Mein Marzocchi 66 RC2 ETA-Review

Dabei seit
5. März 2004
Punkte Reaktionen
592
Ort
Bayern
*thread hervorkram*

meine 66 rc2 eta nutzt auch nur ca 16 cm der vorhandenen 18 , da man eh mal ne ölwechsel machen muss werde ich bei der gelegenheit auch mit dem ölstand spielen, denke das kommt daher... und berichten

ich finde das air assist auch super da mit 90 kg und ohne luft die gabel oft auf grundeis sitzt und dann nicht mehr sensibel ist ... mit luft fährt sichs deutlich angenehmer

Zum Ölwechsel :

habt ihr dann auf beiden seiten 7.5 er Öl verwendet oder gemischt? bei 95 kilo gesamt gewicht

mfg
 

lexle

Lass laufa!
Dabei seit
7. November 2001
Punkte Reaktionen
39
Ort
Midda im Schwobaländle
Meine Kampfmasse: reichlich 90 kg
so lange die Gabel nicht eingefahren ist, passt das so, danach kommt etwas mehr Öl rein. So ist die Gabel schön soft und schlägt trotzdem nicht durch.
Luft verschlechtert nach meinen Erfahrungen nur das Ansprechverhalten.
Die Zugstufe habe ich z.Z. zwei Klicks zu - wenn die Gabel eingefahren ist, kommt da 5er Öl rein. Mit 7,5er ist die Gabel für mich etwas überdämpft. Ich mag aber auch eine sehr aktive Gabel.
Auf die ETA-Seite kommt dann 10er Öl - das passt schon bei meiner Z1 seit 2 Jahren sehr gut.

Ich springe gleich mal Piefke Bei:

96 Kilo, keine LUft Druck und zug fast offen , Passt, volle 180 ohen Durchschlag, Sag für mich Optimal. Gabel ist aber erst 5 mal gefahren, mit der Zeit werde ich sicher auch 1-2 Hübe Luft dann brauchen (War zumindest mit meiner Z 150 FR so).

Wenn ihr mit 75 Kilo soviel Luft braucht würd eich mal den ölstand kontrollieren

Bevor der Phil jetzt wieder Kotzt.. DU hattest keine 66 RC2 ETA mit Stahlfeder! Bei meiner 55 ETA brauch ich auch einiges an Luft da ist das richtig .. aber die 66 ist komplett anders.
 

lexle

Lass laufa!
Dabei seit
7. November 2001
Punkte Reaktionen
39
Ort
Midda im Schwobaländle
Hallo,
könnte vielleicht jemand das Ansprechverhalten der 66 RC2 und der 66 SL1 ATA mit dem anderer Gabeln vergleichen? Im eingefahrenen Zustand meine ich. Danke.

Die ATA war 6 mal defekt, dehalb kann ich dazu net viel sagen. die 66 RC
ETA hat 5-6 Touren hinter sich (Wird sicher noch softer werden meinen 11 MZ Jahren Erfahrung nach)

Viel Besser als die 36 RC2 Talas 07, jetzt schon besser als Totem 2 Step, die wird nämlich recht schnell schlechter vom Ansprechverhalten.

Also ich finde die Optimal, wobei ich sagen muss, dass meine 55 ETA nach 2 Fahrten vaom ansprechen her nun schon fast rankommt..

Nach den Ganzen Erfahrungen mit ROCK Schrott im letzten Jahr werde ich wohl bei MZ bleiben...
 

RolandMC

Gelände Sportler
Dabei seit
16. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
440
Ort
Leutenbach
Hallo zusammen,

Ich habe in meinem Whiplash eine 66 ATA SL1 von 2007. Die ist wirklich super. Ansprechverhalten usw. opti. Jetzt überlege ich in mein Freak auch so eine Gabel einzubauen. Eine 66 aber mit ETA. Ich bin mir aber nicht sicher ob ich mir damit die Geometrie versaue. Im Moment ist ne Lyrik drin.
Hat einer von euch in ein 160 Enduro ne 66 eingebaut und schon getestet.
Oder soll ich eine ATA nehmen und auf 160 mm traveln.

Roland
 

punkt

Dude
Dabei seit
12. Mai 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
NRW
naja, du wirst schon etwas unterschied merken, vielleicht gefällt dir sogar die veränderung, ansonsten einfach etwas mehr sag
 

RolandMC

Gelände Sportler
Dabei seit
16. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
440
Ort
Leutenbach
hallo zusammen,

ich hab mir jetzt mal meine 66 vom Whiplash ins Freak gebaut. Ich hatte leider noch keine Zeit zum testen (GA1 Tag Vorbereitung AlpenX). Bin einwenig bei mir auf dem Grundstück gefahren Treppe und ähnliches. Es hat sich nicht schlecht angefühlt und ich denke ich bekomme auch uphill keine Probleme da mein Lenker duch entsprechende Distanzringe nur 10 mm höher als mit der Lyrik liegt. Erstes Plus das Aussehen ist mit der 66 besser weil weiss. Normal ist auf dem Freak ein DT Swiss EX1750 Laufradsatz das kommt schon gut.:daumen:


Freakmit66.jpg
 

.:~FRMAX~:.

zero talent racer made in the alps.
Dabei seit
11. August 2007
Punkte Reaktionen
4
Ort
Allgäu
Wenn der Lenker nur einen cm höher ist neutralisiert sich die Lenkerhöhe durch den Größeren Sag warscheinlich komplett beim Fahren. Nur die Winkel sind MINIMAL flacher, but who cares?
 

