Hope Tech 4

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
5.239
Ort
Unterallgäu
Bei mir wird die T4V4 Cura 4/2 ablösen, da kann ich sicherlich was zu schreiben, wenn montiert, eingebremst und Trail-tested.

Nachtrag: Wenn die Hope annähernd die Bremskraft und Stabilität der Cura erreicht, dabei aber nahe an der „legendären“ Hope-Dosierbarkeit ist (kenne ich nicht, ist meine erste Bremse von Hope), dann wäre ich sehr sehr zufrieden!
Außerdem wünsche ich mir eine linearere Kraftentwicklung. Die Cura beißt zu Anfang ziemlich heftig, was auf langsamen, steilen Trails schon ein wenig Tricks ist. Insbesondere wenn der Untergrund feuchter/rutschiger wird.
von der Bremskraft finde ich die T4V4 sogar über der Cura4. V4 mit grünen Belägen und Cura4 mit den oragnischen Standard. Mir war die Cura4 aber auch viel zu digital, die V4 entfaltet die Kraft viel kontrollierter!

bin letzte WE mal wieder die Trigura gefahren und ohne eine Wissenschaft draus zu machen, würde ich sagen, dass die noch mal mehr Bumms hat als die T4V4, auch der Druckpunkt ist härter. Aber, nachdem ich mit der V4 ja bereits in den Bergen auf ner richtigen Bremsenkiller Abfahrt war und die nullkommanull Fading hatte und immer mehr als genug Bremskraft um sich über den Lenker zu werfen, finde ich die Kraftentfaltung der V4 fast ein bisschen besser.
 
Dabei seit
31. Januar 2022
Punkte Reaktionen
53
Ich möchte wirklich gerne irgendwo einen Satz V4 Bremsen in Silber-Silber mit Stahlflexleitungen bestellen. Der einzige Shop mit absehbarer Lieferzeit scheint gocycle zu sein. Allerdings nur mit Kunststoffleitungen. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich?
 

Rad-ab

kann freihändig gehen
Dabei seit
5. September 2007
Punkte Reaktionen
413
Ort
Dirtmund
Ich möchte wirklich gerne irgendwo einen Satz V4 Bremsen in Silber-Silber mit Stahlflexleitungen bestellen. Der einzige Shop mit absehbarer Lieferzeit scheint gocycle zu sein. Allerdings nur mit Kunststoffleitungen. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich?
Such Dir (kleine) Hope Händler raus und schreib/ruf die an.
Auf dem Weg bekommt man nebenbei auch noch einen guten Preis.

Ich gehe davon aus, dass so ein Modell kaum jemand auf Lager haben wird.
Und wenn alle bei Hope bestellen müssen wird bei allen auch die Lieferzeit ähnlich sein.
 
Dabei seit
31. Januar 2022
Punkte Reaktionen
53
Such Dir (kleine) Hope Händler raus und schreib/ruf die an.
Auf dem Weg bekommt man nebenbei auch noch einen guten Preis.

Ich gehe davon aus, dass so ein Modell kaum jemand auf Lager haben wird.
Und wenn alle bei Hope bestellen müssen wird bei allen auch die Lieferzeit ähnlich sein.
Weißt du welche kleinen Händler Hope vertreiben? Im Netz sind die schwer zu finden. Im Prinzip finde ich es gut einen kleinen Händler zu unterstützen anstatt die üblichen großen Versender zu nutzen. Das es zu etwas längerer Lieferzeit kommt hab ich mir schon gedacht. Irgendwann vor Ende dieser Saison wäre schön😊
 
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
480
Habe meine Tech4 gestern auch verbaut.
Erste Montage habe ich mit den vorherigen Belägen gemacht um die reine Mehrkraft aus den Hebeln erfühlen zu können. Außerdem wollte ich so schauen wie sich der Druckpunkt verändert, ohne Einflüsse von nicht eingebremsten Belägen zu haben.

