Fox 40 Float 2014

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.998
ok, dann sind wir schon mal sicher dass du eine 2015er hast.
Aber sie ist nicht neu, sondern gebraucht (wenn auch nur wenig)?
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
50
Ort
FFM
naja aufm karton und laut id code is es ne 2015er. wurde laut vorbesitzer keine 10 mal gefahren und hat auch schon neue skf staubdichtungen bekommen. ob da was schief gegangen ist frag ich mich...
 
Zuletzt bearbeitet:

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.998
nach 10x fahren neue Staubabstreifer?
Ich glaube auch dass da was faul ist.
Entweder selbst reinschauen oder direkt zu Fox schicken.
 
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
17
Ort
Richterswil
moin, jungs hab jetzt auch ne Fox float (2015er)... hatte vorher die 2013er rc2 drin...
muss sagen, dass ich eher enttäuscht bin was das ansprechverhalten angeht.
dachte man würde hier schon eher auf dem niveau meiner rc2 stahl liegen... aber das sind ja ziemlich große unterschiede im ansprechverhalten. :(

könnt ihr das so bestätigen?

gruss

Ja, kann ich bestätigen. Ich habe beide FOX 40 VAN und FLOAT (beide in 26" FIT RC2). Anfangs war die FLOAT eine Enttäuschung, dann mit Wechsel auf 0W-40 Motorölschmierung und Einfahren (3x) wurde die FLOAT deutlich besser! Wenn man direkt 1:1 fahren kann, ist die VAN "softer". Der grosse Vorteil der FLOAT ist die geringere Masse.
 
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
17
Ort
Richterswil
moin,

ist ne "frisch" gebrauchte 2015er float... also gefühlt spricht sie auch recht rau an, heißt es kommt mir vor als wenn da zuviel reibung entsteht beim eintauchen im stehen... (hab sie bis jetzt nur eingebaut und im stehen getestet)

es ist definitiv kein vgl zu meiner alten fox. hatte gestern leider meine pumpe nicht zur hand, werde heute abend mal den luftdruck checken und mal schauen ob das was bewirkt. die geschichte mit dem verschenkten Federweg habe ich auch festgestellt, bin aber recht schwer und muss die gabel mit sicherheit bei 85-90psi fahren. damit sollte das gehen...

mich stört einfach das ansprechverhalten und der rauhe lauf. :(

auf machen ist wohl der nächste schritt.

danke schonmal für euer feedback!

Wie ist die obere Brücke auf die Rohre gegangen? Bei mir geht das nur schlecht. Ich habe das Gefühl, dass meine (obere Brücke) um 1mm verzogen ist. Das Anprechverhalten im Stand ist aber nach Motorölschmierung wie bei der VAN.
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
50
Ort
FFM
das lässt mich hoffen... vielleicht liegt es wirklich an der schmierung... muss mal sehen ob ich das selber in die hand nehmen soll.
hab keinen platz für ne werkbank oder ähnliches... traue mich nicht so recht daran, so ne luftgabel zu demontieren...
gibts da ne aussagekräftige anleitung für?

die obere brücke ging relativ gut ab und drauf...an den einstellern hackelts zwar immer bissl aber sonst recht smooth.

ok, verspanntem einbau check ich heute nochmal...

danke!

Ja, kann ich bestätigen. Ich habe beide FOX 40 VAN und FLOAT (beide in 26" FIT RC2). Anfangs war die FLOAT eine Enttäuschung, dann mit Wechsel auf 0W-40 Motorölschmierung und Einfahren (3x) wurde die FLOAT deutlich besser! Wenn man direkt 1:1 fahren kann, ist die VAN "softer". Der grosse Vorteil der FLOAT ist die geringere Masse.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.998
Sorry, ich was bei der 180er Float.
Bei dir ist das etwas anders.

Eigentlich sollte bei dir auch schon das Fox Gold zur Schmierung eingesetzt sein.
Das läuft prima, ich bevorzuge es zwischenzeitlich dem Motoröl.

Du hast eine RC2?

Ich befürchte du kommst um das zerlegen nicht drumrum, oder schickst sie ein.
 
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
17
Ort
Richterswil
das lässt mich hoffen... vielleicht liegt es wirklich an der schmierung... muss mal sehen ob ich das selber in die hand nehmen soll.
hab keinen platz für ne werkbank oder ähnliches... traue mich nicht so recht daran, so ne luftgabel zu demontieren...
gibts da ne aussagekräftige anleitung für?

die obere brücke ging relativ gut ab und drauf...an den einstellern hackelts zwar immer bissl aber sonst recht smooth.

ok, verspanntem einbau check ich heute nochmal...

danke!

SELBER MACHEN! Da lernst Du viel. Rad weg, Bremse weg. Mit Nuss Mutter (2x) - zu 50% - abschrauben. Mit Plastikhammer draufhauen und schon kommt das Casting weg. Dann kannst Du auch sehen was für eine Negativfeder Du drin hast.
Auf YOUTUBE gibts gute Videos dazu.
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
50
Ort
FFM
ja is ne RC2 Fit Kashima aus 2015....
1345811-large.jpg

@guido21
Mit Nuss Mutter (2x) - zu 50% - abschrauben. Mit Plastikhammer draufhauen und schon kommt das Casting weg. Dann kannst Du auch sehen was für eine Negativfeder Du drin hast.

ich werde mir zwar später mal ein paar vids anschauen, aber welche muttern meinst du, die ich zu 50% lösen soll?

Danke für eure hilfe!



Sorry, ich was bei der 180er Float.
Bei dir ist das etwas anders.

