Kompatibilität von Schaltkomponenten

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Ich wollte das Thema immer schon mal aufgreifen, da es offensichtlich hier Bedarf danach gibt und ich auch keinen anderen Thead oder Hinweis darauf gefunden habe. Wie sieht es mit Erfahrungswerten beim Mischen von Schaltungskomponenten aus? Ja ja ja, ich weiß: Es gibt diverse Listen die einem zeigen sollen was geht und was nicht. Für mich hat es aber immer diesen Touch von deutschem Inginieurswissen "Es darf nicht sein, was nicht sein kann". Zudem werden aus meiner Sicht viele Komponenten, wie etwa Campa 7fach oder gar Mavic und Sachs, nicht berücksichtigt.
20200417_174535.jpg

Und viele Faktoren wie Position des Schaltaugen ausser acht gelassen.
Und ich denke schon es ist ein zeitgenössisches Thema. Denn in der ersten deutschen Ausgabe der Mountainbike wurde damals ein quitschgelbes Principia als Non-Shimano Rad vorgestellt, aufgebaut von PIRATE in Hamburg. Un das löste zumindestens bei uns im Shop einen waren Non-Shimano Boom aus. Und 1994 gewann ein Hendrik Djernis auf einem Ritchey mit Sachs New Success den Mountainbike XC-Weltmeistertitel.
Ritchey.jpg


Zudem stellt sich auch immer häufiger die Frage, welche "aktuellen" Komponenten (Mircoshift/Sunrace/Paul etc.) denn nun mit was funktionieren. Was aus durchaus berechtigt ist, da bummelig hundert oder mehr Euros für manchen zum ausprobieren vielleicht auch eine oder mehr Überlegung wert sind.
Also, es soll nur als wirklicher Erfahrungsaustausch gelten, weil es doch einige Mitglieder hier gibt, die vielleicht Hilfe bräuchten oder auch nur um mal drauf zuzugreifen.
Und wie immer ist es auch hier. Das gleiche wie im Swinger-Club: Alles kann nichts muss. Soll heissen, ich fänds gut, wenn man nicht mitmacht sollte einem das Thema nicht interessieren, anstatt irgendwelche Kommentare zu posten wenn jemand mal was nicht weiß.
"Wieso weshalb warum, wer nicht fragt bleibt dumm....";)

Danke schön und bleibt gesund! :daumen:
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.061
Ort
Nähe GAP
Dann bin ich mal so frei und berichte aus meinem Erfahrungsschatz.
Auch wenn manche etwas anderes behaupten, Suntour XC-Pro 8fach-Daumenschalter funktionieren nicht mit Shimano-Schaltwerken. In Friktionsstellung natürlich schon, aber darum geht es mir nicht. Es soll auch so Tricks mit anderer Zugklemmung am Schaltwerk geben, dass halte ich aber schon immer für eine leicht pfuschige Lösung.
Da die XC-Pro-Daumis um einiges leichter und wertiger als die alten Shimano-Daumis waren, habe ich mir so um 1996, als gerade die Firma Messingschlager den Suntour-Vertrieb eingestellt hat, ein Paar neue XC-Pro Daumenschalter angelacht. Die wurden damals für um die DM 35.- verramscht. Ein klein wenig musste ich natürlich Hand, besser Feile anlegen, so einfach konnte ich die Schalter nicht ans Radl schrauben. Und natürlich wurde ein kleiner Schrauben-Tuningsatz von Tune verbaut:
Suntour XC-Pro.JPG


Da ich sie mit Shimano XTR-Komponenten der 900er-Gruppe verheiraten wollte, hat mir eine polierte Klemme besser gefallen. Allerdings ist das von Suntour verwendete Material dafür nur bedingt geeignet, es lässt sich nur sehr schlecht polieren und bleibt auch nicht so lange schön wie andere Alulegierungen.

