Liteville H-3 Mk2 Aufbauthread (Winterprojekt)

Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
Hallo Zusammen,
heute war der Postbote da und hat mir dieses Schätzchen geliefert ...

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMy8yMzEzLzIzMTM5NzEtajF2NmVlaHVxbWt5LWltZ18xNTA4LW9yaWdpbmFsLmpwZw.jpg


Die Verarbeitung ist grundsätzlich Tip top, jedoch muss man das works finish wörtlich nehmen, rustikal, raw und Chabby Chic kommt dem sehr nahe.

Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben einen works finish Rahmen in L zu bekommen, da mir viele Händler mitteilten das die Rahmen ausverkauft sind. Fündig bin ich noch bei TFBikes.at geworden.
Danke an Thomas von TFBikes, netter Kontakt! Somit kann das "Winteraufbauprojekt" doch noch beginnen.

Warum das H-3?

Aktuell habe ich ein 29er Enduro und ein 100mm Race HT, für die Hausstrecke und was man hier in meiner Gegend (Niederrhein) so fährt ist das Enduro leicht überdimensioniert. Das Race HT kommt aber wiederum gerade in technischen Abfahrten schnell ans Limit. Die Hometrails fahre ich sowieso mittlerweile lieber mit dem HT, weil man so gut trainiert eine saubere Linie zu fahren. Zudem hatte ich schon mal ein 301 MK6 mit dem ich sehr zufrieden war. Dies musste aber leider für die Anschaffung des 29er Enduro weichen. Als Option kam noch das neue Cheaptrick von Alutech in Frage das meiner Meinung aber noch an ein paar Kinderkrankheiten leidet wie z.b. die Reifenfreiheit im Hinterbau.

Wie soll das H-3 aufgebaut werden?

Grundsätzlich soll es eher ein Enduro Aufbau werden, folgende Parameter habe ich mir gesetzt:

- 150/160mm Gabel

- Eagle

- 27,5+ (2,6 - 2,8)

- Gewicht >= 12Kg fahrfertig

- Dropper Post

Bei den Komponenten ist noch nichts in Stein gemeißelt bis auf die Eagle. Es werden neue wie auch gebrauchte Teile verwendet, da wo es sinnvoll ist. Als Ziel habe ich mir 3500€ gesetzt, mal sehen wie realistisch das ist . Abstriche in der Haltbarkeit soll es keine geben. Die Anforderung an die Teile ist in absteigender Reihenfolge Haltbarkeit, Preis, Gewicht.

Farblich schwanke ich noch zwischen einem Aufbau in silber und schwarz oder kombiniert mit farblichen Akzenten durch eloxierte Teile. Da der Rest der Flotte eher schwarz, schwarz und schwarz ist dürfte eigentlich ruhig mal ein bisschen Farbe her.

Mein Plan ist es bis Ende März fertig zu sein. Sicherlich kann man das Bike auch an einem Tag zusammen zimmern aber dafür fehlt es aktuell an den finanziellen Mitteln, so dass die Teile nach und nach ihren Platz ans Bike finden.

Wer möchte kann meine beiden letzten Projekte hier nachlesen:

Liteville 301 MK6
[LINK]

Specialized S-Works Enduro 29 2017
[LINK]

Grüße
Banana Joe
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.362
Ort
Pfälzerwald
als kleine Inspirationshilfe ;)


Das war der Urzustand mit 12,43kg

Details stehen unter diesem Bild

letzte Änderungen: neuer SQ-Lab 611, Magic Mary 2.8 (VR) + Rekon 2.8 (HR) und für die Reverb der unten liegende Trigger.
Somit hat es jetzt 12,86kg und es lag seinerzeit aber bereits deutlich über deinem 3,5k€ Ziel

ein B+ Aufbau, mit passender 35-40mm Felgeninnenweite und "Enduro" Reifen ala Minion oder MagicMary und Dropperpost wird mit 3,5 k€ und dann noch als sub 12kg Aufbau spannend bis schwierig.
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
362
Ort
Schweiz

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.084
Ort
Baden
Viel Spaß, ich hätte auch gern noch nen raw gehabt, Nunja, dat Schwatte ist auch fein geworden. Aber gerade die abgefrästen Stellen rund um den Postpin und am Steuersatz gefallen mir beim RAW besser.
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
@Bjoern_U. ich hätte besser schreiben sollen ~12Kg oder 12-13Kg sieht man wirklich schlecht.

