MAXXIS MTB-Reifen

Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
254
Standort
Westpfalz
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob hier rein oder in den Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen thread...

Ich bekomme demnächst - hoffentlich - mein Tyee. Die Schwalbe Reifen möchte ich direkt gegen Maxxis tauschen. Ich fahre momentan den DHR2 vorne und hinten. Vorne in MaxTerra, hinten in Dual. Beides mal in 2.3 und exo Karkasse. Taugt für mich ganz gut.

Bin aber am überlegen ob ich auf WT Reifen gehen soll in 2.5. Was meint ihr?
Oder eine ganz andere Reifenkombi?
Wie breit sind denn die Felgen? Insbesondere vorne könnten 2.3 dann etwas schmal sein und eckig bauen. Mit den WT Varianten würdest du dann besser fahren. Hinten sollte auch 2.3 noch passen wenn du nicht gerade 35mm+ Laufräder hast.
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
62
Wie breit sind denn die Felgen? Insbesondere vorne könnten 2.3 dann etwas schmal sein und eckig bauen. Mit den WT Varianten würdest du dann besser fahren. Hinten sollte auch 2.3 noch passen wenn du nicht gerade 35mm+ Laufräder hast.
Die Felgen sind 29mm breit. MAXXIS gibt zwar an, dass man die WT Reifen erst auf Felgen mit 30mm ziehen soll, aber ich hab jetzt öfter gelesen, dass es kein Problem sein soll die auch auf bisschen schmalere Felgen zu ziehen und bei einem Millimeter dürfte das echt egal sein.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte für Reaktionen
787
Standort
Aachen
Hi Leute,

fahre ein Scott Genius von 2014 und habe vorne einen Minion DHF 27.5 x 2.3 und hinten einen Aggressor 27.5 x 2.3, beide ca. 2 - 3 Jahre alt. Der Aggressor ist durch und brauche einen neuen.
Würde eigentlich genau den gleichen wieder nehmen, damit ich soweit zufrieden war.
Bin im Reifenbuisness nicht so unterwandert, was ist da so der Trend momentan? Würdet ihr mir was anders empfehlen?

Danke.
Wie breit sind die Felgen innen? Der Trend geht zum Dissector.
 
Dabei seit
7. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
54
Standort
Jena
Hi,
ich suche einen Reifen (bzw. eine Kombi für VR/HR, tubeless), der
  • Hauptsächlich auf Trails / Abfahrten bis S2 genutzt wird.
  • Guten Seitenhalt auf losem Untergrund bietet.
  • Auf Asphalt keinen zu großen Rollwiderstand hat (Zubringer / kleinere Touren).
  • Nicht wegrutscht, wenn es mal ein wenig schlammig ist.
  • Einen besseren Durchschlag-/Stichschutz hat als mein Rocket Ron derzeit.
Und wiegen darf er natürlich auch nix :wink:

Gibt es bei Maxxis etwas, das ihr mir dafür empfehlen könntet?

Ikon / Rekon hatte ich bereits, war damit so weit zufrieden aber es dürfte ruhig noch eine Nummer abfahrtstauglicher sein und auf Schlamm haben die auch total versagt.

Felgenbreite: 25 mm außen, 22 mm innen

Danke schon mal und beste Grüße
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
2.530
Standort
Allgäu
Hi,
ich suche einen Reifen (bzw. eine Kombi für VR/HR, tubeless), der
  • Hauptsächlich auf Trails / Abfahrten bis S2 genutzt wird.
  • Guten Seitenhalt auf losem Untergrund bietet.
  • Auf Asphalt keinen zu großen Rollwiderstand hat (Zubringer / kleinere Touren).
  • Nicht wegrutscht, wenn es mal ein wenig schlammig ist.
  • Einen besseren Durchschlag-/Stichschutz hat als mein Rocket Ron derzeit.
Und wiegen darf er natürlich auch nix :wink:

Gibt es bei Maxxis etwas, das ihr mir dafür empfehlen könntet?

Ikon / Rekon hatte ich bereits, war damit so weit zufrieden aber es dürfte ruhig noch eine Nummer abfahrtstauglicher sein und auf Schlamm haben die auch total versagt.

Felgenbreite: 25 mm außen, 22 mm innen

Danke schon mal und beste Grüße
Sind wirklich viele Wünsche. Hatte den Rocket Ron auch mal am normalen HT, der rollt halt richtig gut, aber im Traileinsatz empfand ich den weniger brauchbar.

Könntest dir den 2.35 Forekaster Dual anschauen, finde der schlägt sich vom Gewicht, Grip und Schutz wirklich brauchbar. Setzt setzt sich auch im Schlamm nicht so schnell zu. Im Gelände auf der Bremse ist der halt nicht der hit, aber der Rocket auch nicht, dürfte da also besser sein.
Falls es abfahrtstauglicher sein soll, würde ich vorne was mit mehr Grip wählen wie einen DHR 2.3 in Terra, das ist aber dann schon eine andere Welt als Forekaster vom Rollwiderstand. Wenn dir Ikon und Rekon bisher ganz gut getaugt haben, würde ich wohl weniger auf die Kategorie mehr Grip vorne gehen.
 