Eigentlich sollte bei dir auch schon das Fox Gold zur Schmierung eingesetzt sein.
Das läuft prima, ich bevorzuge es zwischenzeitlich dem Motoröl.

Du hast eine RC2?

Ich befürchte du kommst um das zerlegen nicht drumrum, oder schickst sie ein.

SELBER MACHEN! Da lernst Du viel. Rad weg, Bremse weg. Mit Nuss Mutter (2x) - zu 50% - abschrauben. Mit Plastikhammer draufhauen und schon kommt das Casting weg. Dann kannst Du auch sehen was für eine Negativfeder Du drin hast.
Auf YOUTUBE gibts gute Videos dazu.
 

ride-FX

swedish racin // PT 22
Dabei seit
6. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
284
Bike der Woche
Bike der Woche
die unten am casting. rechts musst du natürlich die einsteller erst wegschrauben, und bitte jeweils eine nuss nehmen und auf diese drauf schlagen...
 
Dabei seit
2. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
17
Ort
Richterswil
die unten am casting. rechts musst du natürlich die einsteller erst wegschrauben, und bitte jeweils eine nuss nehmen und auf diese drauf schlagen...

ja klar, Rechts schwarze Kappe weg, dann roter R-Einsteller weg, dann Muttern zu 50% lösen und dann mit eimem Hammer so fest auf die Nüsse hauen, dass sich das Innenleben vom casting löst...:)
Mit Video wirds trvial einfach...
 

Feuerlocke

OIDA!
Dabei seit
18. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
21
Ort
Weiswurschtäquator
Mit Video wirds trvial einfach...
Gibts mittlerweile auch direkt von FOX:
Hierbei handelt es sich um die neue 36, das Prozedere an sich aber ist ident. Nur Dichtungen braucht mitchzweidrei sicher ned raushebeln...weil ja praktisch neu. Bei der 40 gehören links und rechts 50ml 20WGold rein, also mehr als bei der 36 im Video.
Vorbereitung ist das halbe Leben, deshalb wären folgende Produkte wichtig, bevor man zum Werkzeug greift:
20WGold Oil - Mit 1 Liter kommst ewig aus...
Crushwasher Federseite - Das ist die Kunststoffdichtung, die sich in der schwarzen 10er-Überwurfmutter befindet und eigentlich nur zum Einmalgebrauch vorgesehen ist
Crushwasher Dämpfungsseite - Selbige Kunststoffdichtung unter der schwarzen 15er-Überwurfmutter

Der Tipp mit dem Hammerschlag auf die halb-gelösten Überwurfmuttern um die Tauchrohre von den Standrohren zu lösen ist zwar gut gemeint, aber birgt ein Risiko: Wenn man etwas schlampt, dann verbiegt sich der Einsteller für die Zugstufe. Besser ist, wenn man die Spezialtools ned zur Hand hat: Direkt mit Kunststoffhammer auf den Schaft des Luftkolbens schlagen (da wo sonst die 10er Mutter sitzt). Auf der Dämpfungsseite (dort wo sonst die 15er Mutter sitzt) sollte man sich ein Werkzeug suchen, das den "Einstellzapfen" der Zugstufe schützt. Ein Bithalter funktioniert hier gut, oder auch eine Hohlschraube zur Hinterbaudämpferbefestigung...Hauptsache in der Mitte ist ein Loch das den Zugstufenzapfen schützt, während man mit dem Kunststoffhammer die Dämpfungskartusche vom Casting löst...

Und last but not least:
Wenn es an das Zerlegen der Luftseite geht, dann sollte man sich unbedingt ein essentielles Spezialwerkzeug gönnen, das die Lippen der Hauptdichtungen am Luftkolben schützt. Ohne dieses Tool kann es vorkommen, dass die 40 Luft verliert da die Dichtlippen beim Aus- und Einbau beschädigt werden. Wie und warum zeigt das Bild...a49b.jpg
 

Anhänge

  • a49b.jpg
    a49b.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 7
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
50
Ort
FFM
@Feuerlocke

wow vielen dank. Super zusammenstellung inkl. video! statt dem fox oil wird ja von standard motorenoel gesprochen im thread hier... würde ich jetzt auch nehmen beim "öl wechsel".

grüssle
 

Feuerlocke

OIDA!
Dabei seit
18. Oktober 2002
Punkte Reaktionen
21
Ort
Weiswurschtäquator
@Feuerlocke , benötigt man das Werkzeug auch für den Luftkolben der neuen 36er Float?

Nope - das Tool ist spezifisch nur für die 40. Hier ein Video zum neuen Floatsystem der MY15 36.

mitchzweidrei
08/15 Motoröl würd ich jetzt nicht empfehlen wollen zur Schmierung. Dieses Prozedere war vielleicht legitim als Fox noch nicht das neue 20WGold Öl hatte, sollte jetzt aber Geschichte sein. Um die Eigenschaften des 20WGold zu erreichen muss man bei Motorenölen schon auch tief in die Tasche greifen...sprich: Hochleistungsöl mit reibungsmindernden Aditiven. Da zahlst du dann Hitzebeständigkeit und... und.... und... alles mit, wovon du als MTBer nix hast. Da kostet der Liter auch locker 20 Euro...
Öl ist nicht immer gleich Öl...da muss man schon Olivenöl mit Olivenöl vergleichen und nicht mit Rapsöl vom Aldi...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.998
Kann die Aussage von feuerlocke bestätigen.
Fas neue Fox Gold funzt wirklich nochmals besser als das Motoröl.
 
Dabei seit
12. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4
Oben Unten