Fox Float DPX2

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.957
Mein Bike macht beim Einfedern und ab und an auch beim Ausfedern ein klopfenden bzw. klackendes Geräusch.
Ich vermute, dass es von der oberen Buchse des Dämpfers kommt. Die Achse sitzt unheimlich streng im Gleitlager - da gleitet eigentlich nichts...

Wie kann die Ursache eingrenzen bzw. das Gleitlager zum Gleiten bringen?
Ich denke dass sind nicht die Gleitlager.
Kannst ja die trotzdem Kunststoffbuchsen rausnehmen und auf der Rückseite etwas abschleifen, dann laufen die leichter.

Das Klacken dürfte der Moment sein wenn die Druckstufenshims öffnen, spürst du bei Fahren ja nicht.
Ich kenne das vom DPS, bei dem war das Klacken fast weg nachdem er auf ein schwächeres Druckstufentune umgerüstet war.
 
Dabei seit
15. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf
Hallo,

habe jetzt die 11 Seiten des Forums durch gelesen und bin mir immer noch unsicher.
Also hier meine Fragen in der Hoffnung das ihr mir etwas weiterhelfen könnt.
Habe mich mit dem Setup meines DPX2 die letzten Wochen beschäftigt. Vor allem weil ich das Gefühl hatte das ich viel zu viel Druck fahre. Ich fertig zum Biken 78 kg. Druck um nicht durchzurauschen 250 PSI. Laut Angabe von Santa Cruz für mein Bronson V2 sollte ich 210 PSI fahren. Bei dem Druck knalle ich aber schon bei kleinen Stufen durch. Dann habe ich versucht den Druck zu minimieren und die Druckstufe zu verlangsamen. Hatte geklappt mit dem Ergebnis das er jetzt quietscht. Soweit ich das hier entnommen habe Normal?
Sollte ich also lieber ein Spacer einsetzen?
Er hat jetzt gerade 11 Monate hinter sich. Bestimmt komme ich nicht auf 125 Std. Wollte aber im Juni in die Alpen. Da leider der Fox Service gerade 4 Wochen Bearbeitungszeit hat wollte ich nur ein kleinen Service durchführen oder doch besser den Service bei Fox. Müsste dan nur einen Ersatz suchen.
Ist das Float Service Kit auch für DPX2 passend? Finde sonst keinen.
Das mit dem Quietschen und schnellen durchrauschen hat mich arg verunsichert.
Hier die Daten meines Dämpfers
Ganz lieben Dank für alle die hier für Rat und tat immer zur Seite stehen:anbet:
2018, FLOAT DPX2, P-Se, A, 3pos-Adj Evol LV, Santa Cruz, Bronson , 7.875, 2.25, 0.2 Spacer, CM, RM, Rezi A F M,

 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.957
Hallo,

habe jetzt die 11 Seiten des Forums durch gelesen und bin mir immer noch unsicher.
Also hier meine Fragen in der Hoffnung das ihr mir etwas weiterhelfen könnt.
Habe mich mit dem Setup meines DPX2 die letzten Wochen beschäftigt. Vor allem weil ich das Gefühl hatte das ich viel zu viel Druck fahre. Ich fertig zum Biken 78 kg. Druck um nicht durchzurauschen 250 PSI. Laut Angabe von Santa Cruz für mein Bronson V2 sollte ich 210 PSI fahren. Bei dem Druck knalle ich aber schon bei kleinen Stufen durch. Dann habe ich versucht den Druck zu minimieren und die Druckstufe zu verlangsamen. Hatte geklappt mit dem Ergebnis das er jetzt quietscht. Soweit ich das hier entnommen habe Normal?
Sollte ich also lieber ein Spacer einsetzen?
Er hat jetzt gerade 11 Monate hinter sich. Bestimmt komme ich nicht auf 125 Std. Wollte aber im Juni in die Alpen. Da leider der Fox Service gerade 4 Wochen Bearbeitungszeit hat wollte ich nur ein kleinen Service durchführen oder doch besser den Service bei Fox. Müsste dan nur einen Ersatz suchen.
Ist das Float Service Kit auch für DPX2 passend? Finde sonst keinen.
Das mit dem Quietschen und schnellen durchrauschen hat mich arg verunsichert.
Hier die Daten meines Dämpfers
Ganz lieben Dank für alle die hier für Rat und tat immer zur Seite stehen:anbet:
2018, FLOAT DPX2, P-Se, A, 3pos-Adj Evol LV, Santa Cruz, Bronson , 7.875, 2.25, 0.2 Spacer, CM, RM, Rezi A F M,
Kein Wunder, da steckt ja der kleinste Volumenspacer in der Luftkammer.
Mach mal einen größeren rein, so 0,6 etwa.
 
