Hope Tech3 V4 / E4 / X2

Dabei seit
24. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
195
Einfach mal fahren... legt sich bei mir meist nach ein paar stärkeren Bremsungen...
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.370
Standort
Neuss
Hat jemand eine Idee,was ich noch tun kann,um das Schleifen wegzubringen?
Da du nicht erwähnt hast wie du ausgerichtet hast: Kolben zurückdrücken, Beläge raus, nach Lichtspalt ausrichten, Beläge rein. Danach die Beläge dranpumpen, wenn sie ungleichmäßig aufsetzen auf einer Seite den Belag festhalten beim Ziehen des Bremshebels. Ist auch wunderbar in Videos von Hope dokumentiert. :)
 
Dabei seit
26. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schwarzenbruck
Da du nicht erwähnt hast wie du ausgerichtet hast: Kolben zurückdrücken, Beläge raus, nach Lichtspalt ausrichten, Beläge rein. Danach die Beläge dranpumpen, wenn sie ungleichmäßig aufsetzen auf einer Seite den Belag festhalten beim Ziehen des Bremshebels. Ist auch wunderbar in Videos von Hope dokumentiert. :)
Ja,so habe ich es gemacht...ausserdem habe ich die Bremskolben noch alle gängig gemacht und gefettet...aber ich finde den Spalt trotzdem generell recht schmal,zumindest schmaler als ich es bisher gewohnt war.
Die Beläge sind augenscheinlich noch recht neu, der Vorbesitzer ist damit nur wenig gefahren...vielleicht gibt sich das ja doch nach dem Einbremsen.
 
Dabei seit
26. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schwarzenbruck
So,jetzt hab ich doch noch die Ursache gefunden,warum das Ding auch bei korrektester Montage schleift:
Der Vorbesitzer hat es wohl mit der Montage nicht so genau genommen,sodass die Beläge schief abgefahren sind..
Je nach Messstelle ca. 1/10 mm unterschiedliche Dicke!
Also ,wie gesagt:einfach fahren bis se wieder gleichmässig sind..
Danke trotzdem noch an Alle für die Tips!
 
Dabei seit
2. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
767
Standort
Wolfsburg
Bei meiner Tech 3 E4 (Die gerade mal 3 Tage alt is) kommt bei der Hinteren Bremse der Hebel nach dem Bremsen nur langsam zurück.
Kann es nach einer Schlamm Tour schon sein das die Kolben mal Gängig gemacht werden müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.370
Standort
Neuss
Hast du irgendwelche Pflegemittel o.ä. an den Hebeln verwendet? Kann auch eine aufgequollene Dichtung sein, hatte ich mal an einem Tech-Hebel.
 
Dabei seit
2. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
767
Standort
Wolfsburg
Hast du irgendwelche Pflegemittel o.ä. an den Hebeln verwendet? Kann auch eine aufgequollene Dichtung sein, hatte ich mal an einem Tech-Hebel.
Nein. Vorhin zwar mit MucOff behandelt aber das mit dem Hebel war schon vorher.

Aber scheint sich von selbst wieder so gut wie erledigt zu haben.
Eben kurze Gassi Tour mit Hund und der Hebel kommt fast wieder ungebremst zurück.
 
Dabei seit
2. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
6
Hallo Leute,

habe heute am Rotwild RED Trail mit Gabel Marzocchi 55 RC3 eine Hope Tech 3 montiert,welche ich
im Bikemarkt hier gekauft habe.
Vorne die V4,hinten die E4.

Ich habe vorne und hinten neu gekaufte Hope Flaoting-Discs montiert (203 und 183 mm).
Vorne als auch hinten musste ich für diese Scheibengröße einen Hope-Adapter zusätzlich verbauen.

Mein Problem ist nun,dass ich die Bremse nicht schleiffrei bekomme,irgendwie ist der Spalt zwischen
Belägen und Scheibe recht schmal.
Ich habe vorne schon die Kolben gesäubert und mit Bremskolbenfett behandelt.jetzt sind sie definitiv
etwas besser gängig,aber schleifen tuts noch immer.
Das ist auch nicht die erste Bremse ,welche ich montiert habe...bis jetzt habe ich eigentlich praktisch jede
Bremse schleiffrei bekommen.
Die Scheiben sind wie gesagt neue Floatingscheiben,und die haben vielleicht einen wirklich miiiiinimalen Seitenschlag,aber ich finde halt,dass die Kolben beim loslassen des Bremshebels nicht sehr weit zurückgehen,
und dadurch der Spalt recht schmal ist...

Hat jemand eine Idee,was ich noch tun kann,um das Schleifen wegzubringen?
Oder ist das bei der Tech 3 generell ein Problem?(Kann ich mir aber nicht so vorstellen..)

Viele Grüße!
Thomas

Ist bei mir nach der Montage der Hope Bremsscheiben auch so. Vorne komplett schleiffrei, hinten nach fast 45 Minuten trotz perfekten Ausrichten von Sattel und Kolben immer noch am Schleifen. Vermute das es analog wie bei dir auch an den Belägen liegt, die selbst nicht gleichmäßig sind. Denn wenn Lichtspalt und Kolben sauber ausgerichtet sind, kann ja nur noch die Scheibe oder der Belag die Ursache sein.

