Fox Float X2

Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.395
Servus,

seit gestern bin ich jetzt glücklicher Besitzer eines Float X2 (2019). Da geht der Hinterbau von meinem Nomad V4 gleich viel besser :D
Aber eins hab ich ich noch nicht raus gefunden - und zwar wie bei dem 19er Modell die Luftkammer auf geht :D
Ab diesem Modell oder das Modell hat ja zur Sicherung der Kammer so eine Art Sicherungsring. Weiß jemand wie ich den auf schonende Weiße raus bekomme?

Hintergrund ist, dass ich gern mal schauen würde, wieviel Spacer in der Kammer drin sind, Im Lieferumfang lag nur einer bei. Jetzt ist halt die Frage ob schon welche verbaut sind oder nicht.
 
Dabei seit
18. November 2016
Punkte für Reaktionen
426
Standort
Linsengericht
Servus,

seit gestern bin ich jetzt glücklicher Besitzer eines Float X2 (2019). Da geht der Hinterbau von meinem Nomad V4 gleich viel besser :D
Aber eins hab ich ich noch nicht raus gefunden - und zwar wie bei dem 19er Modell die Luftkammer auf geht :D
Ab diesem Modell oder das Modell hat ja zur Sicherung der Kammer so eine Art Sicherungsring. Weiß jemand wie ich den auf schonende Weiße raus bekomme?

Hintergrund ist, dass ich gern mal schauen würde, wieviel Spacer in der Kammer drin sind, Im Lieferumfang lag nur einer bei. Jetzt ist halt die Frage ob schon welche verbaut sind oder nicht.

Hier ist das Video dazu:
https://www.ridefox.com/fox17/help.php?m=bike&id=982
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.395
Bei dir sind 3 verbaut und 5 gehen maximal rein (bei 230x60).
Okay. Also waren von haus aus 3 Stück drin?
Ist schonmal nicht schlecht. Aber ich werd glaub mal 4 Testen.
Super wäre es ja, prozentual im Heck genauso viel Federweg zu nutzen wie an der Front :) Und da ist die neue 36 schon sehr "sparsam" :D
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.535
Die Kammer scheint ja für 2019 auch geändert zu sein.
Kein roter Spacer mehr drin, dafür wird der Versich vereitelt mehr von den orangenen Spacer einzulegen.

Im Gegenzug gibt es wohl jetzt einen Elastomer- Anschlagpuffer und man kann statt max. 250psi jetzt bis 300psi reingeben.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.395
So, jetzt mal hier ein paar Fragen an die "Fahrwerkspezialisten" hier :D

Wie ich ja oben geschrieben habe, bin ich eigentlich gewillt, mein Hinterbau so hin zu bekommen, dass er sich ähnlich wie meine Gabel verhält.
Aktuell bei ca. 30% Sag und SetUp ala Fox Tuning Guide brauch ich am Heck aber immer noch mehr FW am Heck als an der Front (Fox 36 Grip 2). Viel weniger Sag möchte ich fast nicht fahren, nicht dass der Dämpfer dann bockig wird.
Wie würdet ihr jetzt vor gehn?
Spacer sind aktuell mal alle drin.

Mehr Druckstufe fahren?
Oder Spacer raus, und dafür weniger Sag, sprich mehr Druck im Dämpfer.
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.279
So, jetzt mal hier ein paar Fragen an die "Fahrwerkspezialisten" hier :D

Wie ich ja oben geschrieben habe, bin ich eigentlich gewillt, mein Hinterbau so hin zu bekommen, dass er sich ähnlich wie meine Gabel verhält.
Aktuell bei ca. 30% Sag und SetUp ala Fox Tuning Guide brauch ich am Heck aber immer noch mehr FW am Heck als an der Front (Fox 36 Grip 2). Viel weniger Sag möchte ich fast nicht fahren, nicht dass der Dämpfer dann bockig wird.
Wie würdet ihr jetzt vor gehn?
Spacer sind aktuell mal alle drin.

Mehr Druckstufe fahren?
Oder Spacer raus, und dafür weniger Sag, sprich mehr Druck im Dämpfer.
Du schreibst, das Heck soll sich ähnlich verhalten wie deine Gabel, und legst nahe, dass sie vergleichbar viel Federweg nutzen sollen.
Ist das wichtig?
Vllt. Liegt das Verhalten an deiner Fahrweise oder Fahrposition.
Ist das Fahrverhalten/Balance gut? Ist der Grip vorne/hinten in Ordnung? Wie fühlen sich Kurveneinfahrt und -ausfahrt an?
Das sind doch die wichtigeren Fragen.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.535
Ich denke er sucht ein passendes Gegenstück zur absolut hoch im Federweg stehenden 36er mit Grip2.
Und das ist nicht so einfach.
Ich habe mit etwas mehr Luftdruck begonnen und die Dämpfung gemäß Einstellungsempfehlung angepasst.
Dann später noch einen Spacer raus.