Klar hätte ich gern ein Bike <12Kg aber dann wird es nicht nur teuer, sondern Mmn geht das auch auf kosten der Haltbarkeit. Wenn man das Bike als Enduro ran nimmt dann müssen die Bikes schon echt was wegstecken. Mein 29er Enduro wiegt 14,4Kg daher wäre ich schon zufrieden wenn später wie bei dir 12,4Kg auf der Waage stehen. Mal sehen was da noch so geht und ne kleine Challenge kanns ja ruhig sein noch ein paar Gramm an der richtigen Stelle zu sparen und im Rahmen der 3,5K zu bleiben.

Dein Aufbau geht da schon in die richtige Richtung!

@RaceFace67 mein MK6 war auch in schwarz daher kam Elox für mich nicht mehr in Frage. Auch wenn das Elox sehr haltbar ist schrubbelt sich das immer irgendwo ab, das kann man ja kaum verhindern. Ich hatte mal ein Alutech Fanes in raw daher auch die Erfahrung mit unbehandelten Rahmen. Kratzer etc. sehen entweder nicht schlimm aus oder lassen sich einfach "herausschmirgeln" wenn sie nicht so tief sind.
EDIT: Hab mir dein´s gerade angesehen, ist auf jeden Fall schick geworden. Wie breit sind die Pellen vo. und hi.?

Für die Felgen hatte ich folgende Idee wenns zb. ein schwarz silberner Aufbau wird. Könnte ich mir auch gut vorstellen wenn der Rest in schwarz gehalten wird.

Bis auf die Speichen einen silbernen LRS, nur leider gibt´s die Oozy Trail 395 nicht in silber ...

3667305-large.jpg
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.084
Ort
Baden
Also ich würde behaupten ich nehme 301 (12,5 - 12,7 kg) und H3 (sub 11 jetzt) hart ran und würde sagen das kann schon was ab wie die da stehen, allerdings geht das wirklich ins Geld. Frei nach dem Motto strong,light,cheap, pick two
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
Also ich würde behaupten ich nehme 301 (12,5 - 12,7 kg) und H3 (sub 11 jetzt) hart ran und würde sagen das kann schon was ab wie die da stehen, allerdings geht das wirklich ins Geld. Frei nach dem Motto strong,light,cheap, pick two

Ja da wird´s richtig teuer, beim MK6 war ich im Tuning Wahn und nacher bei knapp 12 Kg. Würde ich heute aber so nicht mehr machen.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.362
Ort
Pfälzerwald
die Oozy Trail 395
Spank Felgen haben es bei mir auf meine persönliche "nie-wieder-Liste" geschafft.
Ein Satz verbeulter Oozy Trail 295 liegen noch im Keller, die einzige Felge bei der ich geschafft habe ins VR eine fette Delle reinzufahren. Drei Touren = beide Felgen hin. Und eine schmälere Oozy 26 im leichten LRS fürs 301 nervt mit blödem Ventilsitz der bei tubeless nicht vernünftig dicht zu bekommen ist.

ein Bike <12Kg aber dann wird es nicht nur teuer, sondern Mmn geht das auch auf kosten der Haltbarkeit
teuer ja, sehr sogar wenn es haltbar sein soll
Aber haltbar ist bei sub 12kg ist machbar.
Tune Naben + C33i Felgen, Carbon Kurbel, leichter Carbon Sattel, usw.... reißt halt ein tiefes Loch in den Geldbeutel ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
An meinem Enduro fahre ich die Oozy Trail 345, kann bisher nix schlechtes über die Felgen sagen.

Ging bei dem LRS oben aber in erster Linie um die Silberne Farbe, die gibts bei anderen Herstellern bestimmt auch.
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
Beim Thema Gabel ging es nun fix.

Ich habe zwischen Fox Float 34 und der RS Pike geschwankt. Nun ist es aber eine Pike geworden zu einem guten Kurs.

2018er Model mit Boost in 27,5" und 150mm.

Die Frage ist ob erstmal auf 150mm belassen oder gleich traveln auf 160mm.