Dazu muss man aber auch sagen, dass der Einstellbereich in dem es passt, an der Hope recht klein ist.
 
Dabei seit
2. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
6
So wie es auch von Hope in dem Video beschrieben wird. Letztendlich sollten alle vier gleich stehen bzw. keine Seite einen Überhang haben.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
8.313
Standort
Ammersee
Da brauchst nix ausrichten. Kolben zurückdrücken, die Bremszange/-sattel nach Lichtspalt ausrichten, Beläge wieder montieren und gut ist's.
Der Rest ergibt sich dann schon richtig. ;)
 
Dabei seit
2. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
6
Da brauchst nix ausrichten. Kolben zurückdrücken, die Bremszange/-sattel nach Lichtspalt ausrichten, Beläge wieder montieren und gut ist's.
Der Rest ergibt sich dann schon richtig. ;)
Kann ich so nicht bestätigen. Beläge rein mag richtig sein, aber danach muss man schon schauen, dass die Kolben gleichmässig an die Beläge ranfahren. Siehe auch das Video von Hope.

Siehe auch:

pumpen, wenn sie ungleichmäßig aufsetzen auf einer Seite den Belag festhalten beim Ziehen des Bremshebels. Ist auch wunderbar in Videos von Hope dokumentiert.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
8.313
Standort
Ammersee
Wie bekommt man den Sattel nach Lichtspallt ausgerichtet wenn die Beläge nicht drin sind ?
Du hast keine Scheibenbremse am Rad, oder? :D
Guckst Du, so gehört das:


Erst dann die Beläge wieder rein!

... Beläge rein mag richtig sein, aber danach muss man schon schauen, dass die Kolben gleichmässig an die Beläge ranfahren. ...
Das ist ja das Wunder der Hydraulik: Du hast im kompletten System überall den selben Druck! ;)
Sollte tatsächlich ein Kolben hängen, dann mobilisieren (hat aber erstmal nix mit dem Ausrichten nach Lichtspalt zu tun).
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
8.313
Standort
Ammersee
Schon klar.
Mein Gedanke war das sich der kleine Spalt mit eingebauten Belägen viel Genauer ausrichten läßt wie der Spalt ohne Beläge.
Fehlerquelle mir eingebauten Belägen ist halt höher. Aber ob's letzendlich mit Belägen genauer ist? :ka:
Ich finde, wenn die Beläge raus sind, siehst genauer, wo der Sattel anfängt und wo der aufhört. Kannst dann locker von oben peilen. Hinten kann ich bei meinem Rad z.B. garnicht vernünftig von vorne reinschauen weil da die Strebe im Weg ist.
 
Dabei seit
2. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
767
Standort
Wolfsburg
Fehlerquelle mir eingebauten Belägen ist halt höher. Aber ob's letzendlich mit Belägen genauer ist? :ka:
Ich finde, wenn die Beläge raus sind, siehst genauer, wo der Sattel anfängt und wo der aufhört. Kannst dann locker von oben peilen. Hinten kann ich bei meinem Rad z.B. garnicht vernünftig von vorne reinschauen weil da die Strebe im Weg ist.
Der Spalt is bei Hope... Oder zumindest bei der Tech3 E4 aber wirklich Extrem klein mußte ich grad Feststellen.
 
Dabei seit
26. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schwarzenbruck
Ich hab jetzt noch ne andere Frage zur X2 bzw. Scheibengröße:
Ich hab mir für meinen "Youngtimer" Bergwerk Gemini 2 günstige X2 Sättel geschossen,
Jetzt war vorher eine Hope Mini mit 185er vorne und 165er hinten montiert.Ich würde die Scheiben gerne weiter verwenden...
Ist das möglich,bzw. gibts da einen passenden Adapter?
Gabel hat PM6,Rahmen IS2000.
Oder einfach mit Unterlegscheiben arbeiten (wäre für mich jetzt eher eine Notlösung,also Adapter wäre mir irgendwie lieber..)?
 
Dabei seit
25. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
205
Standort
76855 Annweiler
Servus,

ich müsste die hintere Leitung durch eine längere Ersetzen. Ich bräuchte am hinteren Sattel den 90° Anschluss und vorne den normalen Anschluss. Ich bräuchte doch eigentlich nur die Kupferscheiben und Pin/Olive zum abdichten, oder? Der 90°, 0° Anschluss und die Überwurfhülse können doch nochmal verwendet werden? Ich finde immer nur ganze Setz oder Leitung mit allen Anschlüssen. Gibt es die Kupferscheiben nicht einzeln im Netz oder einfach im Baumarkt versuchen? :D

Edit:/ tech3 e4
 
Dabei seit
23. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
184
Standort
AUT
Servus,

ich müsste die hintere Leitung durch eine längere Ersetzen. Ich bräuchte am hinteren Sattel den 90° Anschluss und vorne den normalen Anschluss. Ich bräuchte doch eigentlich nur die Kupferscheiben und Pin/Olive zum abdichten, oder? Der 90°, 0° Anschluss und die Überwurfhülse können doch nochmal verwendet werden? Ich finde immer nur ganze Setz oder Leitung mit allen Anschlüssen. Gibt es die Kupferscheiben nicht einzeln im Netz oder einfach im Baumarkt versuchen? :D

Edit:/ tech3 e4
du kannst alle teile weiterverwenden.
 
Oben