Hope Tech3 V4 / E4 / X2

DavidLV

Weltraumpräsident
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte für Reaktionen
1.121
Standort
Wien Umgebung
Hallo Leute! Ich mal wieder!

Hab mich jetzt für die original gesinterten Beläge entschieden.

Nächste Woche kommt mein neues Bike und ich wollte meine V4 noch servicen (neue Dichtungen und neu befüllen) bevor ich sie montiere.

Jetzt wollte ich fragen bevor ich alles bestelle wie viel Dot Brauche ich? Reicht eine 250ml Flasche um beide Bremsen komplett neu zu befüllen?

Danke schon mal!
 
Dabei seit
17. November 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Lübeck
Moin,

Mein Problem. Habe die e4 für mein neues Bike und bin am verzweifeln. Ich kriege die einfach nicht schleiffrei eingestellt.
Entlüftet habe ich sie. Das ist alles kein Thema. Druckpunkt ist echt toll aber es ist einfach nicht möglich, die bremse schleiffrei zu bekommen.

Jemand noch gute Tipps ? Habe den Bremssattel nach Lichtspalt ausgerichtet, wie es in der Anleitung beschrieben ist.
Verbaut sind Hope floating Discs.

Vielen Dank für Hilfe:)
 
Dabei seit
17. November 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Lübeck
Und dann habe ich relativ viele Punkte an der Scheibe die schleifen. Wird es durch das einfahren der bremse besser ? Habe leider auch das Gefühl, dass die Scheiben einen leichten höhenschlag haben??... alles nicht so einfach.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
9.212
Standort
Ammersee
Die werden maschinell hergestellt. Da ist ein Höhenschlag sehr unwarscheinlich... [emoji6]

Mal aussagefähige Fotos einstellen.
 
Dabei seit
17. November 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Lübeck
Schwierig. Was darf ich dir genau fotografieren ?
Das obere Video war auch noch mal sehr praktisch. Da werde ich nochmal mein Glück versuchen.
Ansonsten werde ich am Wochenende mal eine "Einfahrrunde" drehen. Vielleicht wird es dadurch ja besser?
 
Dabei seit
17. November 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Lübeck
Also Beläge raus und wieder ausrichten ? Wie werde ich dann das schleifen los ? Kolben mit kleinem Schraubenzieher dann reindrücken und die gegenüberliegende Seite rausdrücken ?
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
9.212
Standort
Ammersee
Vermute mal, wenn’s sauber ausgerichtet ist (ohne Beläge!), passt‘s dann eh.

Ansonsten nochmal die verlinkten Videos zu Rate ziehen. [emoji4]
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
991
Standort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Du kannst auch folgendes machen:
- Die Bremskolben mit eingebauten Bremsbelägen und breitem Schraubendreher ganz zurück drücken.
- Die beiden Schrauben an der Bremszange ein WENIG lösen. Gerade so viel dass sich der Bremssattel verschieben lässt.
- Nun hält man einen 2-2,5mm Inbus zwischen die Bremsbeläge in den Spalt wo die Scheibe durchläuft.
- Dann den Bremshebel einige Male betätigen bis die Bremsbeläge an dem Inbus anliegen.
Man kontrolliert dabei dass beide Bremskolben gleichmäßig raus- und reingehen und dass beide Bremskolben schon ein Stück rausgekommen sind. Dadurch erreicht man, dass ggf. die Scheibe mehr in der Mitte des Bremssattels läuft.

- Laufrad einbauen, prüfen, ob es richtig "drin" ist.
- Die Beläge durch ziehen am Hebel weiter an die Scheibe heranpumpen.
- Prüfen, ob die beiden Kolben gleichmäßig rausgekommen sind und die Scheibe mittig ist.
- Hebel nur >ganz leicht< gezogen halten!
- Die beiden Schrauben wechselweise immer Stückchen für Stückchen (1/4 bis 1/8 Umdrehung) >leicht< anziehen, dabei darauf achten das sich der Bremssattel nicht mehr verschiebt.
- Nach jeder kleinen Drehung, den Hebel kurz lösen und dann wieder leicht anziehen.
- Die Schrauben gerade so fest anziehen das sich der Bremssattel nicht mehr verschiebt.

- Nach dem lösen des Hebels sollte die Bremse nun schleiffrei laufen. Sonst wiederholen.
Schrauben lösen, Hebel leicht ziehen...
- Die Schrauben etwas fester anziehen und auf Schleiffreiheit prüfen. Sonst ...
- Dann die Schrauben mit dem vom Hersteller vorgegebenen Drehmoment anziehen.

Liest sich komplizierter als es ist... ;) Funktioniert aber bestens. Der Bremssattel richtet sich so von selber optimal aus.
Ich nehme zum Ausrichten einen Inbusschlüssel, der Drehmo kommt erst ganz zum Schluss zum Einsatz.
 
Dabei seit
17. November 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Lübeck
Danke für die Tipps. Es klappt leider nur nicht. Alles vernünftig ausgerichtet und es schleift wie Schwein. Schlimmer als vorher.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.473
Standort
Neuss
Du richtest aber erst den Sattel aus, setzt dann die Beläge ein und danach richtest du die Beläge aus? Nur „dranpumpen“ funktioniert nicht. Ein Kolben ist immer etwas schwergängiger als ein anderer.
Hat eine andere Bremse am gleichen Rahmen funktioniert?
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
9.212
Standort
Ammersee
Du richtest aber erst den Sattel aus, setzt dann die Beläge ein und danach richtest du die Beläge aus? ...
Vermutlich nicht... [emoji6]

Ein schiefer Sattel schleift eben. Aber man kann natürlich jetzt die Beläge runterbremsen. Wenn die dann auch schief geschliffen sind, wird‘s vermutlich besser. [emoji48]
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. November 2010
Punkte für Reaktionen
130
Standort
Lübeck
Ich habe mir das ausrichten der Kolben angesehen und ebenfalls versucht es durchzuführen. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es das nicht besser macht sondern eher schlechter.
Nacht ihr das wie im Video mit einem kleinen Schraubenzieher ?
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.473
Standort
Neuss
Ja. Mit einem Schraubendreher leicht von hinten drücken damit dann die andere Seite zurückgeschoben wird.
 
Dabei seit
22. September 2014
Punkte für Reaktionen
1.288
Mal was ganz was anderes... gibt’s für die Race Hebel nen Matchmaker für i spec 2?

Kann da irgendwie keinen finden außer für die tech Hebel...
 
Oben