Dabei seit
15. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Düsseldorf
Hey Vielen Dank für die raschen Antworten. Heißt mein Dämpfer ist I.O. ?
Ist es den richtig das ich den Service mit so einem Float Kit machen kann?
Ganz lieben Dank an euch.
Weil wen ich den aufmachen kann ich ja auch gleich die Dichtungen auffrischen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.957
Hey Vielen Dank für die raschen Antworten. Heißt mein Dämpfer ist I.O. ?
Ist es den richtig das ich den Service mit so einem Float Kit machen kann?
Ganz lieben Dank an euch.
Weil wen ich den aufmachen kann ich ja auch gleich die Dichtungen auffrischen.
Kannst du machen, musst du aber wahrscheinlich nicht.
Erstmal die Spaces anpassen, wenn du dann noch denkst was machen zu müssen dann kannst du ja auch noch einen Service dranhängen.
 
Dabei seit
29. September 2016
Punkte Reaktionen
105
Ort
Pfalz
Hallo in die Runde!

Gebe bei Fox meine ID des Dämpfers ein und mir wird gesagt, dass es den Dämpfer nicht gibt. Die Specs habe ich jetzt vom Hersteller bekommen.

Hat jmd. das gleiche Phänomen? Woran kann das liegen?

Grüße.
 

Ghost-Boy

Sickness Level 3000
Dabei seit
4. Februar 2008
Punkte Reaktionen
345
Ort
Im Wald

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.957
Das ist schon seltsam laut der Tabelle dürfte ich dann mit 230x65 nur einen 0,4ccm Spacer fahren?!
Das müsste mir bitte jmd. mit Fachwissen erklären. War der Annahme, größere Luftkammer = größerer Spacer...
In der Luftkammer ist blaues Fox Fluid zur Schmierung.
Die max. Spacergröße orientiert sich am entstehenden Maximaldruck beim Einfedern und vom Platzangebot.
Ich würde der Tabelle von Fox folgen.
 

Moritzz

flyin' high again !!!
Dabei seit
7. April 2006
Punkte Reaktionen
51
Ort
Freiburg
Servus,
ich hab das Problem dass der Rebound meines DPX2 zu langsam ist. Fahre ihn im Santa Cruz Hightower LT. Dämpfer ist laut ID auch für genau dieses Rad abgestimmt, Rebound + Compression medium.

Bei Fahrfertig ca. 75kg fahre ich 160Psi und komme auf etwa 30% Sag. Verbaut habe ich nen 0,6er Spacer.
Jedoch fahre ich die Zugstufe komplett offen und meiner Meinung nach dürfte sie noch schneller sein. Ich ein anderes Bike (BMC) mit diesem Dämpfer kurz mal testen, dort ist die Zugstufe ganz offen deutlich schneller.

Was mir noch aufgefallen ist - mein Dämpfer ist extrem laut und schmatzt, das kannte ich noch von keinem Fox bisher.

Hat jemand ne Idee was ich tun kann oder am besten direkt zu Fox schicken und prüfen lassen?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.957
Servus,
ich hab das Problem dass der Rebound meines DPX2 zu langsam ist. Fahre ihn im Santa Cruz Hightower LT. Dämpfer ist laut ID auch für genau dieses Rad abgestimmt, Rebound + Compression medium.

Bei Fahrfertig ca. 75kg fahre ich 160Psi und komme auf etwa 30% Sag. Verbaut habe ich nen 0,6er Spacer.
Jedoch fahre ich die Zugstufe komplett offen und meiner Meinung nach dürfte sie noch schneller sein. Ich ein anderes Bike (BMC) mit diesem Dämpfer kurz mal testen, dort ist die Zugstufe ganz offen deutlich schneller.

