GT Hadley Naben - Fragen über Fragen...

Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
so, die hadleys sind da.

habe die dinger mal vermessen und, heureka, die hr nabe hat exakt rohloff-scheibenmaß (40mm lochabstand in der diagonalen), d.h. hier ist die suppe gegessen.
im schlimmsten fall muss ich die scheibe "nach links" aufspacern, was aber kein problem ist.
MUSS MICH KORRIGIEREN: es ist nicht Rohloff-Standard, d.h. die Suche geht weiter...

die vr nabe hat einen erheblich grösseren lochabstand - in der diagonalen sind es 70mm...
ich hoffe ja inständig, dass die vr nabe den coda/cannondale abmessungen entspricht, dann könnte ich ja einfach ne hope 4loch scheibe in coda maß montieren und ab geht die lucy!
AUCH HIER: ist kein Cannondale Standard, also siehe oben, etc.

i mog nimmer
 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lübeck
trickstuff hatte früher immer adapter - anonsten frag doch mal nen prager fräser... imho muss das nur nen ring mit 10 bohrungen sein - so hatte ich mir das mal überlegt.
 
Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
trickstuff hatte früher immer adapter - anonsten frag doch mal nen prager fräser... imho muss das nur nen ring mit 10 bohrungen sein - so hatte ich mir das mal überlegt.
nee, habe die vr nabe nochmal vermessen, macht keinen sinn. zum einen baut das teil 110mm weit (ohne steckachse...).wenn ich die auf schnellspanner umbauen will, muss ich dran herumfräsen... schon mal nicht gut.

dann bräuchte es ein passendes conversion kit auf schnellspanner.

vorausgesetzt, das alles klappt,dann braucht es eine scheibe mit den o.g. 70mm lochabstand. eine adapterscheibe ist nicht wegen des abstands zur bremse.
somit ist die vr nabe nicht brauchbar für meine zwecke. ich werde damit auf nachbar's katze werfen - 230g fliegen gut. :cool:

die hr nabe ist da eher brauchbar, dafür könnt ich mir ne scheibe lasern lassen. und, hätte auch keine angst, dass mir was beim bremsen zerbröselt / klemmt etc.

d.h. die gt hadley hr nabe wird verbaut, dazu hole ich mir ne hope vr nabe und dann hat sich's.

grossartige bastelaktionen an einer vr-discnabe, die ich fahren werde, sind suboptimal...
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
338
Standort
Roding, Bayern.
kann zwar zum Thema wenig beitragen, aber das die Dinger im EBay zu solchen Preisen angeboten werden wundert mich nicht.
Diese Firma (dies scheinbar nicht mal nötig hat ne Internetpräsens zu betreiben) produziert Naben die kostentechnisch hier zu Lande kaum unter King liegen (hatte mal den EK im Kopf, aber aus Protest wieder vergessen) und mehr oder minder sehr variabel sind.

sprich man kann sich nen Freilauf mit bis zu 24, 36, 72 oder 108 (sic!) Rastpunkten ins MTB setze, ab Werk Titanfreilaufkörper, x verschiedene mögliche Achsmaße zum "durchtauschen" ...Qualität soll ja (heutzutage) ähnlich King sein.

Hatte mir als ich noch GT fuhr überlegt mir welche ins Rad zu schrauben,
der Preis hat mich dann aber davon abgehalten :D

Gruß,
Stefan
 

SpeedyR

Beautiful Life
Dabei seit
16. April 2003
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Coburg -Franconia fantastica
kann zwar zum Thema wenig beitragen, aber das die Dinger im EBay zu solchen Preisen angeboten werden wundert mich nicht.
Diese Firma (dies scheinbar nicht mal nötig hat ne Internetpräsens zu betreiben) produziert Naben die kostentechnisch hier zu Lande kaum unter King liegen (hatte mal den EK im Kopf, aber aus Protest wieder vergessen) und mehr oder minder sehr variabel sind.

sprich man kann sich nen Freilauf mit bis zu 24, 36, 72 oder 108 (sic!) Rastpunkten ins MTB setze, ab Werk Titanfreilaufkörper, x verschiedene mögliche Achsmaße zum "durchtauschen" ...Qualität soll ja (heutzutage) ähnlich King sein.

Hatte mir als ich noch GT fuhr überlegt mir welche ins Rad zu schrauben,
der Preis hat mich dann aber davon abgehalten :D

Gruß,
Stefan
Hier ist alles gesagt.Die Preise sind ordentlich.Dafür ist die Qualität beeindruckend.Das zeigt sich vor allem zerlegt (Freilauf mit 2 Industrielagern + Nadellager.Titanfreilauf mit Doppelsperrklinken,usw..)