Dabei seit
7. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
54
Standort
Jena
Sind wirklich viele Wünsche.
Du hast recht, ich sollte das noch einmal priorisieren - die Empfehlungen Forekaster, HR und DHR habe ich mir angesehen, ich glaube die sind alle ein wenig zu abfahrtslastig für meine Zwecke. Ich fahre so etwa

20% Asphalt
30% Waldwege
25% Schotter / Waldautobahn
20% Abfahrten (Wurzeln, lose grobe Steine)
5% Bikepark

davon ist es vielleicht in 10% der Fälle schlammig oder nass. Mir ist nur wichtig, dass der Reifen mich dann auch nicht komplett im Stich lässt.

Insgesamt würde ich das vielleicht als "Down Country" bezeichnen. Federweg ist 120/100.

Aggressor, Ardent oder Ardent Race sehen ganz interessant aus, gibt es da Erfahrungen zum Durchschlag-/Stichschutz? Wären die aus eurer Sicht vllt. für mein Profil geeignet?
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
44
Du hast recht, ich sollte das noch einmal priorisieren - die Empfehlungen Forekaster, HR und DHR habe ich mir angesehen, ich glaube die sind alle ein wenig zu abfahrtslastig für meine Zwecke. Ich fahre so etwa

20% Asphalt
30% Waldwege
25% Schotter / Waldautobahn
20% Abfahrten (Wurzeln, lose grobe Steine)
5% Bikepark

davon ist es vielleicht in 10% der Fälle schlammig oder nass. Mir ist nur wichtig, dass der Reifen mich dann auch nicht komplett im Stich lässt.

Insgesamt würde ich das vielleicht als "Down Country" bezeichnen. Federweg ist 120/100.

Aggressor, Ardent oder Ardent Race sehen ganz interessant aus, gibt es da Erfahrungen zum Durchschlag-/Stichschutz? Wären die aus eurer Sicht vllt. für mein Profil geeignet?
Vorne: Dissector (Rollt ganz gut und hat sehr guten Kurvengrip)
Hinten: Rekon (Rollt sehr gut, bremst gut)

Fahr die kombi am Trailfully und bin sehr zufrieden. Hatte vorher Dhf vorne und hinten.
 
Dabei seit
14. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
281
Guude...
Also irgendwie stehe ich auf dem Schlauch. Ich habe auf meinem Rad 2x Nobby Nic, wobei der hintere langsam getauscht werden muss. Ich würde jetzt gern nach hinten durchtauschen und vorne einen Dissector montieren. Mein Problem dabei ist das ich nicht raffe welcher Gummi denn jetzt genau die"Trailversion" ist.
Meinen die damit einfach nur die EVO Versionen gegenüber den DH Versionen oder gibt es da nochmal was auf das ich beim bestellen achten muss?
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.794
Standort
bei Heidelberg
Absteigend in Sachen Grip (und dementsprechend aufsteigend beim Rollwiderstand): MaxxGrip, MaxxTerra, Dual
Absteigend in Sachen Pannenschutz und Gewicht: DH, DD, Exo+, Exo
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.982
Sind die Mischungen eigentlich immer ident? Also Maxterra beim DHF gleich mit Maxterra eines Shorty? Bilde mir ein das der Shorty weicher ist. Exo ist ja auch nicht Exo...Wird ja auch unterschiedlich dick ausgelegt...
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.794
Standort
bei Heidelberg
Sind die Mischungen eigentlich immer ident? Also Maxterra beim DHF gleich mit Maxterra eines Shorty? Bilde mir ein das der Shorty weicher ist. Exo ist ja auch nicht Exo...Wird ja auch unterschiedlich dick ausgelegt...
Maxxis selbst meinte in einer Email an mich mal ja, aber hier gab es durchaus schon Messungen, wo das anscheinend nicht der Fall war.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
6.982
Maxxis selbst meinte in einer Email an mich mal ja, aber hier gab es durchaus schon Messungen, wo das anscheinend nicht der Fall war.
Also bilde ich mir das vielleicht doch nicht ein. Der Shorty hat auf nassen Wurzeln und Steinen mehr Grip als DHF und DHR. Das Profil spielt da wohl weniger die Rolle. Und verschleißt viel schneller, wobei das auch an der Stollenhöhe liegen kann.
Conti macht es mit ihrem BCC ja auch so.
 
Dabei seit
10. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
120
Ich würde bei rekon bleiben und vorne den Dissector nehmen bzw dhr2, agressor ist son Reifen den man nicht wirklich braucht weil er weder gut läuft und auch keinen vernünftigen Gripp bietet
 
Dabei seit
14. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
138
Standort
Nordspessart
Bei mir:

Agressor rollt etwas besser als der Rekon. Schlamm (war ja eine Hauptanforderung) mag der Agressor gar nicht.

Ardent 2,4 ist mit 4mm Stollenhöhe ok; 2,25 geht eher Richtung CC-Reifen. Beide mögen keinen Schlamm.
 
Dabei seit
14. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
138
Standort
Nordspessart
Wenn du, wie abgegeben 75% keine Trails fährst, würde ich bei was leichtem, zahmem bleiben. Da wäre auch die Kombi Conti MK3 und XK in BCC was passendes.
 
Oben