Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Nur mal als kleinen Hinweis, weil das aus den Tabellen oben nicht ersichtlich ist: Es gibt die EXT Federn auch in 110mm. Die passen auch bis zum 500er Wert in Dämpfer mit 65mm Hub.
Die Aussage von EXT hört sich aber anders an:
"Usually we suggest a 117mm one for a 216*63 because we try to give to our customers the shortest spring possible in order to save weight."

Somit gehe ich davon aus, dass 117mm die "kürzeste" ist, die man mit 65/63mm Hub fahren sollte. Wenn man von den neuen Federn ausgeht.
 
Da will man gerne für jeden Anwendungsfall auf der sicheren Seite sein.
Als ich meine erste Feder bestellt habe (500) (Dämpfer 216x63) wurde mir eine 110er angeboten, als ich dann zum Testen noch eine 550er und 600er bestellt habe, wurde mir zur 117mm Variante geraten. Auf meine Frage, warum jetzt eine 110er nicht mehr gehen würde, sagte man mir, dass der Draht bei den stärksten Federn etwas dicker als bei den schwächeren ist, somit geringfügig weniger möglicher Hub zur Verfügung steht. Da kann es unter Umständen bei einer 550/600 Feder schon sehr knapp zugehen. Deswegen zur Sicherheit der Verweis auf die 117mm Version.
 
ok.

eine frage würd mich noch interessieren.

wie hoch kommt das tretlager bei deinem mullet setup, vom boden gemessen?

dank dir

Hi, hier die Geodaten von meinem Setup. Tretlagerhöhe mit Lineal gemessen 31cm ( Tretlagerunterkante-Boden)
F53ED316-EFA2-4AE6-9498-09097A1C8E09.jpeg
 
Heute ist was schönes angekommen:
IMG_20200128_165937.jpg


Nach langem hin und her (>1 Jahr) habe ich mich vor etwa 20 Tagen endgültig entschieden, mir den EXT zu kaufen. Der Service für den CCDB Air war mir zu hoch (da auch das Dämpferrohr ersetzt werden müsste). Ich habe EXT angeschrieben und die haben mich an Interbike verwiesen, die den Vertrieb (und ab Februar auch Service) in der Schweiz machen. Eigentlich wollte ich den EXT selber importieren (Kostenpunkt rund CHF 960), aber da Interbike mir den Dämpfer für CHF 1'090 angeboten hat, habe ich dort zugeschlagen. Finde den CH-Aufschlag fair. Die Dämpferhardware kostete CHF 30 pro Auge. In Summe also CHF 1'150. Für die Gabel habe ich eigentlich genauso viel ausgegeben...

Gewicht habe ich mit 90-100 kg angegeben (je nach Jahreszeit und ob mit / ohne Rucksack) und habe zwei Federn in 400 und 450 erhalten. Anbei die Gewichte für diejenigen, denen das wichtig ist (mir nicht, da das Bike nun wieder 200 g schwerer wird und nun um die 16.5kg sein sollte :-D )
EXT 135-400 wiegt 370g
EXT 140-450 wiegt 377g
Hardware 22.2*8mm 13g
Dämpfer 222*67mm 402g
Ergibt ein Gesamtgewicht von rund 770g.

Noch zu den letzten Problemen mit dem G16:
Im September bemerkte ich irgendwo Spiel im Bike. Weder die Buchsen noch Gleitlager waren schuld. Ich gehe davon aus, dass die Schwingenlagerachse so wie sie aussieht der Übeltäter ist. Die beiden Lager haben überhaupt nicht mehr gedreht und sich schön in die Achse gefressen. Hat man deutlich gemerkt. Das Bike sieht zwar wenig Wasser und dann auch ohne Druck, aber Wasser findet einen Weg. Ein erster Test mit neuen Lagern und Achse zeigt nun Besserung.

Ebenso konnte ich das ständige Spiel im Steuersatz lösen. Carbon Montagepaste in die Schaftklemmung vom Vorbau und in den Schaft für den Smarty. Ich bin überzeugt, es liegt nicht am Stiffmaster und Smarty, denn dasselbe hatte ich mit Cane Creek 40 und Ahead Kralle im Ion 16.

