EXT Era

Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.154
Ort
Bayreuth
Danke für die Mithilfe, aber da brauche ich nur in meine FOX38 rein zu sehen.
Ich hatte das wirklich auch für ERA vermutet.
Ist die Krone der Fox auch geschmiedet (sprich auch ohne "Oval" steif genug)?
Vielleicht geizt EXT auch nicht mit Loctite und verklebt den Schaft - gibts dazu Infos?
Bisher auch keine Meldung bezüglich knacken bei EXT gehört - ganz anders bei der 38er Fox 🤦🏻‍♂️
 
Dabei seit
11. Mai 2020
Punkte Reaktionen
109
Ort
Buchonia
Das sollte nur eine Hilfe sein damit ihr nicht noch weiter aneinander vorbei redet
Ja, das trifft es. Ich hatte bei der ERA einen ovalisieren Innendurchmesser vermutet.

Die ERA war bei mir frühzeitig von der Liste geflogen, ich wollte ne 180mm Gabel.
Der Preis war mir zwar nicht egal, aber so groß war der Abstand zur FOX38 auch wieder nicht. Das war kein KO Kriterium.
Sollte es mal ne EXT Doppelbrückengabel geben, dann wäre mein Interesse geweckt.
LG Stefan
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
341
Hat hier eigentlich einer der schwereren oder aggressiven Fahrer Probleme mit Knarzen oder Buchsenspiel? Mal aus Interesse und für die Bilanz
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
9.012
Ort
Hottentottenstaat
Von Buchenspiel habe ich noch nichts gehört, aber von Unterdruck im Casting und von Problemen mit der Schmierung der Standrohre.
Die ERA Coil soll bald kommen.
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.620
Ort
Kelheim
Von Buchenspiel habe ich noch nichts gehört, aber von Unterdruck im Casting und von Problemen mit der Schmierung der Standrohre.
Die ERA Coil soll bald kommen.
Das Gerücht hält sich ziemlich hartnäckig....
Nach Auskunft von Marco (SchnurrTec) ist da nix in der Pipeline.

Letztendlich ist es wie immer: wos genaus wors ma ned :ka:
In diesem Sinne: sonnigen Tag! :bier:
 
Dabei seit
9. September 2016
Punkte Reaktionen
286
Ort
Stuttgart
Hallo Era Fahrer,

ich möchte gern mal eure Meinung zu den empfohlenen Einstellungen von EXT hören. Ich wiege fahrfertig ca. 92kg. Aktuell fahre ich die Era allerdings mit den meisten Empfehlungen für 85kg, also etwas weicher. Nur die HSC habe ich 3 Klicks weiter geöffnet und fühle mich damit ganz wohl aktuell. Die Trails geben derzeit allerdings kaum große Sprünge, Drops oder harte Kompressionen her, sodass ich hier nicht so viel Gegendruck benötige.
Wie fahrt ihr denn in Relation zu den EXT Empfehlungen? Auch etwas weicher? Und auf welcher Art von Trails?
Bin gespannt auf den Austausch...
 
Dabei seit
13. Juli 2012
Punkte Reaktionen
228
Hallo Era Fahrer,

ich möchte gern mal eure Meinung zu den empfohlenen Einstellungen von EXT hören. Ich wiege fahrfertig ca. 92kg. Aktuell fahre ich die Era allerdings mit den meisten Empfehlungen für 85kg, also etwas weicher. Nur die HSC habe ich 3 Klicks weiter geöffnet und fühle mich damit ganz wohl aktuell. Die Trails geben derzeit allerdings kaum große Sprünge, Drops oder harte Kompressionen her, sodass ich hier nicht so viel Gegendruck benötige.
Wie fahrt ihr denn in Relation zu den EXT Empfehlungen? Auch etwas weicher? Und auf welcher Art von Trails?
Bin gespannt auf den Austausch...
ich fahre die era zurzeit mit 7 psi weniger in beiden kammern. die druckstufe ebenfalls weiter geöffnet als empfohlen. das passt gerade ganz ok. bin aber wetterbedingt immer noch nicht zu einem längeren feintuning gekommen. doch glaube ich, das irgendetwas zwischen 5-10 psi unter den empfehlungen für die meisten fahrer passen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
341
Laut Marco von Schnurrtech sind es für einigermaßen sportliche fahrer 5 psi weniger in der + kammer. Sei wohl das Feedback von den allermeisten. Also je nach stil sind bestimmt auch in beiden Kammern nen ticken weniger möglich und korrekt
 
