• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Galerie: Mit dem 29er unterwegs

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.043
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Eigentlich sollte der Regen später kommen...hat mich aber volle Kanne erwischt.
Somit hier fast die einzige Möglichkeit mal ein entspanntes Foto zu machen. Korkenziehertrasse Solingen...


Und die Shimanos sind immer wieder der Hammer bei üseligem Wetter...absolut wasserdicht (läuft nur von oben rein)...:D


LG
Der Stefan
 
Dabei seit
23. Dezember 2009
Punkte für Reaktionen
4.264
Standort
Rheinberg / Niederrhein
Bike der Woche
Bike der Woche
Eigentlich sollte der Regen später kommen...hat mich aber volle Kanne erwischt.
Somit hier fast die einzige Möglichkeit mal ein entspanntes Foto zu machen. Korkenziehertrasse Solingen...


Und die Shimanos sind immer wieder der Hammer bei üseligem Wetter...absolut wasserdicht (läuft nur von oben rein)...:D


LG
Der Stefan
Aber die Hebelstellung muss nochmal korrigiert werden. :lol:
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
2.286
Hebel nach unten Stefan und aufsetzen an einem Baum/Stein? Da könnt sich der gut verdrehen bzw. zu Bruch gehen...
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.062
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Landschaftsaufrisse

Die heutige Tour führt in die Pellenz, ein Hügelland mit Vulkankuppen und reichhaltigen Vorkommen an Bims und vulkanischem Gestein. Das bemerkt man an vielen Stellen: Es gibt Löcher in der Landschaft. Große Löcher...


Bergauf durch diesigen, nasskalten Matschwald..



Versteckte Höhenmeter im Nebel
Da ganz weit hinten, nahe dem stillgelegten Kühlturm, warten Tablet, heisser Kaffee und die ersten Weihnachtsplätzchen auf meine Rückkehr :p


Gut fürs Karma
Ein paar Meter Jakobsweg können nicht schaden ;)


Massive Einkerbung
Da hat wohl jemand einen gigantischen Pflug durchs Land gezogen.


Großer Aufriss
Das abgebaute Material steckt jetzt in Form von Leichtbetonsteinen in unzähligen Häusern.


Road to Nowhere
Vor 9 Monaten führte hier noch ein Feldweg lang... o_O


Einsame Wacht
Mitten in einem riesigen Feld ein Überbleibsel.


Steilstück über die Bahntrasse
Schwerstarbeit für die Übersetzung und das Reifenprofil. Der extremen Steigung und dem Matsch waren nur duch eisernen Durchhaltewillen beizukommen. Ein Eiertanz mit 42 Zähnen und 2 Pythons... :daumen:


Ausrangiertes Abbaugerät
Damals Fortschritt - Heute altes Eisen...



Meurin
Unter einem futuristischen Schutzbau verbirgt sich ein über 2000 Jahre altes Bergwerk des Römischen Imperiums. Die Bergleute förderten hier Tuffstein für römische Prachtbauten.



Das Bergwerk ist definitiv einen Besuch wert.


Es geht bergab
So langsam wird es Zeit Richtung Heimat zu fahren.




Home sweet Home
Nach 40 km durch Niesel, Wind und viel Grau wieder daheim :)


Grüße
Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.043
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Landschaftsaufrisse

Die heutige Tour führt in die Pellenz, ein Hügelland mit vielen Vulkankuppen und reichhaltigen Vorkommen von Bims und vulkanischem Gestein. Das bemerkt man an vielen Stellen: Es gibt Löcher in der Landschaft. Große Löcher...


Bergauf durch diesigen, nasskalten Matschwald..



Versteckte Höhenmeter im Nebel
Da ganz weit hinten, nahe dem stillgelegten Kühlturm, warten Tablet, heisser Kaffee und die ersten Weihnachtsplätzchen auf meine Rückkehr :p


Gut fürs Karma
Ein paar Meter Jakobsweg können nicht schaden ;)


Massive Einkerbung
Da hat wohl jemand einen gigantischen Pflug durchs Land gezogen.


Großer Aufriss
Das abgebaute Material steckt jetzt in Form von Leichtbetonsteinen in unzähligen Häusern.


Road to Nowhere
Da war doch bei der letzten Tour im Februar noch ein Feldweg... o_O


Einsame Wacht
Mitten in einem riesigen Feld ein Überbleibsel.


Steilstück über die Bahntrasse
Schwerstarbeit für die Übersetzung und das Reifenprofil. Der extremen Steigung und dem Matsch waren nur duch eisernen Durchhaltewillen beizukommen. Ein Eiertanz mit 42 Zähnen und 2 Pythons... :daumen:


Ausrangiertes Abbaugerät
Damals Fortschritt - Heute altes Eisen...



Meurin
Unter einem futuristischen Schutzbau verbirgt sich ein über 2000 Jahre altes Bergwerk des Römischen Imperiums. Die Bergleute bauten hier Tuffstein für römische Prachtbauten ab.



Das Bergwerk ist definitiv einen Besuch wert.