>Dagegen ist eine Hope wie Lego,und Ringle wie Baumarkt :D

Ich habe meine damals bei Goride in den Usa bei http://www.go-ride.com/ bestellt.

Die Naben kann man auf Special Order nach Wunsch anfertigen lassen (dauert ca 1 Woche).Speziell die 108pkt verzahnte..der Sound is soooo krank :love:

Grüsse Rafa
 

Janikulus

Allwetterfahrer
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankreich
habe jetzt auch mal eine Frage zu den GT Naben. Diese habe ich heute bekommen, dazu gab es noch ein Satz stm Schnellspanner aus Titan :D :



Welches Modell ist dass? Mir wurde gesagt die haben den Titanfreilauf.

Und viel wichtiger, wie zerlege ich die? Die eine Kappe an der VR Nabe habe ich über die zwei Innensechskant ab bekommen, nun wie öffne ich die andere Seite und wie bekomme ich die Lager raus? Möchte an den Dingern eigentlich nicht irgendwelche Experimente starten.

Wie laut sollte denn der Freilauf sein? Würde ich als eher leise einstufen.

Besten Danke für eure Unterstützung.
 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lübeck
oh blaue - die fehlen mir noch. (genau wie die grünen ) ob der freilauf titan ist siehst du nur wenn du die kasette abnimmst. ist dann gülden bzw titan nietriert im farbton so wie hier die schwarzen und silbernen - die roten haben den alu freilauf...:



du hast die spätere version wo die achsaufnahme den deckel für die lagerbadeckung integriert hat - zerlegen müsste folgendermassen gehen -

eine seite ab ( mit zwei gleichen inbus schlüsseln, ) dann die andere abdeckung ab ( dazu musst die achse innen einen größeren inbus haben - ich mein ein 6er ) damit bekommst du die zweite abdeckung ab. geht vorne wie hinten genau gleich. hinten kannst du dann den freilauf abziehen.

dann die achse auspressen - die sitzt dann normalerweise in den lagern des nabenkörpers. da ist etwas handwerkliches geschick gefragt. (vorsichtig mitm gummihammer rausklopfen - wenn du dann nicht mehr weiterkommst mit nem stück holz als stößel arbeiten) wenn die achse draussen ist kannst du die lager rausklopfen. (rundherum immer stückweise vorsichtig mitm schlitz schraubendreher) und dann neue lager einpressen ( SEHR vorsichtig) - dabei drauf achten dass du a beim ausbau der lager diese immer rundum stück für stück rauskloppst und b beim einbau der neuen die gleichmäßig ohne verkanten einpresst - nicht verkanten sonst kloppst du dir den lagersitz schief. ist ähnlich wie bei ner lagerschale im steuerrohr.

DIE NEUEN LAGER unbedingt mit dem äusseren lagerring ein pressen, (keinesfalls auf der dichtung oder dem inneren lagerring - sonst machst du dir das neue lager gleich wieder kaputt) - dazu zb ne nuß die den passenden aussendurchmesser hat oder ien stück hartholz verwenden.

die lager IM freilaufkörper brauchst du meist nicht wechseln - erstmal testen - bevor du dich dran wagst, meistens sinds die lager im nabenkörper die hinüber sind. ich würde nur das austauschen was nötig ist - die anderen drinlassen.

viel glück und vorsichtig vorgehen ! :daumen:

ps da die abdeckung in der achsaufnahem intergiert ist ( späte version) solltest du 4 doppleklinken im freilauf haben - die ist naturgemäß etwas leiser als die mit den 3 doppelklinken aber auch haltbarer. den freilauf bzw die sperrklinken fette ich (persönlich) bei keiner meiner naben - einfach weil fett die tendenz hat zuzubacken mit staub - was dazu führen kann dass die klinken hängen bleiben kann und der freilauf durchrutscht ( -> nabe am arsch***) ich nehme ein stinknormales öl - das ich in regelmäßigen abständen erneuere - ne mischung aus dünnem fett und nem schuss öl geht auch.