RolandMC

Gelände Sportler
Dabei seit
16. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
440
Ort
Leutenbach
Wenn der Lenker nur einen cm höher ist neutralisiert sich die Lenkerhöhe durch den Größeren Sag warscheinlich komplett beim Fahren. Nur die Winkel sind MINIMAL flacher, but who cares?

Ich denke auch das ich keinen uphill Nachteil habe, aber im Downhill und auf technischer Strecke ist die Gabel einfach geil. Man wird sehen. Am Freitag gehts in die fränkische Schweiz zum testen. Dort sind etliche schöne Schlüsselstellen auf die ich mich freue. Ich schreibs danach mal hier rein wie ich zufrieden war.
 

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
581
Also, bei 85kg brauch ich max. 2 Pumpenhübe bis die Gabel passt. Nix mit ein paar Bar rein oder so... Wohlgemerkt, 66 RC2 ETA.
Was das ansprechen angeht: was weicheres - wenn sie geschmiert ist - hab ich noch nicht gefahren... weder 36 noch totem haben sich in meinen Händen so zart angefühlt... ich kann das losbrechmoment mit dem kleinen Finger am Vorbau überwinden!

mfg
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte Reaktionen
592
Ort
Bayern
Also, bei 85kg brauch ich max. 2 Pumpenhübe bis die Gabel passt. Nix mit ein paar Bar rein oder so... Wohlgemerkt, 66 RC2 ETA.
Was das ansprechen angeht: was weicheres - wenn sie geschmiert ist - hab ich noch nicht gefahren... weder 36 noch totem haben sich in meinen Händen so zart angefühlt... ich kann das losbrechmoment mit dem kleinen Finger am Vorbau überwinden!

mfg

meine gabel sagt schon wenn ich das rad hinstellle :)
auch bei ner eta 66

mit ner kleinen dämpfer pumpe kommen dann so 15 hub rein, kann abe´r kein hoher druck drin sein da sind das manomenter noch nicht bewegt ..
 

Piefke

Fanes Testfahrer
Dabei seit
20. August 2001
Punkte Reaktionen
121
Ort
Bocka (Oberlausitz)
Die 2007er 66 ETA gibt´s aber noch und das sehr preiswert.

Mal ne Frage an alle 66 RC2 ETA Fahrer:
Wie viel Öl habt ihr in eurer Gabel?

Ich habe meine Gabel beim Ölwechsel mit der von MZ empfohlenen Ölmenge von je 210 ml befüllt. Entweder hab ich mich vermessen oder das ist zu viel. Ich habe jetzt etwa 15 ml zusammen wieder hearusgezogen, scheint immer noch sehr viel.
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte Reaktionen
592
Ort
Bayern
mal ne frage zum Ölstand, wollen jetzt nen wechsel machen:

laut MZ: unter 80kg 80-90
66 RC2 ETA c.160 205/205 210/210
66 RC2 ETA c.180 205/205 210/210

wieviel habt ihr so drin bei 992 kg ? vielleicht auch luftdruck im air assit(sind bei mir 15 hübe mit dämpferpumpe) mfg
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte Reaktionen
592
Ort
Bayern
ölwechsel gemacht... gabel geht noch viel besser als zuvor.. und die suppe hatte ein silbriges glänzen.. wenn ich dazu komm mach ich mal ne laienhafte paint zeichnung was zu beachten ist bei der rc2eta
 

Piefke

Fanes Testfahrer
Dabei seit
20. August 2001
Punkte Reaktionen
121
Ort
Bocka (Oberlausitz)
Da muss ich mich vertan haben. Ich wollte auch 210 ml einfüllen, hatte aber so viel Öl drin, dass die Gabel die letzten 3 cm nicht mehr nutzen konnte. Ich habe schon wieder abgesaugt.
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
1.321
Ist eigentlich allgemein bekannt, das die Luftdruck und Ölmengenangaben von Marzocchi nicht so ernst genommen werden dürfen. Die übertreiben es da extrem.
 

Piefke

Fanes Testfahrer
Dabei seit
20. August 2001
Punkte Reaktionen
121
Ort
Bocka (Oberlausitz)
Es war so viel drin, dass nach Lösen der oberen Verschraubungen und vollem Einfedern das Öl fast oben heraus lief. Ich habe jetzt einen Ölsatnd von ca. 4 cm unterhalb Oberkante Verschraubungen. Gibt es irgendwo Angaben zu Ölstandshöhe oder gibt MZ nur noch Füllmengen an?
 
Oben Unten