Länge Thomsen Sattelstütze

Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nähe Saarbrücken
Hallo,
beteilige mich heute zum ersten mal "aktiv" hier im Forum und finde die bis jetzt gezeigten Beiträge zum Teil sehr interesant :D .
Nach den immer noch anhaltenden Diskussionen über die richtige Rahmengröße (gehöre zur Gruppe der Unschlüssigen 183 cm, 85 cm Schritt), hier meine Frage. Fahre lieber sportlich und werde wohl Größe M (XC5)nehmen. Aber wie weit kann man die Thomson Sattelstütze gemessen Oberkante Sitzrohr bis Sattelklemmumg herrausziehen? :confused: bzw. wie lang ist die verbaute Thomson.
 

Rookie 2005

ganz friedlich
Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL / NRW
Hallo,
habe mal die Thomson HP besucht und fasse hier mal die wichtigsten Daten der Thomson Elite Sattelstützten zusammen (s. Anhang):

Canyon Fully´s & Hardtails des Jahres 2005 haben einen Sattelstützen-Durchmesser von: 31,6 mm

* SP-E110 -> 287mm lang
* SP-E109 -> 367mm lang (ist vermutl. die Standardlänge von Canyon!?
* SP-E116 -> 410mm lang
* ??? -> 420mm lang (solls auch geben)

für die o.g. 3 Stützen gilt:
mind. Einstecktiefe -> 100mm
(sollte man nmM aber wohl nicht ausreizen, da sonst zu große Kräfte auf den Rahmen wirken würden). Ich hatte sogar was von 80mm im Hinterkopf!? Was meint Canyon?

Ps: So weit ich das beurteilen kann, liegst du zw. beiden Rahmengrößen. Ich kann dir nur den Tipp geben auf jedenfall mit "M" und "L" eine Probefahrt in Koblenz drehen.

und schüß
Rookie 2005
 

Anhänge

  • Thomson Elite (gerade).pdf
    64,6 KB · Aufrufe: 47
  • Thomson Elite (gekröpft).pdf
    55,7 KB · Aufrufe: 26
Dabei seit
23. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Weinsheim
Hallo Leute,

Beim Thema Sattelstütze fallt mir auf, das die Sitzposition beim xc 3/4 um mehrere cm
gegenüber xc 5/6... nach hinten rückt. Dieses hat nach meiner Meinung doch auch Auswirkung auf die optimale Sitzposition, die doch sehr wichtig ist um 100% Kraft auf die Pedale zu bekommen. Auf dem xc 3/4 müsste man auch gestreckter sitzen.

Mit freundlichen Grüßen
Offroadnomade
 
Dabei seit
22. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
absolut richtig: bei der gekröpften sattelstütze sitzt man etwa 1,5 cm weiter hinten. zu bedenken ist aber auch das wenn man längere beine hat die sattelstütze mit jedem cm die man sie weiter rauszieht auch weiter nach hinten wandert--somit hilft bei der gesamtsitzposition nur ausprobieren--etwas verschieben darf man den sattel ja auch noch.
warum canyon bei zwei gleichen rahmen einmal gekröpft und einmal ungekröpft verbaut versteh ich auch nicht.

gruss wbb
 

Rookie 2005

ganz friedlich
Dabei seit
30. November 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
OWL / NRW
@offroadnomade
@weissbierbiker
da habt ihr vollkommen recht. Leute mit kurzem Oberköper sollten jedenfalls prüfen wie die Sitzpos. ausfällt und (falls erforderl.) einen kürzeren Vorbau bzw. eine gerade Stütze anbauen.
Konstruktiv spricht doch eigentl. nix für die gekröpften. Im Gegenteil, wenn ich einen Test in der "Tour" vor längerer Zeit (kann ihn leider nicht finden) noch richtig im Kopf habe, stellte sich dort heraus:
-> das die Stützen (Hersteller unabhängig!) mit nur 1 Schraubverb. die unsichersten im Test waren, zumal wenn sie mit einer Schraube befestigt wurde, die kleiner als M8 war. Hoffe mal für die zukünftigen Besitzer, dass die Konstruktion der gegenwärtigen, gekröpften Stützen sich verbessert hat.
In den aktuellen Zeitschriften sind auch an hochpreisigen Rädern beide Ausführungen zu finden. Auffallend ist auch, dass bei Canyon in fast allen Produktreihen, nur die Modelle der Einstiegs- bis Mittelkl. damit ausgestattet sind. Also stecken wohl wirtschaftl. Gründe dahinter (überbestand aus Vorjahr(en)???)

