Kona Process 134 2020 im ersten Test: Zurück in die Zukunft!

Kona Process 134 2020 im ersten Test: Zurück in die Zukunft!

Kona überarbeitet das Process 134 und verpasst ihm neben größeren Laufrädern einen Rahmen komplett aus Carbon, eine frische Geometrie und viele clevere Detaillösungen. Wir haben das Process 134 bereits getestet – hier ist unser erster Fahreindruck!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Kona Process 134 2020 im ersten Test: Zurück in die Zukunft!
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.121
Ja war bisher eher Schwalbe orientiert. :ka: nach Conti steht jetzt Maxxis als nächstes an

In der Eifel sollte DHRII Dual hinten und DHRII EXO+ (oder auch DHF) Maxxterra vorne ganz gut funktionieren.
War lange Zeit meine Lieblingskombo. Aber leider hat sich der DHRII mit normaler Exo Karkasse bei mir hinten als zu wenig robust rausgestellt.
Habe den Eindruck, dass er seit es die EXO+ Karkasse gibt noch dünner geworden ist. Dämlicherweise gibt es ausgerechnet den DHRII Dual NICHT in EXO+. Da müsste man dann DD nehmen, der direkt 1200g wiegt.
Ich probiere gerade mal Michelin Wild Enduro aus. Passt mir bis jetzt ganz gut.
 

schraeg

outfluencer
Dabei seit
26. August 2004
Punkte Reaktionen
9.032
In der Eifel sollte DHRII Dual hinten und DHRII EXO+ (oder auch DHF) Maxxterra vorne ganz gut funktionieren.
War lange Zeit meine Lieblingskombo. Aber leider hat sich der DHRII mit normaler Exo Karkasse bei mir hinten als zu wenig robust rausgestellt.
Habe den Eindruck, dass er seit es die EXO+ Karkasse gibt noch dünner geworden ist. Dämlicherweise gibt es ausgerechnet den DHRII Dual NICHT in EXO+. Da müsste man dann DD nehmen, der direkt 1200g wiegt.
Ich probiere gerade mal Michelin Wild Enduro aus. Passt mir bis jetzt ganz gut.

Ja ich denke wird auf DHRII v/h rauslaufen, fahren hier einige ist wohl ne gute Wahl für die üblichen Eifelstolpereien ;)
Karkassenprobleme habe ich eher selten, dazu fahre ich wahrscheinlich nich so brutal
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.121
Ja ich denke wird auf DHRII v/h rauslaufen, fahren hier einige ist wohl ne gute Wahl für die üblichen Eifelstolpereien ;)
Karkassenprobleme habe ich eher selten, dazu fahre ich wahrscheinlich nich so brutal

Sag ich ja - und rollt noch recht passabel. War bisher meine bevorzugte Kombi.
Bis ich mir in unseren künstlich gebauten Mini-Steinfeldern zweimal mit nem Stollen die Karkasse eingerissen hab.
Wenn der DD nicht direkt 1200g wiegen würde oder es Dual mit EXO+geben würde, wäre ich wahrscheinlich garnicht auf die Idee gekommen, die Michelin auszuprobieren.
Deswegen nimm ruhig die DHRII, rollen ein bisschen leichter und bringen pro Reifen 100g weniger auf die Waage. :daumen:
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.121
Gibts den DD überhaupt? Als ich das letzte mal geschaut habe war der einzige Dual Reifen mit DD Karkasse der Aggressor.

Ooops - stimmt. Ist ja noch schlimmer. Und auch nicht DH.
Nach dem Motto - wer hart runter fährt braucht nicht mehr selbst treten....
.... nach dieser Defintion sind das dann E-Bike Reifen. :lol::lol::lol:
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
1.953
Ort
Salzburg
14 kg in Medium, beim Topmodell und Rahmengewicht von 2600 mit Dämpfer ist zuviel!

Scheinbar kommt da immer noch bei weitem nichts an das Genius 29er Tuned ran...
Am Ende kommt's auf den Aufbau drauf an.
Zwischen einer kurzen Pike des Process 134 und einer 160er Lyrik/36 in einem richtigen Enduro ist nicht viel Gewichtsunterschied. Am Rahmen spart man mit dem kürzeren Federweg auch nur ein bissl was.

