Formula Cura Erfahrungen

Dabei seit
4. Juni 2010
Punkte Reaktionen
881
Ich bin noch nie ne Cura gefahren, aber grundsĂ€tzlich ist das nicht ungewöhnlich und auch nicht schlimm daß die Kolben unterschiedlich rauskommen. Wenn das zu extrem ist, dann könnte das eventuell an den ausgelutschten Quadringen liegen.
Ausgelutscht dĂŒrfte da noch nix sein. Die Bremse ist erst ca. 3 Monate in Betrieb


Wie gesagt - es ist so dass die Bremse nach kurzer Zeit einseitig dauerhaft schleift; das ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel. Dass die Kolben auf dem korrekt eingestellten Abstand bleiben sollte schon sein. Hatte ich auch so noch nie (bisher war immer Shimano dran).
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte Reaktionen
49
Habe neuerdings auch ne Cura2 am Hardtail, erst mit SM-RT10 Scheiben die am Rad waren, Leistung war ok aber noch zu verbessern.
Habe dann mit der Anleitung von Bleedkit.com entlĂŒftet, seither extrem kurzer Hebelweg und harter Druckpunkt.
Jetzt kommen noch Galfer Scheiben dran, dann kann ich nÀchste Woche mit Erfahrungswerten glÀnzen.

Beim ersten Mal nach der von Formula Anleitung entlĂŒftet, aber habe noch nen schmaleren Lenker gekauft und nochmal gekĂŒrzt:

Ich habe Cura2 am Race-Fully (180/160)
Seit 4 Wochen fahre ich die TS Power BremsbelÀge (stat ori von Formula) mit:
  • Monolithic: Bremskraft deutlich zugenommen, aber rubbelt (vorne stĂ€rker, hinten geht so)
  • jetzt mittlerweile Galfer: Bremskraft a bissel mehr als Monolithic, rubbelt (vorne und hinten) nur ein bisschen.
Bei NĂ€sse: quietschen
 
Dabei seit
13. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
35
Ort
Nordeifel
Servus zusammen,

habe zwei SĂ€tze Curas im Einsatz. Bei einer der Hinteren (Cura 2) habe ich das Problem, dass trotz EntlĂŒften nach kurzer Zeit wieder Luft im System zu sein scheint. Habe gerade mal frisch entlĂŒftet und es scheint luftfrei zu sein (Allerdings ist der Leerweg bis zum Hebel viel zu lang, das Problem habe ich bei meiner anderen hinteren Cura 2 auch; vorne alles perfekt). Jedenfalls kann ich den Hebel bei konstantem Druck ausĂŒben nach ein paar Sekunden ohne Loslassen bis zum Lenker ziehen. D.h. der Druckpunkt wandert bei bestĂ€ndigem Druck ausĂŒben kontinuirlich Richtung Lenker und schließlich bis an den Lenker.

Einer einde Idee woran es liegen könnte? PrimĂ€rdichtung hinĂŒber vllt.!?

Andere Frage: einer eine Idee wie ich den Druckpunkt der hinteren Cura 2 auf das Niveau der Vorderen kriegen. Leerweg ist bei mir hinten um die 30mm und vorne deutlich weniger. Zig fach entlĂŒftet, vorne und hinten nach derselben Methode (erst nach Formula Videoanleitung: Keine Tollen Resultate, ist auch komplett ohne Unterdruck beschrieben; dann nach Bleedkit-Methode: Bessere Ergebnisse, aber nach wie vor deutlich unterschied hinten/vorne).
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.820
Zur ersten Frage: PrimÀrdichtung

Zur zweiten Frage: Versuch mal, die Kolben zu mobilisieren. 30 mm Leerweg ist unangenehm viel. Zigfach entlĂŒften bedeutet aber nicht automatisch auch richtig entlĂŒften - das kann es schon auch sein.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
2.378
Ort
Augusta Vindelicorum
Zig fach entlĂŒftet, vorne und hinten nach derselben Methode (erst nach Formula Videoanleitung: Keine Tollen Resultate, ist auch komplett ohne Unterdruck beschrieben; dann nach Bleedkit-Methode: Bessere Ergebnisse, aber nach wie vor deutlich unterschied hinten/vorne).
Also hinten habe ich auch etwas mehr Leerweg (aber deutlich unter 30mm, eher wo zwischen 5-10mm, wo misst man das eigentlich?), aber das ist marginal, ich schiebs bei mir auf die LeitungslĂ€nge oder die hat einfach nen Knicke wegen meiner UnfĂ€higkeit mit innenverlegten ZĂŒgen :D
 
Dabei seit
13. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
35
Ort
Nordeifel
Zur ersten Frage: PrimÀrdichtung

Zur zweiten Frage: Versuch mal, die Kolben zu mobilisieren. 30 mm Leerweg ist unangenehm viel. Zigfach entlĂŒften bedeutet aber nicht automatisch auch richtig entlĂŒften - das kann es schon auch sein.
Danke fĂŒr die super Hilfe!

