Gäsbock 20 - "Wääschd noch?"

Dabei seit
6. September 2010
Punkte Reaktionen
540
Ort
"das" Pfälzer Dorf
Das wird nichts. Kein Gäsbock in 2021.

... Wir bleiben dabei, dass jede(r), die/der in 2020 das Meldegeld bezahlt hat und auf der Starterliste steht, dort auch bleibt, wenn sie/er das möchte. Wer jetzt sagt "Das dauert mir alles zu lang und ist mir zu unsicher." teilt uns das bitte per E-Mail an hermann.daniel[at]bike-pfalz.de unter Angabe der Kontonummer mit und wir überweisen das Startgeld zurück....

Da meine Besuchs-Häufigkeit im Forum abgenommen hat, hab ich´s eben erst gelesen...

Und ich zitier Dich mal und mich mal selber:
... (2 / mein Favorit) die Startgelder werden 1:1 an das Spendenprojekt weiter gegeben und 2021 wird wie immer - zittern vor Aufregung, wenn der Anmeldeprozeß läuft... und dann freuen, wenn´s geklappt hat.
Dann hätte die ganze Corona-Sache wenigsten lokal einen positiven Effekt

Eine feine Idee und das Konto richten wir dann ein.
wie weit ist das Spendenprojekt eigentlich gekommen?



Und noch was "ganz anderes" (weil ich´s hier eben auch gesehen hatte):
kann mir mal jemand erklären, was diese !!1!!11!!!elf!!-Sache bedeutet? Hab ich jetzt schon etliche Male im Forum in allen möglichen Bereichen gesehen und bin zu blöd das zu kapieren (oder zu alt) :D:lol::lol:
 

Kelme

"Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
1.711
Ort
Pfalz - mittig
...

kann mir mal jemand erklären, was diese !!1!!11!!!elf!!-Sache bedeutet? Hab ich jetzt schon etliche Male im Forum in allen möglichen Bereichen gesehen und bin zu blöd das zu kapieren (oder zu alt) :D:lol::lol:
Ich fange mit den einfachen Dingen an.
Bei daueraufgeregten Menschen werden Satzzeichen recht häufig zu Rudeltieren. Um jetzt einer ungemein wichtigen Aussage mehr Nachdruck zu verleihen, werden Aussagen mit mehr Satzzeichen und insbesondere Ausrufezeichen am Ende versehen. Vor lauter Daueraufgeregtheit verklöppeln sich die Leute mit der Feststelltaste und hämmern wild Ausrufezeichen und eben "1" in die Reihe. Um diese Gehabe ein wenig, aber wirklich nur ein wenig, ins Lächerliche zu ziehen, schreiben Leute dann eben statt "11", was eigentlich "!!" sein soll, die "elf" noch dazu (manchmal sogar "drölf").
Dass solche daueraufgeregten Aussagen dann noch mit "Schlafschaf" oder "Wacht auf" garniert werden, ist ein anderes Thema. Lassen wir das lieber.
 

Joshua60

S1-Enthusiast
Dabei seit
25. April 2010
Punkte Reaktionen
171
Ort
69226 Nußloch
Nächstes Jahr gibt es den Gäsbock 202122, in alter Frische:)
CIMG4223.JPG


Bis dahin weiter mit dem Kantenklatscher! :)
 

Anhänge

  • CIMG4271.JPG
    CIMG4271.JPG
    547 KB · Aufrufe: 72

Kelme

"Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
1.711
Ort
Pfalz - mittig
Es gibt in 2021 zwar keinen Gäsbock-Marathon, aber es gibt ein Spendenprojekt. Die Gäsbockbiker spenden den Betrag von 2.500€, der sonst so im Schnitt durch die Spendenstartplätze erreicht wird, als Direkthilfe an die Betroffenen der Unwetterkatastophe im Norden von Rheinland-Pfalz.

Als Empfänger haben wir uns ausgesucht:
Bürgerfonds der VG Adenau
Der Bürgerfonds der Verbandsgemeinde Adenau wird durch Spenden finanziert:
Kreissparkasse Ahrweiler
DE18 5775 1310 0000 1000 24
MALADE51Ahr
Betreff: Hochwasserhilfe

In der VG Adenau ist auch die Ortschaft Schuld angesiedelt.
Das Geld ging am Montag raus.

Bleibt gesund und solidarisch.
 

Kelme

"Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"
Dabei seit
6. August 2003
Punkte Reaktionen
1.711
Ort
Pfalz - mittig
2C3943B5-7F44-4608-9A97-4D19A6FCEE3E.jpeg


Auf ein Wort

Die Nachrichten der letzten Tage, und nein, nicht die aus Funk und Fernsehen.
Nachfrage: Wann macht Ihr die Meldung für den Gäsbock auf? Am 02.02.2022 oder am 22.02.2022? - Beides sind geniale Termine, aber wir haben immer noch ein volles Startfeld aus 2020 im Hintergund.

s'Moped, ein Bikekumpel aus frühen Tagen, schreibt mich an: Alles ok bei Euch? Was macht der Gäsbock dieses Jahr?