:daumen:
 

Janikulus

Allwetterfahrer
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankreich
Danke Kint für die Infos. Ich habe sie jetzt nicht vor mir liegen, ich kann mich aber nicht erinnern, dass in der Achse noch ein Innensechkant ist. Die hat eine Durchgehende Bohrung im Durchmesser der Endkappen Aussendurchmesser, um die 20mm. Diese werden ja in die Achse eingeschraubt. Die Kugellager haben übrigens den gleichen Innendurchmesser wie die Achse, die Kappen haben den Lagersitz direkt hinter den Gewinden um sie in die Achse einzuschrauben. Muss ich dann die zwei Lager und die Achse in einem Stück auspressen? Ich mache heute Abend noch ein paar Bilder, ist vielleicht nicht ganz eindeutig…
Gruss,
Paul

ach ja, wo bekomme ich denn evtl. Ersatzlager?
 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lübeck
auf den lagern steht ne kennziffer zb 6907 2rs wäre zb nen lager für nen bees steuersatz :rolleyes: .... und günstiger als bei der tusnelda gibts die selten wo....

http://stores.ebay.de/Tusneldas-Kugellager-Shop

alternativ noch ds

http://stores.ebay.de/DS-Waelzlager

achtung du musst auch die artikelbeschreibung durchsuc hen da manchmal die lager anders bzw zusätrzliche bezeichnungen haben....

wegen dem gewinde muss ich jetzt nochmal nachschlagen ...aber da hatte ich auf deinenm foto gar nicht drauf geachtet.

in dem falll würde ich in nem schraubstock mit extrabreiter spannweite bzw mit extensions die lager und achse von einer seite anpressen (mit nuss oder ähnlichem ) und sobald eins gefallen ist (immer schön hinterfüttern nicht direkt alunabenkörper gegen gezahnte backen ) das andere rauskloppfen alternativ vielleicht auch folgendes : die achsabdeckung fast ganz einschruaben vielleicht 3 - 5 mm raustehen lassen - und dann mit klotz und hammer auf die rausgedrehte abdeckung (qs stippken) kloppfen - damit schiebst du die komplette achse mit dem äusserem (andersseitigem) lager leicht an....wenn du genug spiel zwischen leicht ausgepresstem lager und innenliegender achse hast - kannst du mit dem schraubendreher rein.... aber vorsictig damit du nicht die gewindegänge verschiebst / abscherst...

ja macmal bilder....
 
H

hoeckle

Guest
Hallo Sven, da ich die Naben nicht kenne will ich mich da nicht so aus dem Fenster lehnen, wenn er dann die neuen Lager setzen will, schadet das sehr, wenn er sie schön warm macht, damit die tiefgekühlen Lager leichter in den Sitz flutschen???
 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lübeck
mal wieder an den alten mann gerichtet:

da mein winterprojekt darauf wartet dass mal irgendjemand im garten nen conatiner voll endachtziger suntour teile findet... muss ich mir ne andere beschäftigung suchen....

das:



soll so im frühling rollen. ich liebe die laufvögel jetzt schon....:love:

also heute den schraubstock ausgepackt und mir die VR nabe mal genauer angekuckt....



scheint wenn ich jetzt drüber nachdenke das gleiche system wie das von janikulus zu sein. ( die dritte art der bauweise von gt hadleys ...:( )

punkt eins des umbaus ist erfüllt. was die amis so schön dead length axle nennen. Die steckachse an sich wird ja kaum seitlich vorgespannt ( anders als die ssp ) sondern lediglöich das seitlich spiel reduziert.
die bauweise hier zeigt aber dass die lagerabdeckungen in der hohlachse verschraubt sind - folglich kann durch seitlichen druck auf erstere das lager nicht seitlich vorgespannt werden ( ein früher exitus ist somit ausgeschlossen)

das heisst - einsätze geht.

welche maße brauchen wir denn da....:

nabe ist 110 breit:


102 maximal sind angepeilt. genug freiraum ist da:



den achtkant braucht man zum zerlegen, der rest (7,5 mm pro seite ) ist ballast. macht ne ersparniss von 14mm plus die 2mm insgesamt die ne 100er nabe toleranz im ausfallende hat macht pro seite 4mm freigang. die brauchen wir für den kragen ....

achtung profi zeichnung aus bitmap (schnitt) :

dann ziehen wir uns nen meter :

http://www.metallstore.com/Gindex.html

und lassen uns nen dutzend drehen....:D

und du lässt uns die scheiben lasern....:daumen:

das ist übrigens keine option....:rolleyes:


 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lübeck
Hallo Sven, da ich die Naben nicht kenne will ich mich da nicht so aus dem Fenster lehnen, wenn er dann die neuen Lager setzen will, schadet das sehr, wenn er sie schön warm macht, damit die tiefgekühlen Lager leichter in den Sitz flutschen???
ja plastdeichtungen haben es nicht so gern wenn man sie warm macht.... und umgekehrt würde ich vorsichtig sein mit nabenflanschen die man erwärmt....

