Neues Santa Cruz Nomad im ersten Test: Fünfte Generation des Longtravel-Alleskönners

Neues Santa Cruz Nomad im ersten Test: Fünfte Generation des Longtravel-Alleskönners

Santa Cruz hat das Nomad neu aufgelegt – in der mittlerweile fünften Generation präsentiert sich das Enduro als Spaßbike für alle Fälle. Wir konnten es bereits über die Trails scheuchen und haben alle Infos zum neuen Carbonbike aus Kalifornien für euch gesammelt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Santa Cruz Nomad im ersten Test: Fünfte Generation des Longtravel-Alleskönners
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
8.364
Ort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
Das Grün ist grausam...das rotbraun schick. Die Unterschiede zwischen Megatower usw sehe ich nicht mehr, dazu daß sie optisch einfach alle gleich sind.

Aber der Sitzwinkel...das ist SC echt stehengeblieben
 

Anhänge

  • p6pb19869304.jpg
    p6pb19869304.jpg
    391,6 KB · Aufrufe: 111

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
4.285
Ort
Ingolstadt
vllt ist ja irgendwann mal crashreplacement "notwendig"
Nicht schon wieder :p

Das Grün ist grausam...das rotbraun schick. Die Unterschiede zwischen Megatower usw sehe ich nicht mehr, dazu daß sie optisch einfach alle gleich sind.

Aber der Sitzwinkel...das ist SC echt stehengeblieben

Ich finde die SC´s mit den "flachen" Sitzwinkeln eigentlich recht angenehm zu treten.

Was mich aber wundert, dass SC noch immer keine DC-Freigabe beim Nomad gibt.
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
138
Ort
Stuttgart
Geschmäcker sind verschieden, mir gefällt das V4 deutlich besser. Die Kanten find ich persönlich zu viel, man bekommt den Matsch am Dämpfer noch viel schlechter raus, und der Hochglanzlack der nach 2 Tage schon so aussieht? Es will nicht jeder erstmal das komplette Bike folieren oder in Watte packen ....
Das einzige das ich besser als beim V4 finde ist dass die Zugführung etwas weiter vorne im Steuerrohr sitzt und dass es ohne die Gummidichtungen kommt die eh nach 4 Wochen abfallen.
 
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
195
Ort
Aurach / OÖ
OMG!!! 🥰
Meinen gerade rückgerufenen und eingeschickten 2020er Nomad AL könnt ihr euch gerne behalten - wo darf ich einzahlen um auf einen 2021er CC Oxblood upzugraden 🙃
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.999
Ort
Innsbruck
Dabei seit
5. August 2020
Punkte Reaktionen
46
Geschmäcker sind verschieden, mir gefällt das V4 deutlich besser. Die Kanten find ich persönlich zu viel, man bekommt den Matsch am Dämpfer noch viel schlechter raus, und der Hochglanzlack der nach 2 Tage schon so aussieht? Es will nicht jeder erstmal das komplette Bike folieren oder in Watte packen ....
Das einzige das ich besser als beim V4 finde ist dass die Zugführung etwas weiter vorne im Steuerrohr sitzt und dass es ohne die Gummidichtungen kommt die eh nach 4 Wochen abfallen.
Bei einem knapp 5000€+ Bike kann man meiner Meinung nach auch mal 50€ in Schutzfolie investieren...
 
Dabei seit
19. Juni 2011
Punkte Reaktionen
138
Ort
Stuttgart
Bei einem knapp 5000€+ Bike kann man meiner Meinung nach auch mal 50€ in Schutzfolie investieren...
um die 50€ gehts mir dabei nicht. Aber so wie der Lack auf den Bildern aussieht darfst dich m.E. ohne Folie gar nicht aus dem Haus trauen damit. Und dann frage ich mich warum der Hersteller nicht gleich die Folierung vorsieht um den schön glänzenden Lack zu schützen
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
791
Mmmh, SC hat in den letzten paar Jährchen echt mal hohes Stilbewußtsein mitgebracht, wenn es um ästhetisches (Carbon-) Bike-Design ging... Scheinen leider nun wieder vorbei diese Zeiten.
Vor allem dieser sackhässliche Steuerrohrbereich. War ja schon beim neuen 5010 grausam, aber hier wird sogar nochmal einer draufgesetzt.
Da reißt dann auch der Gäääähn-Uralt-Hype "Transluzent-Lack" nix mehr raus (war übrigens schon vor mehr 10 Jahren "das große Ding" im BMX- und dann auch Dirt-Bereich...).

"Innovate" or die... :D
 
Oben