EXT Era

Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
98
Meine kommt auch nächste Woche. Fehlt nur noch der Rahmen dazu...
Bin sehr gespannt. Ich habe knapp 140kg Kampfgewicht und EXT gibt das ausdrücklich frei mit +120 und ++185 als Grundsetup, wobei Marco vermutet dass jeweils 10psi weniger komfortabler und trotzdem gut ist. Werde die Gabel (erst mal) mit 27.5x2,6“ Magic Mary fahren. Schaumermal.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte Reaktionen
1.799
Ort
Hüfingen
Was meinst du spezifisch mit Funktionalität (simpler einzustellen?) und woran machst Du deine Aussage fest?
Die Era und die Selva R scheinen mir beim Aufbau/Funktionalität und Einstellbarkeit auf einen gleichen Level zu sein.

Ich frage mich nur ob die Selva in Sachen tatsächlicher Leistung/Performance mit der Era mithalten kann.
Die Selva hat halt den Vorteil das es mehr Auswahl beim Federweg und Laufradgröße gibt.
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
9.012
Ort
Hottentottenstaat
Die Selva ist seit Jahren auf dem Markt und somit ausgereift. Dasselbe gilt für die EXT Dämpfer. Ungekehrt ist die Era erst seit wenigen Monaten auf dem Markt; so wie der Formula MOD.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
341
Die Era und die Selva R scheinen mir beim Aufbau/Funktionalität und Einstellbarkeit auf einen gleichen Level zu sein.

Ich frage mich nur ob die Selva in Sachen tatsächlicher Leistung/Performance mit der Era mithalten kann.
Die Selva hat halt den Vorteil das es mehr Auswahl beim Federweg und Laufradgröße gibt.

Aufbau?
Verfügen doch uber andere feder und Dämpferaufbau
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
341
Stimmt Dämpfer ja, hm ich glaube ich habe das auch mit der Nero verwechselt.
Die Nero hat ja auch einer 3er Luftkammer und schaut ähnlich zur Era aus.
Dachte eigentlich das die Selva die selbe Luftfeder hat.

Nope, feder ist wie von der nero, bos obsys, öhlins oder manitou mattoc, mezzer, dorado PLUS eine kleine stahlfefer am Anfang wie bei der dt swiss enduro gabel.
Dämpfer kartusche verwendet neben den normalen 2 kolben noch so erwas wie einen sekundären Compression Stack.die Krone hat ein ganz abderes Design und SOLL zumindest durch die größere material überlapung und Verwendung von Kleber das Knarzen vermeiden. Wenn man bei Herstellern anderer Gabeln knarzende Schäfte auswechseln lässt, verwenden manche Tuner im aftermarket auch zusätzlich solchen industriekleber.
Von der Steifigkeit ordnet sich die gabel eher bei der mezzer, zeb und 38 ein, laut Vertrieb und subjektiven Erfahrungen zumindest ;-) als bei lyrik und 36.
Ich muss auch sagen, dass die Krone und Stege in Realität sehr ordentlich dimensioniert sind.
 
Dabei seit
27. September 2001
Punkte Reaktionen
1.056
Ort
Rünenberg, Schweiz
Bin die Selva Coil mit einer noch weicheren Feder als die weiche Formula Feder gefahren (bin ca 63kg). Ich kann nur ein Vergleich der Dämpfung beschreiben. In der Zugstufe folgt die Era den Bodenunebenheiten schneller und mit mehr Traktion als die Selva Coil mit einer extraweichen Feder. Ich nehme die voll offene Druckstufe bei der Era als etwas komfortabler wahr als die weichste der 7 Druckstufe Einsätze bei der Selva.
Bei gleich viel ausgenutztem Federweg fühlt sich die Era deutlich komfortabler an.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
341
Habe gerade diesen Test gefunden, den mein Google nicht übersetzt.


Wer versteht denn, was da steht?
 

Trail Surfer

BioNbiker
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
13.077
Ort
Köwi
Habe gerade diesen Test gefunden, den mein Google nicht übersetzt.