Es geht bergab
So langsam wird es Zeit Richtung Heimat zu fahren.




Home sweet Home
Nach 40 km durch Niesel, Wind und viel Grau wieder daheim :)


Grüße
Stefan
Ich mag Deine Berichte...informativ und ein gutes Fotoauge!
Schönen Sonntag!
LG
Stefan
 
Dabei seit
16. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
246
Standort
Magden (CH)
Ich mag Deine Berichte...informativ und ein gutes Fotoauge!
Schönen Sonntag!
LG
Stefan
Vor allem sieht man darin: Es müssen nicht immer die höchsten und schönsten Berge sein. Jede Landschaft hat ihren ganz eigenen Reiz. Und für uns Mitleser ist es schön, dass da jemand an der Kamera ist, der aus so einem Ausflug einen spannenden Bericht schreiben kann. Danke dir dafür!
 

Fischie

Biketime Raceteam
Dabei seit
19. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
114
Standort
Hannover
Landschaftsaufrisse

Die heutige Tour führt in die Pellenz, ein Hügelland mit Vulkankuppen und reichhaltigen Vorkommen an Bims und vulkanischem Gestein. Das bemerkt man an vielen Stellen: Es gibt Löcher in der Landschaft. Große Löcher...


Bergauf durch diesigen, nasskalten Matschwald..



Versteckte Höhenmeter im Nebel
Da ganz weit hinten, nahe dem stillgelegten Kühlturm, warten Tablet, heisser Kaffee und die ersten Weihnachtsplätzchen auf meine Rückkehr :p


Gut fürs Karma
Ein paar Meter Jakobsweg können nicht schaden ;)


Massive Einkerbung
Da hat wohl jemand einen gigantischen Pflug durchs Land gezogen.


Großer Aufriss
Das abgebaute Material steckt jetzt in Form von Leichtbetonsteinen in unzähligen Häusern.


Road to Nowhere
Vor 9 Monaten führte hier noch ein Feldweg lang... o_O


Einsame Wacht
Mitten in einem riesigen Feld ein Überbleibsel.


Steilstück über die Bahntrasse
Schwerstarbeit für die Übersetzung und das Reifenprofil. Der extremen Steigung und dem Matsch waren nur duch eisernen Durchhaltewillen beizukommen. Ein Eiertanz mit 42 Zähnen und 2 Pythons... :daumen:


Ausrangiertes Abbaugerät
Damals Fortschritt - Heute altes Eisen...



Meurin
Unter einem futuristischen Schutzbau verbirgt sich ein über 2000 Jahre altes Bergwerk des Römischen Imperiums. Die Bergleute förderten hier Tuffstein für römische Prachtbauten.



Das Bergwerk ist definitiv einen Besuch wert.


Es geht bergab
So langsam wird es Zeit Richtung Heimat zu fahren.




Home sweet Home
Nach 40 km durch Niesel, Wind und viel Grau wieder daheim :)


Grüße
Stefan

Mir gefallen auch Deine Berichte - danke fürs Mirnehmen!

Sag mir doch bitte noch welche Lampen Du verbaut hast?

Danke!
 
Dabei seit
15. September 2015
Punkte für Reaktionen
5.062
Standort
KO-City
Bike der Woche
Bike der Woche
Sag mir doch bitte noch welche Lampen Du verbaut hast?
Hallo @Fischie :

Bei der Frontleuchte handelt es sich um eine Auopro GTX (Youtube-Link) mit einer Cree XPG2 LED und einem integrierten 18650er Akku. Sie hat ca 500 Lumen, ist (kopfüber) an einem Naviträger aus Alu/Carbon installiert und wird als "Tagfahrlicht" genutzt.

Für das richtige Ausleuchten bei Dunkelheit habe ich bei noch eine Evolva X8 mit ca 1800 Lumen, zwei integrierten 18650 Akkus, zwei Cree XLamp XM-L2 LED und Schnellverschluss.



Mein Winterrücklicht ist eine starke Lighting Ever mit Doppel-LED und AAA-Akkus.
 
Zuletzt bearbeitet:

singletrailer67

Trailsüchtiger...
Dabei seit
31. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.043
Standort
Ganz nah an der Düssel
Bike der Woche
Bike der Woche
Heute kleine Runde im Niederbergischen, immerhin von oben trocken.
Nur Handypics...


Im Hintergrund "Schloß Aprath"


Singletrails antesten...aber das war heute nur bedingt möglich. Schlammschlacht...




Ausflug in den Orient...Hundertwasser-Siedlung Wülfrath


Rübezahl am Feldrand


Für diesen Krötentunnel sperren die mal eben für ein paar Wochen eine Bundesstrasse. Aber die war letztens schon Ewigkeiten gesperrt weil auf tadellosen Asphalt neuer ebenso tadelloser Asphalt aufgebracht wurde...:mad:


Spielwiese voraus!


Nächste Baumaßnahme...hier war doch letztens noch ein feiner Hausrundensingletrail...


Zum Abschluss Weltklassekuchen im Lieblingscafe unter der Schwebebahn


LG
Der Stefan
 
Oben