Nach einem Jahr Betrieb kann ich nun auch folgendes feststellen:
  • Strebenschutz alleine ist unzureichend, Verwendung von Slapper Tape hat sich bewährt.
  • Deutliche Spuren vom Schaltzug in der Kettenstrebe sind da, deshalb habe ich die Stelle nun mit Isolierband abgeklebt. Ich hoffe, das hilft.
  • Vom Ion 16 her weiss ich, dass auch die Leitungen Spuren hinterlassen. Deshalb ist das Unterrohr mit durchsichter Folie geschützt. Das hat sich bewährt.
  • Schaltzüge haben für die Leitungshalter einen zu geringen Durchmesser und klappern. Gelöst habe ich dies, in dem ich die Schaltzüge mit Isolierband umwickelt habe. Aber das ist nicht ideal. Ich werde nun ein kleines Stück Slappertape im Leitungshalter testen.
  • Raw ist immernoch toll, da durch kurzen Einsatz vom Schleiftuch der Rahmen wieder toll aussieht
  • Vor kurzem kam die Frage auf, ob es Spuren von Steinschlägen am Rahmen gibt. Ich bin auch oft in alpinen Gelände mit viel losen Steinen unterwegs. Es knallt gerne mal ein grosser Stein an den Rahmen. Es gibt Spuren, aber die sind nicht tief. Ein paar lassen sich mit dem Schleiftuch auspolieren, andere sind etwas tiefer, aber alles halb so wild.
  • Das Bike fährt sich sehr gut, auch um enge Kurven. Die Ängste der anderen sind unbegründet. :-D

Im Winterservice musste ich auch zwei Lager in der Umlenkung wechseln. Die liefen einfach rau. Da bin ich etwas enttäuscht (berechtigt?), hätte eine längere Haltbarkeit erwartet.
Die Bikeyoke Revive hat den 100h Service erhalten. Irgendwas ist dabei aber schiefgelaufen, denn die Stütze ist ständig abgesagt. Hatte mit Bikeyoke Kontakt. Schlussendlich habe ich die Stütze komplett auseinandergenommen. Da war eine Dichtung verrutscht und damit wohl der Übeltäter. Das kleinste Gebinde vom Mobil DTE 10 Excel 15 Öl sind 20 Liter, daher habe ich das Fox 5WT verwendet, da es dieselben cst Werte wie das Mobile hat (abgesprochen mit Bikeyoke).
Die Fox 36 hat einen lower leg Service erhalten. Die war voll mit Fett. Aber lief trotzdem gut. Mal schauen, ob es dann jetzt noch besser geht.
Die Laufräder sind für den ersten Service zu Light Wolf geschickt. Ein paar Speichen wurden ersetzt, die von einer herabfallenden Kette in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Ausserdem zentriert und Tausch evtl Lager vom Freilauf. Super Service von Light Wolf, der gerade mal 14.xx € für Speichen und Versand wollte.

Jetzt sieht das G16 wie geleckt aus, damit ich es am Wochenende dann wieder einsaue. :D
 

Anhänge

  • IMG_20191227_225226.jpg
    IMG_20191227_225226.jpg
    267,9 KB · Aufrufe: 60
Heute ist was schönes angekommen:
Anhang anzeigen 971324

Nach langem hin und her (>1 Jahr) habe ich mich vor etwa 20 Tagen endgültig entschieden, mir den EXT zu kaufen. Der Service für den CCDB Air war mir zu hoch (da auch das Dämpferrohr ersetzt werden müsste). Ich habe EXT angeschrieben und die haben mich an Interbike verwiesen, die den Vertrieb (und ab Februar auch Service) in der Schweiz machen. Eigentlich wollte ich den EXT selber importieren (Kostenpunkt rund CHF 960), aber da Interbike mir den Dämpfer für CHF 1'090 angeboten hat, habe ich dort zugeschlagen. Finde den CH-Aufschlag fair. Die Dämpferhardware kostete CHF 30 pro Auge. In Summe also CHF 1'150. Für die Gabel habe ich eigentlich genauso viel ausgegeben...

Gewicht habe ich mit 90-100 kg angegeben (je nach Jahreszeit und ob mit / ohne Rucksack) und habe zwei Federn in 400 und 450 erhalten. Anbei die Gewichte für diejenigen, denen das wichtig ist (mir nicht, da das Bike nun wieder 200 g schwerer wird und nun um die 16.5kg sein sollte :-D )
EXT 135-400 wiegt 370g
EXT 140-450 wiegt 377g
Hardware 22.2*8mm 13g
Dämpfer 222*67mm 402g
Ergibt ein Gesamtgewicht von rund 770g.