Ich wusste damals schon, dass die Daumis pro Klick etwas weniger Zug einholten als für Shimano nötig. Deshalb hatte ich im Vorfeld ein paar Messungen und Berechnungen getätigt: Daraus resultierte, dass ich einen 0,5mm starken Alublechstreifen mit Zweikomponentenkleber in die Seilführungsnut einklebte. Nach dem Aushärten wurde der Blechstreifen mit einer Schlüsselfeile etwas verrundet, so dass er letztlich um die 0,4mm stark war. Das hat dann einwandfrei mit einem 900er Shimano-Schaltwerk und 8fach-Kassette funktioniert.
Litespeed1992.JPG


Der linke XC-Pro-Daumi mit seiner herrlichen Microrasterung, benötigt natürlich keinerlei Umbaumaßnahmen um mit Shimano kompatibel zu sein.

Heute sind an dieser Stelle die vergleichbaren Daumenschalter von Microshift verbaut. Das ist aber eine andere Geschichte ;): https://www.mtb-news.de/forum/t/erfahrungen-mit-microshift-daumenschalthebeln.620264/
 
Zuletzt bearbeitet:

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Wir haben um 93 bei Rennen häufig die Kombination Suntour XC-Pro Topshifter mit Ultegra Tricolore Schaltwerk gefahren. Das war eine Zeit lang der Geheimtipp aus der Bike, weil das Schaltwerk noch 28 Zähne schaltete und mit ein paar Tricks unter 200 gramm wog. Ganz wagemutige in unserem Rennteam sind sogar Dura-Ace gefahren. Ich selbst bin auch Ultegra mit XC-Pro gefahren, allerdings mit Millard Schraubkranz. Weil ich unbedingt die Mavic 531 Nabe fahren wollte. Das ging auch im Rennen sehr gut. Eine Saison später fuhr ich dann ein Kastan mit XC-Pro Topshifter 8fach und Sachs New Success (auch Rennschaltwerk), nur weil der Däne damit Weltmeister geworden ist. Lief in meiner Erinnerung auch ganz gut. Auch mit Schraubkranz von Winner.
Im Anhang nochmal eine Liste aus der Bike 3/91 mit Test von fünf "Leichtbaubikes", bei denen bis auf eine Ausnahme nur Suntour Topshifter verbaut waren. Mit verschiedene Schaltwerken.
img069.jpg


Hierbei auch interessant, das drei Bikes 600er Naben verbaut haben, aber es nicht erwähnt wird, ob die Rahmen nachgerichtet worden sind oder die Nabenachsen getauscht. Oder einfach nur reingepfuscht.....

Beste Grüße
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
410
Ort
Rhein-Main
Nützliche Erfahrungswerte und detaillierte Spezifikationstabellen gibt's schon so allerhand.

 
Dabei seit
16. Juli 2005
Punkte Reaktionen
6.179
Dann bin ich mal so frei und berichte aus meinem Erfahrungsschatz.
Auch wenn manche etwas anderes behaupten, Suntour XC-Pro 8fach-Daumenschalter funktionieren nicht mit Shimano-Schaltwerken. In Friktionsstellung natürlich schon, aber darum geht es mir nicht. Es soll auch so Tricks mit anderer Zugklemmung am Schaltwerk geben, dass halte ich aber schon immer für eine leicht pfuschige Lösung.
Da die XC-Pro-Daumis um einiges leichter und wertiger als die alten Shimano-Daumis waren, habe ich mir so um 1996, als gerade die Firma Messingschlager den Suntour-Vertrieb eingestellt hat, ein Paar neue XC-Pro Daumenschalter angelacht. Die wurden damals für um die DM 35.- verramscht. Ein klein wenig musste ich natürlich Hand, besser Feile anlegen, so einfach konnte ich die Schalter nicht ans Radl schrauben. Und natürlich wurde ein kleiner Schrauben-Tuningsatz von Tune verbaut:
Anhang anzeigen 1020620

Da ich sie mit Shimano XTR-Komponenten der 900er-Gruppe verheiraten wollte, hat mir eine polierte Klemme besser gefallen. Allerdings ist das von Suntour verwendete Material dafür nur bedingt geeignet, es lässt sich nur sehr schlecht polieren und bleibt auch nicht so lange schön wie andere Alulegierungen.

