Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hmm vermutlich der Arma ext
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Schön wäre ein wartungsfreundlicher Dämpfer.
    Das letzte Prozent Performance brauche ich nicht; so gut fahre ich nicht; bei weitem nicht.
     
  4. welche ebl ?

    ich hab ein mz Moto c2r günstig geschossen und hoffe drauf das fox noch eines Tages die alte MZ Palette ne Zeit lang unterstützt bin mit dem ganz zufrieden.

    richtig einfach und günstig aber ganz gut funktionieren soll wohl der manitou mcleod mit dem highlander Tuning.

    oder ein DVO Dämpfer
     
  5. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    216 mm oder 222 mm.

    Der DVO Jade ist echt einfach zu warten. Der Topaz an sich auch, hat aber ungleich mehr Dichtungen und ist etwas schwieriger zu entlüften.

    Den McLeod ohne Highlander Tuning fahre ich derzeit. Er macht sich nicht schlecht, hat aber konzeptionell seine Grenzen. Heiß zum Finger Verbrennen wird er.

    Der DVO Topaz hat damals im MTB-News Test sehr gut mit dem G16 (oder war es ein G15?) harmoniert.
    Allerdings gibt es den nur mit 216 mm Einbaulänge. Für mehr müsste es dann definitiv der Jade werden.

    Ob Coil oder Air spielt beim G16 also keine so große Rolle?

    Den Moto C2R hat mal jemand auf Pinkbike zerlegt. Sah alles sehr durchdacht aus. Schlechter als die Ersatzteilversorgung bei Fox wird die von Marzocchi auch nicht sein. :lol:

    Leider ist der C2R mit 222 mm Einbaulänge nur schwer zu finden. Alle anderen Längen gäb's derzeit sogar im Bikemarkt als Neuware.
     
  6. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Bin mal etwas weiter gekommen.

    Wird doch ein Fox X2 Dämpfer werden.

    Könnt ihr Stahlfeder Fahrer mal kurz schreiben, welche Federhärte ihr bei welchem Körpergewicht fährt.
    Die Radlastverteilung bei der Geolution ist ja ziemlich ausgeglichen, dadurch müssten die Federhärten eigentlich geringer ausfallen, als sonst üblich? Komme bei mir laut diversen Rechnern bei 70 kg Körpergewicht auf eine Federhärte von ~ 300 lbs. Kann das stimmen?
    Ich mag's eher sportlich straff. ;)
     

  7. ob dir das hilft weiß ich nicht 100kg und 500 bei 2.75

    Mit 450 fand ich es nicht so erbaulich
     
  8. Ich war bei 90-95 kg am ende sogar mit einer 525er unterwegs.
    Hab da auch immer viel mit Rechnern und meinen Erfahrungen von anderen Rädern und Stahldämpfern gespielt. Am ende liegst du aber trotzdem meist daneben, vor allem wenns wirklich um 25lbs schritte geht.

    Deshalb wäre mein Tipp am Anfang natürlich auf jeden Fall mal ne günstige Feder für 10-15 euro im bikemarkt zu kaufen und erst später dann auf eine teurer zu gehen...
     
  9. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Es hilft, weil man damit zuerst mal die Rechenmodelle im Internet überprüfen kann.

    TF-Tuned empfiehlt zb bei 100 kg eine Feder mit 430 bis 460 lbs, bei 92,50 kg eine mit 400 bis 425 lbs.
    Liegt damit also schon mal daneben.

    Cane Creek kommt auf 400 lbs bzw 350 lbs, liegt also noch viel weiter von der Realität entfernt.


    Ich werde mal versuchen, das ganze etwas komplexer zu berechnen. Dann eine Feder (billig) bestellen und schauen, wie weit's fehlt. Erfahrungsgemäß kommt man sowieso nie mit einer Feder alleine aus. Schon alleine weil man im Frühling nach dem Winterschlaf deutlich mehr wiegt, als im Herbst. ;)

    Die Federrate wird mit lbs/inch angegeben. Die Rate einer 350 lbs/inch Feder entspricht damit zb 61 N/mm. Wenn ich so wie bei meinem aktuellen Bike von einer Radlastverteilung von 43/57 ausgehe und das beim neuen Bike nicht viel anders sein wird, dann beträgt die Hinterachslast insg. 48 kg. Der Hinterbau (170 mm Setting) hat bis zum Sag (25% = 17,5 mm) ein Übersetzungsverhältnis von durchschnittlich 2,6:1. Wollte ich also mit diesen 48 kg = 471 N den Dämpfer um 17,5 mm zusammen drücken, wäre eine Kraft von 1.224,6 N nötig, pro mm entspräche das eine Kraft von 69,9 N/mm. Das wiederum würde man mit einer Federrate von 400 lbs/mm erreichen.
    Warum das so ist? Weil Cane Creek zb mit einer Übersetzung von 2,43 rechnet und mit einer Radlastverteilung von 30/70 bei All Mountain/Enduro.

    Würde ich eure beiden Federhärten linear auf mein Körpergewicht umrechnen, käme ich auf 350 lbs bzw auf 400 lbs.

    Was damit bewiesen ist: Die Berechnungsprogramme im Internet sind wahrscheinlich weniger brauchbar, als die Praxiswerte der User.