Noch zu den letzten Problemen mit dem G16:
Im September bemerkte ich irgendwo Spiel im Bike. Weder die Buchsen noch Gleitlager waren schuld. Ich gehe davon aus, dass die Schwingenlagerachse so wie sie aussieht der Übeltäter ist. Die beiden Lager haben überhaupt nicht mehr gedreht und sich schön in die Achse gefressen. Hat man deutlich gemerkt. Das Bike sieht zwar wenig Wasser und dann auch ohne Druck, aber Wasser findet einen Weg. Ein erster Test mit neuen Lagern und Achse zeigt nun Besserung.

Ebenso konnte ich das ständige Spiel im Steuersatz lösen. Carbon Montagepaste in die Schaftklemmung vom Vorbau und in den Schaft für den Smarty. Ich bin überzeugt, es liegt nicht am Stiffmaster und Smarty, denn dasselbe hatte ich mit Cane Creek 40 und Ahead Kralle im Ion 16.

Nach einem Jahr Betrieb kann ich nun auch folgendes feststellen:
  • Strebenschutz alleine ist unzureichend, Verwendung von Slapper Tape hat sich bewährt.
  • Deutliche Spuren vom Schaltzug in der Kettenstrebe sind da, deshalb habe ich die Stelle nun mit Isolierband abgeklebt. Ich hoffe, das hilft.
  • Vom Ion 16 her weiss ich, dass auch die Leitungen Spuren hinterlassen. Deshalb ist das Unterrohr mit durchsichter Folie geschützt. Das hat sich bewährt.
  • Schaltzüge haben für die Leitungshalter einen zu geringen Durchmesser und klappern. Gelöst habe ich dies, in dem ich die Schaltzüge mit Isolierband umwickelt habe. Aber das ist nicht ideal. Ich werde nun ein kleines Stück Slappertape im Leitungshalter testen.
  • Raw ist immernoch toll, da durch kurzen Einsatz vom Schleiftuch der Rahmen wieder toll aussieht
  • Vor kurzem kam die Frage auf, ob es Spuren von Steinschlägen am Rahmen gibt. Ich bin auch oft in alpinen Gelände mit viel losen Steinen unterwegs. Es knallt gerne mal ein grosser Stein an den Rahmen. Es gibt Spuren, aber die sind nicht tief. Ein paar lassen sich mit dem Schleiftuch auspolieren, andere sind etwas tiefer, aber alles halb so wild.
  • Das Bike fährt sich sehr gut, auch um enge Kurven. Die Ängste der anderen sind unbegründet. :-D

Im Winterservice musste ich auch zwei Lager in der Umlenkung wechseln. Die liefen einfach rau. Da bin ich etwas enttäuscht (berechtigt?), hätte eine längere Haltbarkeit erwartet.
Die Bikeyoke Revive hat den 100h Service erhalten. Irgendwas ist dabei aber schiefgelaufen, denn die Stütze ist ständig abgesagt. Hatte mit Bikeyoke Kontakt. Schlussendlich habe ich die Stütze komplett auseinandergenommen. Da war eine Dichtung verrutscht und damit wohl der Übeltäter. Das kleinste Gebinde vom Mobil DTE 10 Excel 15 Öl sind 20 Liter, daher habe ich das Fox 5WT verwendet, da es dieselben cst Werte wie das Mobile hat (abgesprochen mit Bikeyoke).
Die Fox 36 hat einen lower leg Service erhalten. Die war voll mit Fett. Aber lief trotzdem gut. Mal schauen, ob es dann jetzt noch besser geht.
Die Laufräder sind für den ersten Service zu Light Wolf geschickt. Ein paar Speichen wurden ersetzt, die von einer herabfallenden Kette in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Ausserdem zentriert und Tausch evtl Lager vom Freilauf. Super Service von Light Wolf, der gerade mal 14.xx € für Speichen und Versand wollte.

Jetzt sieht das G16 wie geleckt aus, damit ich es am Wochenende dann wieder einsaue. :D
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Wie gefällt dir der ext im Vergleich zum dB Air?
 
Danke für deinen Erfahrungsbericht. Wie gefällt dir der ext im Vergleich zum dB Air?
Rein optisch viel besser. Andere Merkmale wie Fahreigenschaften, Dämpfungsverhalten, Ansprechverhalten kenn ich noch nicht beurteilen. Der Dämpfer kam gerade erst an. :) Zu der Frage werde ich noch Stellung nehmen.

Kommt noch, kommt noch. Der EXT ist noch nicht mal eingebaut. :-D
Ich weiss nicht, ob du in deinem Aufbauthread schon eine Antwort wegen Kettenführung am G16 erhalten hast. Ich fahre eine One Up Kettenführung mit Bashguard. Beides konnte ich schon brauchen.
 
