Hope Tech3 V4 / E4 / X2

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Diddo

    Diddo Kaffeetrinker

    Dabei seit
    02/2011
    Für Tech und Race gibt es keine Matchmaker für I-Spec II, nur für Tech 3.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Diddo

    Diddo Kaffeetrinker

    Dabei seit
    02/2011
    Meist reicht des den Kolben mit dem gegenüberliegenden Bremsbelag zurückzudrücken. Falls nicht mache ich es wie von dir beschrieben, aber nur sanft ziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2017
  4. DAKAY

    DAKAY fuerimmerdeinfeind

    Dabei seit
    10/2010
  5. Starcraft

    Starcraft

    Dabei seit
    11/2010
    Vielen Dank. Werde es alles am Wochenende mal testen. Hoffe es klappt. Danke nochmal.
     
  6. Schafmuhkuh

    Schafmuhkuh

    Dabei seit
    10/2015
    Ich würde mir gern eine E4 oder V4 mixen.
    Also zum Beispiel blaue Sättel und schwarze Bremspumpe.
    Geht das? Bzw bietet das irgend ein Shop an?

    MfG
     
  7. bikefun2009

    bikefun2009 Erdkundeexperte

    Dabei seit
    12/2008
    Frag ma den User Runterfahrer. Der hat mir meine zusammengestellt. :daumen::bier:
     
  8. skask

    skask

    Dabei seit
    09/2009
    Weiß nicht ob der Tipp so gut ist. Such bei "Laufräder" mal den nach Speerläufräder. Da gibts etliche die ihr Geld los sind weil Herr Speer wohl insolvent ist.
     
  9. Martin1508

    Martin1508 Sauerländer

    Dabei seit
    07/2011
    Du kannst sämtliche Hope Teile einzeln kaufen und das Individualisieren auf die Spitze treiben. Wird natürlich etwas teurer...


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  10. Schafmuhkuh

    Schafmuhkuh

    Dabei seit
    10/2015
    Ja an selber die Einzelteile kaufen dachte ich auch schon. Muss ich mal durchrechnen.
     
  11. Diddo

    Diddo Kaffeetrinker

    Dabei seit
    02/2011
    Dürfte ca. 50 Euro mehr kosten pro Bremse als die typischen Straßenpreise.
     
  12. Ducki

    Ducki

    Dabei seit
    04/2010
    Also ich lehne mich jetzt hier einfach mal aus dem Fenster und nehme entsprechende Reaktionen auf mich jedoch...ich bin absoluter Hope-Fan und fahre leidenschaftlich gerne (auch aktuell) die Steuersätze, Tretlager sowie Kurbeln.

    Es gibt alle Ersatzteile einzeln und die Fertigung ist einfach toll . Leider sind Hope Bremsen (m.E.) viel zu bescheiden einzustellen...nach 3 Wochen habe ich die E4 wieder rausgeschmissen und meine alte Saint wieder montiert.

    Diese ganze Lichtspalt Ausrichterei ist absoluter Schrott... das geht bei zig anderen Herstellen ohne auch. Keine Bremse quietscht so oft wie die Hope (danach kommt Sram Guide bei Nässe).

    Naja für mich ist Hope nach wie vor sensationell aber die Bremsen verbaue ich nicht mehr


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  13. Martin1508

    Martin1508 Sauerländer

    Dabei seit
    07/2011
    Alles klar, vielen Dank für die Information.

    Entweder bin ich ein extrem geduldiger Mensch oder einfach ein Schrauber Genie.

    Bisher selbst montiert und im Einsatz gehabt:

    - V2
    - X2
    - M4
    - V4

    Bei keiner der o.g. Bremsen hat die Montage insgesamt länger als eine Stunde gedauert und sie waren danach komplett schleiffrei.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  14. bikefun2009

    bikefun2009 Erdkundeexperte

    Dabei seit
    12/2008
    Dies wusste ich gar nicht :eek: Ok mein Satz V4 is auch schon seit Anfang 2015 in meinem Besitz :love:
     
  15. Starcraft

    Starcraft

    Dabei seit
    11/2010
    Und wie ist deine Vorgehensweise ? Hast du einen Trick 17 ?
     
  16. Schildbürger

    Schildbürger Einfach natürlich!

    Dabei seit
    06/2004
    Bei einer Hope noch nicht, aber bei vielen anderen Bremsen und eine Hope wird sich da auch nicht anders verhalten.
    Ich wollte damit eine weitere Möglichkeit aufzeigen wie man Bremsen -schleiffrei- ausrichtet.
    Und selbstverständlich ist die richtige Montage entscheidend für das ordnungsgemäße Funktionieren der Bremse.

    Bei dem Vorausrichten siehst du ja wie sich die Bremskolben verhalten.
    Klemmt einer, so sollte der -vorher- mobilisiert werden.

    Kennst du mein Scheibenbremsen Kompendium? Da findest du noch mehr Tipps. Und sie gelten auch für Hope Bremsen. ;)
    Downloadlink in meiner Signatur.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  17. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Hope ist wirklich nicht so Dein‘s, gell?
    Wenn Du mal im Süden bist, bist‘ herzlich eingeladen. Ich zeig‘s Dir gerne mal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2017
  18. Schildbürger

    Schildbürger Einfach natürlich!

