1. Jetzt abstimmen und Preise im Wert von über 12.000 € gewinnen!
    Stimme in einer kurzen Umfrage über deine Produkte des Jahres 2017 ab und gewinne dabei Preise im Wert von 12.000 Euro!
    Information ausblenden

gibtsnichgehtnich - selbstbau und selbsthilfe

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. jetzt habe ich den Faden verloren.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hoffes

    Hoffes

    Dabei seit
    08/2009
    Oh sorry mein Fehler

    Die Länge der Speiche ist auf Disk Seite ca 3,4mm kürzer wie auf antriebseite
     
  4. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Und im Allgemeinen durch den hohen Flansch eher auf 24'' Niveau oder?
     
  5. Hoffes

    Hoffes

    Dabei seit
    08/2009
    Würd sagen zwischen 20 und 24zoll
     
  6. niconj

    niconj

    Dabei seit
    08/2008
    Wie lang sind sie denn?
     
  7. ONE78

    ONE78 Stahlfanboy

    Dabei seit
    10/2008
    bei mehrfach gekreuzten speichen hat der flanschdurchmesser nicht so einen riesen einfluss. die speichen gehen ja fast tangential weg. bei radialer speichung siehts anders aus.

    die idee mit den riesen flansch ist ja nicht neu:
    [​IMG]
    seit jahren am singlespeeder im einsatz...

    trotzdem geil, kannst du mal die zeichnung und/oder ein paar detail zur lagerung zeigen.
     
  8. Hi,

    Ich habe mal eine Frage und zwar besitze ich ein Ozonys Styl v2 Street Trialbike und brauche einen Satz neue Laufräder.
    Muss ich beim Kauf von neuen Laufräder auf was spezieles achten oder passen alle 24' Laufräder zu allen 24' Bikes ?
    Ich wollte mir nämlich die Ozonys Smith Laufräder kaufen, bin aber bei der Sache ziehmlich skeptisch.
    Habt ihr vielleicht noch eine Anlaufstelle wo ich mir noch welche besorgen könnte ?
     
  9. Hoffes

    Hoffes

    Dabei seit
    08/2009
    Die nabenbreite muss passen
     
  10. benzman

    benzman superlighthubs.weebly.com

    Dabei seit
    07/2012
    wer hat dir den das erzählt? wieso sollte der "Zug" kleiner werden? das einzige was kleiner wird, ist die Querkraft auf die Speiche weil sie kürzer ist und die Relativbewegung (was du Flex nennst) dadurch geringer wird.
     
  11. Hoffes

    Hoffes

    Dabei seit
    08/2009
    Weil ich einen ganz anderen lochabstand der Speiche habe

    Ich habe ein lochabstand von ca 100mm normale Naben haben viel kleinere Abstände, Extrembeispiel Leichte Straight Pull naben haben ich schätze 35mm lochabstand.

    Dadurch habe ich ein ganz anderen Hebel auf die Speichen.
     
  12. benzman

    benzman superlighthubs.weebly.com

    Dabei seit
    07/2012
    Du hast keine Hebel.Eine Speiche kann immer nur auf Zug belastet werden. Ein Hebel setzt immer ein Moment voraus, welches die Speiche wie gesagt nur zu einem vernachlässigbaren Teil aufnehmen kann. Dein Laufrad wird geringfügig verdrehsteifer weil, wie in meinem vorherigem Post beschrieben, die Speichen sich weniger "durchbiegen" weil sie im Verbund "steifer" sind. Ob sich der Aufwand lohnt, musst du entscheiden.
     
  13. ONE78

    ONE78 Stahlfanboy

    Dabei seit
    10/2008
    du haust da einiges durcheinander! eine speiche wird nur auf zug belastet, das ist richtig. aber daher wirkt keine querkraft und eine durchbiegung gibts auch nicht. höchstens bei ungünstigem aufbau an den nippeln bzw minimal an den speichenkreuzungen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  14. benzman

    benzman superlighthubs.weebly.com

    Dabei seit
    07/2012
    schon klar das sich da nix durchbiegt, musst auf meine "... " achten. Hab nur versucht es dem jungen hoffmann verständlich zu machen. Da muss man ab und zu gewisse "Vereinfachungen":D benutzen
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. Sasha

    Sasha

    Dabei seit
    02/2006
    Hallo Freunde, ich hab mal eine frage an die Fachmänner hier.
    Zu meiner Situation, ich bin jetzt 35 und fahre nicht mehr sooo regelmässig. aktuell bin ich immer noch auf meinem alten Czar 24" rahmen unterwegs, street Trial. Nun würde ich gern auf 20" wechseln, aber doch schon street Trail lastig bleiben. Der Alias 20.1 gefällt mir da ganz gut.
    Die Überlegung ist, wie aufwendig ist es einen solchen rahmen selber zu bauen?
    Material Chromo ist vorhanden, schweisser mit Erfahrung sind auch vorhanden, cnc fräse\Drehbank ist vorhanden, rohrbiege anlagen sind vorhanden, Konstruktion (solid edge) ist auch vorhanden.
    Ich würde gerne, wenn möglich mir einen rahmen wie den Alias 20.1 anfertigen.
    Was schätzt ihr, ist ein Anfertigung ein realistisches projekt, wenn man sowas noch nie gemacht hat?
    Kann ich irgendwo die technischen Daten von dem Alias 20.1 abgreifen, sprich rohr länge, winkel usw...
    Werden die einzelnen Segmente, Tretlager und Steuersatz nach dem schweissen noch fertig bearbeitet, oder macht man das vorher?
    danke für jede hilfe