Welcome :)

Ion16 Geometron Large
Pike mit Fast Piston Kit und DebonAir
Fox X2 2pos
Revive 160mm
Terry Exera
Shimano BR-MT520 200mm/180mm
DT Swiss E-1650
Magic Mary Snakeskin 2.35 // Nobby Nic Snakeskin 2.6
Procore vorne&hinten
Sram GX Eagle Gruppe
Cane Creek SlamSet
Spank Spike 50mm Rise auf 780mm gekürzt
Ergon GD1
Hope FR/AM 20° 50mm
Shimano Saint Pedale

Geometron.jpg

gewicht.jpg
 


Willkommen!

Schöne Farbe. Kommt mir bekannt vor. :D

Meines kommt auch auf ca. 15,60 kg.

Am Kettenstrebenschutz wirst du vielleicht noch was machen müssen - je nach dem, wie lärmempfindlich du bist. ;)

Wie geht's dir mit der BR-M520? So in Sachen Druckpunktwandern im Winter.

Morgen wird's frühlingshaft warm - Probefahrt. ;)
 
Am Kettenstrebenschutz wirst du vielleicht noch was machen müssen - je nach dem, wie lärmempfindlich du bist. ;)
Kann dieses selbstklebende Klettband sehr empfehlen. Habe davon im hinteren Winkel innen etwas sowie etwas unter der Strebe verbaut. Flüsterleise was die Kette angeht.
 
Willkommen!

Schöne Farbe. Kommt mir bekannt vor. :D

Meines kommt auch auf ca. 15,60 kg.

Am Kettenstrebenschutz wirst du vielleicht noch was machen müssen - je nach dem, wie lärmempfindlich du bist. ;)

Wie geht's dir mit der BR-M520? So in Sachen Druckpunktwandern im Winter.

Morgen wird's frühlingshaft warm - Probefahrt. ;)

Mal sehen, nachdem ich den SAG eingestellt habe, wollte ich die Dämpfung einstellen. Beim Dämpfer sind leider HSR und LSR verklemmt.
https://www.mtb-news.de/forum/t/fox...ght-speed-verdrehen-sich-gleichzeitig.851981/Bei mir steht der LSR nun auf maximal offen und kann nicht verstellt werden. weil sich der HSR immer mitdreht. Erkennt man an der Höhe der 3mm Schraube, wenn man mit der Druckstufe vergleicht.
Da hat der Vorbesitzer des Dämpfers wohl mal versucht über die "Open" Position hinaus zu drehen. :wut:
Daher werde ich nun wohl so ein Tool brauchen, und hoffen, dass sich das wieder lösen lässt:
https://r2-bike.com/FOX-Zug-und-Dru...MI4Jf54-nO5QIV1ed3Ch1mDQfcEAQYBiABEgKERfD_BwEOder einen Service und Austausch der Einheit, falls das mit dem Tool nicht klappt... Verkauf lief über den Bikemarkt. Kontaktiert habe ich den Verkäufer, gelesen hat er es auch. Rückmeldung leider noch keine...
 
Mal sehen, nachdem ich den SAG eingestellt habe, wollte ich die Dämpfung einstellen. Beim Dämpfer sind leider HSR und LSR verklemmt.
https://www.mtb-news.de/forum/t/fox...ght-speed-verdrehen-sich-gleichzeitig.851981/Bei mir steht der LSR nun auf maximal offen und kann nicht verstellt werden. weil sich der HSR immer mitdreht. Erkennt man an der Höhe der 3mm Schraube, wenn man mit der Druckstufe vergleicht.
Da hat der Vorbesitzer des Dämpfers wohl mal versucht über die "Open" Position hinaus zu drehen. :wut:
Daher werde ich nun wohl so ein Tool brauchen, und hoffen, dass sich das wieder lösen lässt:
https://r2-bike.com/FOX-Zug-und-Dru...MI4Jf54-nO5QIV1ed3Ch1mDQfcEAQYBiABEgKERfD_BwEOder einen Service und Austausch der Einheit, falls das mit dem Tool nicht klappt... Verkauf lief über den Bikemarkt. Kontaktiert habe ich den Verkäufer, gelesen hat er es auch. Rückmeldung leider noch keine...
Normaler weise, Dämpfer reinigen und vorsichtig mit einem Imbus schlüssel versuchen die Endanschläge wieder lösen.. sollte relativ einfach zu lösen sein... hast du mal ein Foto von dem Bereich?
 