Und nach einiger Zeit bin ich fast den ganzen Weg wieder zurück gegangen und bei meiner Ausgangseinstellung +10psi gelandet.
Für mich hat sich gezeigt, dass etwas mehr Druck am Lenker (und Vertrauen in den Vorderreifen) viel mehr bringt.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.395
Ich denke er sucht ein passendes Gegenstück zur absolut hoch im Federweg stehenden 36er mit Grip2.
Und das ist nicht so einfach.
Ich habe mit etwas mehr Luftdruck begonnen und die Dämpfung gemäß Einstellungsempfehlung angepasst.
Dann später noch einen Spacer raus.

Und nach einiger Zeit bin ich fast den ganzen Weg wieder zurück gegangen und bei meiner Ausgangseinstellung +10psi gelandet.
Für mich hat sich gezeigt, dass etwas mehr Druck am Lenker (und Vertrauen in den Vorderreifen) viel mehr bringt.
Genau das ist mein Ziel :D

Du schreibst, das Heck soll sich ähnlich verhalten wie deine Gabel, und legst nahe, dass sie vergleichbar viel Federweg nutzen sollen.
Ist das wichtig?
Vllt. Liegt das Verhalten an deiner Fahrweise oder Fahrposition.
Ist das Fahrverhalten/Balance gut? Ist der Grip vorne/hinten in Ordnung? Wie fühlen sich Kurveneinfahrt und -ausfahrt an?
Das sind doch die wichtigeren Fragen.
So richtig gefahren bin ich mit dem Dämpfer jetzt erst ein mal. Das ich noch testen muss, bzw bisschen rum Probieren ist ja klar ;-)
Ziel der Frage ist ja auch nicht, dass mir jemand sagt, wieviel Klicks ich einstellen soll - es geht mir eher um Erfahrungsaustausch und was besser wäre.

Ich fände es halt einfach schön, wenn das Fahrwerk (vorne / hinten) den FW eher gleichmäßig nutzen würde und nicht, dass an der Gabel noch 4-5cm über sind (mit dem SetUp bin ich echt zurfrieden) und am Heck hab ich nur noch ca. 5mm Hub über, was bei 170mm in etwas 14mm Federweg entsprechen sollte.

Das Fahrverhalten finde ich mit dem Dämpfer selbst im "Basic SetUp" echt sau gut. Liegt Berg ab deutlich satter auf dem Trail als mit dem RockShox Dämpfer. Da ich auf anhieb meine eigenen Strava Zeiten etwas verbessert habe, sprich das glaub auch nicht gegen den Dämpfer.

Was ich halt gern hätte wäre:
An der Gabel habe ich immer ca. 20mm FW über. Das sind ca. 11%. Demnach sollten dann beim Dämpfer ja (Achtung Wunschdenken) in dem Fall ca. 6,6mm Hub als Reserve bleiben.
Das hat jetzt nix damit zu tun, dass der Dämpfer schlecht geht oder sich schlecht Anfühlt. Ich würde einfach gern nur ein SetUp haben, das "Ausgeglichen" arbeitet / den Federweg nutzt.
Dafür suche ich eben ein paar wege ;-)
 
Dabei seit
6. September 2007
Punkte für Reaktionen
951
Standort
Trier
Fahr weiter überm Lenker!
Wenn du vorne noch soviel Luft hast geht dein Gewicht automatisch nach hinten.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.535
Genau das ist mein Ziel :D



So richtig gefahren bin ich mit dem Dämpfer jetzt erst ein mal. Das ich noch testen muss, bzw bisschen rum Probieren ist ja klar ;-)
Ziel der Frage ist ja auch nicht, dass mir jemand sagt, wieviel Klicks ich einstellen soll - es geht mir eher um Erfahrungsaustausch und was besser wäre.

Ich fände es halt einfach schön, wenn das Fahrwerk (vorne / hinten) den FW eher gleichmäßig nutzen würde und nicht, dass an der Gabel noch 4-5cm über sind (mit dem SetUp bin ich echt zurfrieden) und am Heck hab ich nur noch ca. 5mm Hub über, was bei 170mm in etwas 14mm Federweg entsprechen sollte.

Das Fahrverhalten finde ich mit dem Dämpfer selbst im "Basic SetUp" echt sau gut. Liegt Berg ab deutlich satter auf dem Trail als mit dem RockShox Dämpfer. Da ich auf anhieb meine eigenen Strava Zeiten etwas verbessert habe, sprich das glaub auch nicht gegen den Dämpfer.