An meinem 2001er RR (~obere Mittelkl.) habe ich jedenfalls eine Iridium mit 2-facher Verschraubung. Die Stützte, wie auch die Sattelklemmung sind über jeden Zweifel erhaben. :daumen:
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nähe Saarbrücken
Hallo Rookie 2005,
vielen Dank für Deine Recherchen. Ich denke auch, das Canyon die 36,7 cm
Sattelstütze verbaut.

Hab auf meine alten Tage :D ,mich an meinen Geometrieunterricht :heul: zurückerinnert, und hab den alten cosinus mit folgender Formel zur Berrechnung der ungefähren Sattelstangenlänge ausgegraben.

Gesamtsattelsitzrohrlänge = ( Schrittlänge - Kurbellänge) / cos 27°

In meinem Fall, hieße das : 86 cm Schritt - 17,5 cm Kurbellänge / 0,891 =
76,87 cm Gesamtsattelsitzrohrlänge.
Dieses Gesamtmaß - Sitzrohrlänge - ca. Höhe Sattel (Reverenz Selle Flite 4,5 cm). D.h.: 76,87 cm - 47 cm (Größe M)- 4,5 cm = 25,87 cm Sattelstangenauszug + 10cm Sicherheitsreserve = ca.36cm.

Ist natürlich nur Theorie, aber zeigt mir, das ich mit meiner Größe knapp am Limit bin. Werde auf jeden Fall deinen Rat befolgen und Anfang Februar nach Koblenz fahren. :) .
 
Dabei seit
7. Januar 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
ich glaube Du solltest den Cosinus von 17 (90-73) nehmen, oder ? Dann schaut es aber noch besser aus! :daumen: d.h. Sattelrohrauszug ist kürzer.
LG Cigarman
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nähe Saarbrücken
Da sieht man mal wozu Gruppendynamik gut ist.Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser :) .
Ich glaub, auf meine alten Tage :cool: muß ich nicht nur mit dem kleinen Kettenblatt zurechtkommen, sondern mir auch Gedanken über mein Kopfrechnen machen (zumindest nach einer arbeitsreichen Woche abends um Zehn) :confused: .
Da hab ich ja theoretisch doch noch ca. 5 cm mehr Spielraum.
Werde aber nach meinem Besuch in Koblenz über Theorie und Praxis berichten (nehm wohl vorsorglich ein Maßband mit ;) ).

Vielen Dank Cigarman,
hast natürlich perfekt nachgerechnet. Der cos 17° ist dann dadurch 0,956. Hat dementsprechend zur Folge, dass der Sattelauszug bei ca. 20 cm liegt.
 
P

punkrockhamburg

Guest
Geht auch so:

Die Forderung ist doch, dass man mit ausgestrecktem Bein mit der Ferse das Pedal (Stellung: unten) berührt ohne schief im Sattel zu sitzen.

Von daher kannst Du auch einfach rechnen:

Schrittlänge = Kurbellänge + Sitzrohrlänge + Sattelstange + Höhe des Sattels
also etwa 175 + 470 (M) + x + 40 (ungefähr)

=> x = 860-175-470-40 = 175

sollte also locker reichen ...