Welcome :)

Ion16 Geometron Large
Pike mit Fast Piston Kit und DebonAir
Fox X2 2pos
Revive 160mm
Terry Exera
Shimano BR-MT520 200mm/180mm
DT Swiss E-1650
Magic Mary Snakeskin 2.35 // Nobby Nic Snakeskin 2.6
Procore vorne&hinten
Sram GX Eagle Gruppe
Cane Creek SlamSet
Spank Spike 50mm Rise auf 780mm gekürzt
Ergon GD1
Hope FR/AM 20° 50mm
Shimano Saint Pedale

Anhang anzeigen 972445
Anhang anzeigen 972446

schickes rad!!
Ungewohnte kombi. Sattel max. nach vorn, viel lenkerrise, vorbau mit steigung, keine spacer...
 
Normaler weise, Dämpfer reinigen und vorsichtig mit einem Imbus schlüssel versuchen die Endanschläge wieder lösen.. sollte relativ einfach zu lösen sein... hast du mal ein Foto von dem Bereich?

Eins der Bikemarkt Bilder deckt den Bereich eigentlich perfekt ab. Keinerlei Verschmutzung zu erkennen:
4877729-large.jpg

Auf der technischen Zeichnung von Fox kann man erkennen, dass man die LSR Einheit vermutlich im/gegen den Sprengring verkeilt, wenn man hier den LSR bei "Open" überdreht. Ich habe versucht im HSR closed Anschlag den LSR leicht weiter zu drehen. Aber das hat nichts gebracht und mit Gewalt will ich da nicht dran. Daher lieber das Tool besorgen, um den HSR gegen zu halten, statt ihn in den Anschlag zu drehen. Vl auch einen Spritzer WD40 auf die Stelle geben?
815-02-065-KIT.jpg

https://www.ridefox.com/fox17/img/help/page968-4YCZ/815-02-065-KIT.jpg

schickes rad!!
Ungewohnte kombi. Sattel max. nach vorn, viel lenkerrise, vorbau mit steigung, keine spacer...

Sattel hat im Moment noch die Einstellung vom Reign. Kann sein, dass der dann beim richtigen testen noch nach hinten wandert. Allerdings fährt/fuhr Chris Porter seinen Sattel ja auch ganz vorne am Geometron ;)
Gabel kommt auch aus dem Reign, ursprünglich aus einem Medium -> danach ein Large.
Medium hat 95mm Steuerrohr, daher gab es im Laufe der Zeit den Hope Vorbau und nach einem Zwischenstop mit 40mm Rise letztlich den 50mm Spank. Früher war ich ein Fan von tiefen Lenkern. Nach etwas rumexperimentieren liegt mir der hohe Lenker jedoch besser.
Ohne das Slam Set hätte ich das alles jetzt nicht in den Nicolai Rahmen bekommen, daher die ungewöhnliche Kombination ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Lass mal das Knielot fallen. Mal sehen, wo das landet. ;)

Du brauchst wahrscheinlich kein Spezialwerkzeug zum Gegenhalten. Könnte auch mit einer Sägeringzange klappen.
 
Lass mal das Knielot fallen. Mal sehen, wo das landet. ;)

Du brauchst wahrscheinlich kein Spezialwerkzeug zum Gegenhalten. Könnte auch mit einer Sägeringzange klappen.

Beim Reign war das Lot immer mehrere cm zu weit hinten. Bei meiner Sattelhöhe sollte das Nicolai nun den Sattel 5cm nach vorne bringen.
Am Focus Vice mit 75° Sitzwinkel hab ich den Sattel auch maximal vorne. Dort fehlen mir noch so geschätzt 2-3cm, dass ich es richtig gemütlich finden würde. Zumindest rutsche ich im steilen diese paar cm immer nach vorne, um nicht nach vorne schieben zu müssen beim kurbeln.
Im Vergleich zum Focus sollte der Sattel beim Nicolai nun 2.4cm weiter vorne sein. Rein auf dem Papier sollte ich also eine Punktlandung hinlegen ;)
Die erste Ausfahrt wird es zeigen.

Das mit der Sprengring Zange geht sich nicht aus leider, hab ich gestern schon versucht. Wenn man die im 6er ansetzt, bekommt man keinen 3er mehr durchgeschoben. Außer einen mit Kugelkopf und schräg ansetzen. Aber das ist mir zu heikel. Will dir Gefahr minimieren dass es durch rutscht und die Schraube am Ende rund ist. Daher lieber das offizielle Tool + ggf. noch etwas WD40 im Vorfeld
 
Zurück
Oben Unten