    Gruss
     
  16. Radstand: 937mm, Kettenstreben: 336mm, Tretlagerhöhe:+65mm, Steuerrohr: 73°, Hinterbaubreite: 116mm, Gewicht: 2,17 Kg

    ->Material Chromo ist vorhanden, schweisser mit Erfahrung sind auch vorhanden, cnc fräse\Drehbank ist vorhanden, rohrbiege anlagen sind vorhanden, Konstruktion (solid edge) ist auch vorhanden

    verstehe das Problem nicht ganz :) hast doch alles.

    Je nach Verfahren könnte eine Nacharbeit der Lagersitze nötig sein.

    Eine schnelle simple Rahmenlehre sollte nicht das Problem sein. Allerdings solltest du dir Gedanken über das prüfen und richten des Rahmens machen -> ebene Schweisstisch mit Höhenreißer...
     
  17. Sasha

    Sasha

    Dabei seit
    02/2006
    alles klar, welche wandstärke sollten die rohre haben? eine thermische Nachbehandlung ist beim chromo nicht nötig, oder?
     
  18. Puh, dass überlasse ich dir ;) bei jedem Rahmen kommt es ja auf die Vorlieben an (Haltbarkeit, Gewicht, Steifigkeit)

    Etwas könntest du ja die Spannungen abbauen.
     
  19. Sasha

    Sasha

    Dabei seit
    02/2006
    spannungsarm glühen? müsste ich schauen ob es in den ofen passt bei uns.
    wie genau konstruiert man so einen rahmen? ich mein, die angaben zB BB+65, wenn ich das richtig sehe, müsste ich ja
    den rahmen so konstruieren wie er später mit gabel aufgebaut wird, für den Radstand, höhe usw...
    ist die gabel eine gerade Verlängerung des steuerrohrs, wo bekomme ich da n mass?

    wie gesagt, ist absolutes Neuland für mich
     
  20. dachte eher an erwärmen mit der offenen Flamme.

    du musst die 65 Überhöhung auf deine Ausfallenden umrechnen. Vorlauf/Nachlauf der Gabel ist zunächst nicht wichtig.
     
  21. Sasha

    Sasha

    Dabei seit
    02/2006
    Ach so, ja man muss die rohre auf ca 200°C vorwärmen sagte mir der schweisser gerade. wir verarbeiten hier hauptsächlig 42CrMo4
    für rahrrad rahmen wird in der regel 25CrMo4 genommen, denke das es da ähnlich ist.
    nun muss man mal rausfinden wo man gut und günstig rohre her bekommt, und mal etwas zeichnen ;)
    auf jeden fall, Disc aufnahme und integrierte/verstellbare Dropouts müssen dran, und ich persönlich würde eigentlich gern auch
    eine variante mit sattel machen, ist einfach gemütlicher wenn man mal n berg runter rolt usw... nur ne frage in wie fern das mit der Geometrie machbar ist, da durch wird sich ja definitv das oberrohr in der hohe verändern.
     
  22. erwinosius

    erwinosius Moderator Forum-Team

    Dabei seit
    10/2006
    Also ich habe neulich auch einen Rahmen selber gebaut. Zwar kein Trial aber fürn Stadtrad. Grundsätzlich hast du ja alles. Wenn man alles ordentlich im CAD vorbereiten kann, braucht man nicht mehr viel weiter nacharbeiten. Außer wie schon gesagt Nacharbeiten von Lagersitzen, evtl Sattel.
    Die Geometrie mit BB+65 ist wirklich abhängig von der Gabel. Du musst halt ne üblich verbaute Gabel annehmen. Gabellänge und Nachlauf sind da schon wichtig.
    Wenn du das Forum mal durchsuchst findest du nen Rahmenbauthread von Rainer525. Der war echt interessant und mit rudimentärsten Mitteln. Ist das Rad aber trotzdem recht lange gefahren.
    Mein Rahmen ist auch ein "Wald und Wiesen" Rahmen. Paar alte Rohre aus nem alten Stahlrahmen gepaart mit ein paar Edelstahl Heizungsrohren (1mm). Sollte eigentlich nur ein Geometrie Prototyp werden, hält aber.
    Als Rahmenlehre hab ich ne Holzplatte genommen. Wer einen Schweißtisch zur Verfügung hat->Perfekt.

    Nachbehandlung muss man im Materialdatenblatt nachsehen. Muss man sich einfach bisschen einlesen. Glaube aber das das bei den normalen Cromo Rahmen nicht nötig ist.
    Es gibt einen Thread im Forum bei dem mal alle Anbieter für Rahmenrohbauteile aufgeführt wurden. Den sollte man auch finden. Außerdem empfiehlt sich allgemeine die Selbstbauecke des Forums. Ist zwar nicht Trial spezifisch aber da ist enormes Wissen vorhanden.

    Soweit von mir.
    Wenn du noch Infos braucht such ich mal meine CAD Zeichnungen raus.

    Gruß
    erwin