Was mir noch aufgefallen ist - mein Dämpfer ist extrem laut und schmatzt, das kannte ich noch von keinem Fox bisher.

Hat jemand ne Idee was ich tun kann oder am besten direkt zu Fox schicken und prüfen lassen?

a) Beim DPX hört man die Dämpfung arbeiten, das macht sich mit einer Art Zischen bemerkbar.

b) Beim Ausgleich der beiden Luftkammern wird Schmieröl über den Bypass zwischen den beiden Kammern hin und her "geschossen", das ist das Schmatzen das man zu 99% mit Luft im Systen verwechselt.

c) Bei 160psi hast du schon recht wenig Druck, sprich die Zugstufe hat wenig Arbeit. Nimm mal kleinere Spacer und dafür etwas mehr Luftdruck.

d) Sollte dir die Zugstufe mit weniger Spacer und mehr Luftdruck noch immer zu langsam sein hat der Hersteller wohl nicht das für dich passende Tune geordert. In dem Fall wirst du es wohl auf eigene Faus bei FOX auf Low ändern lassen.

e) Sei beruhigt, auch ich musste das Tune schon ändern lassen, danach habe ich den Hinterbau kaum wiedererkannt.
 

tagoon

Wuschelkopp
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte Reaktionen
130
Ort
Göteborg
Was kostet den so ein neuer Tune bei FOX? Oder besser zu MRC oder der gleichen schicken?
Dann gibt es ja auch noch das MST tuning fur 150EUR und da gibt es ja direkt ein neues abgestimmtes Shimstack dazu.

Gruß Stefan
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
940
Ort
München
Als ich mein neues Rad mit dem Dämpfer das erste mal bewegt hatte, dachte ich auch dass der falsche Tune verbaut ist. Ich hatte allerdings den Fehler gemacht beim Luftdruck abstimmen nicht regelmäßig durchzufedern. Nur um das auszuschließen...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
5.957
Was kostet den so ein neuer Tune bei FOX? Oder besser zu MRC oder der gleichen schicken?
Dann gibt es ja auch noch das MST tuning fur 150EUR und da gibt es ja direkt ein neues abgestimmtes Shimstack dazu.

Gruß Stefan
Im Zuge eines Service bezahlt man höchstens die neuen Shims.
Mit 15,-€ solltest du dabei sein.

Es gibt auch ein spezielles Tuningprogramm bei dem du vorher genau angeben musst welches Bike und was dich stört.
Glaube saß läuft dann auch im Zuge des Service mit.

Leider ordern die Bikehersteller nicht für jedes Bike und jeden Biker das passende Tune.
 

tagoon

Wuschelkopp
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte Reaktionen
130
Ort
Göteborg
Als ich mein neues Rad mit dem Dämpfer das erste mal bewegt hatte, dachte ich auch dass der falsche Tune verbaut ist. Ich hatte allerdings den Fehler gemacht beim Luftdruck abstimmen nicht regelmäßig durchzufedern. Nur um das auszuschließen...

Danke, aber das habe ich gemacht, alle 50psi.

Im Zuge eines Service bezahlt man höchstens die neuen Shims.
Mit 15,-€ solltest du dabei sein.

Es gibt auch ein spezielles Tuningprogramm bei dem du vorher genau angeben musst welches Bike und was dich stört.
Glaube saß läuft dann auch im Zuge des Service mit.

Leider ordern die Bikehersteller nicht für jedes Bike und jeden Biker das passende Tune.
Danke für die info. Das ist ja wirklich überschaubar.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte Reaktionen
345
Mal kurz ein Feedback zum MST Tuning.

Kommend vom DPS, welcher mir zu wenig kleine Hits filterte und zu viel Midstroke verbrauchte (also erst bockig, dann Durchrauschen) habe ich auf einen DPX2 in der Performance Variante 230x65 (Rezi LFM) ausm Marktplatz gewechselt. Fremdrad, aber immerhin medium Tune. Sollte halbwegs passen. Performance weil günstig und passend zur Gabel, mit welcher ich zufrieden bin.

Für nen passenden SAG deutlich mehr Druck als im DPS (230/190 bei 80kg). Kein Spacer notwendig (die kleinsten 2 wären zulässig), der kleinste war probehalber mal drinne. Setup ist also schnell gefunden.