Ich wusste damals schon, dass die Daumis pro Klick etwas weniger Zug einholten als für Shimano nötig. Deshalb hatte ich im Vorfeld ein paar Messungen und Berechnungen getätigt: Daraus resultierte, dass ich einen 0,5mm starken Alublechstreifen mit Zweikomponentenkleber in die Seilführungsnut einklebte. Nach dem Aushärten wurde der Blechstreifen mit einer Schlüsselfeile etwas verrundet, so dass er letztlich um die 0,4mm stark war. Das hat dann einwandfrei mit einem 900er Shimano-Schaltwerk und 8fach-Kassette funktioniert.
Anhang anzeigen 1020632

Der linke XC-Pro-Daumi mit seiner herrlichen Microrasterung, benötigt natürlich keinerlei Umbaumaßnahmen um mit Shimano kompatibel zu sein.

Heute sind an dieser Stelle die vergleichbaren Daumenschalter von Microshift verbaut. Das ist aber eine andere Geschichte ;): https://www.mtb-news.de/forum/t/erfahrungen-mit-microshift-daumenschalthebeln.620264/
Guten Morgen Armin

Ich fahre deine Suntour XC Pro Shifter zur Zeit am Rektek mit 8fach Sram Kassette und 9 fach Kette und es schaltet sich sehr gut,ohne den eingeklebten Blechstreifen.o_O


 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.061
Ort
Nähe GAP
Hast Du den Blechstreifen rausgepopelt? Den sieht man kaum und der Kleber ist knallhart, da hättest Du feilen müssen.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.061
Ort
Nähe GAP
So wie das aussieht glaube ich, der ist noch drin. Ich habe ihn eigentlich sauber integriert. Der blanke Steifen spricht auch dafür, dort hatte ich damals mit der Schlüsselfeile gerundet.
Ohne dem Blechstreifen kommt man halt nicht auf das größte Ritzel, weil der Seileinzug in Summe dafür überhaupt nicht reicht. Ich hatte den Schalter zuerst ohne Änderungen ausprobiert, dass ging zusammen mit dem RD-M900 einfach nicht.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Guten Morgen Armin

Ich fahre deine Suntour XC Pro Shifter zur Zeit am Rektek mit 8fach Sram Kassette und 9 fach Kette und es schaltet sich sehr gut,ohne den eingeklebten Blechstreifen.o_O


Ich hatte auf meinem Brodie eine SRAM 8fach Kassette mit XTR 900er Schaltwerk und Topshifter und HG 93 Kette montiert und das lief schhhhade. Allerdings mit irgendwelchen Nachrüstrollen. Mit originol Rollen läufst wesentlich besser!
 
Dabei seit
28. April 2019
Punkte Reaktionen
68
Ort
In der mitte
Interessantes Thema.
Bei mir funktionieren die XC Pro 8s in Kombination mit RD900, CS M737 und HG70 ohne Probleme. Auch das große Ritzel lässt sich nach etwas Feinjustage des Schaltwerkes sauber schalten.
Vom Gefühl funktioniert die Kombi besser als mit MT62.


@ArSt Wie unterschiedlich ist der Seileinzug zw. Suntour und Shimano?

Danke und ein schönes Wochenende wünscht

Micha
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.061
Ort
Nähe GAP
Wie unterschiedlich ist der Seileinzug zw. Suntour und Shimano?
Ich weiß im Moment nur, dass Suntour bei 8fach deutlich weniger Seil pro Klick einholt als Shimano-Shifter. Siehe auch hier: https://www.mtb-news.de/forum/t/kompatibilitaet-shimano-suntour.400372/post-5940061
Unter "1.) Was ist garantiert nicht kompatibel:"

Mit 7fach soll es demnach weniger Probleme geben.