äh logisch lager kalt nabe warm. weiss nicht. würde bei naben die ja doch auf zug stark belastet werden keine wärmebehandlung vornehmen.
 
Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
mal wieder an den alten mann gerichtet:

da mein winterprojekt darauf wartet dass mal irgendjemand im garten nen conatiner voll endachtziger suntour teile findet... muss ich mir ne andere beschäftigung suchen....

das:



soll so im frühling rollen. ich liebe die laufvögel jetzt schon....:love:

also heute den schraubstock ausgepackt und mir die VR nabe mal genauer angekuckt....



scheint wenn ich jetzt drüber nachdenke das gleiche system wie das von janikulus zu sein. ( die dritte art der bauweise von gt hadleys ...:( )

punkt eins des umbaus ist erfüllt. was die amis so schön dead length axle nennen. Die steckachse an sich wird ja kaum seitlich vorgespannt ( anders als die ssp ) sondern lediglöich das seitlich spiel reduziert.
die bauweise hier zeigt aber dass die lagerabdeckungen in der hohlachse verschraubt sind - folglich kann durch seitlichen druck auf erstere das lager nicht seitlich vorgespannt werden ( ein früher exitus ist somit ausgeschlossen)

das heisst - einsätze geht.

welche maße brauchen wir denn da....:

nabe ist 110 breit:


102 maximal sind angepeilt. genug freiraum ist da:



den achtkant braucht man zum zerlegen, der rest (7,5 mm pro seite ) ist ballast. macht ne ersparniss von 14mm plus die 2mm insgesamt die ne 100er nabe toleranz im ausfallende hat macht pro seite 4mm freigang. die brauchen wir für den kragen ....

achtung profi zeichnung aus bitmap (schnitt) :

dann ziehen wir uns nen meter :

http://www.metallstore.com/Gindex.html

und lassen uns nen dutzend drehen....:D

und du lässt uns die scheiben lasern....:daumen:

das ist übrigens keine option....:rolleyes:



das ist ne gute idee, hatte auch mal dran gedacht, an der nabe links und rechts was wegzunehmen... die sache aber verworfen, wegen besagter scheibenproblematik.

scheiben kriege ich theoretisch gelasert, da hat sich ne gute quelle aufgetan. werde demnächst die preise kennen und kommunizieren.

zurück zu der nabenbreite: wie willst du das material entfernen? manuell (feile, feinsäge etc) oder machen lassen?

achja, danke für die anregung!!
 
Dabei seit
7. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Lübeck
das ist ne gute idee, hatte auch mal dran gedacht, an der nabe links und rechts was wegzunehmen... die sache aber verworfen, wegen besagter scheibenproblematik.

scheiben kriege ich theoretisch gelasert, da hat sich ne gute quelle aufgetan. werde demnächst die preise kennen und kommunizieren.

zurück zu der nabenbreite: wie willst du das material entfernen? manuell (feile, feinsäge etc) oder machen lassen?

achja, danke für die anregung!!

naja - ich hab da generell nicht so berührungsängste vor sowas.... hatte das von anfang an vor -mir früher schon mal für ne big un durchdacht. vorausgesetzt war das die bauweise das zulässt was sich ja jetzt bestätigt hat.

hab nen bandschleifer hier - der wird fürs grobe benutzt, (natürlich bei ausgebauten abdeckungen) dann plan feilen - is ja alu....:lol: zum schluss
immer feiner schleifen - wegen der oberflächenglättung und dünn lack auftragen wegen dem korrosionsschutz. wichtig ist halt das die einsätze press in der Hülse sitzen - oder anders dass sie fast "eingepresst" werden müssen zumindest so , dass de reibwert zwischen einsatz und abdeckung den des lagers übersteigt. wenn die einsätze anfangen sollten sich in den abdeckungen zu drehen, dann kannstes vergessen, denn dann schleift letztere riefen in den kragen ...-> ungut. man kann auch überlegen ob sie dünn verklebt werden zb mit kontaktkleber - aber ich denke ne presspassung wird langen.

wenn man sie später aus was für gründen auch immer wieder entfernen wollen sollte kann man ja einfach die abdeckungen abschrauben und die einsätze wieder austreiben. wenn man dann 20mm achse fahren möchte muss man halt spacern aber auch das ist kein problem...;) der kragen ist - wie wahrscheinlich klar - auch nur dazu da dass der einsatz nicht in die abdeckung reinrutscht. da langen langen zur not auch 3 millimeter pro seite da ja nicht wirklich kräfte drauf wirken. man hat also noch etwas spiel was das reduzieren der nabenbreite angeht.

