Standort
München
Ich habe den Reifen vorher genäht. Da dehnt sich nix aus. ;)
Thema nähen:
Hab mir gestern in Latsch den fast neuen Griffus aufgeschlitzt und hab gerade mal einen Tubeless-Flicken von Tip Top drauf gemacht. Von innen war das Loch nur Nadelstich groß, sonst sind von innen keine Beschädigungen zu erkennen. Eigentlich hätte ja die Milch das Loch verschließen sollen...
Der Schlitz zieht sich entlang der roten Linie und betrifft auch noch den Stollen oberhalb.
Mit dem Flicken ist der Reifen jetzt wieder dicht, aber trotzdem mal die Frage an die Experten hier:
Würdet ihr den Reifen nähen oder einfach so weiter fahren?

IMG_3564.jpeg
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.513
Standort
WR
Thema nähen:
Hab mir gestern in Latsch den fast neuen Griffus aufgeschlitzt und hab gerade mal einen Tubeless-Flicken von Tip Top drauf gemacht. Von innen war das Loch nur Nadelstich groß, sonst sind von innen keine Beschädigungen zu erkennen. Eigentlich hätte ja die Milch das Loch verschließen sollen...
Der Schlitz zieht sich entlang der roten Linie und betrifft auch noch den Stollen oberhalb.
Mit dem Flicken ist der Reifen jetzt wieder dicht, aber trotzdem mal die Frage an die Experten hier:
Würdet ihr den Reifen nähen oder einfach so weiter fahren?

Anhang anzeigen 1092124
Nähen... :D Da ich das Zeug jetzt mal angeschafft habe, werde ich das immer machen, wenn der Reifen noch fahrbar ist.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
230
Standort
München
Nähen... :D Da ich das Zeug jetzt mal angeschafft habe, werde ich das immer machen, wenn der Reifen noch fahrbar ist.
Hab mir jetzt grad auch mal die 260m Garn :spinner: und den Rest bestellt. Damit kann ich mir jetzt eigentlich bei jeder Fahrt mehrfach den Reifen aufschlitzen und kann meinen Urenkeln immer noch was davon vererben. Die werden sich freuen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.513
Standort
WR
Hab mir jetzt grad auch mal die 260m Garn :spinner: und den Rest bestellt. Damit kann ich mir jetzt eigentlich bei jeder Fahrt mehrfach den Reifen aufschlitzen und kann meinen Urenkeln immer noch was davon vererben. Die werden sich freuen.
Ja... ist eine Menge aber wenn man sich den Reifen öfter aufschlitzt, loht sich das. Mir ist es in einem Jahr 2x mit fast neuen Reifen passiert. Leider habe ich den ersten weggeworfen, ohne es gemacht zu haben.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
988
Kann mir jemand sagen ob sie Magi-X Mischung von Michelin auch bei niedrigen Temperaturen funktionieren?
Bei der Magi-X wär ich skeptisch, die Gum-X soll laut Berichten aus Kanada auch bei niedrigen einstelligen Temperaturen gut funktionieren. Generell scheint Magi-X relativ zickig zu sein, braucht hohe Kräfte (=viel Speed) um vollen Grip zu entfalten.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.969
Sacht mal, hat jemand Erfahrung mit dem kleben von Stollen. Schneid mir die dieses Jahr reihenweise ein. Dann reißen sie nach und nach ein... Jetzt hab ich mal überlegt die zerschnittenen Stollen mit Sekundenkleber wieder zusammen zu kleben, damit sie nicht weiter einreißen. Lohnt oder vergebene Mühe?
Ich zitiere mich mal selbst. Die Arbeit kann man sich sparen. Hält 2 Touren, dann reißt es wieder auf.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
1.337
Big Betty Soft mit „SuperTrail“-Karkasse, der Hinterreifen zur Magic Mary.

26010899-0E28-4090-A332-D578E8C7709E.png


 
Oben