    Kleiner Nachtrag, weil es die SLS Federn ja mit 25 lbs Sprüngen gibt: Der Sprung um 25 lbs macht bei einer 300er Feder auf eine 325er 8,33% aus, von einer 400er auf eine 425er Feder sind es schon nur mehr 6,25% und von 500 auf 525 überhaupt nur mehr 5%. SLS macht damit eher für Menschen Sinn, die niedrige Federraten benötigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2018
  10. Also mit der 450 hat sich das wie ein Sack Kartoffeln gefahren hing echt tief im Federweg dann ist man in einer recht straffen Progression und kommt gar nicht aus dem Quark

    ps. ich kann mal den sag messen wenn ich dazu komme
     
  11. G16, 222EBL DHX2 und fahr eine 500er SLS Feder bei 81kg Trockengewicht.
    Passt ganz gut, definitiv nicht zu straff, würde eher gern mal eine 525 propieren.
    Gerade die SLS dürften auch recht streuen.
     
  12. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Interessant, dass das so streut. Wundert mich aber auch nicht so sehr, weil der Sag nie gleich gemessen wird und dazu dann auch noch persönliche Vorlieben zählen.

    Hier mal meine Neuerwerbung:

    20180810_094533.


    Die Farbe heißt "chemical green", ich würde sie ja eher "nucular green" nennen. :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  13. RockAddict

    RockAddict Semi-Amateur-Profi

    Dabei seit
    10/2016
    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. .t1mo

    .t1mo well, yeah!

    Dabei seit
    07/2009
    Ich fahre in meinem G16 einen Vivid R2C Coil und bin da ziemlich begeistert (222x70)

    Wegen der Federhärte habe ich mich aber auch noch immer nicht so richtig entscheiden können. Angefangen habe ich mit einer 400er. Die war natürlich zu weich. Dann habe ich auf eine 500er gewechselt. Die kam mir irgendwie zu hart vor. Jetzt habe ich eine 450er drin. Die kommt mir aber irgendwie zu weich vor. Werde wohl mal wieder auf eine 500er wechseln.

    Gewicht habe ich irgendwas zwischen 95 und 100kg in Bikeklamotten :ka:
     
  15. EddyAC

    EddyAC

    Dabei seit
    09/2013
    Auf die Merkliste gesetzt, zack, war er weg
    Glückwunsch zum neuen Ion!
     
  16. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Danke.

    Ging auch sehr schnell über die Bühne.

    Habe aber echt lange gesucht.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  17. Ich möchte darauf verweisen, dass Öhlins 23lbs Schritte bei den Federn macht und die Federhärten anders sind. Z.B. 434 oder 480

    Die Rechner im Netz stimmen nicht, ich bastel zur Zeit an nem Excel-Sheet, welches die Sache etwas einfacher macht.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  18. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Man müsste man mal ein Treffen unter Stahlfeder Fahrern arrangieren und dort dann munter durch tauschen. :)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  19. Hallo,

    ich bin gerade dabei mir ein neues Bike zusammenzustellen (G15).
    Und bei der Frage welche Gabel + Dämpfer ich nun nehmen soll. Tendiere zu Fox 36 Grip2 + Fox X2 2-Pos.
    Am liebsten wäre mir alles in schwarz. Aber leider gibt es da wohl nur die Gabel, den Dämpfer habe ich so nicht finden können. Da scheint es nur die Factory Variante zu geben?
    Ich bin gerade auf Trails bis S3 unterwegs. Fahre aber gerne auch mal lange Touren und lange Anstiege (Chiemgau King, Stoneman etc). Daher wäre es mir wichtig dass ich den Dämpfer so einstellen kann dass er nicht wippt.

    Bisher habe ich in meinem Ion 16 eine Formula Selva verbaut und einen Monarch Plus und blockiere beide bei langen Anstiegen da es mir sonst zu sehr wippt.

    Achso, falls es wichtig ist, ich wiege fahrfertig ca 63-66kg.
     
  20. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Ist bei mir nun doch wieder anders gekommen (ich glaube zum vierten mal oder so), weil ich einen sehr guten Deal für ein andere Fabrikat bekommen habe. Gabel und Dämpfer sollten kommende Woche kommen. Vor allem die Gabel wird den einen oder anderen vielleicht interessieren. Mich auch. :)

    Die meisten sagen, dass sich die guten Dämpfer per Climb Switch sehr gut ruhig stellen lassen.
     
  21. osbow

    osbow soso

    Dabei seit
    06/2005
    Intend?
     
  22. Tyrolens

    Tyrolens unfahrbar

    Dabei seit
    03/2003
    Nein, nix bling bling.

    Cane Creek. ;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. @*Miss Geschick*@*Miss Geschick* Den X2 gibt es auch in der Performance (Elite) Variante, schau mal im Bikemarkt, da sind welche. Wenn du sie im Aftermarket nicht findest sind die vielleicht eher OEM aber das bekommst du bestimmt recherchiert.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. PlanB

    PlanB

    Dabei seit
    07/2007
    Aber Vorsicht, der Performance X2 hat keine einstellbare HSC/HSR!
     

  25. CaneCreek DB air CS läuft für mich perfekt.
     
  26. Hi,

    jetzt habe ich einen Fehler gemacht, wollte mir eigentlich einen G16 Rahmen bestellen, nun hatte ich die Möglichkeit ein G15 Probe zu Rollen:mad:

    Ich konnte leider nicht im Gelände testen nur so kurz über Treppen, Steilhang hoch Steilhang runter und ein paar Erdwege, bin vorher noch nie ein 29er gefahren, aber das Ding rollt irgendwie besser als mein 27,5 er mit ähnlichen Reifen und da ich ja das Mondraker mit FW Geometry gewohnt bin natürlich kein bisschen zu lang in L, dreht super und Umsetzen ein Kinderspiel!!!
    Was mich nöch abhält sind die 145mm Federweg am Hinterbau, mein Ion 16 hat ja 160mm und weniger wollte ich eigentlich nicht fahren:wut:
    Hat Jemand evtl. beide Räder, also G15 u. G16 oder hat beide ausgiebig gefahren bzw. wie viel weniger sich der Hinterbau vom G15 anfühlt?