    Dabei seit
    06/2004
    Wie kommst du darauf? Ich wüsste nicht das Hope Bremsen etwas besonderes darstellen. :ka:
    Die ich bisher in den Fingern hatte, waren kein bisschen anders als andere Bremsen.
    Die mussten auch entlüftet werden, bzw. brauchten neue Dichtungen ...
    Der einzige Vorteil ist die gute Verfügbarkeit von Ersatzteilen. :daumen:
    Das Design ist eine Geschmacksfrage.
    Enttäuscht war ich von der Bremskraft, da musste ich ziemlich feste zupacken, aber da bin ich nicht der Einzige dem das aufgefallen ist.
    Aber sonst ... Jeder wie er möchte. Ich versuche als Autor des Scheibenbremsen Kompendiums neutral zu bleiben.
     
  19. DAKAY

    DAKAY fuerimmerdeinfeind

    Dabei seit
    10/2010
    Das nennen wir Hope-User Dosierbarket:o
     
    • Gewinner Gewinner x 3
  20. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Hope Bremsen sind absolut(!) ganz normal Bremsen. Wenn man normale Bremsen (wie z.B. an KFZ verbaut) kennt, muss man in seinen Tips bei Hope Bremsen z.B. für’s Entlüften nix von „aufsteigenden Luftblasen“ erzählen oder irgendwelche Inbusschlüssel dazwischen stecken.

    Viel von dem, was in Deinem Kompendium steht, liest sich für mich wie angelesenes Wissen, passt aber mMn und ist durchaus hilfreich (wenn ich es auch für kritisch halte, wenn dadurch weitere Laien animiert werden, an ihren Bremsen rumzufummeln).

    Mein Angebot steht: wenn Du mal in der Gegend bist, geh‘mer zum Basteln in den Keller.
    Gekühltes Bier incl. :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  21. Martin1508

    Martin1508 Sauerländer

    Dabei seit
    07/2011
    Nein, habe ich nicht. Zugegeben, bei der ersten (V2) habe ich auch Lehrgeld bezahlt. Aber wenn du einmal den Kniff raus hast, ist es easy. Kennst du eine, kennst du alle.

    Wichtig ist wirklich die Lichtspalt Geschichte. (Die Hope richtet sich mit gezogenem Bremsgriff nicht selbst aus!) Dann Bremskobel so einstellen, dass sie gleichzeitig ausfahren. Das mache ich nie, nie mit einem Schraubenzieher, sondern immer mit dem Bremsentool (dieses angefaste Flacheisen). Wenn dir einmal so ein Kolben abgesplittert ist, wirst du gaaaanz vorsichtig.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. Starcraft

    Starcraft

    Dabei seit
    11/2010
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung.
    Mittlerweile (ich bin sehr erstaunt) habe ich die beiden Bremsen annähernd schleiffrei eingestellt bekommen und werde diese mal kräftig nächste Woche einfahren. Ich werde noch berichten :) dankesehr
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. Comfortbiker

    Comfortbiker Kette-Rechts-am besten DOPPELT

    Dabei seit
    11/2012
    Also ich wäre so offen und würde das mit dem Inbusschlüssel probieren...so ähnlich habe ich es aber auch schon gemacht...nur mit einem schmalen Blech.
    Unterm Strich führt vieles zum Ziel wenn erstmal die Luft raus ist.
     
  24. Luci_11

    Luci_11

    Dabei seit
    07/2016
    Also ich habe zwar noch keine Erfahrung mit Hope, verstehe aber nicht warum das Ausrichten bei einer Hope so speziell sein soll.
    Liegt es vielleicht daran, dass die Kolben recht streng sitzen und sich somit grössere Differenzen beim Ausfahren der Kolben ergeben ?

    Ansonst ist das Ausrichten nach Lichtspalt und das Ranpupen an einen Inbus (wie von @Schildbürger@Schildbürger beschrieben) die technisch beste und einfachste Methode für sämtliche Bremsen - IMHO.

    Und dass bei Bremsen mit kleinem Luftspalt eine absolute Schleiffreiheit schwierig ist, liegt nicht an der Bremse sondern am kleinen Luftspalt,
    da Scheibe und alles rundum etwas Verzug/Spiel haben können im Betrieb.
     
  25. Schildbürger

    Schildbürger Einfach natürlich!

    Dabei seit
    06/2004
    Was ich ins Kompendium schreibe ist von mir in der Praxis erprobt. Da findest du viele spezielle Kniffe, so wie den mit dem Vorausrichten, das gab es vorher nirgendwo. Und wenn es nicht so ist, steht es dabei.
    Vorher (teilw.schon 2008) habe ich unter "Tutorials und Anleitungen" geschrieben, da hatte ich aber keine Möglichkeit das zu ergänzen / ändern.
    https://www.mtb-news.de/forum/t/seitenschlag-der-bremsscheibe-bei-scheibenbremsen-beseitigen.524453/
    https://www.mtb-news.de/forum/t/all...ften-von-hydraulichen-scheibenbremsen.509536/
    https://www.mtb-news.de/forum/t/tip...fen-bei-hydraulischen-scheibenbremsen.364293/

    Besser die Laien erhalten eine Anleitung um es gleich >Richtig< zu machen, als das sie Murks machen.
    Davon liest man hier im Forum öfter. Ich weise auch auf die Gefahren hin.
    Leider ist Lesen und Verstehen aus der Mode gekommen. So, genug OT.
     
  26. DavidLV

    DavidLV Weltraumpräsident

    Dabei seit
    06/2016
    Hallo Leute!
    Ich hab da wieder mal eine Frage! Brauche ich um die Borecaps raus zu nehmen unbedingt dieses spezielle Tool oder gibt's vielleicht auch einen Trick dafür?