Auch interessant, aber leider ohne Suntour: http://blog.artscyclery.com/science...ce-behind-the-magic-drivetrain-compatibility/
Edit: Das ist weiter oben in #4 ja auch schon verlinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2019
Punkte Reaktionen
68
Ort
In der mitte
Danke. Das muss ich mir mal in Ruhe durchlesen.

Ich habe halt nur die 94er Kona `Modelle mit der Kombi RD900 und XC Pro 8s Daumies in Erinnerung.
Ob das damals das damals funktioniert hat weiß ich nicht mehr.
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Danke. Das muss ich mir mal in Ruhe durchlesen.

Ich habe halt nur die 94er Kona `Modelle mit der Kombi RD900 und XC Pro 8s Daumies in Erinnerung.
Ob das damals das damals funktioniert hat weiß ich nicht mehr.
Stimmt :daumen: das 94er Explosiv und das Kilauea hatten die Kombination mit 737er Schaltwerk.
20200418_231706.jpg
 

kingmoe

20", 24", 26", 28", 29"
Dabei seit
14. April 2003
Punkte Reaktionen
666
Ort
Hamburg
Wenn oben geschrieben wird, dass damals Suntour-Shifter mit Tricolore (600/Ultegra) und Dura Ace 7400 gefahren wurden, kann das doch schon bei einer Paarung ohne weitere Modifikationen nicht perfekt funktioniert haben, da DA und 600 verschiedene Wege hatten. Suntour XC Pro Shifter und die DA mit der Sonderstellung im Shimano-Schaltwege-Universum war bisher das, was ich als funktionierend kenne.
Übersehe ich was?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.061
Ort
Nähe GAP
Das entspricht auch meinem Kenntnisstand: DA-8fach soll mit Suntour XC-Pro Daumis zusammenpassen, alles andere aus der 8fach-Zeit nicht.
 
Dabei seit
28. April 2019
Punkte Reaktionen
68
Ort
In der mitte
Wie war das doch. Versuch macht klug oder lange Weile im Homeoffice.....

These: Seileinzug bei Shimano Daumies ist anders als bei Suntour
Teilnehmer: XC Pro 7s Thumbie, DX Thumbie, XC Pro SW Medium Cage 1 und 2 und ich....
(Alle Probanden befinden sich augenscheinlich im guten Zustand)
Versuchsaufbau: siehe Bild


IMG_0561.JPG


Messpunkt:

IMG_0562.JPG


Und hier das Ergebnis:

IMG_0563.JPG


Shimano hat einen Seileinzug pro Klick von ca. 3 mm, Suntour ca. 2 mm.
Das addiert sich natürlich und es kommt zu den besagten Problemen mit dem erreichen des großen Ritzel.

Theoretisch natürlich, praktisch scheint es zu funktionieren.

Saludos!
 

useless

Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen
Dabei seit
4. November 2018
Punkte Reaktionen
890
Ort
Marzipanien
Ich habe am Wochenende mein Schaltungsproblem am meinem Brodie mit Shimano XT-Schaltrollen in den Griff bekommen. In dem XTR 900er Schaltwerk waren Nachrüsterollen mit Industrielager, wie ich sie auch im XC-Pro habe. Und durch den Wechsel auf die Shimano mit der schwimmenden Leitrolle war das Problem mit dem unsauberen schalten gerade in den großen Gängen wie weggeblasen. Und ich entsinne mich, dass das Ultegra Tricolore die gleichen Rollen hatte. Wahrscheinlich fingen die die Ungenauigkeiten der XC-Topshifter bei 7fach auf und deswegen lief es? Dafür war die schwimmende Lagerung ja auch ursprünglich gedacht....
 
Dabei seit
15. August 2001
Punkte Reaktionen
44
Ort
WB DD IN
Wie war das doch. Versuch macht klug oder lange Weile im Homeoffice.....