Meine Eindrücke:
  • der Hebel ist wirklich länger. Ich habe den Tech4 gegenüber dem Tech3 ca. 2cm weiter Richtung Vorbau verschoben
  • Der Hebel ist an und für sich etwas kantiger. Ich kann aber noch nicht sagen ob es besser oder schlechter ist.
  • Der Dreckpunkt ist etwas weicher als bei der Tech3. Aber nicht schwammig. man spürt schon wann die Beläge anliegen
  • Die Anfangskraft ist mit der Tech3 vergleichbar. Kräftigeres reingreifen erzeugt aber spürbar mehr Kraft als die Tech3
  • Insgesamt find eich die Performance wie bei Hope gewohnt. Man spürt wann die Bremse einsetzt und kann dann über Weg und Kraft die Bremse modulieren.
    Im Gegensatz zu einer Shimano die halt sehr digital am Anfang ist.
  • Die Hebel ist gegenüber der Tech3 geschmeidiger
  • Montage/entlüften/etc. alles wie immer
    Einzig der Ausgleichsbehälter steht nicht mehr so 'schräg'. Dies macht das entlüften einfacher
  • Der Matchmaker und der I-Spec EV-Adapter haben deutlich mehr Verstellbereich als bei der Tech3. Eindeutige Verbesserung
  • Ob man jetzt die Klappschelle braucht. Ist ein nettes Feature, war aber auch bei der Tech3 gut gelöst.

Anhang anzeigen 1471055

Anhang anzeigen 1471057

Anhang anzeigen 1471059

Anhang anzeigen 1471060

So, jetzt noch ein paar Tage und ein paar Eindrücke mehr:
  • der Druckpunkt ist jetzt nach einigen Ausfahrten, und nachdem sich alles eingeschliffen hat, Top. Nicht knallhart, aber doch deutlich spürbar
  • Ich bin die alten Beläge gefahren, konnte also die reine Hebelkraft erfahren.
    Ich finde sie deutlich bemerkbar, aber immer im dosierbaren Bereich. Die Kraft nimmt über den Weg deutlich zu. Ich finde sie aber dosierbar und nicht 'plötzlich' einsetzend
  • Der Hebel fühlt sich etwas eckiger an. Wenn man die Bremse gezogen hat, ist dies aber nicht mehr spürbar
  • Der größerer Verstellbereich der Matchmaker/i-Spec-Adapter ist cool. Ich konnte die Hebel so platzieren, wie ich sie haben wollte
Insgesamt: Ich finde eine bessere Bremse als die Tech3.
Es ist und bleibt eine Hope (zum Glück).
Die Verbesserungen sind dort wo sie brauchbar sind und haben eine insgesamt gute Bremse weiter verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stuntfrosch

Apnoe Biker mit Trail Demenz
Dabei seit
6. September 2004
Punkte Reaktionen
997
Ort
Wprtal
So, jetzt noch ein paar Tage und ein paar Eindrücke mehr:
  • der Druckpunkt ist jetzt nach einigen Ausfahrten, und nachdem sich alles eingeschliffen hat, Top. Nicht knallhart, aber doch deutlich spürbar
  • Ich bin die alten Beläge gefahren, konnte also die reine Hebelkraft erfahren.
    Ich finde sie deutlich bemerkbar, aber immer im dosierbaren Bereich. Die Kraft nimmt über den Weg deutlich zu. Ich finde sie aber dosierbar und nicht 'plötzlich' einsetzend
  • Der Hebel fühlt sich etwas eckiger an. Wenn man die Bremse gezogen hat, ist dies aber nicht mehr spürbar
  • Der größerer Verstellbereich der Matchmaker/i-Spec-Adapter ist cool. Ich konnte die Hebel so platzieren, wie ich sie haben wollte
Insgesamt: Ich finde eine bessere Bremse. Es ist und bleibt eine Hope (zum Glück).
Die Verbesserungen sind dort wo sie brauch bar sind und haben eine insgesamt gute Bremse weiter verbessert.
Sehr schön zusammengefasst. Bis auf die Matchmaker, die noch unterwegs sind, deckt es sich exakt mit meinen Eindrücken.
 
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
480
Hab heut einen Anruf von meinem Händler bekommen -> es gibt einen Rückruf für die Tech4 (ob das alle oder eine Charge betrifft weis ich nicht).
Soweit ich das mitbekommen habe wird der Kolben im Hebel getauscht oder so, er hat auf alle Fälle schon alle Teile von Hope bekommen und es ist natürlich kostenfrei.
Find ich jetzt nicht so schlimm bzw. gibts hier genug Firmen die mal anders reagiert hätten und nicht so proaktiv.