die 102mm sind sicherlich nicht das letzte maß an der maximalen einbaubreite - ich gehe aber bei mir von ner federgabel aus - und will diese so wenig wie möglich verkannten. wie geschrieben sind das dann irgendwas um die 5 bis 6 mm die dann pro seite runter müssen - bleibt sogar noch ein kleiner flansch neben dem achtrkant stehn - vielleicht auch gar nicht so schlecht.

is aber auch ne DH nabe - robust gefräst habe da also alles in allem wenig bedenken....:daumen:

worüber man sich noch gedanken machen muss ist wie man das mit dem drehen der Hülsen macht. das hängt aber nicht unerheblich von den scheiben ab.

ich weiss nicht wo ( kann mir aber denken wo) du die lasern lassen willst - aber ich hätte zb gerne große scheiben und bei entsprechendem preis auch gerne ersatz. vielleicht lohnt sich da ne miniserie - analog zu den einsätzen. passt ja gut zusammen... wenn man aus dem rest material zwei drei sätze über hat kann man die ja auf den markt schmeissen.



habe gerade gemerkt das der link nihct funktioinierte...meinte das hier:

http://62.75.219.46/metall-p1516h2s161-%D8_25_mm_Alu_Rundstan.html

alternativ ist auch das hier denkbar (muss man nochmal genau prüfen ) aller dings ist das nicht harteloxierbar :( :D

http://62.75.219.46/metall-p78h2s105-%D8_25_mm_Alu_Rundstan.html

da gibts auch noch andere varianten - und andere shops also die preise sind definitiv nicht das letzte wort. wird wohl so bei 20€ der meter landen ---> bei 30mm länge macht das 30 stück -> 15 nabenpaare....:D
 
Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
also die Scheiben würden 2mm dick sein und aus V4A Material gelasert.
ich selber brauche 160mm für hinten (anderes Thema) und 180mm für vorne.
würde je 2 Scheiben für mich bestellen.
Bin bislang davon ausgegangen, dass die Bremse dann gespacert wird, an der Scheibenaufnahme will ich nichts verändern.

Evtl wüsste ich jemanden, der die Einsätze drehen könnte. dem würde ich die Hülsen zuschicken - dann kann er dran herummessen bis er das richtige Passmaß hat.

so, ich werde mal ein bissl messen....
 

Janikulus

Allwetterfahrer
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankreich
wills du die Scheiben nicht wenigstens 3mm dick machen und nachschleifen lassen? Kommt das Blech nach dem Lasern denn wirklich flach raus?
 
Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
wills du die Scheiben nicht wenigstens 3mm dick machen und nachschleifen lassen? Kommt das Blech nach dem Lasern denn wirklich flach raus?
passt scho, die jungs scheinenen einiges an bremsscheiben zu schnitzen.
da vertraue ich drauf, dass die scheiben im neuzustand auch plan sind.

wie gesagt, wenn alle stricke reissen, werfe ich mit den naben inklusive scheiben einfach nach nachbar's katze ;)

ist ja alles noch in der projektphase
 

Janikulus

Allwetterfahrer
Dabei seit
6. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Frankreich
na dann kannst du mir gleich noch ein Satz Scheiben mitlasern lassen :D



Gewicht 210g laut CAD, könnte aber sicher noch optimiert werden...
 
Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
boahhhhhh, die ist mal geil! nicht ganz mein geschmack, aber chapeau....
kriegst du die scheibe auch etwas filigraner hin? also z.b. die dreiecke zwischen den "GT" grösser und somit die stege dünner?
 

micki260

GTeam Nord "stressfrei"
Dabei seit
12. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Hamburg
@Janikulus Kannst ja direkt ne Ableitung für die Fertigung machen,das könnte sogar etwas den Preis senken.
 
H

hoeckle

Guest
Ich nehm auch einen!!! 180mm 6-Loch Std. bitte... Aber zur Not nehm ich dann halt Hadley´s... :)

Vollsten Respekt (pfui unwort...;) ), ähh meinte Hochachtung... :daumen:
 
Dabei seit
14. August 2003
Punkte für Reaktionen
9
Standort
on the road...
so männer,
ich schlage vor, dass ich erst mal scheiben für das hadley projekt braten lasse. wenn dann alles in ordnung ist, bestelle ich ne serie in standard 6-loch.
will hier niemanden heiss machen. gehe also davon aus, dass meine scheiben frühestens ende dezember da sind.
d.h. die gt teile stünden ende januar/anfang februar zur debatte.
okay?
 
Oben