Wenn dann noch endurotaugliche Laufräder und v.a. Reifen drauf sind, landet man auch fast bei einem Endurogewicht.

Anders hab ich's bspw. bei meinem neuen "Marathonrad" gemacht. Vom Federweg her nicht weit weg (130mm vo, 120mm hi), aber 11,75kg o.P. -- in XL.
Ibis Ripley.

Aber halt mit Rennreifen,
mit vglw. leichtem Laufradsatz (wenngleich "trailgeeignet"),
aber immerhin "großen" Bremsen.



Mit so einem Aufbau wäre ein Process 134 auch bei einem ganz anderen Gewicht.
 

Grinsekater

Nerd in disguise
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
3.544
Ort
Spessarträuber
Dafür fahr ich nicht hart genug. :)
Karkassenprobleme habe ich eher selten, dazu fahre ich wahrscheinlich nich so brutal

Oft ist das weniger eine Frage der Fahrweise, als die des Fahrergewichts. Je mehr Masse einen Richtungswechsel vollführen muss, desto stärker belastet das die Karkasse. EXO klappt da bei gleichem Luftdruck schneller weg als DD. Eine DH-Karkasse liegt dementsprechend am sattesten und verliert später Luft. Normale EXO-Reifen muss man da tendenziell mit mehr Luftdruck fahren als stabilere Vertreter.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.056
Oft ist das weniger eine Frage der Fahrweise, als die des Fahrergewichts. Je mehr Masse einen Richtungswechsel vollführen muss, desto stärker belastet das die Karkasse. EXO klappt da bei gleichem Luftdruck schneller weg als DD. Eine DH-Karkasse liegt dementsprechend am sattesten und verliert später Luft. Normale EXO-Reifen muss man da tendenziell mit mehr Luftdruck fahren als stabilere Vertreter.
Stimmt sicher, wobei das Terrain auch eine große Rolle spielt. Bei uns hier ist das ja alles meist recht harmlos, aber manche Ecken in den Alpen oder Pyrenäen sind einfach der Tod für Reifen alle Art. Da fahr ich auch als leichter Fahrer zumindest hinten immer Super Gravity oder ähnliches, sonst zerrupft oder stanzt es die Gummis zu leicht.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.121
Oft ist das weniger eine Frage der Fahrweise, als die des Fahrergewichts.

Das hat sich glücklicherweise etwas gebessert. :D
Als ich den DHRII EXO runtergenommen habe, war das ein ganz schön wabbeliges dünnes Ding. Deutlicher Unterschied zur EXO+ Karkasse mit gleicher Laufzeit. War im Neuzustand bei Montage nicht so feststellbar.
Luftdruck war bei den Maxxis deutlich mehr, als jetzt bei den Michelin.
Bin aber froh, dass es so gelaufen ist. Denn für MICH und das was ICH fahre, kann der Michelin alles besser.
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
1.569
Ort
Allgäu
Kann nur jedem als HR empfehlen, mal den Speci Slaughter Grid zu probieren.
Stabile Karkasse, gute Seitensollten, rollt super. Halt wenig Grip beim bergauffahren in losem Split/Matsch, aber einen Tod muss man halt sterben.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.579
Ort
Wien/ KLBG
Kann nur jedem als HR empfehlen, mal den Speci Slaughter Grid zu probieren.
Stabile Karkasse, gute Seitensollten, rollt super. Halt wenig Grip beim bergauffahren in losem Split/Matsch, aber einen Tod muss man halt sterben.
Slaughter hinten und Butcher vorne wäre auch ne geile Kombination- finde die am Komplettbike echt sehr stimming, vor allem als 2.6" echt massig Grip.
 

Grinsekater

Nerd in disguise
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
3.544
Ort
Spessarträuber

Grinsekater

Nerd in disguise
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
24. August 2002
Punkte Reaktionen
3.544
Ort
Spessarträuber
@Grinsekater: gibt es schon einen Frameset-Preis?

Die Antwort von Kona:
Aktuell ist das noch nicht 100 % fix für Europa. Das Salesteam arbeitet aber dran, dass man das Frameset auch in Europa bekommen kann. Der Preis steht dementsprechend aktuell noch nicht fest.
 
Oben