Also, um dies noch einmal abzuschließen.
Es hat zu Beginn bei einigen wenigen Bremsen Probleme mit den Kolbendichtungen gegeben. Dadurch konnte (tröpfchenweise) DOT entweichen.
Als Lösung wurde der Kolben getauscht. Das klingt erst einmal nicht logisch, aber der Kolben wurde incl. der Dichtungen an die Händler geliefert. Und jeder der einmal die Kolbendichtungen montiert hat, wird wissen warum. ;-)
Wichtig:
  • das Problem ist seit längerem behoben
  • es gab nur wenige betroffene Bremsen
  • das DOT trat tröpfchenweise aus, es war kein Komplettversagen
 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
111
Ort
bei Chemnitz
Moin zusammen. Ich meine gelesen zu haben das ein extrem hohes quietschen beim bremsen am nicht hundert Prozent ausgerichteten Sattel liegt? War das so?
Wie richtet ihr eure aus? War eigentlich nach den ersten Runden guter Dinge nur heute auf der Feierabendrunde fing sie massiv an Geräusche zu machen.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.844
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Meist Kombination aus Scheibe/Beläge. Welche Scheiben fährst du ?

Meine hat schon eine Abfahrtsmeter geschafft und null gequietscht, zum Glück...
 
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
480
Ich mache es, wie es Hope empfiehlt.
Sattel über der Scheibe zentrieren und dann die Beläge ausrichten.
Kann beim ersten Mal etwas dauern.
Die bisherigen Hope Bremsbeläge waren, meiner Meinung nach, extrem empfindlich gegenüber zu schnellem und zu scharfen einbremsen.
Dies kann auch zu Geräuschen führen.
 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
111
Ort
bei Chemnitz
Ist so ein extrem hohes pfiepen. Schwer zu beschreiben.
Eingebremst habe ich sie eigentlich ordentlich.
Scheiben sind Shimano XTR RT-MT900 Ice-Tech Freeza. Ich werde noch mal versuchen sie besser auszurichten
 
Dabei seit
27. Januar 2019
Punkte Reaktionen
37
Hope und Shimanoscheiben quietscht gerne mal, hatte ich schon öfter. Seitdem ich nur noch hope Scheiben fahre hab ich das problem nicht mehr
 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte Reaktionen
111
Ort
bei Chemnitz
Hab das Problem das am Occam centerlock LRS verbaut sind (welche mittelfristig nicht getauscht werden) und ich die shimano Scheiben günstig geschossen haben (Kleinanzeigen).
Falls das aber nicht besser wird wandern die ans andere Rad.
Funktionieren die Hope Scheiben floating eigentlich mit centerlock Adaptern oder welche Scheiben sind noch zu empfehlen mit CL
 

Rad-ab

kann freihändig gehen
Dabei seit
5. September 2007
Punkte Reaktionen
413
Ort
Dirtmund
Nur als Hinweis: Centerlock Adapter und Floating Disc ist afaik meistens vom (Disc-)Hersteller nicht zugelassen.

Bei den Hope Floating zusätzlich aufpassen, die sind recht dick.
Kann dann schon einmal sein, dass die Nieten an der PM Aufnahme schleifen, je nach Rahmen.
Bin, weil ich unbedingt Floating wollte, auf die Magura Scheiben mit einer T3V4 gewechselt, das geht bei mir, da deren Nieten nicht überstehen.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.565
Ort
mainz
Ich habe wegen Centerlock, kam leider mit dem bike, jetzt Sram HS2 scheiben genommen. Wie gut die mit Hope funktionieren kann ich dir aber erst sagen wenn irgendwann die Bremse da ist ^^
 
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
165
Wenn ich hier querlese habt ihr fast alle die V4 gekauft für den Einsatz am Enduro. Ist die so viel besser als die E4, welche ja eigentlich von Hope für Enduro gedacht ist? Der einzige Unterschied liegt in dem Kolbendurchmesser, oder? Ist schon mal jemand beide Bremsen im Vergleich gefahren? Lohnt sich der Aufpreis. Meistens kostet die V4 ja mehr als die E4.
Das wäre meine erste Hope Bremse.
 
Oben Unten