These: Seileinzug bei Shimano Daumies ist anders als bei Suntour
Teilnehmer: XC Pro 7s Thumbie, DX Thumbie, XC Pro SW Medium Cage 1 und 2 und ich....
(Alle Probanden befinden sich augenscheinlich im guten Zustand)
Versuchsaufbau: siehe Bild


Anhang anzeigen 1023579

Messpunkt:

Anhang anzeigen 1023585

Und hier das Ergebnis:

Anhang anzeigen 1023586

Shimano hat einen Seileinzug pro Klick von ca. 3 mm, Suntour ca. 2 mm.
Das addiert sich natürlich und es kommt zu den besagten Problemen mit dem erreichen des großen Ritzel.

Theoretisch natürlich, praktisch scheint es zu funktionieren.

Saludos!

nicht schlecht, aber müsste nicht auch das Übersetzungsverhältnis vom Parallelogramm in die Untersuchung einfliessen?
 
Dabei seit
6. Juni 2014
Punkte Reaktionen
935
Ort
köln
Die Schaltrollen sind bei der Kompatibilität ein wichtiges Thema. Die Shimano XT Rollen haben ja oben ein Keramik Lager, das lässt ab Werk (und mit der Zeit immer mehr...) Spiel zu. Das kompensiert ja kleinere Ungenauigkeiten. Bei Industriegelagerten Rollen verändert sich da bisweilen das Schaltverhalten. Oder auch bei den dicken Gleitlagern von Sram.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5.061
Ort
Nähe GAP
Die Schaltrollen sind bei der Kompatibilität ein wichtiges Thema.
Ist so!
Die alten Shimano 7fach-Daumis lassen ja auch die Ansteuerung einer 8fach-Kassette mit einem Shimano MTB-Schaltwerk zu. Das funktioniert meistens ganz gut, obwohl die Ritzelabstände und -Dicke beim Umstieg von 7- auf 8fach von Shimano geändert wurden. Und, obwohl der achte Klick im Daumi gar nicht zum Schalten gedacht war:
rastpunkte.JPG

Das ist eigentlich eine Bohrung, in der eine unter dem Rastring liegende Drehfeder eingehängt wurde.
Das alles war trotz vieler falscher Abmessungen nur möglich, weil das obere Röllchen der Shimano-Schaltwerke axiales Spiel von +/-0,5mm zu lässt.
Ich bin auch ein paar Jahre mit einer 8fach-Kassette und XT-Daumis unterwegs gewesen. Wie weit die 7fach-Daumis eigentlich daneben lagen, habe ich erst mit der Verwendung von Titan-Kassetten anderer Hersteller bemerkt: Da ging das ganze plötzlich nur noch sehr schlecht. Als Resultat daraus habe ich die Daumis vermessen (wollt ja die teuren Boone oder Kocmo-Kassetten nicht einfach liegen lassen) und die Seilführungsnut 0,35mm tiefer gefeilt. Damit liesen sich dann auch 8fach Titan-Kassetten ganz gut schalten und Shimano 8fach-Kassetten flutschen nur noch so (die Titan-Kassetten wurden dann halt etwas später doch noch entsorgt ;)).
 
Dabei seit
28. April 2019
Punkte Reaktionen
68
Ort
In der mitte
nicht schlecht, aber müsste nicht auch das Übersetzungsverhältnis vom Parallelogramm in die Untersuchung einfliessen?

Wie ArSt schon schrieb ging es hier um die Schalthebel. Das Parallelogramm sollte annähernd gleich sein da die Suntour und Shimano Ritzelpakete damals fast die gleiche Spreizung hatten.

Die Kombi CS M737, RD 735 Short Cage und SL MT62 bin ich seit 1994 ohne Probleme gefahren. Das hat funktioniert. Für so exotischen Sachen wie Titan Ritzel war kein Geld da.
 
Oben