Geberkolbenkit ist geordert.

Die andere hintere Cura 2 hat nach Kolben Mobilisieren hat jetzt den selben leerweg wie vorne, ca. 20mm. ganz neues GefĂŒhl. Ich freu mich.
 
Dabei seit
18. Juli 2017
Punkte Reaktionen
43
Ort
Schönbuch
Ich fahre mit Hope Scheiben. Bis jetzt nicht ideal. Habe ein Vibrieren der Gabel bei Schleifendem Bremsen am Vorderrad. Steuersatz ist fest. WĂŒsste jetzt nicht woran es liegen könnte wenn nicht an der Bremse.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Hat jemand Erfahrung mit der Formula Cura 2 und den Centerline Scheiben von Sram (egal ob 6-Loch oder CL)? :daumen:
Also jetzt erstmal nicht in Bezug auf GerĂ€usche oder Virbrationen. Mir geht es rein um den Reibring, ob der von der GrĂ¶ĂŸe ĂŒberhaupt mal zur Formula passt.

Kann ĂŒber einen Bekannten einen sehr gĂŒnstigen neuen Satz abstauben, den er dann nicht anderweitig verkauft. Ich wĂŒrde ihn aber nur von ihm nehmen wenn das kompatibel ist :D (Problem ist, dass er etwas weiter weg wohnt und er sie mir schicken muss...sonst wĂŒrde ich das einfach schnell ausprobieren)
 
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte Reaktionen
49
Hi
Ich habe beides zu Hause, bin aber in zwei Wochen im Urlaub, sonst jederzeit gerne đŸ‘đŸ»

PS. Ich habe die Centerline geg.Galfer getauscht da sie (meiner Meinung nach) ein Mist ist đŸ€Ź
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.702
Ort
Nordbaden
Die Centerline ist nicht so der BrĂŒller. Da wĂŒrde ich lieber die gar nicht mal so teuren originalen Monolithic nehmen.

Die Cura2 hat ne Reibkuchenhöhe von 15,2 mm, die SRAM-Bremsen alle so im Bereich 14-14,2 mm. Ich meine, viel mehr Fleisch hat die Centerline auch nicht. Das bedeutet, dass die BelĂ€ge teilweise ĂŒberstehen werden. Nicht viel, aber ein bisschen.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Vielen Dank fĂŒr die RĂŒckmeldungen! :daumen:

Ja ich hĂ€tte eigentlich ungern, dass die BelĂ€ge zu sehr in Richtung Stege ĂŒberstehen.
Ich denke bei 1 mm sollte da nicht viel passieren :D An meinen anderen RĂ€dern passt es teilweise perfekt und teilweise werden die Stege mit abgebremst (1-2 mm).

Hab grade mal meinem Kumpel geschrieben er soll mir Bilder schicken von seiner Sram Level an den Sram Centerline Scheiben und auch da stehen die BelĂ€ge 2 mm in die Stege und bremsen diese auch mit ab. Die Position der Außenkante der Scheibe zu den BelĂ€gen stimmt aber perfekt, somit sitzt der Sattel eigentlich gut.

Wie steht ihr dazu? Einfach ne gute Bremsscheibe rein egal wie groß der Reibring ist oder schaut ihr da schon penibel drauf, dass nicht zu sehr in die Stege gebremst wird?:ka:
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
3.644
Ort
AllgÀu
Vielen Dank fĂŒr die RĂŒckmeldungen! :daumen:

Ja ich hĂ€tte eigentlich ungern, dass die BelĂ€ge zu sehr in Richtung Stege ĂŒberstehen.
Ich denke bei 1 mm sollte da nicht viel passieren :D An meinen anderen RĂ€dern passt es teilweise perfekt und teilweise werden die Stege mit abgebremst (1-2 mm).