Dabei seit
20. September 2014
Punkte Reaktionen
81
Ort
Villingen-Schwenningen
ich fahre die era zurzeit mit 7 psi weniger in beiden kammern. die druckstufe ebenfalls weiter geöffnet als empfohlen. das passt gerade ganz ok. bin aber wetterbedingt immer noch nicht zu einem längeren feintuning gekommen. doch glaube ich, das irgendetwas zwischen 5-10 psi unter den empfehlungen für die meisten fahrer passen wird.
Ich bin bei ca 120kg auf dem rad und fahre momentan schulterschondend mit +95 ++145 psi in den kammern... dachte am anfang das ist zu weich aber habe bisher noch keinen durchschlag produziert. Vielleicht gehe ich wenn ich wieder fitter bin und härter fahre noch etwas rauf mit den drücken... hsc lsc und rebound hab ich erstmal so eingestellt wie für 100+ Empfohlen. Grüße!
Gabel hat 160mm
 

Trail Surfer

BioNbiker
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
13.077
Ort
Köwi
Laut Marco von Schnurrtech sind es für einigermaßen sportliche fahrer 5 psi weniger in der + kammer. Sei wohl das Feedback von den allermeisten. Also je nach stil sind bestimmt auch in beiden Kammern nen ticken weniger möglich und korrekt
Wenn es dann hoffentlich bald Temptechnisch beständiger warm bleibt, darf es die PSI auch wieder ein wenig nach oben purzeln... 🤘🏻😅
 
Dabei seit
29. Juli 2020
Punkte Reaktionen
212
Hallo Era Fahrer,

ich möchte gern mal eure Meinung zu den empfohlenen Einstellungen von EXT hören. Ich wiege fahrfertig ca. 92kg. Aktuell fahre ich die Era allerdings mit den meisten Empfehlungen für 85kg, also etwas weicher. Nur die HSC habe ich 3 Klicks weiter geöffnet und fühle mich damit ganz wohl aktuell. Die Trails geben derzeit allerdings kaum große Sprünge, Drops oder harte Kompressionen her, sodass ich hier nicht so viel Gegendruck benötige.
Wie fahrt ihr denn in Relation zu den EXT Empfehlungen? Auch etwas weicher? Und auf welcher Art von Trails?
Bin gespannt auf den Austausch...
Servus,

mich bin seit letzter Woche auch Era Besitzer und konnte sie vorgestern in meinem Kavenz unter vernünftigen (überraschenderweise fast schon zu trockenen) Bedingungen antesten. Temperatur 20Grad.

Ich wiege fahrfertig ca. 93kg. Der Trail S1-S3, größtenteils S2. Kleine Drops von einem halben Meter, Stufen von 30-40cm. Wurzelfelder etc.

Auf Anraten von @Trail Surfer bin ich die Gabel mit weniger Druck als empfohlen in beiden Kammern gefahren, was ich aber für mich immer noch als zu straff empfand. Der Grip war auch noch nicht optimal.
Deswegen habe ich nach dem ersten Run nochmals etwas Druck aus beiden Kammern genommen und R nachjustiert.
Die Einstellungen wurden notiert. 3DF75678-E91D-4560-B40B-67166BC368FE.jpeg
Damit fühlte es sich beim zweiten Run stimmiger an. Ca. 13,5cm der 17cm wurden genutzt.

Laut Tabelle entsprechen die Einstellungen eher den Vorgaben für 80kg.
Ob allerdings die gemessenen Drücke stimmen ist unter Vorbehalt. Ich werde sie nochmal mit einer anderen Pumpe überprüfen.
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
527
Hab sie jetzt auch Mal im verblockteren Gelände s2-s3 Rumpelflow auf Wanderwegen in den voralpen testen können heute, hab ich tatsächlich Recht wohl gefühlt mit dem Standardsetup. Werde wahrscheinlich noch bissl Druck rausnehmen aber nur aus + hatte, nach heute noch in etwa 2 cm Reserve. Aber sonst funktioniert für mich die Empfehlung echt ganz gut schonmal.
Hab nur aktuell noch nicht das Gelände um Back to back einzufahren, weil den schnellen trails zum laps fahren, sind too much Bikepark für mein eigentliches Anwendungsgebiet

War aber vom Grip durchaus schon sehr positiv angetan
 
Oben