Wer versteht denn, was da steht?
Das ist slowenisch, hier der erste Absatz, übersetzt mit google Translator :D

Edit: Übersetzung hat sich nicht gelohnt, das ist viel mehr eine Vorstellung der Gabel, als alles andere...:rolleyes:

...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Mai 2015
Punkte Reaktionen
45
Heute habe ich endlich meine Era bekommen, zusammen mit meinem Lok V3 der bei SchnurrTech zum Service war.
Sensationeller Service von Marco! Sehr unkompliziert und reagiert immer schnell auf Fragen, noch nie so einen guten Service gehabt.

Die Era haut mich allein von der Haptik shon um.
Satte Druckpunkte bei den Einstellern, makellose Verarbeitung und einfach das Gesamterscheinungsbild lässt keine Wünsche offen.

Jetzt muss nur endlich mal mein Rahmen noch kommen, dann kann ich das gute Stück auch mal fahren.


Bzgl. Der Staubabstreifer, hat jemand Informationen ob das die Standard RacingBros Teile sind, oder eine neue Version der Abstreifer?

Ich erinnere mich nicht mehr so gut, wie die, die ich mal in meine Boxxer eingebaut habe, aussahen.
Speziell die relativ spitz zulaufende Dichtlippe am Standrohr kenne ich so spontan nur von den Push Industries.


Grüsse
 
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
28
Fährt die Era jemand mit 31 mm Endkappen an den Naben und hat einen Unterschied zu 22 mm festgestellt? Kompatibel ist die Era ja zu beiden Maßen, richtig?
 
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
98
Ich hab mein Vorderrad mit DT 350 auf die breiten Rockshox-Torque Caps umgerüstet, weil es mit der ERA geht und ich bei meinem Gewicht jede Steifigkeit die ich kriegen kann gerne auch mitnehme. Bike ist noch nicht fertig, kanns darum nicht probefahren, die Nabe passt aber mit beiden Endkappenversionen rein, mit "normalen" ist es nur etwas mehr Gefummel. Da gibt es aber von Newmen so kleine Plaste-Dinger die beim Einfädeln helfen. Ob die breiten Endkappen jetzt was bringen oder nicht weiß ich nicht, aber zumindest schaden werden sie nicht, denke ich.

Hier noch ein Bildchen eines Magic Mary 2.6" auf einer 27.5-Zoll-Felge mit 35mm Maulweite in der 29"-ERA. Hatte vorab schon mit Marco telefoniert und tele-gemessen ob es passen wird, und es schien kein Problem zu sein, aber nun weiß ich definitiv dass es problemlos geht. Nur falls einer die ERA mit 27.5"ern fahren will.

IMG_3284.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
98
Weil ich den hübsch stabilen 27.5"-LRS schon eine Weile habe, mein G1 dafür zurechtmutatort wird, ich aber mit dem selben Rahmen ohne Gabelneukauf auch Mullet und 29er fahren können will, falls ich mal irgendwann Bock habe mir dafür die Laufräder aufzubauen (bzw. irgendwann mal wieder 350er Hybrid Naben lieferbar sind). Dann muss ich nämlich nicht noch ne zweite Gabel dafür kaufen und ne andere Steuersatzschale einpressen, ist irgendwie bissel billiger und stressfreier dann. ;)
 
Dabei seit
13. August 2020
Punkte Reaktionen
98
Verdammt, dann hab ich echt ein Problem... o_O vielleicht gibts dann Naben mit schwimmend gelagerten Speichenflanschen und Textilspeichen mit Querdurchführung um 90°, und die Felge aus Faserzement flext dann im Sag oval unter der Gabelkrone durch, natürlich nur bei korrekt aufs Fahrergewicht gespannten Speichenseilen. Dann passt jedes Rad in jede Gabel und nebenbei vergrößert sich noch der Kontaktpunkt zum Boden. Und oval ist ja eh angesagt. Das wär doch mal heißer Scheiß. You read it here first!
 
Oben