Fahrstil eher Schisser, die großen Sprünge lassen wir weg. Kleinere Dinger gerne. Beim ersten Hüpfer also hats mir die Mundwinkel direkt bis hinter die Ohren gezogen. Kein Durchrauschen. Da war das Gummiband. Im Prinzip war ich zufrieden, die kleinen Hits hätten können noch besser sein, aber unterm Strich war eine deutlicher Performancegewinn zu verbuchen.

Dann kam der Wunsch nach mehr auf, aufrüsten auf einstellbare LSC war mir zu teuer. Factory tuning wäre im Zuge eines großen Services denkbar gewesen. Just war MST Tuning erhältlich. Na denn.

Hin, her, eingebaut, los. Für gleichen SAG 15 psi weniger Druck (!?), ca.3mm mehr Restfederweg am Kolben. Der Anfangsfederweg ist spürbar sensibler geworden, insgesamt bleibt das Hinterrad schön ruhig und klebt mehr am Boden. Das Tuning wird mit mehr Traktion beworben und mir kommts so vor als wäre das eingetreten. Offen eher Glattbügler, medium immer noch popig. Wieviel davon der individuellen Abstimmung und wieviel dem geänderten Ventil/Öl zuzuschreiben ist kann ich nicht beurteilen. Der Schritt zwischen DPS/DPX2 war größer als DPX2/MST.

Trotzdem und überhaupt, Ich bin jedenfalls sehr zufrieden und von Upgradewünschen erstmal befreit.
 
Dabei seit
29. September 2016
Punkte Reaktionen
105
Ort
Pfalz
Ich bin mit dem Dämpfer im YT Jeffsy CF Pro Race leider (wieder) unzufrieden.

Der Dämpfer fühlt sich steif an, am WE war ich auf einem asphaltierten Pumptrack unterwegs. Dabei war das Hinterrad ständig in der Luft-egal welchen Mode (Open, Medium, Firm) ich gefahren bin.
Das kenne ich vom Canyon Spectral auch mit DPX2 nicht!

Zufrieden war ich mit dem DPX2 im Jeffsy, als ich kurz den mittleren Volumenspacer gefahren bin. Doch dann kam hier der Hinweis, dass ich nur die 2 kleinsten Spacer fahren sollte...

Habe auch schon mehrmals Luft abgelassen und vorsichtig aufgepumpt, alle 30-50 psi durchgefedert.

Als ich die Luftkammer im eingebauten Zustand geöffnet habe, um Spacer zu entfernen bzw. zu verbauen, habe ich diese bis ans Ende der Kolbenstange gezogen. Dabei habe ich im letzten Stück stets einen kleinen Widerstand gespürt, bis es „plopp“ gemacht hat. Ist das so korrekt?

Aktuell spüre ich auch keinen Unterschied egal, ob ich ich 180, 200 oder 220 psi fahre.
...


Von den Pro‘s jmd eine Idee? :)
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte Reaktionen
450
Ort
Berlin
Ich hatte im Bikemarkt einen Dämpfer aus einem YT gekauft und dann gelesen, dass YT anderes Dämpfungsöl (grün, zähflüssiger) verwendet, fand die Dämpfung damit in einem Nicht-YT nicht so prickelnd. Habe das Öl mit einem Service gegen das normale Öl tauschen lassen, ganz anderer Dämpfer. Hatte dann auch den 0,6er Volumenspacer verbaut und war eigentlich super zufrieden, dann das Gleiche, hier gelesen, dass dieser laut Fox nicht zulässig ist und gegen den 0,4er getauscht. Finde auch, dass der Dämpfer mit dem 0,6er Spacer besser funktioniert hatte, sensibler und lebendiger. Nun habe ich den Luftdruck abgesenkt und es ist nun besser.
Ich überlege aber, ob ich nicht wieder den 0,6er reinmache. Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es dabei darum, dass mit der verkleinerten Luftkammer der Maximaldruck beim Zusammenfedern mit dem 0,6er zu groß werden kann. Das dürfte doch aber nur auftreten, wenn man generell einen hohen Luftdruck fährt. Ich hatte aber nur 170 Psi drin.
Gruß 78
 
Oben