Hab grade mal meinem Kumpel geschrieben er soll mir Bilder schicken von seiner Sram Level an den Sram Centerline Scheiben und auch da stehen die BelĂ€ge 2 mm in die Stege und bremsen diese auch mit ab. Die Position der Außenkante der Scheibe zu den BelĂ€gen stimmt aber perfekt, somit sitzt der Sattel eigentlich gut.

Wie steht ihr dazu? Einfach ne gute Bremsscheibe rein egal wie groß der Reibring ist oder schaut ihr da schon penibel drauf, dass nicht zu sehr in die Stege gebremst wird?:ka:
Ich nehme an allen RĂ€dern mit verschiedensten Bremsen immer nur TS DĂ€chle Scheiben. Ob da die Stege in den Sattel ragen habe ich noch nie geprĂŒft. Hab mir da ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken gemacht.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Ich nehme an allen RĂ€dern mit verschiedensten Bremsen immer nur TS DĂ€chle Scheiben. Ob da die Stege in den Sattel ragen habe ich noch nie geprĂŒft. Hab mir da ehrlich gesagt noch gar keine Gedanken gemacht.
Ich muss ehrlich sagen ich habe mir darĂŒber auch noch nie Gedanken gemacht :D
Aber genau deshalb wĂŒrde mich mal interssieren wie ihr dazu steht :daumen:
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.702
Ort
Nordbaden
Einfach ne gute Bremsscheibe rein
Dieses Attribut wĂŒrde ich hinsichtlich der Centerline nicht unbedingt verwenden. Meine SRAM-Bremsen sind mit DĂ€chle-Discs auch regelrecht aufgeblĂŒht. Die DĂ€chle haben bisher fĂŒr alles gepasst, was ich so gemischt habe, insofern stellte sich mir die Frage, ob ein bißchen in die Stege bremsen in Kauf genommen wird oder nicht, noch nicht. In gewissem Rahmen ist es sicher zu verkraften. Es gibt/gab ja auch Scheiben, die so designt waren, dass sie in der originalen Zusammenstellung auch auf den Stegen bebremst wurden, z. B. die Magura SL.
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Dieses Attribut wĂŒrde ich hinsichtlich der Centerline nicht unbedingt verwenden.
Nein nein das war nicht auf die Centerline bezogen. War nur generell gemeint, ob ihr einfach eure Lieblingsscheibe reinpackt und es euch dann egal ist ob sie ein wenig auf den Stegen abgebremst wird :D

Ja die DĂ€chle sind top, habe sie selber teilweise auf den RĂ€dern und haben ja eine Reibringbreite von 15,5 mm, was fĂŒr die meisten gĂ€ngien Bremsen genug sein sollte :daumen:
Mir ging es halt explizit um die Centerline weil ich die nicht kenne und noch nie probiert habe und jetzt neue Scheiben anstehen. Ich werden den Centerline Scheiben dann aber trotzdem den Versuch geben, zumal ich sie neu fĂŒr nur 10€ das StĂŒck abgeiern kann :D
Sollte es jedoch scheitern, werden natĂŒrlich wieder DĂ€chle reingepackt :daumen:
 
Dabei seit
9. Juli 2020
Punkte Reaktionen
213
Dann berichte doch zu gegebener Zeit bitte mal, wie Du mit ihnen zufrieden bist. :)
Gerne :daumen: ich werde hier berichten sobald die Scheiben da sind und ich ein paar Kilometer damit unterwegs war.
Mein Kumpel meinte an seiner 2-Kolben Sram Level wĂ€ren sie relativ unauffĂ€llig und er kauf sie immer wieder. Er hat dadurch natĂŒrlich keinen Vergleich seiner Sram Level mit anderen Scheiben, aber klingt mal gut dass es fĂŒr ihn noch kein Grund fĂŒr einen Wechsel gab :D
 
Dabei seit
21. Juni 2007
Punkte Reaktionen
0
Liebe Leute,
habe jetzt auch die Cura 4 verbaut. Die vordere Bremse löst aber beim Bremsen unter höherer Belastung kurz vorm Stillstand ein „ruckeln“ am gesamten Rad aus.
Glaube nicht, dass es ein Cura 4 typisches Problem ist. Hat einer von euch vielleicht trotzdem eine Idee fĂŒr die Ursache.

Bremsen, Scheiben + BelĂ€ge sind neu und ordnungsgemĂ€ĂŸ eingebremst.
 
Oben