Was ich halt gern hätte wäre:
An der Gabel habe ich immer ca. 20mm FW über. Das sind ca. 11%. Demnach sollten dann beim Dämpfer ja (Achtung Wunschdenken) in dem Fall ca. 6,6mm Hub als Reserve bleiben.
Das hat jetzt nix damit zu tun, dass der Dämpfer schlecht geht oder sich schlecht Anfühlt. Ich würde einfach gern nur ein SetUp haben, das "Ausgeglichen" arbeitet / den Federweg nutzt.
Dafür suche ich eben ein paar wege ;-)
Du bist dir bewusst, dass der X2 im Inneren für MY 2018 grundlegend überarbeitet wurde und ab da ein größeres Einstellspectrum in Richtung "schnell" hat?
Das spiegelt sich auch in den Einstellempfehlungen wieder, salopp gesagt braucht man ab 2018 mehr Klicks in Richtung geschlossen.

Was mir noch eingefallen ist:

Serienmäßig wurde mein Firebird mit einem Volumenspacer ausgeliefert.
Damit bin ich von November bis März auch klar gekommen, sprich den Federweg habe so gut wie ausgenutzt, ohne durchzuschlagen.
Als die Trails trocken wurden und der Speed zugenommen hatte hatte ich den einen oder anderen Durchschlag.
Aber nicht bei Landungen oder so, sondern bei tiefen schnellen Kompressen.
Dann habe ich einen Volumenspacer beigepackt weil mir der Dämpfer in Einstellung/ Charakter sehr zugesagt hatte.
Der eine Spacer verhinderte zwar das "Klack" am Ende des Federweges, war aber trotzem so gut wie durch.
Also noch einen 2. Spacer dazugepackt.
Seitdem bleiben mir gut 5mm Hub als Reserve.

Erst danach kam die Grip2 dazu.
Was ich dann angestellt habe steht ja weiter oben.

Pivot hat übrigends eine etwas andere Einstellempfehlung als FOX.
In den Druckstufen unterscheiden Sie sich nicht, aber in den Zugstufen schlägt Pivot mehr Zugstufe vor- insbesondere die Highspeed.
Das habe ich aber erst gelesen als ich es selbst gemerkt hatte.

Auf meinen Hometrails fahre ich auch heute noch etwas mehr Zugstufe als FOX empfhielt.
Bei Bremswellen geshapten Pisten oder auch in Finale reduzire ich die Zugstufe und lande dann bei der Empfehlung von FOX.

Ich glaube am besten entfernst du den O- Ring am Dämpfer und gibst Gas nach Gefühl.....
 

tommespommes

Suns out Guns out
Dabei seit
29. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Siegburg
Wenn's passt is doch in Ordnung! Der Dämpfer is immer was weicher weil bergab der Druck auf der Gabel liegt. Daher muss die Gabel straffer sein damit die Geo gut bleibt undman noch Reserven hat. Wenn derDämpfer genauso straff ist hat du im steileren Gelände hinten keinen Grip. Wenn der Dämpfer durchschlägt is wurscht, wenn die Gabel durchschlägt tut's meistens weh. Nutze die Zeit lieber zum fahren statt sie mit der Jagd nach irgendwelchen Wunsch Vorstellungen zu verschwenden.
 

FastFabi93

wird langsam schnell
Dabei seit
8. März 2015
Punkte für Reaktionen
756
Standort
Nähe Hannover
Mal ne Frage in die Runde: Warum ist auf meinem Float X2 keine "Custom Tune ID" ?
Gekauft habe ich ihn gebraucht im Bikemarkt, laut Verkäufer stammt er aus einem Saracen Ariel. Heißt das, dass der Dämpfer nicht speziell auf den Hinterbau abgestimmt ist und daher nen Standardtune hat ? :ka:
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
28
Hallo

Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen, ich suche einen Fox Float X2 Factory 210x55mm 2Pos. kann leider keinen finden, ist kein Standardmaß. Weiß jemand einen guten Shop wo ich so einen bekomme?

Vielen Dank im voraus
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.535
Hab ich gemerkt und deshalb gelöscht.
Geh einfach auf deren Seite und Klick dich durch.
200/51 ist lieferbar
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.535
Dann ruf mal bei FOX an und frag nach Peter Schütze.
Ich denke dass zwischen 50mm und 55mm Hub nur ein kleiner Distanzring liegt der rausgenommen werden kann.
Das kannst du bei X2 aber nicht selbst machen.
Zudem sind oft Produkte schon wieder lieferbar, aber noch nicht im System eingepflegt.
Bei Fox hättest du dann auch schon das überarbeitete 2019er Modell.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
28
Hab mit Fox schon kommuniziert, die haben leider keinen und bauen auch nicht um. Daher suche ich einen Shop der dies macht.
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
430
Standort
Fürstenfeldbruck
Oben