Ibis Tranny 29 unchained: Singlespeed-Allrounder im Test

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
München
Ibis Tranny 29 unchained: Singlespeed-Allrounder im Test

Ibis Tranny 29 im Test: Günther heißt der Spediteur, der hier die meisten Testräder anliefert und nach einigen Monaten wieder abholt. Günther weiß nicht viel über den Inhalt der Kartons, die er da transportiert, aber aufgrund des Gewichts kann er ein „Bergab-Fahrrad“ problemlos von einem „normalen Mountainbike“ unterscheiden. Im November dann brachte er uns einen Karton aus Wiesbaden und war sich sicher: MTB-News.de testet jetzt auch Rennräder, denn nur ein Rennrad könne in einem solch leichten Fahrrad-Karton stecken.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Ibis Tranny 29 unchained: Singlespeed-Allrounder im Test
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.171
Ich würde das Rad gerne mal fahren.

Bei anderen Rädern werden laute Bremsen als Manko bezeichnet, hier bildet das Kreischen einen angenehmen Kontrast zum ansonsten stillen Antrieb.
Mir würde das Bremsgeräusch im Wald auf den Keks gehen.
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
München
Ich würde das Rad gerne mal fahren.

Bei anderen Rädern werden laute Bremsen als Manko bezeichnet, hier bildet das Kreischen einen angenehmen Kontrast zum ansonsten stillen Antrieb.
Mir würde das Bremsgeräusch im Wald auf den Keks gehen.
Mir auch.

"Ein gelungener Kontrast zur absoluten Ruhe des Bikes im sonstigen Einsatz, den es freilich nicht gebraucht hätte."
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
München
Nachtrag: Der Preis für das Bike, wie getestet, liegt bei 4.848,-€.
 
Dabei seit
31. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
158
ansich ein schönes 29"-Konzept.

Würde mich aber nicht wundern wenn die Joke-Klemmung zur Riemenspannung ein dauerhaftes Ärgernis darstellen würde.
Ärger bezüglich Knarzgeräusche der Rohr-in Rohrklemmung und das diese überhaupt vernünftig klemmt.
Stutzig macht mich da eine Detailanleitung auf der Ibis-Homepage von wegen mit 80er Schmirgelpapier Aufrauhen der Carbonwangen und das nur max. 3x da sonst zu dünn wird etc. etc. Scheint eine Dauerbaustelle zu sein.
 

gurkenfolie

a. D.
Dabei seit
9. April 2003
Punkte für Reaktionen
1.207
Standort
middle east
ein echtes meisterstück.
für die nicht vorhandenen schaltzüge überlegt man sich eine innenliegende lösung und die bremsleitung verläuft "wartungsfreundlich" (was auch immer das bedeuten soll) irgendwie aussen mit kabelbinderclips. dafür gibts dann für schlappe 1700 euro nicht mal ein cleanes ssp.ausfallende und man darf als endkunde noch am rahmen rumschmirgeln. echt prima.
auf den überflüssigen umwerfersockel kann man dann einen bieröffner draufschrauben, immerhin.
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.818
Standort
München
ja, und die scheiss sonne blendet auch schon wieder...
zum kotzen, da wird meine dicke jacke zu warm!
und die mütze hab ich auch umsonst mitgenommen.
nur ärger!
;)
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.818
Standort
München
ION ist dieses teure Schoner-Zeug, oder?
Ich bin tatsächlich gerade auf der Suche nach einer Mütze... aber am Liebsten ohne Logo.
 
Dabei seit
14. September 2009
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Tegernheim
Ich glaube für Singlespeeds bin ich zu alt! 14 - 17 km/h fahre ich, natürlich mit einem deutlich schwereren Fully und Schaltung, bei maximal 10% Steigung (wobei ich selbstverständlich nicht der Maßstab bin). Bei hier üblichen 15 - 25% bekomme ich im Wiegetritt Traktionsprobleme. Wenn ab 25 km/h das Mittreten schon wieder nicht mehr möglich ist, dann frage ich mich was hier mit "Allrounder" gemeint ist?
Eine weniger wartungsintensives MTB fände ich super, ich finden nur keinen ernstzunehmenden (MTB)-Einsatzbereich für Singlespeeder.
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
7.042
Allrounder meint hier vermutlich die unterschiedlichen Möglichkeiten, die der Rahmen für einen Aufbau bietet. Singlespeed, geschaltet, Kette, Riemen, starr, 100-120mm Federgabel, zerlegbares MTB für Leute, die viel mit Flieger und Rad unterwegs sind...

Ich find's, wie gesagt, ziemlich cool. Aber ~4800 €uronen ist als Preis für den Aufbau eigentlich indiskutabel, zumal da ja fast nix dran ist. Wenn ich das Teil mit Riemen und als SSP aufbauen würde, dann käme ich mit meinen Wunschteilen wahrscheinlich irgendwo bei 3,5k raus.
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte für Reaktionen
1.075
Standort
Augsburg
Ich find's, wie gesagt, ziemlich cool. Aber ~4800 €uronen ist als Preis für den Aufbau eigentlich indiskutabel, zumal da ja fast nix dran ist. Wenn ich das Teil mit Riemen und als SSP aufbauen würde, dann käme ich mit meinen Wunschteilen wahrscheinlich irgendwo bei 3,5k raus.
Was gegen 4,8k ja ein wahres Schnäppchen ist ;)
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
7.042
Was gegen 4,8k ja ein wahres Schnäppchen ist ;)
Das auf gar keinen Fall, aber für die gesparten 1500 € kann man sich - je nach Destination - mehrere Anlässe schaffen, um das Rad auch tatsächlich mal in zwei Teile zerlegen zu müssen. :D
 
Oben