Dann erinnert mich dieses Facebook vor zwei Tagen an einen Eintrag vom letzten Jahr. Absage für 2021 mit einem sehr ähnlichen Bild.

Die Rahmenbedingungen für uns als Organisatoren haben sich gegenüber 2021 nicht verbessert. Eher im Gegenteil. Die Zeit wird knapp und aktuell genehmigt mir niemand etwas in der Form, was sich für uns und für Euch wie "Gäsbock" anfühlt. Vielleicht sind wir da sehr eigen und werden eine Veranstaltung im Stile von "Fahrt irgendwann an einem Parkplatz oder Sportplatz alleine oder in kleinen Gruppen los. Keine VPs. Kein Kloster. Keine Espressobar. Keine Sonder-VP. Keine Duschen" sicher nicht machen. Da wiederhole ich mich, aber es wäre eine Aufgabe von vielem, was den Gäsbock ausmacht.
Das Dilemma dieses Jahr ist die Konstellation, dass es mit irgendeiner Wahrscheinlichkeit passieren könnte, dass wir den ganzen Corona-Mist mit notwendigen Maßnahmen und erforderlichen Einschränkungen im Mai hinter uns haben. Wir wissen es nicht und ganz ehrlich bin zumindest ich im Moment dieses Abwarten und die Ungewissheit ziemlich müde.

Fakt ist: Es wird im Jahr 2022 keinen Gäsbock-MTB-Marathon geben (jetzt ist es raus).

In Bezug auf die Meldegelder und das immer noch prall gefüllte Starterfeld (nur 11 Personen wollten bis jetzt das Startgeld zurück) überlegen wir aktuell gute Lösungen. Eine Möglichkeit wäre wirklich mal die Uhren auf Null zurückzustellen. Jede(r) kann das Startgeld zurückhaben, wen er/sie/es das möchte. Alle anderen würden sich schriftlich dazu bereit erklären, das gezahlte Startgeld als Spende an die Ahr fließen zu lassen. Wenn wir diesen Weg wählen, melden wir uns bei jeder Starterin und jedem Starter auf der Meldeliste. Vielleicht habt ihr auch eine Meinung dazu. Dann immer her damit in den Kommentaren.
Eine andere Möglichkeit wäre die Fortschreibung des aktuellen Zustandes. Alle, die bezahlt haben, bleiben mit Startrecht auf der Liste bis zur nächsten Austragung des Gäsbock.

Eines ist aber sicher: Ich werde demnächst in kleinem Rahmen die eine oder anderen Tour der Gäsbockbiker wieder ausschreiben. Zumindest vorsichtig anfangen kann man ja mal wieder.

Behabt Euch wohl. Bleibt gesund und solidarisch.

Eure Gäsbockbiker
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.845
Das ist sehr schade :(

Aber ich kann es verstehen, dass ihr nicht ins Blaue planen wollt.

Hoffe, eure Truppe bleibt trotzdem zusammen und dann wohl auf 2023...

Grüße vom Reissdorf-Lieferanten!
 

BikenderBayer

Motorvationslos
Dabei seit
3. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
2.488
Volles Verständnis von meiner Seite und Respekt für den unglaublichen Durchhaltewillen und vor allem auch für euer soziales Engagement! Vielleicht lässt sich ja ein Bikeraustausch mit dem "Partnerlandkreisteam" organisieren 😉
 
Dabei seit
1. Mai 2002
Punkte Reaktionen
721
Ort
oberkirch
Also ich bin für spenden und Reset
Ohne zittern ob man einen Startplatz bekommt ist der Gäsbock nicht der Gäsbock.
man lässt ja auch nicht den Saumagen die Dampfnudeln oder den Espresso sausen.
In diesem Sinne auf ein Neues in 23
 
Dabei seit
6. September 2010
Punkte Reaktionen
540
Ort
"das" Pfälzer Dorf
ich zitier' mich dazu wieder mal in Auszügen selber:

...

(2 / mein Favorit) die Startgelder werden 1:1 an das Spendenprojekt weiter gegeben und 202? wird wie immer - zittern vor Aufregung, wenn der Anmeldeprozeß läuft... und dann freuen, wenn´s geklappt hat.
Dann hätte die ganze Corona-Sache wenigstens (lokal) einen positiven Effekt.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
8.300
Also ich hab nix gegen Spenden an sich, allerdings hab ich persönlich schon für das Ahrtal gespendet..
Und das zittern um den Startplatz, einmal könnt ich definitiv drauf verzichten:D
Ich hab eh schon immer Probleme, zur Auslosung überhaupt Zeit zu finden (Schichtdienst).
 
Dabei seit
14. September 2010
Punkte Reaktionen
137
Ort
nähe Heidelberg
War zwar aus beruflichen Gründen nicht bei den 2020er Startern, finde die Idee mit den Spenden trotzdem gut. Und natürlich die Chance auf einen Platz bei Gäsbock 20->23.
 
Oben Unten