Ich hatte mir auch überlegt evtl. so etwas mit der Gabel zu machen. Sprich das untere Casting entlacken und so behandeln wie den works Rahmen. Dazu dann schwarze Decals auf das silberne Casting.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yMi8yMjgyLzIyODI4MjUtZDl2YW9xY3Y1NWhjLWR0c3dpc3NmNTM1b25lX2RzZjMzMDktb3JpZ2luYWwuanBn.jpg
 
Dabei seit
30. April 2009
Punkte Reaktionen
768
Das Casting ist aber im Gegensatz zum Rahmen aus Magnesium. Das wird sehr anspruchsvoll in Sachen Korrosionsschutz.
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.362
Ort
Pfälzerwald
wenn möglich kontrolliere ob tatsächlich ein B+ Reifen rein passt.
ich hatte erst auch eine Pike von der es hieß es passt, ein NN 3.0 auf der 40mm breiten Felge passt von der Breite ohne Probleme aber in der Höhe nicht!
Und der derzeit montierte MagicMary 2.8 ist gefühlt min genauso hoch eher sogar höher. Bei der Magnum allerdings kein Thema
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
Schön, hoffentlich ist genug Öl drin.

Scheint bei den RS Gabeln öfters der Fall zu sein, hab aber genug Zeit um vorab neues Öl einzufüllen

wenn möglich kontrolliere ob tatsächlich ein B+ Reifen rein passt.
ich hatte erst auch eine Pike von der es hieß es passt, ein NN 3.0 auf der 40mm breiten Felge passt von der Breite ohne Probleme aber in der Höhe nicht!
Und der derzeit montierte MagicMary 2.8 ist gefühlt min genauso hoch eher sogar höher. Bei der Magnum allerdings kein Thema

Bei der 2018er sollte ein 2.8er ja passen also NN. Ob ich vorn MM oder NN fahre weiß ich noch nicht.

Kannst du evtl, mal messen wie hoch der MM in 2.8 ab Felgenkante baut?
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
Also die Pike wird nun erstmal von den Aufklebern befreit, da sie neu ist und noch so schön schwarz glänzend aussieht werde ich wohl erstmal vom entlacken absehen. Nach den ersten Kratzern fällt das bestimmt leichter :D


Den Rahmen habe ich übrigens mit 1850g inkl. Achse ungekürztem Schaltzug und ohne Beschläge gemessen (Küchenwaage).


Die nächste Anschaffung wird der LRS sein, dazu mache ich mir gerade Gedanken.
Grundlegend schwanke ich zwischen einem DT Swiss LRS von der Stange oder einem Custom Aufbau mit Felgeninnenbreite ab 35mm.
Beim Custom Aufbau würde ich diesmal definitiv die Hope Pro 4 Evo wählen u.a. auch wegen der vielen Farbmöglichkeiten.
Könnte mir das wie im Beispiel oben sehr gut vorstellen (Post No. 6).
Bei den Newman LRS ist bei 30mm schluss sonst hätte ich diese trotzt der zum teil schlechten Kritiken in betracht gezogen.
Preislich würde ich die Obergrenze bei 600-700€ ansetzen, der DT Swiss würde "nur" mit ~500€ zu buche schlagen.

DT Swiss (M1700 Spline 35) / AM LRS
+ P/L mit ca. 500€
+ Robuste und bewährte Naben

- Keine Design Auswahlmöglichkeiten
- In der Enduro Kategorie kein LRS mit mehr als 30mm

Custom Aufbau
+ Custom Aufbau auch Farblich möglich
+ Service beim Laufradbauer

- Teurer

Welche LRS fahrt ihr denn in eurem Bike (B+ Aufbau)?
 
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte Reaktionen
154
Da bin ich aber sowas von dabei :) viel Spaß bei dem Aufbau. Habe das MK-1, einfach ein tolles Bike.

Das MK1 hätte ich auch schon genommen, da war aber die "Not" noch nicht groß genug und das raw gabs leider erst ab dem MK2. Mit dem H3 haben die Liteviller schon ein schönes HT gezaubert. Am besten gefällt mir die sehr schlichte Form ohne viel Schnick Schnack.
 
Oben