Die Thomson Elite an meinem 04er GC Elite ist übrigens die 370er

Gruß, Josch
 

varadero

biker
Dabei seit
11. August 2003
Punkte Reaktionen
96
Ort
Salzburg
hallo!

nur zu eurer info: mir war, wegen blödem größen/schrittlängenverhältnis, die 350er iridium sattelstütze an meinem 03er Nerve es7 zu kurz; mit canyon telefoniert und thomson bekommen; in länge 410!
sie dürften also verschiedene zur auswahl haben.

varadero
 
Dabei seit
7. Januar 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Am einfachsten dürfte es wohl sein, an seinem alten Bike (falls es passt natürlich) den Abstand Trelagermitte - Satteloberkante zu messen.
Der Abstand wird sich wohl auch beim neuen Bike nicht ändern!

Bei mir beträgt dieser Abstand (bei einer Schrittlänge von 90 cm): 81cm

davon ziehe ich jetzt Rahmenhöhe und 40mm für den Sattel ab und es sollte eigentlich die Auszugslänge der Sattelstütze übrigbleiben.

81-4-51(XC Gr.L)=26cm

Für 8 cm Klemmlänge bleiben bei der 36er Sattelstütze sogar noch 2 cm zum Gewichtstuning ;) übrig.
 
Dabei seit
14. Januar 2005
Punkte Reaktionen
10
Ort
Nähe Saarbrücken
Hallo mal wieder,
hab diesen Beitrag ja ins Leben gerufen und auch gesagt, das ich Theorie und Praxis überprüfen werde :) . Spaß beiseite, ich war heute bei Caynon, zwecks Überprüfung meiner Rahmengröße. Tja, auch da war es wie befürchtet, meine komischen Geometriedaten wurden bestätigt ( 183 cm bei 86 er Schrittlänge d.h. kurze Beine und langer Oberkörper :confused: ).

Um auf meinen Beitrag zurückzukommen. Bei meiner bestellten Größe M, geht es in der Tat mit der 360 Sattelstütze (im Testrad war zwar eine 410 er verbaut, Serie ist aber wie gesagt 360er) knapp auf; ca. 1,5cm Luft zum Varrieren. Übrigens in der MB 04/2004 ist die Berechnungsformel die absolut zutreffend war (hauptsache ich hab mir nachts nochmal aus Zeitvertreib den cos reingezogen :mad: ).
Wie meine anderen Eindrücke waren und welche Radgröße ich mir bestellt habe,werde ich in den entsprechenden Beiträgen schreiben.

Nur so viel,
guter, netter Service und die Bikes sehen in Natura viel besser aus als im Katalog :love: :daumen: .

Ach übrigens, ein netter Mitarbeiter sagte mir, das sich die Verzögerung der Hardtrails, nicht auf die Termine der Fullys auswirkt, vorrausgesetzt, der Container aus Übersee kommmt pünktlich an.(wenn nicht :heul:
 
Dabei seit
23. Juni 2004
Punkte Reaktionen
0
Hi,

hat sich bei der Thomson Elite evtl. der Klemmkopf geändert?

Habe heute eine von Nubuk-Bikes bekommen, da sieht der Kopf irgendwie "anders" aus...

Könnt Ihr mir helfen :confused:

Vielen Dank

df
 
Dabei seit
3. April 2004
Punkte Reaktionen
16
An alle die sih ihr ES6 mit ner Tomson veredeln wollen, heute beu H&S für nur 60 Euro.

Ihr sitzt jetzt sicher alle auf dem Rad und ich muss lernen :heul: bei dem geilen wetter :(
 

xysiu33

Fly away...
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
28
Ort
am schönsten Fußballstadion der Welt
Hallo Leut,

habe noch gestern rechtzeitig - in letzter Sekunde - bei Ebay für eine richtige Thomson geboten und......."Schwein gehabt". Für 62,50 eine gebrauchte von .....Canyon gekauft. Denke, es war ein akzeptabler Preis und das Teil sieht einigermaßen neu aus.

Gruß

P.S. nur noch 5 Wochen Jungs (theoretisch.....) :lol:
 
Oben